Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passende Regallautsprecher für Yamaha AX 396

+A -A
Autor
Beitrag
snert84
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2012, 12:31
Hallo Leute...

Mir raucht der Kopf!... Ich habe jetzt unzählige Stunden im Netz gelesen, und komme zu keiner Entscheidung! Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Ich habe einen Yamaha ax 396 günstig von einem Freund erstanden. Jetzt brauche ich allerdings noch die passenden Boxen für meine Ansprüche.

Der zu beschallene Raum hat ca. 20m²...
An Musik wird fast alles gehört, außer stark elektronische Musik.
Ansonsten Rock, Jazz, Chillige Lounge Musik, usw.

Mein Budget ist nicht all zu groß... 250€ ist eigentlich schon das Maximum, was ich ausgeben wollen würde.

Folgende Boxen sind mir bei meiner persönlichen Sichtung aufgefallen...

-Heco Metas 300 (ca. 200€)
-Heco Victa 301 (ca. 145€ Spartipp?)
-Heco Celan XT 301 (oberes Limit)
-Wharfedale Diamond 10.1 (mit 248€ incl. Versand am oberen Limit)
-Wharfedale Diamond 9.1 (Könnte ich z.B. für 100€ bei mir in der Nähe abholen? Guter Preis?)
-Magnat Quantum 603 (ca. 200€)
-JBL es 30
-JAMO S602 (145€)

Im Moment tendiere ich ja wirklich zu den Wharfedale 10.1. Allerdings weiss ich nicht wirklich, ob sich der Mehrpreis gegenüber den Heco Metas 300 wirklich so bemerkbar macht?.. Oder reichen mir eventuell die Wharfedale 9.1?

Zu meiner Hörgewohnheit kann ich noch sagen, dass ich selten laut Höre. Da wir in einer Mietwohnung sind ist das nur bedingt möglich. Ich möchte eigentlich nur ein gut abgedecktes Spektrum, in dem auch der Bass nicht zu kurz kommt! Mir ist klar, dass aus den Regallautsprechern kein Subwoofersound ertönt. Allerdings möchte ich ein ausgeglichenes Klangbild... Die Boxen sollten nicht zu blechernd klingen! Aber wie gesagt... nicht überbewerten, ich bin kein hochfiligraner Audiophilie.

Ich würde mich freuen, wenn ihr euern Senf zu den aufgeführten Lautsprechern geben könntet... Vielleicht gibt es ja noch gute Alternativen, auf die ich bis jetzt nicht gestoßen bin


[Beitrag von snert84 am 21. Feb 2012, 14:43 bearbeitet]
Mr_Martin
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Feb 2012, 13:08
Ich habe für meinen Onkyo TX-8050 auch passende Boxen gesucht und war genauso ratlos wie du.

Dann bin ich zu Euphonia in Köln (ein kleiner, feiner HFi Laden) und der Besitzer hat mich richtig gut beraten. Er hat mir einige LS vorgespielt die aber alle ausserhalb meiner Preisklasse lagen.

Dann gab er mir einen Tip:
PSB Alpha B1 für knapp unter 300 Euro.

Siehe hier:
http://www.audio.de/testbericht/psb-alpha-b1-329650.html

Der Tip hat sich gelohnt, laut seiner Aussage sind das seine meistverkauften Einsteigerboxen.

Liegen zwar etwas über deinem Budget aber es lohnt sich.
Versuch die mal Probezuhören. Für deine Raumgröße sind sie absolut ausreichend und die Bässe sind auch reichlich aber nicht übertrieben, schön ausgewogen.

Gruß


[Beitrag von Mr_Martin am 21. Feb 2012, 13:10 bearbeitet]
snert84
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Feb 2012, 13:23
Danke Mr. Martin für deine Empfehlung!

300€ wären in der Tat etwas über meinem Budget. Wenn sich allerdings ein größerer Unterschied bemerkbar macht, dann würde ich da auch noch etwas sparen.

