Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Alternative zu Canton Chrono 509

+A -A
Autor
Beitrag
Hagbart84
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Mrz 2012, 12:26
Hallo zusammen, bin auf der Suche nach ein paar guten Standlautsprecher.

Mein Musikgeschmack ist sehr breit gefächert, von Punk bis Techno, von daher sollten es schon Allrounder sein. Die Zimmergröße liegt momentan bei ca 15m² werde aber bald umziehen, dann werden es so 20-25m² sein.
Habe mich mal durch diverse Tests durchgelesen und dann die Canton Chrono 509 ins Auge gefasst. Habe sie mir auch mal bei Saturn angehört. Der Klang ist auch echt nicht schlecht, vielleicht ein bissl wenig Bass, aber das könnte man ja auch noch mit einem Sub ausgleichen. Allerdings war der Raum bei Saturn auch recht groß, deshalb kann es auch gut sein das der Bass bei mir besser durch kommt.
Jetzt wollte ich euch mal fragen ob ihr vielleicht ein paar gute Alternativen kennt, da ich mich auf dem Gebiet ja mal gar nicht auskenne. Vielleicht hat ja auch jemand einen Vorschlag für ein paar Gebrauchte. Preislich sollte sich das so um die 600€

Vielleicht hat auch jemand in diesem zuge nen Tip für einen neuen Verstärker. Mein Denon PMA 915R hat nämlich so langsam auch ausgedient.
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2012, 04:53

Mein Musikgeschmack ist sehr breit gefächert, von Punk bis Techno


ist in dem "breiten Fächer", auch akkustische Musik, Folk, jazz oder Klassik etc. enthalten?

Willste mehr neutrale wiedergabe, besonders detailreich oder mehr ne Rythmusbox mit "fedde bass"?


Habe mich mal durch diverse Tests durchgelesen


Hilft leider nicht viel, das Zeitschriftengeschwurbel sowieso nicht.

Was ist das Problem am ollen Denon?
Doktor_Mabuse
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Mrz 2012, 11:44
hör dir doch mal die neue Magnat Vector 207 an. Der Lautsprcher macht nen ordentlichen Tiefbass und das Paar kostet auch unter 600,--

Gruß
Rainer
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 19. Mrz 2012, 13:50
Hallo,

Du mußt Dir in dem Preisbereich den Du Dir gesetzt hast einfach verschiedene Lautsprecher anhören, in Deinem sehr viel kleineren Raum wird auch deutl. mehr Bassdruck da sein.
Hagbart84
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Mrz 2012, 01:54
Also ich höre schon mal gerne Gitarren Musik, fällt das auch da drunter? Ich denke besonders detailreich sollten sie sein. Allerdings ist das für mich noch etwas schwierig einzuschätzen was ich gerne hätte. Bis jetzt habe ich mir einfach irgendwelche Boxen hingestellt "Hauptsache die Knallen". Nun möchte ich aber doch meine Ansprüche etwas heben, da sich mein Musikgeschmack auch langsam etwas wandelt. Habe bis jetzt auch nur versucht die Tests als Anhaltspunkte zu nehmen, damit ich erstmal überhaupt was habe. Leider widersprechen sie sich teilweise gegenseitig, was es auch nicht einfacher macht.
Wollte die Tage mal zu Elektrowelt24 gehen und ein paar Probehören, das ist der einzige Laden hier in Köln ,den ich gefunden habe, mit ner größeren Auswahl.
Möchte mir mit den Vorschlägen nur ne art Vorauswahl schaffen, damit ich nicht so von der Masse erschlagen werde.

Kennt denn jemand zufällig noch einen guten Laden in Köln?

Beim Denon funktionieren z.B die Steckdosen hinten nicht mehr. Glaube auch manchmal das eine art knistern vom Verstärker ausgeht. Und im Rahmen neuer Boxen würde sich ein neuer Verstärker auch einfach gut machen.
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 20. Mrz 2012, 02:44

Also ich höre schon mal gerne Gitarren Musik, fällt das auch da drunter?


Spanischer Flamenco, Wes Montgomery, Eric Clapton, Stevie Ray Vaughan oder doch mehr "Panzerchrist" und "Üksele-Smørrebrød Medal Massacre"?


