Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die ewige suche nach dem richtigen Verstärker.

+A -A
Autor
Beitrag
arr0w
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Apr 2012, 17:46
Servus Leute,

suche jetzt schon seit einiger zeit nach einem Verstärker.

Es soll ein ganz normaler Verstärker sein ohne Radio Videoeingängen oder sonst was, sprich einfach nur ein Audio-Receiver.
Bin mir jetzt aber noch nicht so sicher, ob ich direkt ein 5.1 oder doch lieber ein 2.1 kaufe.

Habe bis jetzt eine Pioneer Kompaktanlage mit einem Mivoc Sub -> Aktiv.

Nun hätte ich gerne einen Sub Pre out Ausgang. Im Stereobereich überhaupt möglich?

Komme leider nicht klar in dieser riesen Auswahl von Produkten.

Wollte so 200-300 Taler ausgeben.

Vielleicht kennt einer einen guten.

Lg Marc
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Apr 2012, 19:13

arr0w schrieb:

Es soll ein ganz normaler Verstärker sein ohne Radio Videoeingängen oder sonst was, sprich einfach nur ein Audio-Receiver.
Bin mir jetzt aber noch nicht so sicher, ob ich direkt ein 5.1 oder doch lieber ein 2.1 kaufe.



Hallo,

kein Wunder das du bisher noch nicht fündig wurdest

Mal von Anfang an,
du sprichst von einem möglichen 5.1,
dazu braucht es zwingend einen AV Receiver.

Receiver bedeutet immer das ein Radio integriert ist,
egal ob AV Receiver für 5.1 oder Stereoreceiver für 2.0(2.1)

Natürlich gibt es auch im Stereobereich (Voll)Verstärker mit Sub Out,
z.B. einen NAD C 326BEE.

Um einen Aktivsubwoofer zu betreiben braucht es natürlich nicht zwingend einen extra Subwooferausgang am Verstärker,
einen Pre Out kann man ebenso benutzen,

die meisten Aktivsubwoofer besitzen mittlerweile auch High Level Eingänge,das ist die Variante die schlussendlich immer funktioniert.

Falls dein Sub keine High Level Eingänge hat,
da gibt es auch High/Low Adapter zum Anschliessen,

der Mivoc SW 115 hat ja keine High Level,hats du etwa den??

Gruss
TKCologne
Inventar
#3 erstellt: 16. Apr 2012, 19:53
Entweder ein Stereo-Amp (2.0 oder 2.1) oder ein Receiver, ob nun Stereo oder Sorround. Neu oder gebraucht.
Du müßtest dich schon irgendwie mal festlegen.

Die eierlegende Wollmilchsau gibt es leider noch nicht.
arr0w
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Apr 2012, 15:02
Also zuerst mal habe ich einen MIVOC SW 1100 A-II.
Dieser hat auch High lvls aber ist halt ein schöner Kabelsalat...

Also ich brauche einen Stereo-Amp da ich Radio und so quatsch in einem Verstärker nicht benötige.

Im Prinzip könnte ich ja auch einen 2.0 nehmen und den Sub Aktiv nutzen.

Jetzt ist die Frage ist es gleich ob man ihn Passiv oder Aktiv benutzt?
Habe immer gedacht Passiv kann man mehr aus einem Sub rausholen?

Bitte klärt mich auf ^^

Lg Marc
gammelohr
Inventar
#5 erstellt: 18. Apr 2012, 15:05
Gerade bei einem Aktivsub kannst du bessere Ergebnisse erzielen weil du die Trennfrequenz, Pegel und oft auch Phase an deine vorhandenen Lautsprecher anpassen kannst. Außerdem wird durch den eigenen Verstärker in dem Aktiven der Stereoverstärker nicht noch zusätzlich belastet.

Es gibt heutzutage eig kaum noch Gründe die für einen passiven Sub sprechen.
arr0w
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Apr 2012, 17:53

EDIT: Unnötiges Direktzitat durch die Moderation entfernt!


Gut zu wissen

Also brauch ich nur ein 2.0 System gibt es da irgendein Hersteller von dem so gut wie nur gute Produkte kommen im DJ bereich zb Pioneer?

Lg Marc


[Beitrag von OSwiss am 28. Apr 2012, 20:36 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Apr 2012, 17:55
DJ Bereich???

Was willst du mit dem Amp anstellen,
welche Geräte hast du schon?
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2012, 18:59
Ich glaub er meinte das anders, nen Hersteller mit gutem P/L und Qualitätsverhältnis.