Ich muss aufjedenfall mal schauen, ob ich die Tage mal dazu komme und mir in einem Laden verschiedene Modelle anhören kann. Am besten wäre ein direkter Vergleich zwischen den Heco Metas, Wharfedale Diamond 10.1 und den PSB Alpha B1....
Viele loben ja die Magnat Quantum 603 so in die Höhe, aber irgendwie habe ich in Erinnerung, dass Magnat nicht so eine tolle qualitative Firma war. Oder irre ich mich da?..

Habe vorhin noch die Jamo S602 gegooglet, da sie bei einigen als echter Geheimtipp gehandelt werden... Ist da etwas dran

//edit//

Die Dali Zensor 1 scheinen auch noch eine recht gute Möglichkeit darzustellen... Oh man ist das schwer...
http://www.yourhifi.de/index.php?page=product&info=12796


[Beitrag von snert84 am 21. Feb 2012, 13:42 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2012, 14:33

snert84 schrieb:
Viele loben ja die Magnat Quantum 603 so in die Höhe, aber irgendwie habe ich in Erinnerung, dass Magnat nicht so eine tolle qualitative Firma war. Oder irre ich mich da?..


Die Quantum 603 liegt m.E. mit der Heco Metas 300 auf "Augenhöhe".


snert84 schrieb:
Habe vorhin noch die Jamo S602 gegooglet, da sie bei einigen als echter Geheimtipp gehandelt werden... Ist da etwas dran :?


Die finde ich für 20 qm mit ihrem Bassvermögen schon eher an der unteren Grenze. Im Vergleich zu einer Heco Metas 300 fehlt mir bei der S 602 auch etwas Transparenz und Detailfreude.
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 21. Feb 2012, 15:51
Also bei 200€ Budget würd ich dabei bleiben und es an deiner Stelle einfach mit den Metas 300 versuchen. - Sind auf jeden Fall besser als die Victa-Regalboxen.. Für 99€ das Stück kann man da auch nich wirklich quängeln.

Dann hast du erstmal ein paar Lautsprecher für ne längere Zeit. Bessere/teurere kannste später immernoch ausprobieren und die Metas 300 weitergeben wenn du etwas besseres gefunden hast.
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2012, 16:02
Meine Tips:

200€: Heco Metas 300 oder Magnat Quantum 603

258€: Dali Zensor 1 oder Canton 430.2
snert84
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Feb 2012, 14:03
Vielen Dank nochmal an alle für die Tipps...

Heute habe ich mich mal auf dem Weg zum örtlichen Saturn gemacht. Allerdings war es zutiefst enttäuschend, was für ein "Ramsch" dort in den Regalen stand... Zwar waren alle Hifi-Lautsprecher reduziert, allerdings war da wirklich nur Murks dabei... JBL und Canton waren am meisten vertreten... richtiges Probehören gar nicht möglich.

Ich werde heute nochmal versuchen zum MM zu kommen und schauen, ob es dort bessere Lautsprecher gibt.

Ansonsten bin ich jetzt schon fast dazu geneigt mir die Dali Zensor 1 einfach online zu bestellen... Liegen zwar etwas über meinem Budget, allerdings könnte ich das noch verkraften. Ausserdem habe ich da auch die Möglichkeit, dass ich sie bei nichtgefallen ohne Probleme umtauschen kann... Ich denke das wird der beste Schritt sein
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 22. Feb 2012, 14:22

snert84 schrieb:
was für ein "Ramsch" dort in den Regalen stand... Zwar waren alle Hifi-Lautsprecher reduziert, allerdings war da wirklich nur Murks dabei... JBL und Canton waren am meisten vertreten... richtiges Probehören gar nicht möglich.


Das Probehören gestaltet sich nach meinen Erfahrungen in den meisten Läden problematisch. Die Boxen stehen nicht nur überwiegend ungünstig, sondern sind dazu auch nicht eingespielt. Von den akustischen Bedingungen, die mit den heimischen nichts zu tun haben, einmal abgesehen.


snert84 schrieb:
Ansonsten bin ich jetzt schon fast dazu geneigt mir die Dali Zensor 1 einfach online zu bestellen...


