Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche gut differenzierten Klang(Mitten, Höhen) bis 300€

+A -A
Autor
Beitrag
chefcook747
Neuling
#1 erstellt: 23. Feb 2012, 20:10
Hallo liebe Leute,
meine Anlage von 95 verabschiedet sich, geht immer wieder aus. Wenn die dann bald weg ist, will ich neue Lautsprecher (momentan 2x Sony SS-L100 V, die beiden großen also)

Ich hör vor allem Klassik/orchestral, Rock/Indie/Alternative und auch Elektro/Dance Zeug. Filme+games auch, aber da is der Sound echt nur nebensächlich.Boxen sollen gut Musik darstellen, Filme und Spiele passen dann schon..
Mir gehts nicht um Bass, sonderrn um ein möglichst klares, differenziertes Klangspektrum(Mitten, Höhen).

Hab mich schon umgehört/gelesen. Von Teufel c200 bin ich nun weg.
Hab so viele Infos, dass ich nich genau weiß, wofür ich mich entscheiden soll. War auf Sets wie Edifier S530D gestoßen.
Oder Hercules SPS 2.0 Speaker. Hab auch über manche Nahfeld-Monitore gelesen, die gut sein sollen.

Preislich wollt ich nich über 300. Wenn grad genau bis 400€ nen qualitativer Sprung möglich is, würd ich das vllt mitgehn.
Nupro A-10 hab ich gutes drüber gelesen. Gibts was ähnlich Gutes etwas günstiger? Die Nubox 381 hab ich auch schon öfters gelesen. Aber beide eben grad etwas teurer als mir lieb ist.(Canton GLE 470 könnte man vom Preisniveau her noch dagegenhalten)
Wie wären zB Behringer ms 20. Dazu jemand ne Einschätzung? Wie gut dabei die Tonauflösung ist?

Der Raum ist ca 20 m² groß, Lautstärke muss nich sehr laut sein, habe nich so dicke Wände. Für mich liegt der Genuss eh im Feinen. Ganze soll über den PC betrieben werden.

Boxen kämen auf den Schreibtisch..

Kleiner Background: Habe meinen Eltern für den PC kleine Aktivlautsprecher geholt (Creative Labs Gigaworks T20). Stellte da fest, dass der Sound sehr "befreit" und offen klang. Die Höhen und Mitten klangen weit seidiger und klarer als bei meinen Heimboxen. Meine klingen gedämpfter. Hör auch mehr Details raus bei den Creative. Mach auch selbst bisschen Musik. Hab bei einem Synthie beispielsweise auch ein leises Surr/Störgeräusch bei den Höhen vernommen, die auf meinen Sony Boxen überhaupt nicht zu hören waren(beides an demselben PC,dann die Geräusche mit Equalizer halt entfernt).. Darum bin ich jetz etwas aufmerksam/hellhörig(wie passend :-)) geworden, dass es doch Unterschiede gibt und noch besser geht von den Boxen her. Will nich, dass ohne mein wissen weitere andere Töne ungehört flöten gehen.. und will darum nun gute Boxen.

Wie soll ich das ausdrücken. Will gute Boxen aber am liebsten im preislichen Rahmen. Es sollen keine Profi Boxen sein, aber der Klang soll eben am besten schön ausgeglichen sein, und es muss nich besonders lautstärkefest sein. Mein blick geht grad bisschen Richtung verlinkte Behringer(aber die Canton/Nupros im Hinterkopf..). Hoffe dass jemand weiterhelfen kann, das wär wirklich super hilfreich und ich wär sehr dankbar ..!

Grüße,
chefcook


[Beitrag von chefcook747 am 23. Feb 2012, 20:13 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2012, 14:25
Bei normalen passiven Regallautsprecher würde ich dir die Dali Zensor 1 oder die Canton 430.2 empfehlen. Beides super Lautsprecher für Dein Budget und deine bevorzugte Musikrichtung. Wenn die Lautsprecher auf den Schreibtisch sollen vielleicht eher die Zensor 1, denn die kann man dank integrierter Wandhalterung sogar aufhängen. Wenn Du natürlich nur im Nahfeld hörst wären aktive Nahfeldmonitore wohl das beste, aber damit kenne ich mich nicht aus.
chefcook747
Neuling
#3 erstellt: 24. Feb 2012, 18:58
Super! Danke schonmal für den Beitrag! Die Zensor1 sehen ja echt mal gut aus, auch ein paar Tests gelesen, wo er gut wegkommt.
Die Canton sehn auch nach guter Ware aus ! Die sind ja auch schon recht billig geworden. Zum Zeitpunkt dieses Tests warns noch 400 noch was, jetzt das Paar 250 ca.
Von dem Test warn auch die Elac BS 63 interessant, aber leider nirgends einen LAden gefunden, der die verkauft. Behringer scheinen nich so dolle zu sein.

