Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage für ca. 500-600€

+A -A
Autor
Beitrag
Systemless
Neuling
#1 erstellt: 12. Sep 2011, 19:27
Hi, ich bin hier um mich von euch beraten zu lassen.
Ursprünglich war ich von den Teufel-boxen recht überzeugt, tendiere aber immer mehr zu einem zusammengestellten system.
ich bevorzuge neue Bauteile sie können aber auch gebraucht sein.
Ein paar Daten:

-mein Zimmer ist ca. 14qm groß,da ich bald mit der Schule fertig bin wäre es nicht schlecht wenn sie auch für größeres reicht (wenn ich ausziehe)

-ich höre meine musik meistens über meinen Laptop oder meinen iPod also wäre ein iPod-Dock nicht schlecht. CD's höre ich selten aber ein CD player wäre ganz gut (kann man ja auch einzeln kaufen)

-ich höre meistens Electro, deshalb lege ich Wert auf einen kräftigen Bass. Desweiteren sollte die Anlage hohe Pegel spielen können, z.B. für Partys, ich höre meistens normale bis leise lautstärke, es sollte aber schon ordentlich laut werden können

außerdem sollte ich noch erwähnen das ich nicht allzu "kritische Ohren" hab aber trotzdem gerne das beste für mein Budget herausholen würde

Ich hoffe ihr könnt mir helfen,

Systemless
dumbo1234
Stammgast
#2 erstellt: 12. Sep 2011, 19:34
Systemless
Neuling
#3 erstellt: 12. Sep 2011, 19:40
Danke ich hab schon alles durchgelesen,
aber hab einen eigenen Thread aufgemacht, da ich zum einen
ein kleineres Zimmer hab und auch evt. gebrauchte Teile verwende.
Trotzdem war der Thread sehr hilfreich

Systemless
MadeinGermany1989
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2011, 15:30
Wären auch aktivlautsprecher denkbar? Wie groß werden die Partys ungefähr, wie viele anwesende/tanzende Leute sind da etwa zu beschallen, soll Discopegel erreicht werden?
Systemless
Neuling
#5 erstellt: 13. Sep 2011, 20:35
grundsätzlich wären auch aktivboxen ok, wäre aber nett wenn du mri ein paar unterschiede sagen könntest.
Partys sind eher klein, dass heißt so maximal 20 Leute( wäre nicht nur in meinem zimmer, ).
CLublautstärke würde ich auf den Parties brauchen, aber die sind eher die Ausnahme.

systemless
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Sep 2011, 20:47

Systemless schrieb:
Partys sind eher klein, dass heißt so maximal 20 Leute( wäre nicht nur in meinem zimmer, ).
CLublautstärke würde ich auf den Parties brauchen, aber die sind eher die Ausnahme.



Hallo,

leider musst du dann die Anlage auch nach der Ausnahme ausrichten,
denn das max. zählt,

ein zu kleiner Lautsprecher bleibt zu klein,leider.

Aktivlautsprecher haben ihre Leistungsversorger eingebaut (Endstufen),
herkömmliche passive Lautsprecher benötigen einen separaten Verstärker.

Die Endstufen sind auf die Lautsprecher abgestimmt,
oft werden die einzelnen Chassis direkt mit je einer Endstufe ohne das zwischenschalten einer passiven Frequenzweiche angesteuert,

das durchlaufen von frikeligen Frequenzweichen wird umgangen.

Aktivlautsprecher,
gerade im Standlautsprechersektor,
haben ihren Bereich im hochpreisigen Segment,
will man einen aktiven Standlautsprecher mit Bass muss man einige tausend € hinlegen.

Alternative Gebrauchtmarkt.


