Verstärker und CDP (CD-Player) von VERSCHIEDENEN Herstellern

+A -A
Autor
Beitrag
climbteach
Neuling
#1 erstellt: 29. Okt 2011, 13:59
Hallo!

Ich wage nun, ein neues Thema zu erstellen; hoffe, dass es nicht sofort heisst: das ist hier ... bereits diskutiert. Ich habe jedenfalls nichts gefunden.
Ich habe einen Denon DRA 500AE mit Canton GLE 470.2
Soweit ich das verstanden habe ist im DRA500AE ein PMA500 drin.
Für mich persönlich war das jeweils die Budget-Obergrenze für Verstärker/LS. In verschiedensten Beiträgen hats immer wieder geheissen: bei LS nur ja nicht sparen, drum bin ich da für mich an die finanzielle Grenze gegangen.
Jetzt wollte ich eigentlich beim CDP "sparen" und möchte daher einen GÜNSTIGEN CDP (CD-Player), der MUSS aber USB-Anschluss haben.
In verschiedensten Beiträgen heissts immer wieder: gleicher Hersteller für CDP und Verstärker.
Mein Problem: der günstigste von Denon ist der DCD-710AE für mind. 320euronen.
Von Yamaha würds den CD-S300 geben, soll auch gut sein und hat USB (für unter 200€)

Kann ich hier gegen, das "Prinzip" Verstärker und CDP von gleichem Hersteller verstossen, oder muss ich da mit starken klanglichen einbussen rechnen (z.b. im Vergleich zu einem Denon DCD-510AE, der im selben Preisbereich wie der yamaha liegt)?

CT
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Okt 2011, 14:41
Du hast doch schon dagegen verstoßen indem du dir Canton gekauft hast und keine Denon LS .

Abgesehen davon kannst du natürlich jeden x-beliebigen CD-Player daran anschließen. Unterschiede sind meist nur ungleiche Ausgangspegel. Bei hochwertigen CD-Playern sitzen dann hochwertige Wandler u. andere Laufwerke drin.

Wozu brauchst du unbedingt den USB? Kauf dir einen gebrauchten CD-Player für 50,-€ und den Compi kannst du über cinch an den Verstärker anbinden. Fürs I-Phone gibts Dockingstationen usw.
climbteach
Neuling
#3 erstellt: 29. Okt 2011, 15:40
Danke für die Antwort, stoffels-freetime

Du hast doch schon dagegen verstoßen indem du dir Canton gekauft hast und keine Denon LS

Soviel ich gelesen habe, ist's zwischen LS und Amp nicht so ein Problem...


Wozu brauchst du unbedingt den USB? Kauf dir einen gebrauchten CD-Player für 50,-€ und den Compi kannst du über cinch an den Verstärker anbinden.

CDP soll halt doch ein "Minimum" an qualität bieten; ich fürchte dass so ein 50€Teil z.b. einiges an Hintergrundgeräusch liefert (gerade wenn man leise musik hört, surren so billige Teile oft, bzw. hört man das Laufwerk) - da gibt's im Forum einige Beiträge zu, hab ich gesehen...

Computer hat dasselbe Problem: 1. laut . und 2. habe ich keine lust jedesmal den compi hochfahren, um musik zu hören. ich wollt eigentlich nur eine externe festplatte oder Stick ab und zu mal dranhängen.
Für "Qualitäts"-Musik würde ich sowieso den CDP verwenden.
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Okt 2011, 16:00
Also ich hab zz 3 CD-Player und einen BR-Player hier stehen. Einen alten Sony für 12,-€ auf ebay, einen neuen PIO PD 6 für 500,-€ und nen alten Dual von ner Kompaktanlage, dazu einen Philips BR-Player.

Außer unterschiedlichen Pegeln, Einlesezeiten und Ausstattung, merk ich keine Unterschiede.
soya11
Stammgast
#5 erstellt: 29. Okt 2011, 16:09
Also falls du bereit bist zu "mischen" kann ich noch den Onkyo DX 7355 empfehlen. Habe den selber in Kombination mit Denon im Betrieb und bin sehr zufrieden. Liegt preislich bei ca. 150€
gammelohr
Inventar
#6 erstellt: 29. Okt 2011, 16:16
CD-Player sind schon lange so weit ausgereift das sie hörbar überhaupt kein Rauschen fabrizieren.

Von daher muss man sich um dieses Ding keine Sorge machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geldverteilung Box/CDP/Verstärker
h3in3k3n am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  49 Beiträge
CD Player
Mason1 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  15 Beiträge
Verstärker/CDP-Kombo gesucht
bennybaum am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  8 Beiträge
Kaufberatung Onkyo CDP 7555 oder C-1VL
georghuber am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  3 Beiträge
Preiswerter CDP
reeperbanton am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  9 Beiträge
CDP und streaming
adtika am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  15 Beiträge
CD Player
Da_Huba am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  5 Beiträge
Suche CDP oder DAC
supra111 am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  19 Beiträge
DVD Player mit CDP Qualität
England am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  2 Beiträge
Suche Verstärker und CD-Player
Kenny2005 am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.913 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitglied[Røckero]
  • Gesamtzahl an Themen1.407.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.798.228

Hersteller in diesem Thread Widget schließen