Aber trotzdem, fangen wir mal von vorne an mit dem was du bereits hast, und was du damit machen/hören etc. willst.

Wie groß ist der Raum? Andere Komponenten usw. usf.
arr0w
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Apr 2012, 19:12

EDIT: Unnötiges Direktzitat durch die Moderation entfernt!


Habe ich ja eigentlich schon geschrieben wie gesagt eine uralte Pioneer Kompaktanlage (XR-P170C) und ein Mivoc mit High Lvl eingängen. Das wars dann aber auch schon.

Will mein System natürlich zum Musik hören (Elektronische) ansonsten noch Filme schauen.

Lg Marc =)


[Beitrag von OSwiss am 28. Apr 2012, 20:36 bearbeitet]
hacmac82
Stammgast
#10 erstellt: 18. Apr 2012, 19:20
Die Frage war wohl mit Blick auf Lautsprecher gestellt, wenn du da vor hast die deine Kompaktanlage weiter zu verwenden, würde ich die 300 euro in einen iPod und gute Kopfhörer investieren, damit hast du klanglich mehr gewonnen.
arr0w
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Apr 2012, 19:23

hacmac82 schrieb:
Die Frage war wohl mit Blick auf Lautsprecher gestellt, wenn du da vor hast die deine Kompaktanlage weiter zu verwenden, würde ich die 300 euro in einen iPod und gute Kopfhörer investieren, damit hast du klanglich mehr gewonnen.


Achso ist es sinnvoller zuerst die Lautsprecher zu wechseln?

Hab halt auch Rauschen und Brummen drin und es kommt halt vom Verstärker weswegen ich denke dass ich diesen auch erst mal wechseln muss...
hacmac82
Stammgast
#12 erstellt: 18. Apr 2012, 20:33
... wenn es sicher der map ist macht es schon sinn den amp als erstes zu wechseln, wenn du damit aber eine klanglicher verbesserung erreichen willst, abgesehen von den defektbedingten problemen wirst du vermutlich entäuscht sein.
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 18. Apr 2012, 23:36

Achso ist es sinnvoller zuerst die Lautsprecher zu wechseln?

Hab halt auch Rauschen und Brummen drin und es kommt halt vom Verstärker weswegen ich denke dass ich diesen auch erst mal wechseln muss...


Das ganze Ding hat es wohl schlicht hinter sich, hab dafür keine Bedienungsanleitung gefunden außer 25W pro Kanal aber vermutlich ist das nichtmal Hifi.

Subwoofer ist das letzte worüber ich hier nachdenken würden.

Ich würde dir vorschlagen du legst ca nen hunderter auf das Budget drauf und organisierst dir eine Pianocraft 640/840 oder eine Denon F107.

Beide haben einen Subwooferausgang, doppelte Leistung als die alte Pioneer und die Lautsprecher anbei alleine sind schon dreimal besser.
arr0w
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Apr 2012, 08:54

EDIT: Unnötiges Direktzitat durch die Moderation entfernt!


Der Amp hat jeweils 25W Rms / 16 W Din.

Was meinst du mit "Subwoofer ist das letzte worüber ich hier nachdenken würden." ?

Ich weis nicht, ist es nicht billiger die Komponenten einzeln zu kaufen?
Wollte eigentlich keine Kompaktanlage mehr sondern es selbst zusammenstellen...


[Beitrag von OSwiss am 28. Apr 2012, 20:38 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 19. Apr 2012, 13:31

Was meinst du mit "Subwoofer ist das letzte worüber ich hier nachdenken würden." ?


Wenn die Hauptkomponenten nix sind reißt ein Subwoofer da auch nix raus.


ist es nicht billiger die Komponenten einzeln zu kaufen?


In dem Fall? Nö.
Vollverstärker mit Subwoofer Pre-Out kosten alleine schon um 300€, dazu kannste denselben Betrag also 200-300 nochmal für Lautsprecher rechnen.
Bei der Denon haste das alles in einem und bekommst noch nen ordentlichen CD Player dazu. Selbst da kostet ein vergleichbarer als Einzelgerät alleine schon um die 300€.
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 19. Apr 2012, 14:14
Ganz ehrlich geh mal zu einem Fachhändler Deines Vertrauens u. laß Dich beraten u. hör Dir vor allen Dingen einfach mal einige Hersteller an! Und hör Dir auch mal vernünftige Boxen mit dazu an!
arr0w
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Apr 2012, 20:04
Das Ding ist halt ich brauch gar keinen DVD oder CD Spieler oder so Spielereien davon will ich ja gerade weg....
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 19. Apr 2012, 22:29
Sehr verwirrend dieser Thread hier oder aber es liegt an der Uhrzeit. Geh mal zu irgendeinem Händler und werde dir überhaupt erstmal klar in was für eine Richtung es gehen soll und melde dich dann wieder denn so bringt das hier nichts.
Detektordeibel
Inventar
#19 erstellt: 19. Apr 2012, 23:31
Du musst den CD Player nicht benutzen. Der Receiver funktioniert alleine auch.

