Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha R-S 300 Meinungen und Alternativvorschläge

+A -A
Autor
Beitrag
xquake7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Dez 2011, 12:05
Hallo miteinander,

da ja leider selbst hier niemand etwas zu meinem alten Receiver sagen kann,
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=49716

schlussfolgere ich daraus das dieser wohl doch kein wirklich bekanntes / gutes Gerät sein kann was meinen neuen Quantum 557 gerecht werden kann... demzufolge habe ich mich jetzt durchgerungen doch noch ein paar Euros für einen neuen aufzutreiben... nach mehrtägiger Recherche steht nun der Yamaha R-S 300 ganz oben auf meiner Liste...
http://www.idealo.de..._-r-s300-yamaha.html

Jetzt würde mich natürlich interessieren ob es dazu hier ein paar Meinungen gibt und ob dieser auch mit den Quantum 557 harmonisiert bzw. ob es vielleicht doch besseres / passenderes fürs Geld gibt... Die einzigen Ansprüche die ich habe sind das er (aus stilistischen Gründen) Silber sein sollte, relativ aktuell sein sollte (möchte keine 4 oder 5 Jahre alte Technik kaufen) und wenn überhaupt nur unwesentlich teurer sein sollte als der Yamaha R-S 300.

ach so, Musiktechnisch höre ich hauptsächlich House, Techhuose, Deep, Drum 'n' Bass, Dubstep und Hiphop....

sooo, da bin ich mal gespannt

Vielen Dank im Voraus!


[Beitrag von xquake7 am 30. Dez 2011, 12:11 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2011, 12:50
Wie groß ist Dein Raum und wie laut hörst Du Musik?
xquake7
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Dez 2011, 13:00
oh, sorry hab ich ganz vergessen... so ca. 20 Quadratmeter und ich hör meist leise bis mittellaut zwecks Nachbarn... mein jetziger hat auch nur 2 x 50 Watt RMS und das hat eig. immer völlig ausgereicht um sich im gesamten Haus unbeliebt zu machen bzw. die Grünweißen antanzen zu lassen^^


[Beitrag von xquake7 am 30. Dez 2011, 13:07 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2011, 14:15
Wäre mein Tipp in Deiner Preisregion (gibt es glaube ich woanders aber noch ein paar € günstiger). Die neue Yamaha-Serie sieht zwar super aus aber die Haptik ist unter aller Kanone wie ich finde. So wacklige Regler sind eine Schande wie ich finde.

http://www.hifi-regl...838b02138a4d1230f300


[Beitrag von Ingo_H. am 30. Dez 2011, 14:15 bearbeitet]
xquake7
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Dez 2011, 14:36
hmmmm... dank dir erst mal! Leider ist da aber gar nichts dabei was zu meinen Vorstellungen passen würde und die Preise sind überwiegend auch über Pressuchmachinenniveau oder meintest du was bestimmtes?(was ich event. übersehen habe...)
und bzgl. der wackeligen Amateuren habe ich schon verschiedene Meinungen gelesen... aber auch wenn, ich habe nicht vor da ständig dran rum zu spielen... Einstellungen sämtlicher Art werden meist am Computer oder am Mischpult vorgenommen... von daher... aber wenn du eine insgesamt bessere Alternative für mich hast bin ich natürlich ganz Ohr
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 30. Dez 2011, 14:42
Bei amazon halt 240€. Eine andere Alternative wäre der Denon DRA-500AE (230€)
xquake7
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Dez 2011, 14:58
oh... ich glaub da hat mich der link vorhin etwas falsch geleitet... jetzt mach ich mich erstma über diese beiden kurz kundig... Daaanke!
xquake7
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Dez 2011, 16:15
sooo, jetzt habe ich mal google etwas bemüht... leider gibt es über beide Receiver nur wenig Infos geschweige den richtige Tests... der Denon DRA-500AE fällt dank des unschönen Designs und der Erscheinungsdatums vom 27 Oktober 2006 schon mal grundsätzlich raus... der Onkyo TX-8030 is schon wesentlich interessanter... vor allem die technischen Daten lesen sich natürlich alles andere als schlecht... aber leider gibt es über Ihn so gut wie gar keine Infos (im Bezug auf Tests und Erfahrungsberichte), das einzig halbwegs relevante was ich auf die "schnelle" gefunden habe ist das hier: http://www.amazon.de...g=avonk-21&linkCode=

