Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Möchte kleine Satellitenlautsprecher durch große Standboxen ersetzen - geht das?

+A -A
Autor
Beitrag
Philip_DVD
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 12. Aug 2011, 19:10
Hallo!

Ich bin ein großer Fan von klassischer Musik, habe leider jedoch von HiFi-Technik nur sehr wenig Ahnung. Da ich allerdings der Meinung bin, dass das Hören klassischer Musik von CD über meine jetzige Teufel Heimkinoanlage noch besser sein könnte, würde ich mir gerne neue Boxen kaufen.
Bisher nutze ich das Teufel Theater 80 Heimkinoset (ist eine 5.1-Anlage, also 5 Satellitenlautsprecher und 1 Subwoofer) in Verbindung mit einem Onkyo TX-SR 608 Receiver. Der CD-Player ist ein ganz einfaches Gerät von Kenwood.

Da jedoch der CD-Ton nur Stereo ausgegeben wird und somit über die beiden vorderen kleinen Satellitenlautsprecher hörbar wird, würde ich gerne die beiden vorderen kleinen Boxen eventuell durch zwei größere Säulenlautsprecher mit mehr Leistung ersetzen.

Kann ich das überhaupt machen oder riskiere ich dann die Gefahr, dass ich irgendeine Komponente zerstöre? Es war ja bisher so, dass die Teufel-Theater80-Lautsprecher auf den Onkyo-Receiver genau abgestimmt sind.

Sicher könnte ich den CD-Ton auf 5.1 über den Receiver hochskalieren lassen, aber das klingt erfahrungsgemäß nicht ganz so gut.

Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Aug 2011, 19:17
Mein Tipp: Verstärker holen und dann Standlautsprecher.

AVRs sind mMn nicht für Stereo geeignet, wegen den vielen
elektronischen Verbesserschlechterern.

Dazu dann (je nach Budget) 2 Standlautsprecher.
Je nach Raum, Aufstellmöglichkeiten, Tonabstimmungsgeschmack.


Aber mMn erst einen Verstärker.


Dann sagst du, wie viel du für die Lautsprecher maximal ausgeben willst.


Kaputt kann nichts gehen, wenn du andere Lautsprecher anschließt.


Wenn du keinen Verstärker willst, dann würde ich eine
Kombination aus Klipsch versuchen, also das System
komplett austauschen.

Dein jetziges hat hier eher den Stellenwert eines Bose Systems

Kannst es ja verkaufen.


[Beitrag von -MCS- am 12. Aug 2011, 19:20 bearbeitet]
Angrosch
Stammgast
#3 erstellt: 12. Aug 2011, 19:24
Hi Philip!

Erstmal: Deine Teufel LSPs können laut Angabe 60 Watt ab. Und das liegt weit über dem, was Du wahrscheinlich an Lautstärke als angenehm empfinden würdest Damit ist die Gefahr, irgendwelche Komponenten zu zerstören, relativ gering.

natürlich kannst Du Deine Frontboxen gegen grössere austauschen - ob das allerdings den Klang für Dich verbessern würde, ist hauptsächlich eine Geschmackssache. Im Stereo-Betrieb sollte Deine Anlage in Kombination mit dem Sub eigentlich schon den ganzen Frequenzbereich abdecken.

Ich persönlich mag Stereo. Und ich war beeindruckt vom Wechsel zu meinen Wirkungsgradstarken Boxen. Das Plus an Dynamik ist vor allem bei klassischen Stücken - meiner Meinung nach - die Investition wert.

Was bringt Dir dieses Statement jetzt? Nicht viel, weil es sehr subjektiv ist

Ich kann Dir nur raten, mit Deinen Lieblingsstücken mal irgendwo hinzugehen wo Du verschiedene Lautsprecher in Ruhe probehören kannst. Vielleicht bleibst Du anschliessend bei Deinen Teufels. Vielleicht kaufst Du Dir neue LS. Es kommt hauptsächlich auf Dein Empfinden an

Gruss, Angrosch
Philip_DVD
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Aug 2011, 19:24
Hallo!

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Das System komplett austauschen werde ich definitiv nicht, das wäre zu viel Aufwand und bezahlen könnte ich es auch nicht.

Kann ich nicht einfach einen Receiver dazukaufen und zwei große Standboxen?