Warum gerade die? Weil sie gerade in aller Munde ist? Warum nicht eine Mordaunt Short Aviano 1 oder eine Wharfedale 10.1 oder Cambridge Audio S 30 oder eine Magnat Quantum 653 (Saturn Duisburg: 166 EUR pro Paar als Aussteller, evtl. Wiederverkauf kein Problem) oder oder oder ...?
snert84
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Feb 2012, 18:05
Soo... ich war jetzt nochmal unterwegs.. allerdings hat man in den ganzen Märkten hier in meiner Nähe nichts brauchbares...

Ich habe mich jetzt total von meinem persönlichen Gefühl leiten lassen und die Wharfedale Diamond 10.1 geordert... Das waren die Lautsprecher, nach denen ich mich als aller erstes erkundigt habe. Und irgendwie habe ich da auch ein gutes Gefühl... Am Freitag werden die heißen Teile eintreffen, dann werde ich erstmal testen, ob die Lautsprecher meinen Ansprüchen gerecht werden. Wenns dann nicht passt gehen sie zurück.

Ich hoffe mal, dass sie mir gefallen, bis jetzt lag ich mit meinen Spontankäufen immer richtig. Wenn nicht dann wird das nächste Paar ausprobiert.

Wenn interesse besteht, dann kann ich Freitag mal ein kleines Statement zu den Lautsprechern abgeben.
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 22. Feb 2012, 18:21
Ja, natürlich besteht Interesse!
snert84
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Feb 2012, 20:34
Soooooo....

Heute kamen die Lautsprecher an. Leider war das georderte Oehlbach Kabel nicht dabei... hat mich natürlich tierisch genervt. Habe jetzt erstmal ein altes stinknormales 2,5mm² organisiert, damit ich die Boxen wenigstens ausprobieren konnte.

Als Quelle habe ich mir jetzt einen Plattenspieler von meinem Onkel geliehen, da ich noch nach einem passenden CD-Player für meinen Verstärker suche. Ein Audiointerface für meinen Laptop habe ich leider auch noch nicht.

Ich habe zuerst eine Platte (Brian Adams - Reckless) aufgelegt und mal reingehört.
Was soll ich sagen... Wooow... einfach nur genial wie ich finde... Vom Klang für mein Gefühl nahezu perfekt. Die Musik kommt mir sehr detailreich und satt vor. Ich habe nicht einmal irgendetwas am Bass oder Treble Regler geändert und bin zufrieden!!.. Wenn ich den Bass auf 1 mache und die Lautstärke erhöhe, dann ist mir das schon viel zu viel Bass... Ich glaube da freuen sich dann die Nachbarn.

Also in den tiefen Bereichen mangelt es den Boxen beim besten Willen nicht, wie ich finde. Allerdings möchte ich jetzt noch ein wenig Hören und ausprobieren... Aber so für den ersten Eindruck echt super!

Ich werde gleich mal in den Keller stiefeln, meine Freundin sagt, dass sie noch unzählige richtig gute Platten besitzt. Dann kann ich vielleicht auch nochmal eine Aussage zu etwas anderen Musikrichtungen geben.

Aufjedenfall gefällt mir das Setup schonmal recht gut... Die Platte schlägt allerdings im Moment locker meine CD-Rips vom Laptop! Ich denke mal, dass ich um ein vernünftiges Audio-Interface a la Tascam US 144 MK2 nicht drum rum komme, wenn ich meinen PC als Quelle nutzen möchte.

Danke euch allen nochmal für die anregenden Tipps und Diskussionen!

//EDIT//

Absoluter Kracher bis jetzt!!!
Tron Legacy Soundtrack - Recognizer ... richtig gute tiefe und breite des Sounds!! Bin gerade begeistert!!