Der typ scheint sich ja halbwegs auszukennen... und hat auch ein paar passende Vergleichskandidaten.
Für mich relevant ist folgende Textpassage:

"Im übrigen: Ein YAMAHA R-S500, ein teurerer Receiver auf ähnlichem Niveau und mit ganz ählichen Leistungsdaten wie der ONKYO (bitte in die Bedienungsanleitungen online nachsehen und dann vergleichen) kann es nicht besser - ganz im Gegenteil. Bei hohen Lautstärken gefällt er mir nicht, da er anfängt richtig weh zu tun in den Ohren - und das sage ich als YAMAHA-Fan. Die YAMAHA's klingen im Vergleich analytischer aber auch feinzeichnender. Das gefällt mir zwar eigentlich besser aber analytische Verstärker neigen viel früher dazu, richtig weh zu tun in den Ohren, wenn die Verstärkerleistung zu früh in die Knie geht. Vergleicht man mit dem R-S300, der in etwa gleich viel kostet, geht dieser aufgrund der eher unterdimensionierten Endstufen erst recht in die Knie."

Für mich heißt das im Klartext, wer eher selten richtig laut hört ist mit dem Yamaha besser beraten... zumal der Yamaha auch noch der günstigste und (meiner bescheidenen Meinung nach) der schickeste ist

ok, für den Fall das ich mich hier im absoluten Irrtum befinde bzw. Informationen übersehen / übergooglet habe oder jemand noch weitere Alternativen hat, werft es bitte in die kleine Runde
Haiopai
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2011, 16:40
Moin , nur mal zur Info , du kaufst egal welches Modell du letztendlich nimmst grundsätzlich Technik , die
meist nicht nur 4-5 Jahre alt ist , sondern mit Chance durchaus 10-15 Jahre .

Das was an den heutigen StereoEinsteiger Geräten wirklich neu ist , sind ein paar Ausstattungsspielereien und das Outfit,
der Rest ist wieder aufgewärmtes aus den späten 90ern , was aber auch nicht wild ist .

Von daher ist ein DRA 500 AE auch nicht schlechter oder weniger aktuell von der Technik her als ein Onkyo TX8030 oder
ein Yamaha R-S300 .

Echte Neuentwicklungen im Stereo Bereich findest du frühestens ab Preislagen um 500 € aufwärts , Pioneer A-A7/9 oder Yamaha
ab dem A-S1000 wären da Beispiele .
Alles darunter beruht auf älteren Modellen und wurde nur vom Design her erneuert , so viel gibt der Stereo Markt gar nicht
mehr her , als das ein Hersteller im Preisbereich 200 € Geld für komplette Neuentwicklungen investieren würde .

Und um eine Quantum 557 anzutreiben täte auch jeder der genannten Verstärker/Receiver ausreichen ,
das sind typische Einsteiger Lautsprecher mit recht hohem Wirkungsgrad und problemlosen Impedanzverhalten ,
da braucht es nix besonderes , um die anzusteuern .