Gruss
MadeinGermany1989
Inventar
#7 erstellt: 13. Sep 2011, 21:05
Ich würde mehrere Möglichkeiten in Betracht ziehen, die erste wären laute Hifi-Standlautsprecher, z.b. von Klipsch und einen Verstärker. Die Zweite wären laute Nahfeldmonitore, z.b die Mackie mr8 oder ähnliche Modelle im Budget mit großem Tiefmitteltöner. Eine weitere Möglichkeit, wäre eine Mischung aus Studio- und Pa-Technik, wie z.b. das LD Systems Dave 8xs oder Syrincs m3-220, dürfte klanglich aber den Nahfeldmonitoren unterlegen sein. Und eine letzte Möglichkeit, wahrscheinlich auch die Beste, wäre der Gebrauchtkauf, da kann man leider nie ganz sicher sein, dass alles auch so funktioniert wie es soll wenns mal da ist.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Sep 2011, 21:09

MadeinGermany1989 schrieb:
Und eine letzte Möglichkeit, wahrscheinlich auch die Beste, wäre der Gebrauchtkauf, da kann man leider nie ganz sicher sein, dass alles auch so funktioniert wie es soll wenns mal da ist.



Sag doch so was nicht,
du machst ihm ja Angst...

Aber man muss natürlich schon aufpassen ,
es wird tatsächlich einiges an defekter Ware verkauft,

Plattformen dazu gibt es ja genug,
am besten ist die Prüfung/Abholung der Ware,
vllt kann man sich aber auch über weitere Käufer/Kunden erkundigen,
Seriösität ist alles,
bei vielen aber auch nichts...leider.

Gruss
Systemless
Neuling
#9 erstellt: 13. Sep 2011, 21:40
so ich hab mir die einzelnen Boxen mal angesehen, habe ergoogelt, dass nahfeldmonitore fürs studio sind, also einen sehr unverfälschten Klang und wie der Name schon sagt eher für kurze Distanzen gebaut sind, ist das in meinem fall egal??

Würdet ihr mir eher zu einem system mit subwoofer oder ohne raten.
Ich will wenn ich Zeit mal Zeit habe in einen hifi Laden gehen und mich auch da beraten lassen (kann man in Saturn etc. gute Beratung erwarten)?,
mir wäre erlich gesagt neu lieber aber wenn gebraucht viel besser ist finde ich auch das gut.

Systemless

P.S.
Ich hab mal ein bisschen gegoogelt mir würden ca 200 € für nen verstärker bleiben was haltet ihr vn denen: http://www.amazon.co...anding/dp/B003XRD9TQ


[Beitrag von Systemless am 13. Sep 2011, 21:56 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#10 erstellt: 14. Sep 2011, 10:48
Ich denke, von der "Clublautstärke" solltest du dich verabschieden. Ein "normaler" Standlautsprecher spielt schon sehr laut, aber Clublautstärke ist etwas ganz anderes. Das ist PA, kein HiFi. Guck doch mal, ob dir die Lautstärke eines Standlautsprechers nicht ausreicht! Dann hast du einen Haufen Probleme vom Hals, kaufst einen schönen Standlautsprecher und fertig.
Systemless
Neuling
#11 erstellt: 14. Sep 2011, 12:11
ich hab mir schon gedacht das clublautstärke übertrieben ist, wollte damit nur sagen, dass sie schon gut laut sein sollten.
Reichen standlautsprecher an sich oder sollte ich einen subwoofer dazukaufen?
inwiefern gibt es qualitätsunterschiede zwischen verstärkern (bzw. wirken sich preisunterschiede auf die Qualität aus)??