[Beitrag von snert84 am 24. Feb 2012, 20:50 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 25. Feb 2012, 02:18
Was für ein Dreher und welcher Tonabnehmer? ^^
snert84
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Feb 2012, 08:24
Also das wird kein super Plattenspieler sein.
Den dicken DUAL wollte mir mein Onkel leider nicht mitgeben zum ausprobieren
Ist scheinbar so ein billig Plattenspieler Marke Bush mini-turntable steht drauf... Kenne ich ehrlich gesagt nicht

Allerdings werde ich mir wohl einen passenden bei ebay oder so besorgen... Brauch jetzt allerdings nicht wirklich ein Top-Modell sein, da ich die Vinyls wirklich seltener hören werde. Ist ein Yamaha P220 okay, oder ist das Teil Murks?

Ich werde heute nochmal nachschauen, ob es in der Stadt vielleicht einen Laden gibt, wo man so ein Audiointerface bekommen könnte. Da habe ich bei einem Musikfachgeschäft bestimmt bessere Chancen als im Saturn und co oder?...

//edit//

Gerade mal ein wenig recherchiert... ich glaube, dass der Yamaha P220 Murks ist... da leg ich lieber nochmal 30€ oder so nach und habe eine erhebliche Steigerung. Plattenspielerangebote gibt es ja reichlich!


[Beitrag von snert84 am 25. Feb 2012, 08:45 bearbeitet]
snert84
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Feb 2012, 09:39
Ist das hier ein gutes Angebot?

http://www.quoka.de/...er-yamaha-p-550.html

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, und bei quoka oder ebay-Kleinanzeigen ein paar Angebote im Raum Ruhrgebiet (Bochum) heraussuchen.

Wenn ich Glück habe, dann kann ich heute ein Tascam US 144 MK2 für 100€ abholen
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 25. Feb 2012, 15:55
Nein, ich denke nicht, dass 95 EUR für einen Yamaha P-550 ein angemessener Preis ist. Ich habe mir den neu etwa gleich teuren Pioneer PL-430 für etwa die Hälfte des Preises gekauft. (Musste allerdings zur Reinigung von Pitchregler und Gehäuse auch noch eine Stunde daran arbeiten.)

Für einen guten Einstieg halte ich nach wie vor die T4P-Modelle von Technics. Ich besitze davon den SL-BD3 (Riemenantrieb, Pitch, Vollautomat) mit Shure M92E und den SL-D 310 (Direktantrieb, Vollautomat) mit Audio Technica AT 3482. Gerade das System von Audio Technica dürfte mit der Phonostufe Deines AX-396 gut zusammen spielen. Zumindest tat es das am praktisch baugleichen AX-397. Wenn Du einen SL-BD 3 findest, solltest Du direkt den Riemen wechseln. Der ist nach 20 Jahren in jedem Fall fällig. Für Riemen, AT 3482 und SL-BD 3 kommst Du mit 80,00 EUR aus. Und der läuft. Mit narrensicherer Systemmontage.

Diese beiden Technics-Dreher haben mich dazu bewogen, mich von meinem Dual 604 zu trennen.

Häufig zu finden und mit niedrigem Preis endende Auktionen: Pioneer PL-225 (Halbautomat mit Riemen), 335 (Vollautomat mit Riemen) und 445 (Vollautomat mit Direktantrieb). System für den Phonoeingang des AX-396: Nagaoka MP 110 (79 EUR bei Conrad).


snert84 schrieb:
Wenn ich Glück habe, dann kann ich heute ein Tascam US 144 MK2 für 100€ abholen :)


Da geht´s ja auf der Seite der Digitalquelle schon ´mal gut voran. Hast Du schon die Boxen erhalten?

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 25. Feb 2012, 16:05 bearbeitet]
snert84
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Feb 2012, 16:56
Danke Carsten für die gute Beratung!!
Dann werde ich mich bei Zeiten mal nach dem Technics SL-BD 3 umschauen..
Ist ein Riemenwechsel unproblematisch?.. Ich bin zwar handwerklich begabt, allerdings habe ich noch nie so einen Plattenspieler zerlegt. Allerdings schonmal Sicken bei Boxen erneuert.