Aber wie gesagt, 3 Threads wo du im Prinzip immer dieselben Fragen und Antworten darauf bekommen hast.
arr0w
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Apr 2012, 14:50

Detektordeibel schrieb:
Du musst den CD Player nicht benutzen. Der Receiver funktioniert alleine auch.

Aber wie gesagt, 3 Threads wo du im Prinzip immer dieselben Fragen und Antworten darauf bekommen hast.


Ja supi nur werde ich den CD Player nicht benutzen und dies sind wieder sinnlose Kosten...

Außerdem weiß ich ja was ich will ganz einfach einen Stereo amp...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Apr 2012, 16:08

arr0w schrieb:

Außerdem weiß ich ja was ich will ganz einfach einen Stereo amp...



Onkyo Integra 8850,
Denon PMA 680R,
Yamaha AX 797...............
hacmac82
Stammgast
#22 erstellt: 20. Apr 2012, 19:38
arr0w
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Apr 2012, 19:51
Was haltet ihr von dem Onkyo A 9155 in Verbindung mit den Heco Vita 200?

Danke schon mal für die Antworten =)
arr0w
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Apr 2012, 18:28
push =(
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Apr 2012, 18:44

arr0w schrieb:
Was haltet ihr von dem Onkyo A 9155 in Verbindung mit den Heco Vita 200?



Nicht viel
Ingo_H.
Inventar
#26 erstellt: 23. Apr 2012, 18:51

arr0w schrieb:
Was haltet ihr von dem Onkyo A 9155 in Verbindung mit den Heco Vita 200?

Danke schon mal für die Antworten =)


Der Verstärker ginge in Ordnung aber die Lautsprcher sind halt nicht so der Bringer, aber kosten halt auch nur 75€, nur weiß ich halt nicht ob Du damit glücklich wirst und selbst mit Subwoofer ist das nicht sonderlich gut, da dir dann immer noch saubere Mitten und Höhen fehlen.
arr0w
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Apr 2012, 16:59

EDIT: Unnötiges Direktzitat durch die Moderation entfernt!


Was wären denn Regal Lautsprecher die saubere Höhen und Mitten liefern?


[Beitrag von OSwiss am 28. Apr 2012, 20:39 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#28 erstellt: 24. Apr 2012, 17:07

Was wären denn Regal Lautsprecher die saubere Höhen und Mitten liefern?


Yamaha NS-333,
Heco Metas 300,
Magnat Quantum 553... uvm...
arr0w
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Apr 2012, 18:52

EDIT: Unnötiges Direktzitat durch die Moderation entfernt!


Der Magnat geht ja eigentlich noch aber was bedeuten eigentlich die Zahlen dahinter?


[Beitrag von OSwiss am 28. Apr 2012, 20:33 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#30 erstellt: 24. Apr 2012, 18:55
Die "Zahlen" sind die Modellbezeichnungen.
traveller23
Stammgast
#31 erstellt: 24. Apr 2012, 19:01
Was willst du alles an den Verstärker anschließen? Welche Zuspieler?
Das sollten wir wissen.

Sind die 200-300€ nur für den Verstärker? Oder sollen da noch Boxen dazu?

Hast du schon über was gebrauchtes nachgedacht? In einen anderen Thread hat gerade jemand einen feinen Yamaha Verstärker + Boxen von einer Yamaha Pianocraft für zusammen um 200€ gekauft. Je nach Anspruch eine gute Lösung.
Hifi-Tom
Inventar
#32 erstellt: 25. Apr 2012, 09:46
Ich wiederhole es gerne nochmal:


Ganz ehrlich geh mal zu einem Fachhändler Deines Vertrauens u. laß Dich beraten u. hör Dir vor allen Dingen einfach mal einige Hersteller an! Und hör Dir auch mal vernünftige Boxen mit dazu an!


Gerade Lautsprecher muß man hören u. nach seinem persönlichen Hörgeschmack aussuchen. Und dann passend dazu den Amp wählen!
arr0w
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 25. Apr 2012, 14:07

traveller23 schrieb:
Was willst du alles an den Verstärker anschließen? Welche Zuspieler?
Das sollten wir wissen.

