Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche: Lautsprecher bis ca.1000€ für Wohnzimmer zur Musikwiedergabe

+A -A
Autor
Beitrag
j0lle
Neuling
#1 erstellt: 13. Feb 2012, 00:36
Hallo allerseits,

ich bitte um eure Hilfe bei meiner Suche und versuche mich jetzt auf die Fakten zu beschränken und kurz zu fassen.


Allgemein:

Ich bin 24, werde wohl im Sommer eine neue Wohnung beziehen (Wohnzimmergröße also noch unbekannt) und suche einen Stereo Receiver und Standlautsprecher.
Ich habe schon sehr viel gestöbert und Threads hier gelesen, bin aber vom Angebot und unterschiedlichen Meinungen erschlagen. Beim einrichten des Raumes werde ich die Ausrichtung der Lautsprecher bedenken.

Grundsätzlich:

Ich will im Wohnzimmer Musik in Zimmerlautstärke hören, nur Stereo, kein Heimkino Zeug.
Musikgeschmack ist sehr "allround", von 70er bis modern, sehr viel mit Gitarren und Gesang, ich habe keine extreme wie Death Metal, Techno, Gabba oder sowas.
Klanglich mag ich es "genau, sauber, natürlich" (versteht Ihr, was ich meine?). Höhen und Mitten sollen klar sein, der Bass ausgewogen. Ich mag absolut keinen "Wummerbass" (wie ich ihn von Heimkino Systemen aus Bassreflex Subwoofern kenne) und möchte natürlichen Klang und kein "Bum bum".
Quellen sind der PC und ein Netzlaufwerk, Radio und Internetradio, und ein CD Player (erstmal irgend ein alter CD Player. Wenn ihr der Meinung seid, ich bräuchte einen speziellen, nehme ich gerne Rat an).

Die ungefähre Richtung:

Bei dem Receiver denke ich z.B. an den Onkyo TX 8050. Stereo, UKW, Internetradio, DLNA, Android App zur Steuerung... alles was ich brauche und ein bisschen Technik Spielkram.
Lautsprecher z.B. Canton Chrono 509.
Das sind nur Beispiele.

Jeder sagt mir was anderes: "Nimm nur Receiver von Marantz!" "Teufel ist Plastik, nimm Heco Lautsprecher!" usw. Ich weiß, das mit dem Klang ist alles sehr subjektiv, aber ich würde mich freuen, wenn ihr mir anhand meiner Beschreibung eine Richtung weisen könntet.

Probehören kann ich im Umkreis von Siegburg, also Bonn oder Köln.
Wenn Ihr mir einen Händler empfehlen könnt...


Vielen Dank schon mal! Ich freue mich auf Eure Antworten!

Gruß aus Siegburg
Jolle
Octaveianer
Stammgast
#2 erstellt: 13. Feb 2012, 04:08
guten morgen,

also die wahl mit dem Onkyo kann ich nachvollziehen und ist sicherlich keine schlechte wahl.
Die frage ist ob Du bei den LS auch auf gebrauchte zurückgreifen würdest oder ob es neue sein muss?

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Feb 2012, 09:03
hallo,

lautsprechersuche ist geschmacksache.

gemäß deinen beschreibungen werfe ich die kef iq 7se in den raum,


http://www.hifi-im-h...echer/KEF-iQ7SE.html

gruss
Aventuris
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Feb 2012, 09:38
der kef ist eine gute idee!
ich werf mal als receiver die "pro-ject receiver box" (http://box-designs.com/main.php?prod=receiverbox&cat=amplifier&lang=de) auf den vorschlagstisch
sehr schön puristisch!
alternativ einfach einen blick auf mein zweitsystem im profil werfen - mir macht es richtig freude...
j0lle
Neuling
#5 erstellt: 13. Feb 2012, 14:48
1. Lautsprecher müssen nicht neu sein, ich lege aber schon Wert auf einen sehr guten Zustand, da ich generell mit meinen Sachen gut umgehe und mich Kratzer im gehäuse etc. ärgern würden.

2. Die kef sehen ja schön aus. Ich werde mal versuchen, die irgendwo probe zu hören, danke! (Bin immernoch für Empfehlungen was Fachgeschäfte im Raum Köln/Bonn angeht offen :-) )

3. Die Pro-Ject Receiver Box gefällt mir irgendwie nicht. Für den Preis dachte ich schon an einen großen mit Bedienelementen und Display und so.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Feb 2012, 15:35
Als stereoreceiver ist der TX 8050 eigentlich einzigartig in Sachen Features(bei dem Preis),
ansonsten müsstest du bei AV Receivern schauen,was ich nicht unbedingt empfehlen würde.

Die KEF sind Auslaufmodelle,
die wirst du kaum finden,
kann man aber auch in den eigenen vier Wänden Probehören

Gruss
Octaveianer
Stammgast
#7 erstellt: 13. Feb 2012, 19:08
gute "alte" Top Zustand MB Quart´s .... spielen sehr gut mit Onkyo


Gruß
j0lle
Neuling
#8 erstellt: 14. Feb 2012, 23:21
Die Entscheidung fällt mir immer schwerer.
Viele Leute sagen, es gäbe keine Unterschiede zwischen Verstärkern, außer ich nehme wirklich ein billiges Schrottteil.
Andere raten mir zu guten alten Verstärkern, ohne neuen Schnickschnack.
Was denn jetzt?

Bei den Lautsprechern denke ich jetzt aufgrund einer PM (wieso eigentlich eine PM?) immer mehr über Selbstbau nach.
Generelle Einwände?