Dein jetziges hat hier eher den Stellenwert eines Bose Systems


Ja und was sagt mir das? Ist Bose gut oder schlecht?

Liebe Grüße,
Philip_DVD
-MCS-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Aug 2011, 19:28

Philip_DVD schrieb:
Ja und was sagt mir das? Ist Bose gut oder schlecht?


Letzteres.



Mein Tipp: gebrauchten Verstärker für um die 50€ holen und
dann 2 Standlautsprecher.

Wie viel möchtest du für die Lautsprecher ausgeben?
Können sie auch gebraucht sein?
Angrosch
Stammgast
#6 erstellt: 12. Aug 2011, 20:12
Ich persönlich bin mit meinem NAD C316 BEE vollauf zufrieden

2x40W und ein super Sound. Meiner unmassgeblichen Meinung nach ein echt leckeres Gerät für Stereo-Musik.

In Bezug auf Boxen kann ich Dir nichts empfehlen - ich baue meine immer selbst


Gruss, Angrosch


[Edit] PS: Bose hm naja ... ist teuer und meiner Meinung nach nicht wirklich der Brecher


[Beitrag von Angrosch am 12. Aug 2011, 20:14 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Aug 2011, 20:15
Der Nad ist nicht schlecht. Wäre bei mir (bin Leisehörer)
aber bei Klassik, vor allem bei leisen Passagen, wohl etwas zu leise.
Philip_DVD
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Aug 2011, 20:20
Vielen Dank nochmal für die zahlreichen Antworten.

Aber dieses Bose-Argument verstehe ich nicht ganz.

Mercedes-Benz verbaut in der S-Klasse nur BOSE Soundsysteme und dann kann das ja wirklich kein Schrott sein.

Und Teufel mit Bose zu vergleichen, und dann zu sagen, dass Bose schlecht ist (=genau wie Teufel) finde ich ehrlich gesagt sehr verwunderlich.

Derjenige, der mich das aller erste Mal in Sachen Heimkino beraten hat, schwört sein wirklich sehr langer Zeit auf Teufel und das was ich bei ihm so probegehört habe, ist wirklich exzellent. Daraufhin hatte ich mich auch dann für die Teufel-Anlage entschieden und bestimmt geschätzten zehn weiteren Leuten davon erzählt und alle sagten "Boah, wie geil, du hast die eine Teufel Anlage gekauft".

Sicher weiß ich, dass man für HiFi-Geräte locker mal mehrere tausend Euro ausgeben kann und ich weiß auch, dass Teufel eher auf den Hausgebrauch abzielt. Aber ich bin kein Millionär, der nur für gute Tonqualität mal eben den Preis eines guten Gebrauchtwagens zahlt...
-MCS-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Aug 2011, 20:27

Philip_DVD schrieb:
Mercedes-Benz verbaut in der S-Klasse nur BOSE Soundsysteme und dann kann das ja wirklich kein Schrott sein.

Hättest du die gleiche Meinung, wenn da Medion drin wäre?
MB verbaut Bose, weil Bose überteuert ist und da sehr
viele reiche Kunden denken, dass Bose gut ist.


Und Teufel mit Bose zu vergleichen, und dann zu sagen, dass Bose schlecht ist (=genau wie Teufel) finde ich ehrlich gesagt sehr verwunderlich.

Sorry, aber bei denen stimmt das P/L Verhältnis und der
Klang nicht.


Daraufhin hatte ich mich auch dann für die Teufel-Anlage entschieden und bestimmt geschätzten zehn weiteren Leuten davon erzählt und alle sagten "Boah, wie geil, du hast die eine Teufel Anlage gekauft".


Weil die Leute voreingenommen sind.
Ich kenne auch viele, die denken, das wäre gut.
Wenn man mal was "richtiges" für den gleichen Preis gehört hat,
ist man an Erfahrungen reicher.


Aber ich bin kein Millionär, der nur für gute Tonqualität mal eben den Preis eines guten Gebrauchtwagens zahlt...


Hat ja auch niemand behauptet.

Um dich in Sachen Frontlautsprecher beraten zu können,
bräuchten wir aber mal ein Budget, das du vorgibst.

Denn dann kann man das maximale für das Geld rausholen.