Sind die 200-300€ nur für den Verstärker? Oder sollen da noch Boxen dazu?

Hast du schon über was gebrauchtes nachgedacht? In einen anderen Thread hat gerade jemand einen feinen Yamaha Verstärker + Boxen von einer Yamaha Pianocraft für zusammen um 200€ gekauft. Je nach Anspruch eine gute Lösung.


Zuspieler:

-Notebook (Interne Soundkarte)
-TV
-PS3 über den Fernseher sprich brauche kein Optischen Eingang aber wäre nicht schlecht.

300 Steine schon zusammen.
Gebraucht habe ich drüber nachgedacht aber bei der enormen Anzahl von verschiedenen Verstärkern und Lautsprecher habe ich einfach kein Überblick...
traveller23
Stammgast
#34 erstellt: 26. Apr 2012, 18:26
Schau dich mal nach einen älteren AVR um, der schon HDMI Eingänge hat.
2 deiner Zuspieler können HDMI und der dritte kann von einem digitalen Eingang profitieren.

Ich denke im 100€ Bereich sollte sich da was finden lassen. Da mußt du ein bisserl stöbern.

Bei AVRs und auch Verstärker sind Marken wie Onyko, Yamaha, Denon, Marantz etc. nie verkehrt.

Bei Boxen kenn ich mich zu wenig aus. Meine sind 20 Jahre alt und die nächsten bau ich mir selbst.
arr0w
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Apr 2012, 14:51

EDIT: Unnötiges Direktzitat durch die Moderation entfernt!


Taugen die AVR's überhaupt was zum musik hören?
Böse Zungen behaupten dies ist mit diesen nicht so sauber und Musik ist mir eigentlich am wichtigsten.
Aber mir ist hier mal ein AVR ins auge gefallen -> http://www.amazon.de...d=1335537943&sr=1-26

Ist der was?

Lg


[Beitrag von OSwiss am 28. Apr 2012, 20:33 bearbeitet]
arr0w
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 28. Apr 2012, 11:18
Kann jemand vielleicht noch etwas zu diesem AVR sagen wenn er im Stereo Modus läuft dieser ist mir nämlich sehr wichtig.

LG Marc
Detektordeibel
Inventar
#37 erstellt: 28. Apr 2012, 15:50
Der kleine Denon konnte in Stereo nicht wirklich überzeugen, ob es am Einmessprogramm lag haben wir dann aber nicht mehr im Detail ausprobiert da der Pioneer 921 selbst mit den völlig bescheuerten Grundeinstellungen deutlich souveräner aufgespielt hat. - Letzterer hat eine sehr gute Stereoleistung, unter dem Pioneer 921 bzw. Yamaha 6xx würd ich gar nicht anfangen bei aktuellen AV-Receivern.
arr0w
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 28. Apr 2012, 18:18
Okay, habe ihn jetzt trotzdem mal bestellt um ihn mal zu testen.

Wie sieht es eigentlich aus brauch ich für den Sub ein normales Y-Cinch kabel oder muss es ein gutes sein?
traveller23
Stammgast
#39 erstellt: 28. Apr 2012, 20:23
Der Stereoklang wird sicher gut genug sein, ohne das abwertend zu meinen.

Schau halt das du noch etwas Budget für die Boxen zusammensparst.

@subkabel. Nimm irgendeines. Spar dir lieber das Geld für die Lautsprecher.


[Beitrag von traveller23 am 28. Apr 2012, 20:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
die suche nach dem richtigen verstärker und lautsprechern
luciofulci123 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  12 Beiträge
Die ewige Verstärker-frage.
Stefan.B am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  11 Beiträge
Suche nach dem richtigen DAC
n0my am 24.09.2014  –  Letzte Antwort am 25.09.2014  –  6 Beiträge
CD-Player - das ewige Thema! :)
mksilent am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  8 Beiträge
Hochwertiger Kompaktlautsprecher - die ewige Suche
foe! am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  24 Beiträge
Suche die "richtigen" Lautsprecher
exa1c am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  22 Beiträge
Auf der Suche nach dem richtigen System!
nyso am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  13 Beiträge
Suche für meine ASW Cantius 4 den richtigen Verstärker
frankieboyb am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 22.08.2014  –  14 Beiträge
Suche Verstärker
Värsterker am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  36 Beiträge
Dynaudio Contour 1.1: die Suche nach dem passenden Verstärker
erok am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  47 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Heco
  • Magnat
  • Mivoc
  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.246