Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nach Frust mit Marantz 2265B jetzt auf Standboxensuche. Meinungen zu diesen 7?

+A -A
Autor
Beitrag
bart1979de
Stammgast
#1 erstellt: 18. Okt 2011, 20:05
Hallo,

nachdem ich nach meinem Umzug festgestellt habe, dass die HEco Libero an meinem Marantz 2265B die Höhen irgendwie verschlucken, sollen zum Jahresende Standlautsprecher kommen.
Ich habe mir schon welche ausgesucht, die in Frage kömen, und würde dazu gerne Meinungen von Experten hören.

Kurzfassung:

- Raum 25qm, Parkett, Betondecke, RELATIV leer eingerichtet
- Boxen stehen wandnah (!), ca. 4 Meter auseinander, 3 Meter Hörabstand
- Marantz 2265B mit Rega Planar3+Elys, sowie CD-Player und MP3
- Budget bis 1200 Euro, natürlich gerne weniger

Musik: Black Metal, Doom Metal, aber auch mal Jazz + Krautrock

Anforderung an die Lautsprecher:

- Brillianz, einzelne Instrumente raushörbar
- bei gedämpfter Zimmerlautstärke klar und kräftig
- druckvoller Bass (Stichwort "Doublebass, Blastbeat" im Metal"
- kristallene Höhen (Stichwort HiHat- bzw. Beckenspiel" im Metal)


Hier meine Auswahl in loser Reihenfolge:


1. Wharfedale Diamond 10.7
2. Heco Celan GT 702 oder Heco Celan XT 701
3. Braun LS 150
4. ELAC FS 247
5. Klipsch RF 82
6. Quadral Argentum 390
7. Nubert NuBox 511

Meinungen? Alternativen? Ratschläge?

Eigentlich wollte ich nicht mehr als ca. 1200 Euro pro Paar ausgeben, ca. Die Elac sind teurer, allerdings möchte ich hierzu erstmal Meinungen hören.


MfG, Marcel


[Beitrag von bart1979de am 18. Okt 2011, 20:06 bearbeitet]
Pilot74
Stammgast
#2 erstellt: 19. Okt 2011, 11:25
Ich hab die 247 auch und ich liebe sie und vorallem kristallklaren hochton!!! ich stehe auf ls die kristallklare höhen aber auch ordentliches bass fundament besitzen; beides hat die ELAC !!!
...allerdings konnte bei halligem raum, wie es bei dir ist, zuviel des guten werden, aber es besteht die möglichkeit den hochton etwas zu bändigen durch die spezielle aufsatzringe von elac...

klang ist echt super, transparent und bass vom allerfeinsten...
Räumlichkeit und präzision alles vorhanden...allerdings braucht man passende elektronik...ich weiß nicht ob der ältere reciever von marantz das alles aus den ls rausholen kann...der REGA schon..

...hast dir schon mal überlegt den Marantz zu ersetzen? ich kenne das gerät nicht, aber so wie du es beschrieben hast wäre ein Vollverstärker bzw. vor-und endstufen kombi für 24m/2 besser...muss nicht unbedingt teuer sein...

...die anderen von die aufgelisteten ls kommen nicht an die elac`s dran!!! (für andere experten: es ist meine subjektive meinung, also erspart euch die kommentare..)
wenn dir das transparente und helle abstimmung gefällt dann musst du zuschlagen...das alles hat natürlich seinen preis !!! (um die 2000,-) aber schau doch mal in der bucht... oder du wartest etwas bis ich meine verkaufe...

Gruß
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2011, 11:43
Moin,
schau Dir mal diesen Thread an:

www.hifi-forum.de/in...m_id=30&thread=28877

Ich habe die 3er vor kurzem gehört und war wirklich beeindruckt. Passt zu Deinem Musikstil, sind nicht aufstellungskritisch und zur Zeit zu sehr gutem Kurs zu haben.

Gruß - Yahoohu
bart1979de
Stammgast
#4 erstellt: 19. Okt 2011, 18:13
Hmm danke für den Tip mit der Dynavox! ISt ja mal ganz was anderes als ich herausgesucht habe. Werde ich mir aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten!


Danke,


MfG, Marcel
bart1979de
Stammgast
#5 erstellt: 22. Nov 2011, 11:05
So, ich muss mich nochmal äussern.


Was ist von der Heco Aleva 400 zu halten? Ich könnte diese relativ günstig gebraucht bekommen.

Meinungen dazu für meinen Verstärker?


MfG, Marcel
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2011, 12:03
Hallo,

wenn sie deinen Ohren gefällt ist gegen die Box nichts auszusetzen.....

Mein Probehörtipp bei deinen Vorgaben: die Triangle Altea EX
http://www.hifisound...LE-ESPRIT--ALTEA-EX/

Gruß
Bärchen
züri
Stammgast
#7 erstellt: 22. Nov 2011, 12:05
Hallo!

Die Heco Aleva 400 können Deine Anforderungen, die Du im ersten Post beschrieben hast, in keinster Weise erfüllen.

Die Aleva verfärbt in den Höhen, klingt bedeckt und langweilig. Der Bass ist weich und fett...


Gruss

züri
bart1979de
Stammgast
#8 erstellt: 22. Nov 2011, 12:45

züri schrieb:
Hallo!

