Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 System (AVR, Lautsprecher) für Musik, Spiele und Filme ca. 350€

+A -A
Autor
Beitrag
FloHimself
Neuling
#1 erstellt: 28. Mrz 2012, 16:44
Hallo,

momentan besitze ich ein Edifier S530D Soundsystem. Dieses ist allerdings defekt.
Jetzt stehe ich vor der Wahl jene Lautsprecher wieder zukaufen oder in etwas besseres zu investieren.

Aber bekomme ich für ein Budget von ca. 350€ gute Komponenten?
Benutzten würde ich die Lautsprecher für Musik, welche von einem PC (digital, Toslink) oder Laptop (analog) zugespielt wird. Zudem schaue ich mir in einem Sitz/Hörabstand von ca. 3m Filme an (XBMC über HDMI des Laptops), aus diesem Abstand wird auch mit einer Xbox (HDMI) gespielt.

Mein Musikgeschmack deckt von Dubstep über Jazz bis Klassik vieles ab, allerdings ist mir eine natürliche Wiedergabe (so weit dies bei diesem Budget möglich ist) wichtig. Bei Dubstep oder Drum'n'Bass drehe ich den Subwoofer aber gerne etwas stärker auf.

Ein 5.1 oder gar 7.1 System kommt aus Platzgründen (und Budgetgründen) nicht in Frage; der Raum ist etwas über 20m³ groß.

Folgendes hätte ich mir schon angeschaut:
amazon.de
Heco Victa 200

amazon.de
Yamaha YST SW 012

amazon.de
Denon AVR 1312


Was haltet ihr von diesen Komponenten?
Ein guter Stand-By Verbrauch des Receiver wär mir auch wichtig.
Gebrauchtkauf ist auch eine Option.



Kurz Zusammenfassung:
Budget: 350€
Verwendung: Musik, Filme, Spiele
Hörabstand: Musik 1m , Filme u. Spiele 3m
AVR: Mind. 3 HDMI-Eingang, evtl. optischer Toslinkanschluss, 2x Analog, Fernbedienung.
Lautsprecher: natürliche Wiedergabe
Subwoofer: Falls noch Geld übrig ist.


Gruß
NDakota79
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mrz 2012, 17:26
Ich würde das mit dem Subwoofer vergessen. Subwoofer gibt es ab ~250€, alles darunter ist leider Elektroschrott.
Ich würde einen jüngeren gebrauchten Stereo Verstärker oder Receiver (wofür ein 5.1 Teil wenn du Stereo hörst?) für 100€ von irgendeiner der üblichen Marken nehmen. Die gesparten 100€ gehen in die Lautsprecher.
Da dann ein paar Standlautsprecher, dann passt das auch mit dem Bass.

Preisleistungsmäßig weit vorne sind derzeit die Metas 500: http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher

Gibt aber genügend Alternativen, am besten mal probehören.
FloHimself
Neuling
#3 erstellt: 28. Mrz 2012, 17:34
Naja, für Standlautsprecher fehlt mir leider der Platz.
Ich wurde Regallautsprecher bevorzugen; die werden auch ziemlich wandnah platziert.

Kannst du mir speziell einen Stereoverstärker mit HDMI-Eingang für den Laptop und Xbox und HDMI-Ausgang für den Fernseher empfehlen. Da hab ich keinen gefunden.
NDakota79
Stammgast
#4 erstellt: 28. Mrz 2012, 17:48
Naja Regallautsprecher sollte auf Ständer und brauchen dann den gleichen Platz wie Standlautsprecher.
Bei 20qm sollte das doch möglich sein?
Wenn HDMI wirklich nötig ist, wird die Auswahl gering, ansonsten müsste man analog gehen.
Was mir da grade einfällt ist der Onkyo a-5vl, nen schöner kleiner Verstärker mit digitalen Eingängen (koax und optisch)
Da kommen bestimmt noch andere, die da mehr kennen.
FloHimself
Neuling
#5 erstellt: 28. Mrz 2012, 17:53
Ja, allerdings sind Halterung schon vorhanden.
Die Lautsprecher sollen neben einem Fernseher montiert werden, vor dem Fernseher ist allerdings ein Tisch und rechts und links ist auch kein Platz.

Ich konnte keine Stereolautsprecher mit HDMI finden, darum der Denon AVR.
Der Onkyo A-5VL kostet dazu noch 400€
NDakota79
Stammgast
#6 erstellt: 28. Mrz 2012, 18:00
Würde abwarten ob hier nicht noch einer mit nem passenden Verstärker kommt.
Bei dem 5.1 Receiver zahlst du halt für Endstufen, die du nicht benötigst.
NDakota79
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mrz 2012, 10:44
So, habe nochmal die Liste hier rausgesucht: http://www.hifi-foru..._id=108&thread=14781

Demnach käme der Kenwood RA-5000 wohl deinen Anforderungen am nächsten. Hat Digitaleingänge und HDMI und ist neu für 250€ zu bekommen. Ich würde ich mich nach einem guten gebrauchten Gertä umschauen.
Und wenn es dazu wirklich Kompaktlautsprecher sein MÜSSEN, dann würde ICH dennoch das Budget in bessere Lautsprecher, statt einem solchen "Subwoofer" stecken. Der Basswürfel macht in der Preisklasse nur Sinn, wenn du auf Dröhnbass stehst und alles andere wenig wichtig ist. Hörst du sehr viel verschiedene Musik, bringen dich bessere Lautsprecher weiter.
Solltest du den Kenwood für etwa 150€ bekommen, blieben noch 200€ für Lautsprecher, z.B. die Heco Metas 300: http://www.redcoon.d...z_Regal-Lautsprecher

Würde aber im Laden probehören, auch wenn die Auswahl bei dem Budget schon bescheiden ist.
FloHimself
Neuling
#8 erstellt: 29. Mrz 2012, 15:01
Ja, der Subwoofer muss schon einigermaßen präzise sein, keine Logitech Brüllwürfel o.ä.
Ohne Bass macht allerdings beispielsweise Dubstep überhaupt keinen Spaß; können deine vorgeschlagenen Lautsprecher also auch hier mit dem Edifier S530D System konkurrieren oder sie gar schlagen?

