Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Luxman L-210?

+A -A
Autor
Beitrag
Manuuu86
Neuling
#1 erstellt: 07. Mrz 2012, 18:43
Hallo

Ich bin neu im Forum und hätte eine Frage welche Lautsprecher ihr mir empfehlen könntet für meinen Luxman l-210?
Ich habe den Verstärker vor einer Weile relativ günstig bei ebay ersteigert und bis jetzt nur mal probehalber an alte Phillips Lautsprecher von einer Kompaktanlage angeschlossen um fest zu stellen ob der Verstärker überhaupt noch funktioniert. Und ja er tut es. Letzte Woche hab ich ebenfalls bei ebay sehr günstig Quadral sm 90 III Lautsprecher ersteigert, welche im laufe der Woche eintreffen sollten. Jedoch weiß ich nicht ob die überhaupt was taugen oder ob ich die gleich wieder in der „Bucht“ versenken sollte. Membranen, Sicken etc. sind wohl ok.
Ziel soll es sein, dass ich über den Verstärker meinen Technics Sl-1700 betreiben kann und über den AUX Anschluss mein Laptop anschließen kann.
Das ganze soll in meiner neuen Wohnung (Wohnzimmer ca. 25m^2) aufgebaut werden. Wichtig wäre mit guter Klang. Nun bin ich leider „noch“ kein wirklicher Hifi-Experte. Im Moment höre ich Musik ausschließlich am PC über ein Teufel Motiv 2, was ich als klanglich sehr hochwertig empfinde. Also hätte ich eigentlich auch gerne etwas, was ungefähr in der Liga spielt. Mein Budget als Student läge aber im Moment nur etwa bei 200€. Ich bin natürlich gerne bereit auch gebrauchte Lautsprecher zu kaufen. Wären für die Zukunft vllt auch Aktivmonitore denkbar (vllt bis 700€)?
Im allgemeinen höre ich eher elektronische Musik, worauf auch meine kleine Vinyl Sammlung basiert! Hier vllt mal ein Beispiel was gerade bei iTunes läuft ( http://www.youtube.com/watch?v=m9Z4hMvfwho ). Es geht also nicht um Rummeltechno oder Dorfdisco Musik.
Also was würdet ihr mir empfehlen, bzw. taugt das überhaupt was, was ich bis jetzt habe?
Observer01
Inventar
#2 erstellt: 07. Mrz 2012, 19:06
Hallo,

der Luxman L-210 ist ein schöner kleiner Verstärker. Allerdings ist er nicht sehr Leistungsstark und ich würde eher Lautsprecher mit einem höheren Wirkungsgrad nehmen.

Bei 25 qm kämen auch Standlautsprecher in Frage.

Über die Quadral habe ich kaum was gefunden im Netz. Warte doch erstmal ab, wie die sind.

Wenn du aktive Lautsprecher irgendwann nutzen willst, kannst du den Lux nicht mehr nutzen, da er nicht auftrennbar ist.

Gruß
Andreas
Manuuu86
Neuling
#3 erstellt: 07. Mrz 2012, 19:24
Danke erstmal für die schnelle Antwort. Ab wann spricht man denn von einem guten Wirkungsgrad bei Lautsprechern? >90db? Welche Lautsprecher würdet ihr mir konkret empfehlen können wenn die Quadral nicht so toll sein sollten?
Manuuu86
Neuling
#4 erstellt: 08. Mrz 2012, 14:15
Also die Quadral Boxen sind heute gekommen und machen eigentlich einen sehr hochwertigen Eindruck und scheinen auch beide gut zu funktionieren. Da sie jedoch nicht so groß sind fehlt etwas an Klangvolumen wie ich finde. Jedoch musste ich fest stellen das der Luxman nicht richtig funktioniert. Wenn ich ihn über Aux, Tuner, Tape 1 oder 2 ansteuere kommt fast nichts über den rechten Lautsprecher. Ich hab die Lautsprecher und Kabel hin und her getauscht, jedoch bleibt das Problem bestehen. Nur über den Phono-Eingang funktioniert alles, also natürlich dann nur mein Technics sl-1700. Und auch da ist der klang einfach nicht ausreichend voluminös genug. Was mich zu dem Entschluss bringt dass ich sowohl einen besseren und leistungsstärkeren Verstärker brauche, als auch noch bessere Lautsprecher oder eventuell noch einen Aktiven Subwoofer. Oder vllt die bereits erwähnten Aktiv Monitore? Wozu ich natürlich noch einen guten phono-vorverstärker bräuchte. Ich sage jetzt einfach mal, dass ich für alles 500€ ausgeben würde. Schön wäre, wenn man alles aus einer Hand bekommen könnte. Den Verstärker würde ich eher ungern nochmal bei Ebay kaufen.