Ok jetz überleg ich mir ob canton oder zensor. Dann komm ich zum nächsten Ding, bei den passiven brauch ich da ja wohl eine Anlage oder nen Verstärker, wenn ich mich nicht täusche. Da kenne ich mich wirklich überhaupt nich aus. Auch was Qualität und Preis betrifft. Gibts da ne günstige und noch qualitativ gute Lösung?
Meyersen
Stammgast
#4 erstellt: 25. Feb 2012, 01:50
Moin "Chefkoch",

die hier könnten passen: DM-6

Kein großer Name in D (noch nicht, wir arbeiten aber dran ), aber großer Klang. Gratis zu sehr guter Auflösung gibt es noch einen straffen, trockenen Bass dazu.
Gibt's auch in Eiche schwarz. Laufen gerade im WZ und erfreuen mich mit Wohlklang. SEHR neutral und wegen der Hochtonbestückung mit Kalotte und Bändchen als Superhochtöner hoch auflösend. Die sollten eigentlich Deinen Anforderungen weitestgehend entsprechen
Mehr Infos gern per PM oder am Telefon (Nummer per PM, was sonst).

Als Amp zu passiven LS, der gut zu deinen Wünschen passt, kann man neuere (und auch ältere) Yamaha-Amps durchaus empfehlen.
Da bekommt man für wenig Euro schon sehr viel Klang bei guter, praxistauglicher Ausstattung. Mehr morgen, falls interessiert, bin allmählich müde.

Wenn's dann doch aktiv sein soll: Adam baut sehr leckere aktive Nahfeldmonitore. Viel schwören drauf, mir sind die Adams meist zu "zischelig".
Ich persönlich finde die Kombi aus brauchbarem, aber günstigem Amp und passiven LS aber verlockender, weil flexibler.

Kai
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 25. Feb 2012, 02:38

meine Anlage von 95 verabschiedet sich, geht immer wieder aus. Wenn die dann bald weg ist, will ich neue Lautsprecher


Sony Plastebrüllwürfel verabschieden sich also...

Nun, da die Lautsprecher eh auf den Schreibtisch kommen sollen und der PC die Quelle wird könnten aktive Nahfeldmonitore schon etwas für dich sein. Behringer 2031A z.B.

http://www.thomann.de/de/behringer_b2031a_truth_aktivmonitor.htm

Hätte den Vorteil das keinen Verstärker brauchst. Dali Zensor + Verstärker wirste ca auf nen ähnlichen preis kommen. Wenn nix gebrauchtes willst dann ist der Onkyo 9155 ne Empfehlung wert.

Du solltest dir imho aber noch paar Gedanken zur Lautsprecheraufstellung machen von wegen Hörplatz etc.
chefcook747
Neuling
#6 erstellt: 27. Feb 2012, 20:02
Hallo,

also das hat mir schon mal weitergeholfen.

Ich überleg nun, ob ich mir Onkyo 9155 + Dali Zensor oder Canton GLE 430 hole, wobei ich dann auf rund 400 öcken käme.
Oder die KRK RP5 ROKIT G2 oder Behringer B3031A TRUTH(Beim rumlesen hab ich bei der 3031 den viel besseren eindruck als die 2031(sind ja auch gnstiger und älter)), das 300 / 350 rum ergeben würde.

Ab hier muss ich wohl einfach die Entscheidung treffen und mal ausprobieren. Ich hab bei den Canton und den Zensor natürlich durch manche Tests nen superguten Eindruck, wo mir vergleichsweise tiefgehende Tests bei der Rokit zB fehlen(aber was ich darüber in Erfahrung gebracht habe war auch durchaus positiv). Ich probiers als erstes mal mit den KRK denke ich. Kann dann ja gegebenenfalls irgendwann nen Hörbericht abgeben.


