Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


gebrauchte Lautsprecher und Verstärker bis 500 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
anubisxl
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2012, 19:50
Hallo liebe Hifi Freunde,

ich wuerde gerne endlich von meiner Jugend-Kompaktanlage trennen und insgesamt ca. 500 EUR in Lautsprecher und Verstaerker investieren, gebraucht ist kein Problem.

das Zimmer:
Altbau, hohe Decken
22qm
Parkettboden
Aufgrund der verhaeltnismaessig kleinen Zimmergroesse werden die Lautsprecher nah an der Wand stehen muessen.


Musik:
Ich hoere sehr viel elektronische Musik, aber auch Jazz, Indie und Akkusik Sachen, daher waere mir eher ein ehrlicher Klang wichtig bei dem auch tiefe Baesse hoerbar sind (soll aber nicht uebertrieben Basslastig sein)
Die Quellen sind MP3s 320kbs, FLAC, Vinyl und CD

Was wuerde dafuer eurer Meinung nach in Frage kommen?

Vielen Dank fuer eure Hilfe!


[Beitrag von anubisxl am 10. Mrz 2012, 19:52 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2012, 11:38
Was verstehst Du unter nah an der Wand? Kannst mal ein Bild vom Zimmer hochladen? Wie laut hörst Du?
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2012, 16:40
Die MP3 und Flac kommen wie zum Verstärker?

Vom PC?
Sanjix
Stammgast
#4 erstellt: 11. Mrz 2012, 16:52
elektronisch? Jazz? ehrliche Wiedergabe? relativ wandnahe Aufstellung?
Da kann man ja nur Klipsch nennen

Bei deinem Budget wären die rf 62 möglich, klasse Lautsprecher, besonders wenn es ehrlich und dynamisch zugehen soll.

mfg
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2012, 16:55
möglich wäre viel, aber schauen wir erstmal was die Grundlagen sind bevor hier jemand seinen persönlichen Wunschzettel wieder postet.
anubisxl
Neuling
#6 erstellt: 12. Mrz 2012, 21:50
Hi!

Danke schon mal für die Antworten, hier ein Grundriss des Zimmers, das rote Kästchen, das da so künstlerisch rein gemalt wurde wäre der Platz der Anlage:zimmer

Die Lautsprecher, wenn auf dem Regal, würden 10cm von der Wand entfernt stehen, bei Standlautsprechern könnte bis 50 cm drin sein.
Lautstärke variiert, ich habe WG Mitglieder und Nachbarn auf die ich Rücksicht nehmen muss, aber bei Partys am Wochenende oder beim DJ-ing üben kanns schon sehr laut werden ;-)

Digitale Medien kommen über PC Ausgang oder Serato Scratch Live Interface.
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2012, 22:16
Und wo steht das Regal und wo ist der Hörplatz, Bett, etc,?
anubisxl
Neuling
#8 erstellt: 15. Mrz 2012, 21:33
Also das Regal ist eigentlich der Tisch den ich rot eingezeichnet habe, hier stehen auch die Turntables drauf. Die Lautsprecher stehen recht und Links vom Tisch bzw. auf dem Tisch. Das Bett steht die Tür rein rechts.
Abhörposition ist also entweder direkt vor den Lautsprechnern oder im Bett.

Ich sollte wohl den Tisch drehen, sodass die Lautsprecher in Richtung Bett zeigen, sonst kommt dort von dem schönen Hifi Stereoklang nicht viel an...

Insgesamt ist die Raumsituation natürlich nicht optimal aber ich möchte ja auch nur eine bessere Anlage und kein 10.000€ Top-Hifi System.
anubisxl
Neuling
#9 erstellt: 23. Mrz 2012, 08:15
Gibts keine Vorschläge? :-(
Sanjix
Stammgast
#10 erstellt: 23. Mrz 2012, 08:36
Ich sage dir doch, hör dir mal die RF 62 von Klipsch an.
Ich besitze Heco Metas 700 und sie neigen relativ stark zu dröhnen, deshalb müssen sie SEHR weit weg von der Wand und auch Seitenabstände sind wichtig.
Wenn du die Lautsprecher nur wandnah stellen kannst, fallen schon mal sehr viele LS weg, da sie einfach dröhnen. Natürlich spielt da auch der Raum mit, aber solch eine Aufstellung ist schon mal ein schlechter Anfang.
Die Klipsch sollten das eig. recht gut meistern. Ehrlich sind sie auch und sehr dynamisch, allerdings haben sie auch eine gewisse Schärfe im Hochton, was aber auch die Dynamik und lebendigkeit, was man vor allem im Jazz Genre braucht erklärt.

mfg
anubisxl
Neuling
#11 erstellt: 23. Mrz 2012, 10:16
Ich muss mir definitiv mal einen Laden zum Probehören suchen, was hältst du von den Heco Metas 500? die kommen auch noch einen Ticken weiter runter im Frequenzbereich. Was wäre denn der Mindestabstand der LS zur Rückwand (Klipsch im Vergleich zu Heco)?
Ich könnte mir ja auch zwei DIY Glaswolleabsorber an die Wand hinter die LS basteln, das sollte das Dröhnen etwas verringern. Bei welcher Frequenz wird es deiner Meinung nach am stärksten dröhnen?