Keine Angst, dir wird schon keiner eine Focal Grande Utopia vorschlagen
Angrosch
Stammgast
#10 erstellt: 12. Aug 2011, 20:33
Sorry Phil,


ich bin Selbstbauer. Und dabei merkt man extrem, dass man für den Bruchteil des geldes ein Vielfaches an gutem Klang bekommt

Bose und Teufel sind nicht schlecht verglichen mit dem was sonst so am Markt ist. Aber - meiner unmassgeblichen Meinung nach - sind beide einfach zu sehr auf die Erwartungen der Kunden abgestimmt.

Ich hab mir Boxen gebaut mit dem Ziel, einen möglichst linearen Frequenzgang zu bekommen. Und das ist für das Geld (ca. 400€/Paar) heftig gut gelungen. Seitdem höre ich Fertigsysteme mit anderen Ohren.

Und ehrlich gesagt, ich fand den Klang von BOSE Systemen im Benz schon immer viel zu schwabbelig im Bass.

Aber darum meinte ich ja auch, dass es vor allem eine Geschmacksfrage sei. Viele viele Menschen finden den Sound von Bose und Teufel geil ... ich will aber lieber Musik wegschmeissen, die "bescheiden" aufgenommen ist.

Falls Du irgendwo in der Nähe von Kerpen wohnst ... geh mal Probehören bei Udo Wohlgemuth


Gruss, Angrosch
Philip_DVD
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Aug 2011, 21:02
Gut, dann jetzt mal Butter bei die Fische

Angesichts der Tatsache, dass ich auch gerne gebrauchte Lautsprecher bzw. Verstärker kaufen würde und nicht alles nagelneu aus dem Laden haben muss, würde ich für den Verstärker nicht mehr als 100 Euro ausgeben und was ich nun für die Lautsprecher bezahlen müsste, da müsstet ihr mich wirklich beraten.

Ich habe nicht den blassesten Schimmer angesichts der wirklich sehr großen Preisspanne, was man da so für den etwas besseren Heimgebrauch für gebrauchte Standlautsprecher ausgeben muss...
-MCS-
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Aug 2011, 21:04
Für 50€ bekommst du auch einen top Verstärker.

Kannst du um die 1000€ für Lautsprecher bereithalten?

Dafür bekommst du 2 nuLine 82, sind aber neu.

Oder für 359€ Klipsch, sind aber auch neu.

Etwas gebrauchtes zu bekommen, wird schwierig.

Da musst du mal in deiner Umgebung bei ebay Kleinanzeigen nachforschen.


[Beitrag von -MCS- am 12. Aug 2011, 21:07 bearbeitet]
Philip_DVD
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Aug 2011, 21:08
Hallo!

Die Sache mit dem Verstärker klingt ja gut, aber 1000 Euro nur für die Lautsprecher ist mir definitiv zu viel.

Maximal die Hälfte würde ich dafür ausgeben, wobei das dann schon die absolute Schmerzgrenze ist...

LG
-MCS-
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Aug 2011, 21:09

Oder für 359€ Klipsch, sind aber auch neu.

Etwas gebrauchtes zu bekommen, wird schwierig.

Da musst du mal in deiner Umgebung bei ebay Kleinanzeigen nachforschen.


etwas neueres gebrauchtes wird schwierig.

Aber die Klipsch müssten dir denke ich ausreichen für 359.


[Beitrag von -MCS- am 12. Aug 2011, 21:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage-große Boxen durch kleinere ersetzen?
Gourmetsound am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 30.06.2015  –  14 Beiträge
2 große oder 6 kleine Boxen?
Gerrimon am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  11 Beiträge
HK680 ersetzen durch AVR 7500 ?
marula am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  7 Beiträge
Standboxen sinnvoll?
Damien75 am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  39 Beiträge
Onkyo 702 durch Denon PMA700AE ersetzen?
Greenhorn1 am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  3 Beiträge
Infinity Alpha 5.1 durch Satelliten-System ersetzen?
maxxbraun am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  7 Beiträge
Heco Victa 500 ersetzen, aber durch was?
Nebelgeist am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  12 Beiträge
Tolle Standboxen - Geht´s auch ohne Boxentuning?
WattWanderer am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  20 Beiträge
Bitte um kleine/große Hilfestellung :)
spooky0815 am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  4 Beiträge
Standboxen für HK 6500
WMa am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Teufel
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.470