Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz pm11s2 und Wharfedale Jade 7

+A -A
Autor
Beitrag
focalio
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jun 2016, 13:12
Hallo! Kann mir jemand sagen ob das eine gute Kombi wäre? Ich liebe details rauszuhören im Hochtonbereich und der Bass soll auch vernünftig sein. Die Jade 7 nehme ich auf jeden fall aber den Marantz?
Pauliernie
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jun 2016, 13:33
Hallo,

der Marantz hat genug Leistung um die Jade gut anzutreiben. Klanglich nimmt der Verstärker keinen Einfluß.
Hast Du die Jade den schon gehört ? Ob der Hochton und der Bass für dich ausreichen, kannst Du nur durch eine Hörprobe feststellen.
focalio
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jun 2016, 13:36
Ne leider nicht, weit und breit keine da. Habe ja noch Focal aria 926 zurzeit, aber denke das die Jade schon "besser" sind. Und optisch sowieso.
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 17. Jun 2016, 14:44

focalio (Beitrag #3) schrieb:
Ne leider nicht, weit und breit keine da. Habe ja noch Focal aria 926 zurzeit, aber denke das die Jade schon "besser" sind.

Das ist doch eine reine Vermutung ohne irgendwelche Grundlagen


und der Bass soll auch vernünftig sein

Das hängt zum großen Teil auch von deinem Raum und der Aufstellung der LS ab.
focalio
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jun 2016, 15:12
Jaa aber das ist jetzt was anderes, was soll ich sagen zur aufstellung, wandnah, zimmer ist 27qm gross aber die Boxen stehen nicht so das die Musik der länge nach des Raumes spielt sondern der breite, etwa 3,5 Meter abstand (stereodreieck) ich hätte gerne infos ob das miteinander harmoniert.
Ja ich kann die Jade nunmal nicht Live hören kann mich nur an 2 händler aussagen richten die mir nichts Verkaufen wollten. Der eine hatte die Jade gar nicht im Angebot und meinte nur, zuschlagen!
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 17. Jun 2016, 15:33
Die "stereoplay" schreibt:

Im Bass neigt der Marantz PM 11 S 2 (4000 Euro) sogar zu einer gewissen Gemütlichkeit, zu großen, habhaften, nie aneckenden Formen, in die sich der HiFiist geradezu fallen lassen und drin räkeln kann.

Was will man mehr
focalio
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jun 2016, 15:46
Ok das hab ich übersehen
Jetzt kam mir auch ein Yamaha as 1000 oder 1100 in den sinn? Vergleichbar oder ganz was anderes?
ATC
Inventar
#8 erstellt: 17. Jun 2016, 16:12
Du liebst es Details herauszuhören und denkst über einen Wechsel von den Focal Aria zu den Jade 7 nach?
Das verstehe ich nicht..., die Jade ist jetzt kein Auflösungswunder....

Der Marantz Pm 11 S3...würde ich dann nicht auch noch dazustellen, und das sagt jemand der marantz eigentlich mag

Was ist denn dein Gesamtbudget wenn ich fragen darf,
für den Preis des Marantz bekommst du ja schon fast Focal Electra 1038 BE II, und die sind dann auf alle Fälle besser und detailreicher...
http://www.sg-akusti...ra-1038-Be-gebraucht

Hier ebenso ein Kandidat :
http://www.hifi-foru..._id=171&thread=13404

Und wenn es die Jade auf jeden Fall sein müssen, warum auch immer,
nimm nen Lyngdorf TDAI 2170 oder einen gebrauchten Accuphase wenn du in diesen preislichen Gefilden fischen willst.
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 17. Jun 2016, 16:28
sich Lautsprecher kaufen wollen die man nicht kennt und noch nie gehört hat, unvorteilhafte wandnahe Aufstellung aber sich über den "Klang" des Verstärkers Gedanken machen...

Und weil du konkret fragst ob es "passt": nein, schon vom Preisverhältnis stimmt das nicht, wenn ein einfacher Stereoverstärker genauso viel kostet wie die beiden Stereo LS zusammen.
focalio
Stammgast
#10 erstellt: 17. Jun 2016, 16:50
Nee die electra sind mir zu teuer, die jade bekomme ich um 1700 glänzend und den marantz um etwa 1500.... Daher die überlegung. Ja wandnah ist es leider ja, aber bei den aufbau sollte das doch gehen oder? Und optisch sind sie für mich ein Hammer also wenn der detailreichtum wie bei den Focals ist bin ich sowieso zufrieden aber es fehlt auch an fülle bzw. wärme.
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 17. Jun 2016, 18:06
solche Lautsprecher mit Mittel/Hoch- und zusätzlichem Super-Hoch-Ton (der dann noch aus dem Gehäuse "heraus guckt") sind immer eine Gratwanderung.
Bei sehr freier Aufstellung kann das eine gewisse Räumlichkeit (weniger einer präzise räumliche Darstellung) erzeugen, je dichter die LS an eine Wand (Rück- oder Seiten-Wand) gestellt werden, desto "kritischer" werden die dann. Also mindestens 80cm rundum sollten solche LS schon Platz haben.

Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wie man sich so etwas ohne Probehören kauft, außer man bestellt im Netz mit Rückgaberecht, aber dann müsst man auch mehrere verschiedene gleichzeitig bestellen um vergleichen zu können.
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 17. Jun 2016, 18:22
Hallo,


Ich liebe details rauszuhören im Hochtonbereich


ich mag die Jade, aber sie würde mir diesbezüglich nie einfallen.


und der Bass soll auch vernünftig sein.


Mein Tip zum Ausprobieren für diesen Zweck bei suboptimalen Positionierungsmöglichkeiten ist ein Paar Cabasse Minorca auf Ständern + Saxx deepSound DS10/12 + Marantz SR-6010 mit Audyssey MultEQ XT32.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 17. Jun 2016, 18:23 bearbeitet]
focalio
Stammgast
#13 erstellt: 17. Jun 2016, 19:35
Leute! Wo soll ich probehören??? Hier in der schweiz findest nur piega und irgendwelchen krimschkramsch, in Wien auch nirgendwo gefunden, und wie geschrieben, ich hab mich da auf Händleraussagen verlassen! Sie gefallen optisch mega und zu nen sehr guten Preis... Daher die überlegung und ja, ka... Meinen x4200w wollte ich eben loswerden da es auch nervt das ich kein bass oder sonst was verstellen kann, nur einmessen und das kriegt man nie zu 100% hin.
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 17. Jun 2016, 19:43
Unter "Tone" im Setup Menü kannst Du Tiefton und Höhen einstellen. Hast Du Dich bei Bedarf schon mit den diversen Einstellmöglichkeiten (z.B. hinsichtlich Audyssey, Dynamic EQ, Dynamic Volume, Audyssey LFC) befasst oder ist so ein komplizierter AVR vielleicht einfach nichts für Dich?


[Beitrag von Tywin am 17. Jun 2016, 19:45 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#15 erstellt: 17. Jun 2016, 19:47
sorry, aber bei solchen Aussagen bin ich mir immer nicht ganz sicher ob der Thread nicht in einem Forum von "Schöner Wohnen" besser aufgehoben wäre als in einem HiFi-Forum

wenn man eine sehr gute adaptive und zusätzlich noch in mehreren Stufen einstellbare Loudness hat wie das Dynamic-EQ im 4200, dann weiß ich nicht so richtig wozu man noch den Bass verstellen können muss?!? Glaubst du wirklich, dass du da mit den Möglichkeiten eines Stereo-Verstärkers besser bedient bist?
focalio
Stammgast
#16 erstellt: 17. Jun 2016, 20:08
Deswegen frage ich ja die Profis hier, eigendlich war ja die frage ob die oben genannte kombi jemand kennt/hat.
Und das andere eben was besser ist, receiver oder vollverstärker aber da gibt es ja auch versch. Meinungen oder?
Und ja schöner wohnen, irgendwelche würfel möcht ich ja auch nicht haben, kennt ihr was besseres als die aria 926? Bzw. jade?
focalio
Stammgast
#17 erstellt: 17. Jun 2016, 20:12

Tywin (Beitrag #14) schrieb:
Unter "Tone" im Setup Menü kannst Du Tiefton und Höhen einstellen. Hast Du Dich bei Bedarf schon mit den diversen Einstellmöglichkeiten (z.B. hinsichtlich Audyssey, Dynamic EQ, Dynamic Volume, Audyssey LFC) befasst oder ist so ein komplizierter AVR vielleicht einfach nichts für Dich?

Ja audyssey ist ja an, da kann ich ja nix mehr verstellen oder? Dynamic EQ und volume lange gespielt und eingemessen, mal zu viel bass mal zu wenig eben und naja dröhnen ist da
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 17. Jun 2016, 20:16

kennt ihr was besseres als die aria 926? Bzw. jade?


Auch wenn Dich das jetzt vielleicht erschreckt, bis auf die aller untersten Preisklassen gibt es nach meiner Meinung kein Besser und kein Schlechter.

Es gibt nur Lautsprecher die unter bestimmten akustischen Rahmenbedingungen bei bestimmter Musik in bestimmter Lautstärke individuell besser oder schlechter gefallen.