Wie wären z.B. 2 davon? http://www.thomann.de/de/yamaha_hs80m.htm

Zur bequemeren Lautstärkeregelung und um noch Laptop oder was anders gleichzeitig mit an zu schließen vielleicht noch das hier? Quasi anstatt einer einfachen phono preamp.
http://www.thomann.de/de/numark_m101_dj_mixer.htm

Oder ist das Ding Schrott? Ich würde z.B. nie einen Plattenspieler von der Marke kaufen.


[Beitrag von Manuuu86 am 08. Mrz 2012, 17:28 bearbeitet]
Observer01
Inventar
#5 erstellt: 08. Mrz 2012, 17:22
Hallo,

ich würde dem Luxman noch eine Chance geben. Es könnte gut sein, daß es sich nur um Kontaktprobleme diverser Schalter handelt. Bei meinem Luxman L-210 den ich mal hatte, waren es die Lautsprecherwahlschalter (Speaker A/B) die dazu führten, daß ein Kanal immer wieder ausgefallen ist. Durch mehrmaligem betätigen der Schalter und letzendlich etwas Kontakt 61 war das Problem behoben.

Das es sich "dünn" anhört, würde ich eher dem großen Raum und den kleinen Lautsprechern zuschreiben und nicht dem Verstärker.

Die Yamaha HS 80 M sind Nahfeldmonitore. Sie sind eigentlich dafür gemacht, daß man mehr oder weniger direkt davor sitzt. Da ich die Yamaha selbst gut kenne, kann ich sagen, daß sie auch bedingt Midfield tauglich sind. Ich hatte sie selbst teilweise in einem ca. 20 qm großen Raum betrieben. Das ging einigermaßen. Viel größer sollte der Raum aber nicht sein.
Außerdem fehlt dir zu den Yamahas eine Vorstufe um deinen Plattenspieler dran anschließen zu können.

Mein Vorschlag: den Lux behalten (der ist wirklich kein schlechter Verstärker). Schauen, ob es nur Kontaktprobleme sind und diese evtl. selbst beheben. Oder ggf. von den 500 Euro 120-150 Euro abzwacken und hier den Lux revidieren lassen: http://www.luxman-forever.de/index.html.

Von dem Restgeld schöne Lautsprecher kaufen und zwar bei einem Händler vor Ort mit Probehören.

Gruß
Andreas
Manuuu86
Neuling
#6 erstellt: 08. Mrz 2012, 17:45
Danke erstmal für die Antwort. Ein Fachhändler vor Ort wäre natürlich das aller beste, aber so was gibt es hier nicht wo ich her komme nur MM und Saturn, und das hat glaube ich mit Fach nicht viel zu tun.
Naja ich hab den Luxman jetzt schon mal bei Ebay Kleinanzeigen eingestellt.
Was bedeutet denn eigentlich Nahfeld, also wie nah ist nah in Metern? Der Gedanke mit den Monitoren lässt mich irgendwie noch nicht los.
Observer01
Inventar
#7 erstellt: 08. Mrz 2012, 19:00
http://www.thomann.de/de/onlineexpert_35_1.html

dort ist vieles erklärt.

Und bedenke bitte, daß du noch zusätzlich eine Vorstufe brauchst um deine Geräte anschließen zu können.

Gruß
Andreas
Debris1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Feb 2013, 11:25
ich habe einen Luxman Plattenspieler und frage Sie, ob Sie überhaupt mal einen testen konnten, bevor Sie so urteilen? Ich bin zufrieden bis fanatisch begeistert...;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Luxman L-410
jimmijump am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  11 Beiträge
Luxman L-530 passende Lautsprecher
Curles am 10.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  5 Beiträge
Ersatz für Luxman L 235
SOAD15 am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  7 Beiträge
geeignete Lautsprecher für Luxman L-510
nordlicht2000 am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Luxman l-530 Verstärker
raketenklaus200 am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  2 Beiträge
Luxman L-210 vs Denon 500
Janky am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  15 Beiträge
Lautsprecher für LUXMAN 02er Kombi
stummerwinter am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  2 Beiträge
Luxman an Cabasse Boxen ?
Scampolo am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  6 Beiträge
Quadral Amun Mk V mit Luxman L-410
JohnnyFavorite am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  2 Beiträge
günstige LS für Luxman L-410
koolja am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Yamaha
  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 121 )
  • Neuestes Mitglieddanecro
  • Gesamtzahl an Themen1.344.909
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.918