Die Heco Aleva 400 können Deine Anforderungen, die Du im ersten Post beschrieben hast, in keinster Weise erfüllen.

züri



Hallo Züri,

hast du die Aleva 400 schon gehört, oder wie kommst du zu diesem Urteil? Ich frage deshalb, weil ich in eigentlich jedem Testbericht genau das Gegenteil finde... Sie sollen sehr natürlich spielen.

MfG, Marcel
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 22. Nov 2011, 13:13
Moin,

anhören wäre am besten.

Die Testberichte sollte man nie für sich selbst bewerten.

Gruß Yahoohu
bart1979de
Stammgast
#10 erstellt: 22. Nov 2011, 13:41
Tja anhören ist wieder so eine Sache...

Ich würde sie gebraucht kaufen, und dort wo ich sie abhole, könnte ich sie zwar probehören, aber an anderen Geräten und in einem anderen Raum...


schwierig, schwierig!


MfG, Marcel
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 22. Nov 2011, 13:46

nachdem ich nach meinem Umzug festgestellt habe, dass die Heco Libero an meinem Marantz 2265B die Höhen irgendwie verschlucken, sollen zum Jahresende Standlautsprecher kommen.
Ich habe mir schon welche ausgesucht, die in Frage kömen, und würde dazu gerne Meinungen von Experten hören.


Ich klinke mich hier mal ein. Heco & Marantz ist mehr als warm, da fehlts natürl. an Brillianz, das liegt zum Teil an Heco, bisher waren alle Modelle, die ich von Heco gehört habe, nicht sonderloch brilliant im Hochtonbereich u. zum anderen auch am Marantz, Verstärkerseitig sind die auch eher auf der wärmeren Seite. Dazu ist Dein Amp schon sehr betagt, da trägt dazu bei daß er träger, langsamer wird was natürl. einhergeht mit einem Verlust an Auflösung & Brillianz. Du solltest zumindest in Betracht ziehen den Amp überholen zu lassen. Was die Lautsprecher Deiner Liste anbelangt so würde ich Whardale & Heco streichen,. da sie nicht brilliant sind u. somit Deinen Anforderungen nicht entsprechen!

Elac ist diesbezügl. eine sehr gute Wahl. Anstatt Quadral würde ich hier von Aurum (ebenfalls von Quadral) die Aurum Megan VIII in Betracht ziehen. Ansonsten wäre auch Monitor Audio geeignet, neben den schon anderen erwähnten Herstellern.
bart1979de
Stammgast
#12 erstellt: 23. Nov 2011, 19:06
Hallo Hifi-Tom,


mein Marantz ist letztes Jahr von Ruesselschorf komplett überholt worden - daran liegts nicht.

Ich habe in einem anderen Raum dieselben LS ja nochmal, und dieses Paar vor meinem Umzug auch mit dem Marantz bespielt.

Ich bin mir mittlerweile einfach sicher, dass mein Wohnzimmer für die Liberos einfach etwas zu gross ist. Denn packe ich sie in einen kleineren Raum, mit denselben Komponenten, ist alles brillant wie vorher.

Ich möchte daher mal Standlautsprecher ausprobieren, mir haben es hier die Heco Aleva 400 angetan. Ob es sich anhört oder nicht - ich werde es sehen und auch hier berichten. Aber irgendwie muss ich mal anfangen, und ich kann die Alevas sehr günstig bekommen, und sie gefallen mir vom Design auch sehr.

Wenns nichts wird, verkaufe ich sie halt wieder.

Viele Grüße,

Marcel
yahoohu
Inventar
#13 erstellt: 23. Nov 2011, 20:09
Moin,

"geh besser nicht auf die Eisfläche, könnte nach hinten los gehen".

"Nee, nee, wird schon klappen, der kleine Vogel läuft ja auch drüber".....


Gruß Yahoohu
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 24. Nov 2011, 11:42

Ich bin mir mittlerweile einfach sicher, dass mein Wohnzimmer für die Liberos einfach etwas zu gross ist. Denn packe ich sie in einen kleineren Raum, mit denselben Komponenten, ist alles brillant wie vorher.


Das spricht auch für Probleme der Raumakustik.

Aber nochmal, weder Heco Noch Marantz sind brilliant in ihrer Auslegung, klangl. Abstimmung. Wenn Du Dich diesbezügl. verbessern willst, so mußt Du mal was anderes ausprobieren u. ein wenig weg von Geiz ist geil gehen. Die Amerikana sagen Quality sells, hier bei uns sagt man Qualität hat seinen Preis.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen für Marantz Verstärker Model 2265B
limbo2323 am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  6 Beiträge
Passender Lautsprecher mit ganz besonderen Anforderungen gesucht! --> An Marantz 2265B
bart1979de am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  3 Beiträge
Meinungen zu Anlagenzusammenstellung
js86 am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  19 Beiträge
ADAM Triple 7 vs. F5 + Sub 7
Cosinuswelle am 02.08.2016  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  17 Beiträge
Marantz 2270 mit Quantum 605 !
lukevanduke am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2012  –  13 Beiträge
Marantz PM 4400 empfehlenswert?
Johannes_D. am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  2 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit Marantz PM 7001Ki?
anoukleonard am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  7 Beiträge
Meinungen zu Marantz RC 3200!
channa am 26.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  2 Beiträge
Verstärker für Dali Zensor 7
woods1996 am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  6 Beiträge
Beratung zu diesen Komponenten
RunningFree am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Elac
  • Quadral
  • Klipsch
  • Wharfedale
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedcenocuecue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.948