Ich sitze manchmal vor Boxen für knapp über 100 Euro und bin begeistert vom Spaß den ich beim Musikhören habe und ich habe schon vor Boxen gesessen die den hundertfachen Preis kosteten und mich nur angewidert haben.
focalio
Stammgast
#19 erstellt: 17. Jun 2016, 20:22
Alles klar, also am allerbesten einfach probehören. Tja echt blöd bei mir ich treffe nie auf händler mit einer grossen auswahl, entweder nur billig oder nur teuer.
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 17. Jun 2016, 20:23

Ja audyssey ist ja an, da kann ich ja nix mehr verstellen oder?


ich hab gerade mal bei mir nachgeschaut will aber nichts verstellen.

Hier könnte ich an Bass und Höhen spielen:

snip_20160617221924

Und hier gibt es auch einiges zu spielen wenn Bedarf/Interesse besteht:

snip_20160617222231

Es handelt sich zwar um den X-4000, Dein X-4200 sollte aber die gleichen Möglichkeiten bieten.


[Beitrag von Tywin am 17. Jun 2016, 20:27 bearbeitet]
focalio
Stammgast
#21 erstellt: 17. Jun 2016, 20:27
Danke, aber das ist kein x4200x? Ich hab das obere nirgendwo , die unteren funktionen sind klar.
Tywin
Inventar
#22 erstellt: 17. Jun 2016, 20:32
Bei Dir ist der Punkt "Tone" nicht zu sehen?
snip_20160617223150

Das wäre aber schade und ein Minuspunkt für den X-4200.


[Beitrag von Tywin am 17. Jun 2016, 20:33 bearbeitet]
focalio
Stammgast
#23 erstellt: 17. Jun 2016, 20:42
Nö steht nicht da
ATC
Inventar
#24 erstellt: 17. Jun 2016, 21:00

focalio (Beitrag #16) schrieb:
kennt ihr was besseres als die aria 926? Bzw. jade?


Die Aria 926 ist gar nicht so schlecht, da solltest du ihr durchaus noch eine Chance einräumen
Wenn du mit dem X 4200 nicht glücklich wirst, dann ist das auch kein Verbrechen, ich hab meinen auch wieder verkauft.

Ich würde an deiner Stelle es mit den Aria noch einmal versuchen, allerdings an Elektronik etwas zusammenstellen mit welchem du gezielt auf deine persönlichen Vorlieben eingehen kannst, denn das ist offensichtlich dein größtes Dilemma.
Bei weiteren Fragen gerne....
focalio
Stammgast
#25 erstellt: 17. Jun 2016, 21:19
Ok dann mach ich das so was hast du jetzt für ein Verstärker?
Mickey_Mouse
Inventar
#26 erstellt: 17. Jun 2016, 21:20
die "wirksamste" Schraube bei den Audyssey XT32 Geräten ist die "Reference Level Offset" Einstellung!
Standard ist 0dB, es geht aber auch 5, 10, und 15dB und "mehr ist weniger (Bass)". Mit 0dB kann ich mir gut vorstellen, dass halbwegs bass-starke LS bei wandnaher Aufstellung grausam klingen.
focalio
Stammgast
#27 erstellt: 20. Jul 2016, 21:32
Sooo habe die Jade schon bekommen! Und zum glück bin ich begeistert! Klanglich für mich perfekt, tiefreichender bass, schöne stimmwiedergabe und Hochton bringt sehr viele details. Habe noch nicht neu eingemessen aber schon mit der alten einstellung der Focals ist es sehr gut, ausser der bass ist ziemlich stark und optisch naja wahres Meisterwerk! Bullig und trotzdem elegenat, jeder der sie sieht: Omg was sind das für Megateile??
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Jade 7 Burner!
Revernd_Lovejoy am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  3 Beiträge
Linn Majik 140 versus Wharfedale Jade 5
Bernd2014 am 31.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.06.2014  –  5 Beiträge
Wharfedale Diamon 10.5/6/7 + Verstärker
Kathi2010 am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  6 Beiträge
Welche Kabel für Marantz-Unison-Wharfedale?
_suchender_ am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  14 Beiträge
Marantz melody oder denon n-7
lavanda am 28.06.2012  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  3 Beiträge
Heco Celan XT701 vs Zensor 7 vs Wharfedale 10.7
Future30 am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  27 Beiträge
Arcam Solo Neo + Klipsch RF 7 Classic= ?
Xfiler am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  12 Beiträge
dynaudio dm 2/7 und marantz cd receiver cr 502
klangspektrum am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  2 Beiträge
Marantz
ostseematze am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  2 Beiträge
Marantz Melody M-CR610 genug Leistung für Dali Zensor 7 ?
D_Juneau am 29.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Lyngdorf
  • Focal
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.171