Das Tascam Audio Interface hatte ich heute in Kleve abgeholt für 100€ tip top...

Der Sound ist einfach nur genial, so dass ich mir jetzt vorerst den Kauf eines CD-Players spare... Da werde ich dann lieber in einen schönen Plattenspieler investieren. Das der Unterschied mit dem Tascam gegenüber der normalen Soundkarte so heftig ist hätte ich nicht gedacht. Der Sound kommt jetzt nochmal eine Spur klarer und satter daher!! Echt ein Super Tip von dir Carsten!! Danke dir nochmal!!

Ein wenig frustet mich nur, dass ich kein gutes Chinch-Kabel mehr da hatte... somit musste ich mir so ein Billigteil von Philipps aus dem Saturn holen ... Ich glaube das werde ich noch durch ein vernünftiges Oehlbach ersetzen!

Habe nur nochmal eine Frage zu dem Tascam, bzw. zu der allgemeinen Lautstärkeeinstellung.
Wie und wo stelle ich die Lautstärke am besten ein?...
Im Moment habe ich die Lautstärke in Windows auf 80.
Bei dem Tascam für Line Out auf Anschlag..
Ist das so okay, oder eher tragisch? Habe da ehrlich gesagt nicht so die Ahnung, was am besten ist!

@CarstenO
Achja... die Boxen sind da und angeschlossen klaro!... Perfekte Schmuckstücke!!! Ich werde sie behalten! Bis jetzt haben sie meine Erwartungen mehr als übertroffen!
Detektordeibel
Inventar
#17 erstellt: 25. Feb 2012, 17:02

Audio Technica AT 3482


Wär nicht schlecht wenns gescheite Nadeln dafür noch geben würde, sphärische Rundnadel und T4P ist das ganze bissel arg unter den Möglichkeiten. 10er mehr für ein Tonar 611 würd ich dann doch springen lassen. Aber kommt auch auf die Musikrichtung an, wenn man Wert auf Feinauflösung legt dann aber eher nicht. - Gab auch mal ne Shibata-Variante von dem Teil aber kaum zu bekommen.

Für kleines Geld sind die kleinen T4P Dreher allerdings ne Super Sache. - die direktgetriebenen Modelle sind erst recht ne empfehlung wert.


Ein wenig frustet mich nur, dass ich kein gutes Chinch-Kabel mehr da hatte... somit musste ich mir so ein Billigteil von Philipps aus dem Saturn holen ... Ich glaube das werde ich noch durch ein vernünftiges Oehlbach ersetzen!


Kabelklang ist Voodoo, beim Plattenspieler musste nur auf vernünftige Kapazität achten. Ansonsten ist das ziemlich egal was draufsteht, hauptsache die Stecker sitzen einigermaßen ordentlich.


[Beitrag von Detektordeibel am 25. Feb 2012, 17:04 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#18 erstellt: 25. Feb 2012, 17:06

snert84 schrieb:
Ist ein Riemenwechsel unproblematisch?


Ja.


Detektordeibel schrieb:
Für kleines Geld sind die kleinen T4P Dreher allerdings ne Super Sache. - die direktgetriebenen Modelle sind erst recht ne empfehlung wert.


Nicht mehr als die Riemenläufer.


snert84 schrieb:
Das Tascam Audio Interface hatte ich heute in Kleve abgeholt für 100€ tip top...


Prima.


snert84 schrieb:
Echt ein Super Tip von dir Carsten!! Danke dir nochmal!!


Gerne geschehen.


snert84 schrieb:
Ein wenig frustet mich nur, dass ich kein gutes Chinch-Kabel mehr da hatte...Ich glaube das werde ich noch durch ein vernünftiges Oehlbach ersetzen!