Systemless
Spitzohr66
Neuling
#12 erstellt: 14. Sep 2011, 12:39
Um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen...
Ich habe mir jetzt kleine Anlage für`s Arbeitszimmer zugelegt:
Verstärker: NAD C 316 BEE für 309 € (Amazon)
Boxen: Canton GLE 430 für 236 € (HIFI-Fabrik)
Kimber 4PR Kabel 2x 1,5m für 29 € (Amazon)
4x Oehlbach Bananas für 13,96 €
und 5m Chinch/Klinke für Anschluss an Computer.
Die Sache spielt astrein und das für schlappe: 600,-€
Später kommt dann vielleicht noch ein CD-Spieler von NAD dazu.
klausjuergen
Stammgast
#13 erstellt: 14. Sep 2011, 12:45
Standlautsprecher reichen in aller Regel, mit deinem Budget ist ein Sub eh nicht drin. Brauchst du aber wohl auch nicht.
Verstärker spielen kaum eine Rolle, wenn sie von den Eckdaten passen, und das tun sie so gut wie immer. ABer Vorsicht: Viele sind da ganz anderer Meinung und sagen, dass der Verstärker einen Unterschied macht. Ich nicht, schon gar nicht bei deinem Budget. Mein Tip ist also ein schönes Paar Standlautsprecher für 500€ und einen Verstärker für 100€ (gibts gebraucht).
Was für Lautsprecher dir gefallen, dass musst du mal ausprobieren.
Heiß (preislich) sind momentan diese hier:
http://www.csmusiksy...e/index.htm?fref=psm
http://www.hifi-im-h...echer/KEF-iQ7SE.html
Ob sie dir aber gefallen ist eine andere Sache.
Systemless
Neuling
#14 erstellt: 14. Sep 2011, 13:35
also die kef iq7 gefallen mir, aber macht es wirklich kaum einen Unterschied was für verstärker man benutzt?
Was kann ein "teurer" verstärker im Gegensatz zu einem billigen?
was haltet ihr von diesen Boxen??
http://www.guenstiger.de/Test/Lautsprecherbox/GLE_470_2.html
@spitzohr warum hast du dich entschieden mehr Geld für dne verstärker als für die Boxen auszugeben??
Spitzohr66
Neuling
#15 erstellt: 14. Sep 2011, 14:58
Hallo Systemless,
die Cantons haben mal 500 € gekostet, war also ein Schnäppchen. Der Verstärker von NAD ist überall gut bewertet und schon im unteren Preissegment. Was günstigeres fiel mir nicht ein. Kann gut sein, dass ich bei den Boxen mal wechsel. Im Blickfeld habe ich da Dynaudio. Im Arbeitszimmer höre ich bisher nur meine MP3`s (100 GB) über PC. Klanglich gibts da noch einiges zu verbessern.
klausjuergen
Stammgast
#16 erstellt: 14. Sep 2011, 15:08
Das leidige Verstärkerthema. Ich sage: Nimm einen billigen oder einen gebrauchten, wenn du knapp bei Kasse bist. Du wirst keinen Unterschied zu einem teuren bemerken.
Mir gefallen die KEF viel besser als die Canton, aber was heißt das schon? Nix!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Sep 2011, 21:53
Hallo,

will hier nichts schlechtreden,

aber weder die KEF noch die MB Quart sind für hohe Lautstärken bekannt,
mit nicht gerade viel Bass gesegnet,
wenn du schon nach Subwoofer fragst denke ich kaum das man damit zurechtkommen wird,
aber ein Sub ist hier nicht mehr im Budget,

warum denn kein Standlautsprecher der auch unter 30Hz noch greift,
genügend Membranfläche bietet,
keine Verstärkerfrage stellt da aktiv,
und noch richtig unter dem Budget liegt,
vollkommen funktioniert ,

Eigenwerbung an:

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=7141

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage um ca. 500 - 600 ? HILFE
sxdqösd am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  3 Beiträge
Stereo Grundausrüstung für ca. 500,- / 600,- Euro
FrankBlack78 am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  8 Beiträge
Kompakte Anlage ca. 500?
Casimirlorenz am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  8 Beiträge
Anlage für ca.600?
blacksox am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  11 Beiträge
Standboxen für ca 600 Euro
Marley am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  17 Beiträge
Erste Anlage für ca. 600?
erdnuss am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  14 Beiträge
Anlage + Standlautsprecher für ca 600?
kloputzer8 am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  8 Beiträge
Stereoreceiver + Standlautsprecher ca. 500-600?
Adam33332 am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  5 Beiträge
Stereo Anlage für 500 bis 600?
Msc80 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  9 Beiträge
Gute Stereo Anlage für 500-600?
Sleepersword am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.175