Ich hatte immer den Gedanken "Ingenieure haben die Lautsprecher entwickelt, die haben sich was dabei gedacht..." aber es gibt ja richtig schöne Bausätze die was taugen... Ich werde nächste Woche mal etwas Probe hören gehen, danach werden meine Fragen bestimmt genauer.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Feb 2012, 08:58

j0lle schrieb:
(wieso eigentlich eine PM?)


Kein Arsch in der Hose...

Gegen Selbstbau spricht generell nichts,

man muss es halt nur auch ausführen können,
optisch bleibt es gerade bei Anfängern oftmals auf der Strecke,
man braucht Zeit,
die Geräte,
und kann nicht immer vorher das Modell Probehören.

Geh erstmal Probehören,
dann bist du schon ein Stück schlauer

Gruss
Klas126
Inventar
#10 erstellt: 15. Feb 2012, 16:34
Ja für 1000 Euro kannst du dir dir AWD Duetta basteln http://www.acoustic-...4a704104f1fd1c3dbb53 Also ich kenne einen Kumpel der ist Tischler den würde ich einfach fragen... weil ich hätte keine lust zwei dreimal den Bausatz zu kaufen weil ich es vermasselt habe. Ich würde ihm einfach 2 kästen Bier und 100 Euro geben Natürlich würde ich mitmachen...

Wenn ich mir welche bauen würde, wenn ich mein Musik Raum mal fertig habe... in einer neuen Wohnung und ich doch keine Aktiv LS kaufe dann werden die hier in der egeren Wahl sein Ich würde sie aber nicht komplett weiß machen sondern mit schwarzen Akzenten. Und ich hätte gerne weiße Membranen die Optik von meinen Monitor Audio RX8.

http://www.acoustic-...4a704104f1fd1c3dbb53
j0lle
Neuling
#11 erstellt: 15. Feb 2012, 22:43

Also ich kenne einen Kumpel der ist Tischler den würde ich einfach fragen... weil ich hätte keine lust zwei dreimal den Bausatz zu kaufen weil ich es vermasselt habe. Ich würde ihm einfach 2 kästen Bier und 100 Euro geben Natürlich würde ich mitmachen...


Genau daran habe ich dann auch gedacht, denn ich bin "Lötgeschulter Elektrobastler" und würde dann besser nur die Weiche alleine bauen.

Die Boxen sind vielleicht etwas klobig, aber nach diversem Probehören in nächster Zeit werde ich hoffentlich eine Richtung einschlagen können.
Klas126
Inventar
#12 erstellt: 16. Feb 2012, 12:54
ja ist klar diese LS kann man natürlich nicht überall hinstellen. Aber die Duetta gibt es auch in schlanken Formen...
j0lle
Neuling
#13 erstellt: 20. Feb 2012, 00:47
So, ich bin nun Besitzer eines Marantz 2230.
Er ist in top Zustand und ich finde ihn klasse. Ein Test an den 3 Wege Technics Lautsprechern meines Bruders überzeugte mich schon.
Mir fehlt jetzt noch der CD Spieler. Nehme ich was modernes mit Blueray um zukunftssicher zu sein und meinen "Technik-Spielkram-Drang" zu erfüllen, oder soll ich dort auch auf was klassisches "altes" zurückgreifen. Die Technik des Marantz, der nach 40 Jahren noch komplett einwandfrei funktionert beeindruckte mich schon.

Meine größte Sorge sind jetzt die Lautsprecher. Probe hören im HIFI Laden war ganz witzig, da stehen mir dann zig sau teure Fertiglautsprecher zur Auswahl...hmm.

Ich spiele immer mehr mit dem Gedanken, mir irgendwas in der Richtung SB240 von Udo Wohlgemuth zu bauen. Wohnt irgendjemand im Umkreis von Köln, Bonn, Siegburg, bei dem ich einen etwa ähnlichem Bausatz probehören kann? Ich habe nächste Woche Urlaub

Sonst fahr ich bald nach Bochum, 110km A3 sind aber meistens recht nervig und zeitaufwändig.
m2catter
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Feb 2012, 01:50
Hi Jolle,
wenn Du Dein Budget 200 Euros nach oben treiben kannst, hoere Dir mal die ProAc Studio 130 an, Hifi Circle in Bonn fuehrt ProAc. Die 130 sind nun Auslaufmodelle, und daher reduziert.
Du findest sie auch ueber den hifimarkt, jedoch bei einem anderen Haendler:
http://www.audio-markt.de/
Fuer 1200 Euro mein Tipp, musikalisch kaum zu toppen,
liebe Gruesse Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Anlage (Receiver + Lautsprecher) für's Wohnzimmer bis max. 1000?
matthias2014 am 30.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  4 Beiträge
Suche LS + Verstärker bis ca. 1000?, Wohnzimmer
Stivino am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  100 Beiträge
Stand-LS für Wohnzimmer, bis ca. 1000?
Thies_26 am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  14 Beiträge
Suche: Lautsprecher für Musikwiedergabe (ca.25qm Zimmer) max. 500/600?
jaggerbagger am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  6 Beiträge
LS + Receiver für Musik bis ca. 1000 ?
Musik_Hörer am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  3 Beiträge
Standlautsprecher für Wohnzimmer gesucht (bis 1000?, Fokus Musik)
basti02 am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  34 Beiträge
Neue Lautsprecher für ca. 1000?
My$ter¥ am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  11 Beiträge
Suche neue Lautsprecher 1000 ?
Florian01 am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  3 Beiträge
Anlage bis ca. 1000 Euro für Wohnzimmer
docvalium am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  6 Beiträge
Stereoanlage für ca. ? 1000,- ?
smoz am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • KEF
  • JBL
  • Chess
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.274