Dazu gibt es auch noch Alternativen. Zunächst würde ich aber prüfen, ob klanglich irgendetwas fehlt, was auf das Cinchkabel zurückzuführen wäre. Mir käme zunächst in den Sinn, die Lautsprecherboxen einzuspielen, sowie mit der Ausrichtung zu experimentieren und die Netzphase an den beteiligten Geräten (d.h. auch PC) zu messen und ggf. zu korrigieren. Ich finde die Unterschiede zwischen den Kabeln zu filigran und würde diese erst zuletzt einem Hörvergleich unterziehen. Wenn alle Rahmenbedingungen erfüllt sind.


snert84 schrieb:
Wie und wo stelle ich die Lautstärke am besten ein?


Am Verstärker. Windows = volle Pulle, Tascam = volle Pulle.


snert84 schrieb:
Ich habe mich jetzt total von meinem persönlichen Gefühl leiten lassen und die Wharfedale Diamond 10.1 geordert... die Boxen sind da und angeschlossen klaro!... Perfekte Schmuckstücke!!! Ich werde sie behalten! Bis jetzt haben sie meine Erwartungen mehr als übertroffen!


Ab jetzt im Ironie-Modus: Da soll noch einmal jemand behaupten, man müsse verschiedene Boxen im Vergleich hören. Das persönliche Gefühl führt sofort zum Ziel. Nun wieder ohne Ironie.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 25. Feb 2012, 17:10 bearbeitet]
snert84
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Feb 2012, 12:27
Hey Leute... Ich dachte mir, dass ich einfach mal meinen alten Thread nutze, um einige Fragen zu klären.

Ich habe gestern in einer Schnellschussaktion einen Plattenspieler bei ebay ersteigert!
Dabei handelt es sich um einen Technics SL Q300.. Ich habe dafür 25,50€ bezahlt!

Dazu habe ich gestern noch das Audio Technica System bestellt.

Jetzt hole ich den Spieler gerade ab und der Verkäufer sagt, dass das System so gut wie neu ist! OMP steht drauf! Habe jetzt gerade den Footloose Soundtrack laufen und muss sagen Top!

Spricht irgendetwas dagegen den OMP erstmal installiert zu lassen? Oder wäre das Audio Technica nochmal ein Sprung nach oben?

Wo bekomme ich eine Anleitung her?.. Google spuckt mir nur Seiten raus, bei denen ich mich regestrieren soll... Ich bin da etwas skeptisch!... Mir würde eine Anleitung in PDF Format ausreichen!

Wofür ist genau Cueing? Ist das der Druck mit dem die Nadel auf die Platte trifft?... Je mehr ich den Schieber nach rechts mache, desto schlechter wird der Sound! Ist es tragisch wenn der Schieber fast links steht? Kann dann irgendetwas Schaden nehmen?

Habt ihr vielleicht noch einen Tip für mich, was für Reinigungsmittel man nehmen kann, um das Gehäuse und die Kunststoffteile des Spielers zu reinigen? Ein wenig versifft ist er leider noch.. bin gerade nur mal mit einem Microfasertuch drüber gegangen!..

Aber insgesamt muss ich sagen, dass ich für 25,50€ absolut zufrieden bin! Habe bis jetzt nix großartig negatives festgestellt!..
CarstenO
Inventar
#20 erstellt: 29. Feb 2012, 15:01

snert84 schrieb:
Ich habe gestern in einer Schnellschussaktion einen Plattenspieler bei ebay ersteigert!
Dabei handelt es sich um einen Technics SL Q300.. Ich habe dafür 25,50€ bezahlt!


Guter Player zum guten Preis!


snert84 schrieb:
der Verkäufer sagt, dass das System so gut wie neu ist! OMP steht drauf! Habe jetzt gerade den Footloose Soundtrack laufen und muss sagen Top!

Spricht irgendetwas dagegen den OMP erstmal installiert zu lassen? Oder wäre das Audio Technica nochmal ein Sprung nach oben?


Das solltest Du im Vergleich selbst ermitteln.


snert84 schrieb:
Wofür ist genau Cueing?