In der Höhe bin ich etwas begrenzt: 26 cm würde gehen; zur Not auch noch 1 - 2 mehr.
Mehr geht nicht, da auf der einen Seite die Lautsprecher sonst an der Decke angehen würde.
Die Halterung runtersetzen geht wahrscheinlich nicht, da auf der anderen Seite ein Monitor steht und somit die Schallausbreitung begrenzt. Eine unterschiedliche Höhe (max. 5 - 10cm) wär wohl nicht empfehlenswert?

Danke für deine Mühe!


EDIT: In einigen Post wird dieser Sub empfohlen:
http://mivoc.com/sho...=Hype%2010%20schwarz


[Beitrag von FloHimself am 29. Mrz 2012, 15:05 bearbeitet]
NDakota79
Stammgast
#9 erstellt: 29. Mrz 2012, 15:48
Nun, die Metas 300 können, was Lautstärke und Tiefgang angeht, den Basswürfel vom Edifier-Set natürlich nicht schlagen.
So viel leistet der allerdings nicht, laut dem AUDIO Frequenzschrieb sind es 40hz bei -7,5db, 50hz bei -5db und ab etwa 70hz ist er dann voll da (ausgehend vom Pegel bei 100hz). Die 30Hz schafft er nur noch mit -20db. zusammengefasst kann er Bässe bis etwa 40Hz mit anständigem Pegel rüberbringen.

Die Metas 300 fallen zwar schon bei 79hz mit -3db ab. Allerdings so flach, dass 45hz immernoch mit -6db wiedergegeben werden. Also ein anständiger Pegel bis 45hz.

Vergleicht man dazu jetzt noch den übrigen Frequenzschrieb miteinander, findet man die wahre Schwäche des Edifier Systems: Ausgerechnet im Mittelhochton-Bereich gibt es auf Achse Schwankungen von 10db.
Diese Frequenzschriebe sind zwar nur sehr begrenzt dafür geeignet Systeme miteinander zu vergleichen und sagen wenig darüber aus, wie sie klingen. Dennoch kann man damit Lautsprecher von vorneherein aussortieren, wenn der Frequenzgang aussieht wie die Schweizer Alpen. Bei dem Edifier ist das schon der Fall
Ich habe zwar jetzt auf die Schnelle keinen kompletten Frequenzschrieb der Metas 300 gefunden, ich weiss aber sicher dass die da nicht so patzen wie das Edifier System. Der Bass ist um 100hz etwas angehoben, der Rest dann ziemlich linear.
Ich glaube, dass die Metas auch Dubstep meistern können, sie sind natürlich keine Tiefbasswunder, aber solche bekommst du für das Budget sowieso nicht.

Die Metas 300 sind 35cm hoch, das ist nicht machbar? Könntest du sie vielleicht hinlegen statt aufrecht aufhängen? Die Breite ist nur 23cm.
Unterschiedliche Höhe ist nicht zu empfehlen, generell allerdings auch keine Wandmontage
Die Lautsprecher sollten zumindest etwas Wandabstand haben und nach unten (auf den Hörplatz) gerichtet sein. So 10cm sollten es schon sein.
Wenn die Lautsprecher ohne Wandabstand in den Raumecken stehen, werden sie u.U. den Bass stark betonen und zum Dröhnen neigen. (Bei Dubstep vlt ein Vorteil, bei anderer Musik aber eher nervig)

Von dem Mivoc habe ich auch schon gelesen, habe ihn allerdings nicht gehört und habe keinerlei Erfahrung damit.. ICH glaube auch nicht, dass so ein günstiger Woofer präzise und tief spielen kann, vorallem nicht bei Musik. Bei Filmen kann man die Nachteile vielleicht leichter verschmerzen.
FloHimself
Neuling
#10 erstellt: 30. Mrz 2012, 19:48
Naja, der Fernseher steht ziemlich nach an einer Seitenwand, da steht auch nicht viel Platz zur Verfüung.

Ich denke, ich werde noch etwas sparen und dann mal alles etwas umbauen.

Trotzdem danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 System & AVR (Musik, Filme, PS3) 600?
MrBommel am 07.06.2013  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  2 Beiträge
2.1 | Musik und Filme | AVR fehlt auch noch
Powered_by_SuXx am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  8 Beiträge
2.1 für Musik/ Filme ca 1000?
cheater__cheater am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  36 Beiträge
2.1 /2.0 System und Verstärker für ca. 600?
DarthSion am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  4 Beiträge
Suche 2.1 System für Musik, Filme und Videospiele!
Arjab am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  35 Beiträge
2.1 System
Oggy512 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung für AVR + 2.1 System bis 750?
Curuba_ am 18.11.2013  –  Letzte Antwort am 18.11.2013  –  2 Beiträge
AVR für NuBox 2.1 System
*mimimi* am 06.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  20 Beiträge
Gutes 2.1 System
thersa am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  15 Beiträge
Kaufberatung für 2.1 System
LuckyD2012 am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Denon
  • Edifier
  • Onkyo
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.022