Also schöne Standlautsprecher für die Raumgröße die "gute allrounder" sind aber auch bei "höherwertiger" Musik nen guten Job machen wären meiner Meinung nach die Yamaha NS-555 bzw. die etwas größeren NS-777. - die 555er passen wohl eher zu deinen Raumverhältnissen bei 20-25m². Auch wenn 15m² schon arg eng für große Standboxen werden können. Vergleich zu den großen aktuellen Chrono kenn ich nicht, aber find ich insgesamt "deutlich runder" vom Klang als die GLE Serie.


Beim Denon funktionieren z.B die Steckdosen hinten nicht mehr. Glaube auch manchmal das eine art knistern vom Verstärker ausgeht.


Nun gut, der Denon ist jetzt nicht der beste den es damals gab aber doch zumindest Mittelklasse. Für was vergleichbares musste heute schon locker 250-300€+ rechnen. Eine Reparatur/Überholung könnte sich da durchaus auszahlen.
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 20. Mrz 2012, 13:31

Kennt denn jemand zufällig noch einen guten Laden in Köln?


Such mal Eufonia auf der Inhaber Benedikt ist auch hier im HF unterwegs u. ein ganz netter!

http://www.euphonia-hifi.de/
RiF12
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Mrz 2012, 10:33
Ich bin in einer ähnlichen Situation (bzgl. des Lautsprecherkaufs) und habe auch die Chrono 509 in's Auge gefasst. Ich habe sie leider selbst aber noch nicht gehört.
Gehört habe ich aber bereits die KEF Q300 und die klingen ziemlich exakt genau so wie ich mir das vorstelle. Etwas mehr Tiefgang könnte es sein, aber mein Raum ist da auch ein bisschen problematisch, so dass ich hier eher etwas vorsichtig sein möchte. Eine Box wird in einer Ecke stehen und in der Hörposition bauen sich die Bässe etwas auf. Insgesamt ca. 20 m2.
Mein Musikgeschmack ist Rock bis Metal und der Sound darf gerne "aus den Lautsprechern rauskommen". Und das taten die KEF im Gegensatz zu anderen zeitgleich getesteten Boxen von z.B. Monitor Audio (RXirgendwas, so um die €1500 das Paar), die alles irgendwie weichgespült gleichmachten. Etwas besser als die KEF Q300 waren noch welche von B&W waren aber weitaus teurer (Bezeichnung vergessen, kamen so €1350 das Paar).

Dies ist also einerseits ein Tipp für Hagbart84 bzgl. der Lautsprecher (KEF Q300) und andererseits die gleiche Frage an das Forum zu weiteren Optionen.


[Beitrag von RiF12 am 21. Mrz 2012, 10:35 bearbeitet]
Hagbart84
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Mrz 2012, 05:39
Also ich habe mich jetzt für die B&W 683 entschieden. HAbe sie jetzt 2 mal probe gehört und finde sie richtig gut. Hab auch direkt ein gutes Angebot für ein paar gebrauchte gefunden, werde sie morgen abholen Vielen dank für eure Hilfe. Vielleicht noch die Frage, passt der Denon PMA 915R zu den Boxen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quadral Argentum 390 vs Canton Chrono 509
Malte_S am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2014  –  6 Beiträge
Verstärker für Canton Chrono 509
Balu36 am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  6 Beiträge
Suche Verstärker für Canton Chrono 509 DC
Schnitzelkrrr am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  30 Beiträge
Alternative zu Canton Chrono / Kef
stormin am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  14 Beiträge
Kaufberatung: Anlage zu Canton Chrono 509 dc
Decrayer am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  9 Beiträge
Neue LS - evtl . Canton Chrono 509 DC?
Breaks am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  3 Beiträge
Denon PMA 510 an Canton Chrono 509 ?
shadowman12 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  3 Beiträge
Suche Vollverstärker für meine Canton Chrono 509 DC
larry0974 am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  4 Beiträge
Alternative zu Canton Chrono SL 580
hinne33 am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  3 Beiträge
subwoofer für canton chrono 509 dc gesucht
vascalo am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • Bowers&Wilkins
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.422 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitglieddragon-65
  • Gesamtzahl an Themen1.362.507
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.951.842