Das ist der Tonarmlift. Linksstellung: Nadel ist aufgesetzt, Rechtsstellung: Nadel ist angehoben. (Die Wiedergabe erfolgt in Linksstellung.)



snert84 schrieb:
Habt ihr vielleicht noch einen Tip für mich, was für Reinigungsmittel man nehmen kann, um das Gehäuse und die Kunststoffteile des Spielers zu reinigen?


Duschkabinenreiniger von Aldi.
Detektordeibel
Inventar
#21 erstellt: 29. Feb 2012, 15:21
Wenns ein OMP 10 ist kannste das erstmal drauflassen. Das billig Audio-Technica wird da eher ein Abstieg sein.

Der Dreher für das Geld mit nem fast neuen OMP ist auch wirklich ein Schnapper.
CarstenO
Inventar
#22 erstellt: 29. Feb 2012, 16:54

Detektordeibel schrieb:
Wenns ein OMP 10 ist kannste das erstmal drauflassen. Das billig Audio-Technica wird da eher ein Abstieg sein.


Das wird Geschmackssache sein, nicht zwingend ein Abstieg.
snert84
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Feb 2012, 17:59
Ich danke euch für die Antworten!

Ja das war glaube ich echt ein Schnapper... Jetzt höre ich den sehr sehr deutlichen Unterschied zu dem Plattenspieler, den ich mir bei meinem Onkel geliehen hatte. Da liegen Welten zwischen!

Ob es ein OMP 10 ist weiss ich nicht genau...
Steht nur OMP drauf und der Verkäufer meinte, dass er das System für 300 DM gekauft hatte.. und er vielleicht 10 Platten damit gehört hat! Macht auf mich auch einen recht ordentlichen Eindruck.. Wenn am Wochenende mein Audio Technica kommt werde ich nochmal einen Vergleich machen.

Ist das mit dem Duschkabinenreiniger von Aldi ernst gemeint ??
Ich habe jetzt eher an speziellen Kunststoffreiniger oder soetwas gedacht, wobei ich da keinen wirklich guten kenne. Irgendwie hinterlässt das ganze Zeug, dass ich bis jetzt getestet habe, immer so einen Schmierfilm!
CarstenO
Inventar
#24 erstellt: 29. Feb 2012, 18:20

snert84 schrieb:
Ist das mit dem Duschkabinenreiniger von Aldi ernst gemeint ??


Ja, für das Gehäuse, nicht für den Deckel.
snert84
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 01. Mrz 2012, 11:27
Ja okay! Dann werde ich das mit dem Reiniger mal ausprobieren...

Heute kam erstmal eine meiner bestellten Vinyls! Foo Fighters - Wasting Light.. Oh mann... Der Sound kommt meiner Meinung nach satter rüber, als mein CD-Rip!.. Hört sich einfach nur genial an!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche LS für meinen Yamaha AX-396
BlackBox83 am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  8 Beiträge
Welche Boxen für yamaha ax 396?
Nine_77 am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  6 Beiträge
LS-Empfehlungen für Yamaha AX-396?
Katze_mit_Hut am 30.05.2003  –  Letzte Antwort am 31.05.2003  –  7 Beiträge
Passende Mitspieler für Yamaha AX-592
Elcosh am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  2 Beiträge
Passende Stereo Boxen für Yamaha Natural Sound Stereo Amplifierf AX-396
Holz4 am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  13 Beiträge
Regallautsprecher fuer Yamaha AX-596
Schok~Riegelchen am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  2 Beiträge
welche lautsprecher für Yamaha AX-396?
dani.s am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  3 Beiträge
Alternative zum AX 396 von Yamaha?
slex am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 11.10.2003  –  6 Beiträge
Yamaha AX 396 oder HK 3380
enhuber am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  14 Beiträge
Yamaha AX-396 & Boxen NS-333
gcxSenbei am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Dali
  • Onkyo
  • Heco
  • Cambridge Audio
  • Wharfedale
  • Mordaunt Short
  • KEF
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedrike112
  • Gesamtzahl an Themen1.345.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.564