Noch was @ detektor - Wieso Brüllwürfel? Ich weiß nich, was der allgemeine Hörer unter Brüllwürfel versteht. Aber ich stell mir darunter nen (vergleichsweise eher kleinen) Satelliten/Box vor, der eher blechern und nicht gut definiert klingt und möglichst viel Power bei kleiner Größe rauszubringen versucht und dabei den Inhalt auf dem Weg vergisst.

Und so sind meine Sony Boxen mit Sicherheit nicht, also hab ich nich als solche empfunden. Der Sound klingt eigentlich sogar eher moderat und auch nich verwaschen oder übertrieben, nur etwas gedämpft.. Aber da versteht vielleicht jeder was anderes unter Brüllwürfel. Außerdem, wie gesagt, die Anlage verabschiedet sich, die Boxen selbst sind intakt. Aber vielleicht meintest du das ja auch

Also danke für die nette Hilfestellung die Herren :-)


[Beitrag von chefcook747 am 27. Feb 2012, 20:06 bearbeitet]
chefcook747
Neuling
#7 erstellt: 11. Apr 2012, 15:56
Also ich habe mir jetzt erstmal nur den Verstärker geholt. Muss sagen, der holt doch ordentlich was aus den Boxen raus! Vielleicht war die vorherige Anlage da einfach zu scheisse mit der Elektronik (dolby prologic - Kann den ersten Beitrag des Threads nichmehr editieren, das alte Bild der Boxen is nichmehr vorhanden.alte Boxen und Anlage). Krass was jetzt mit dem Onkyo an Volumen teilweise rauskommt, sowohl Bass als vor allen Dingen auch Höhen.



-Stereo kommt mir nun viel deutlich getrennter vor als vorher.
-Bei alten TNG Folgen zum Beispiel hört man bei entsprechender Regelung richtig wie beim Sprechen alles ok ist, und wenn die Synchronisation aussetzt fängt ein recht lautes Rauschen an. schräges Beispiel :D(vllt auch bisschen schlecht, alte Folgen alte Audipspuren) aber die alte Anlage hat da das Rauschen nicht so deutlich darstellen können. und dieselben settings sind bei musik richtig gut.
-Bei Radiosendern hörst du richtig, wenn die Höhen fehlen. Hatte ich vorher auch nich so deutlich

Ich schau mir das mit meinen Boxen noch ne Weile an.. Hört sich jetz definitiv schon besser an als vorher. Ma gucken, ob ich mir die Dali noch hole

Wo kann man sich Boxen denn mal gut anhören im Raum Mainz/Wiesbaden? Bei einem Saturn zB hatten die 20 Boxenpaare aufgestellt und man konnte mit Knöpfen bei laufender Musik jeweils die gewünschten Boxen anschalten ! Saugeil. War ein heco boxenpaar ganz gut, aber vor allem die canton gle 470.2 standboxen. Wuah, schön ausgeglichen und ordentlich wumms..


[Beitrag von chefcook747 am 11. Apr 2012, 15:59 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 11. Apr 2012, 16:12
Also die Dali beim Dali Fachhändler. Liste gibts auf der Homepage!
chefcook747
Neuling
#9 erstellt: 11. Apr 2012, 21:46
hi danke für den Hinweis, gibt sogar nen Partner bei mir in town :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Kompaktanlage bis 300?
Jojo_ am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  13 Beiträge
Stereo Anlage bis 300?
maxfrey08 am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  20 Beiträge
Suche Lautsprecher bis 300?
Dennnnnnnis am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  12 Beiträge
Audioanlage bis 300 ?
Iskra21 am 26.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  2 Beiträge
Verstärker bis 300 ?
FoxBox am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  5 Beiträge
(Stand-?)Lautsprecher bis 300 ?
Jesse01 am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  14 Beiträge
Anlage bis 300?
warhammer73 am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 26.10.2012  –  2 Beiträge
Suche hochwertige Lautsprecher bis 300? das Paar
tim_b_o am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  12 Beiträge
Stereolautsprecher bis 300?
rosenkohl am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  15 Beiträge
Receiver bis 300 Euro
Chohy am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  31 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Elac
  • Edifier
  • Nubert
  • SEG
  • Behringer
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedfloh5668
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.731