Danke
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 23. Mrz 2012, 12:55
Denke mal so 50cm müssten langen und falls es dann mit den Metas 500 immer noch dröhnt einfach mal Watte oder einen Socken hinten in die Bassreflexöffnung reinstecken. Hilft Wunder!

PS: hab bei meinen Mordaunt 914i auch Socken hinten drin in einem 12m2-Raum und bei 30cm Wandabstand!
Hüb'
Inventar
#13 erstellt: 23. Mrz 2012, 12:59

Ich könnte mir ja auch zwei DIY Glaswolleabsorber an die Wand hinter die LS basteln, das sollte das Dröhnen etwas verringern

Nein, lass' es. Die Wellenlänge der betroffenen Frequenzen ist so lang, dass mit dieser Eindringtiefe nix zu wollen ist.
anubisxl
Neuling
#14 erstellt: 23. Mrz 2012, 15:10
Welcher Verstärker würde denn für die LS in Frage kommen?
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 23. Mrz 2012, 15:14
Für welche LS?
Oder beziehst Du dich auf meine PN?
Falls ja: Die Yamahas benötigen einen soliden Markenvollverstärler ab vllt. 40 Watt an 4 Ohm. Keine hohe Hürde, die für unter 150 € zu realisieren sein sollte. Aber das ist sicher nur eine Möglichkeit von vielen. Ich will Dir auch nix aufschwatzen.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 23. Mrz 2012, 15:44 bearbeitet]
bytelutscher
Stammgast
#16 erstellt: 23. Mrz 2012, 15:43
Hallo,
ich möchte dir mal diese Schätzchen hier vorstellen, die ich auch selbst betreibe, und die wirklich glücklich machen können:

T+A Criterion 110E

Mit etwas Glück kann man die zu einem ordentlichen Preis bekommen. Ordentlich wäre m.M.n. alles zwischen 160-250 Euro für die Boxen. Die hier sehen sogar noch sehr gut aus.
Ich habe mein Paar, in fast ladenneuem Zustand, für lächerliche 120,- Euro bekommen und klopfe mir dafür seit November täglich wohlwollend auf die Schulter.

Die haben tollen Bass, brilliante Höhen und auch im Mittenbereich fehlt da nix.

Das ist klanglich eigentlich schon fast der Einstieg in den "High-end-Bereich", möchte ich mal sagen.


Edit: habe meine im wandnahen Bereich stehen. Ca. 15 cm zur Wand. Keine Problem, da nach hinten geschlossen.


[Beitrag von bytelutscher am 23. Mrz 2012, 15:51 bearbeitet]
XphX
Inventar
#17 erstellt: 23. Mrz 2012, 16:14
Da würd ich Aktivmonitore hinstellen, aber keinesfalls Stand-LS. Da sitzt du ja direkt davor, ein Hörabstand von einem Meter ist da schon minimal notwendig. Problematisch sehe ich den Schallplattenspieler, der wahrscheinlich einen Vorverstärker brauchen wird, oder? Den kannst du nicht direkt an Aktivmonitore hängen (wobei aktiv hier für eingebauten Verstärker steht und nicht für aktive Frequenzweichen).

Die Teile kannst du dann auch an die Wand kleben, wenn du willst. Wenn nur Computer und ein Interface dranhängen soll, reicht ein Aktivmonitor mit zwei Eingängen, das haben alle. Mit Schallplatte wirds dann ein bisschen komplizierter. Wie gesagt, für Musik am Computer und direkt davor sind diese kompakten Monitore sicherlich eine gute Wahl.

Willst du mehr verschiedene Geräte dranhängen und brauchst die vielen Eingänge die dir ein Verstärker bietet samt integrierten Phono-Vorverstärker, dann ist dagegen auch nichts zu sagen. Mit deinem Budget ist ein externer Verstärker, der natürlich auch bezahlt werden will, halt schon ein wenig einschränkend und limitiert dein Budget für die Lautsprecher erheblich - die machen den Klang.
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 23. Mrz 2012, 16:48
Also direkt vor den Lautsprechern zu Hören ist natürlich bei Standlautsprechern nichts. Sorry, das hatte ich überlesen, aber wo steht dann das Bett? Gegenüber?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Minimalistischer Verstärker bis EUR 500
Tobitas am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  24 Beiträge
gute gebrauchte Lautsprecher bis 300 Eur. gesucht
Bastet28 am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  5 Beiträge
Suche gebrauchte Hifi-Lautsprecher bis 500? für 30qm Raum
rodomo am 05.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  7 Beiträge
Gebrauchte Lautsprecher
96Strat am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  9 Beiträge
Suche Verstärker+Lautsprecher bis 500?
Lukas/S am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  12 Beiträge
Gebrauchte Lautsprecher für 100-150 EUR
goldkanal am 18.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  33 Beiträge
Lautsprecher und Receiver für Soul im Wohnzimmer, bis 500,- EUR
chrisdash am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  10 Beiträge
Gebrauchte Kompaktbox bis 100 EUR
LouisCyphre123 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  22 Beiträge
Plattenspieler bis 500 Eur?
Zitz am 30.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.07.2006  –  5 Beiträge
gebrauchte Lautsprecher und Verstärker
Drop-EX am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedheati
  • Gesamtzahl an Themen1.345.230
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.609