Wenn dir der Yamaha daher gefällt , besorg ihn dir , wobei ich an deiner Stelle auf Ingo hören würde und mir das
Gerät wirklich mal vorher in natura anschauen täte , die Haptik ist echt übel , fehlen fast nur noch
Gussgrate an den Plastikknöpfen , der Denon ist da haptisch wirklich hochwertiger .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 30. Dez 2011, 16:43 bearbeitet]
xquake7
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Dez 2011, 17:21
hi Haiopai,

auch dir herzlichen Dank für deine Antwort.

hmmm... also laut dieser Seite

http://www.hifi-regl...300-100003629-si.php

soll der R-S 300 nicht nur optisch sondern auch klangtechnisch in die "Fußstapfen" des A-S2000 treten... du meinst also das das eher net stimmt?

und features wie :

-ToP-ART (Total Performance Anti-Resonance Technology)
oder
-Pure Direct für kurze und direkte Signalwege

gab es echt schon in den 90ern ja? (die Frage ist nicht ironisch gemeint...)

und ich glaub euch das mit der Haptik.... aber ehrlich gesagt wird die Optik und vor allem der Klang im Alltag, zumindest bei mir, 100 mal öfter zum tragen kommen als die Haptik... von daher, ist das für mich wirklich relativ vernachlässigbar...

mal was anderes: zu Verkabelung habe ich folgendes ausgekaspert:

http://www.ebay.de/i...&hash=item5d311d73fe

http://www.ebay.de/i...item35b7b2b076#payId

http://www.ebay.de/i...&hash=item19ca16644f

meint Ihr das das P-/L-technisch bzw. von der Angemessenheit für mein zukünftiges System soweit passend ist?

MfG quake


[Beitrag von xquake7 am 30. Dez 2011, 17:24 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2011, 17:38
Klappern gehört zum Handwerk quake , nette Werbesprüche wie das die kleinen Modelle natürlich
immer den größten nachempfunden sind ebenso .

TopArt ist ein alter Hut neu aufgewärmt , das bezieht sich auf gehäusebauliche Maßnahmen gegen
angebliche Resonanzen , hat Sony zum Beispiel in den 90er unter dem Namen "Gibraltar Chassis" betrieben ,
Technics hat mit Sandwich Gehäuseböden gewuselt , nachweislich außer nem guten Gefühl hat das alles
nix gebracht .

Pure Direct ist eine Formulierungsart für Direkt Eingänge unter Umgehung von Dingen wie Klangreglern
, Loudness oder Balance .
Gibt es seit Ende der 80er Jahre , am aufwendigsten Anfang der 90er von Technics betrieben unter
dem Namen Power Amp direkt Eingang , wobei tatsächlich das Signal EINES Einganges direkt sogar über eigene
Kontaktbahnen im Lautstärkepoti unter Umgehung der kompletten restlichen Vorstufe an die Endstufen
geleitet wurde .

Auch das mehr unnötiger Aufwand , wenn ich in ein Gerät Klangregler und Balancepotis verbaue , welche
hörbar das Signal verändern in Nullstellung ist das schlicht schlechtes Material.
Dann ist das Gerät insgesamt ziemlicher Schrott .

Was die Kabel anbetrifft , googl mal nach Sommer Cable , wenn du was zur Beruhigung brauchst , beim
Lautsprecher Kabel ist 2,5 qmm mehr als ausreichend .

Gruß Haiopai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha r-s 201 oder 300
Motimo am 08.08.2015  –  Letzte Antwort am 12.08.2015  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher für Yamaha R-S 500
Amoebius0710 am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  8 Beiträge
AV-Receiver Denon DRA-F109, Onkyo TX-8020/8030, Yamaha R-S 300
laubfeuer am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  17 Beiträge
Yamaha R-S 700 Subwooferausgang Übergangsfrequenz
walter200 am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  14 Beiträge
Yamaha: R-S 500 vs. RX-797
Tobzen16 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  17 Beiträge
Welche Lautsprecher für den R-S 700 ?
timson am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  2 Beiträge
Boxen zu Yamaha R-S 700 + CD-S 700
igadgim am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  28 Beiträge
Fragen zu Yamaha CD S300 & R S300 und ähnlichem
*Janos* am 17.01.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  17 Beiträge
Kaufberatung Yamaha R-S 700, CDS 700 und nuBox 511
teddybear81 am 22.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  19 Beiträge
Yamaha R N500 +CD 300 oder Yamaha CD n500+ R-S500
Schiva am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  103 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedKeeen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.576