Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


3 Boxenpaare bis 650 Euro in engerer Auswahl

+A -A
Autor
Beitrag
Drumstudio1
Neuling
#1 erstellt: 19. Apr 2012, 09:42
Ich bin unentschlossen zwischen
Jamo 608
Canton GLE 490
Heco Celan 500

Budget ist maximal 650 Euro (für das Stereopaar).
Es soll nur Musik gehört werden. Kein Mulitmedia-Surround-Overkill.
Es soll auch keinesfalls mit einem Subwoofer nachgeholfen werden.

Gibt es Alternativen bis maximalst 650 Euro.
Jeder Hinweis wäre prima. Auch gerne Statements von Besitzern eines dieser Paare.
Highente
Inventar
#2 erstellt: 19. Apr 2012, 10:48
Der Klang eines Lautsprechers ist immer Abhängig von:

- Größe des Raumes
- Raumakustik
- Aufstellungsmöglichkeiten der Lautsprecher im Raum

Ohne diese Angaben ernsthafte Empfehlungen für Lautsprecher abzugeben ist unmöglich.

Highente


[Beitrag von Highente am 19. Apr 2012, 10:48 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#3 erstellt: 19. Apr 2012, 11:34
Ich habe die Heco Celan 500 und bin mit diesen recht zufrieden.

Sie sind allerdings etwas aufstellungskritisch und sollten meiner Meinung nach mindest 50 cm, besser noch weiter, von der Rückwand wegstehen.

Meine kann ich leider links nur max. 20 cm und rechts max. 40 cm entfernt aufstellen, was sich durch etwas Dröhnen wiederspiegelt. Dem kann man entgegenwirken indem man die Bassreflexöffnungen auf der Rückseite der Boxen zustopft.

Verarbeitungsmässig sind die Celan absolut top.

Die Celan sind eher warm abgestimmt, das ist manchem schon zu soft, mir gefällt es aber so. Die Boxen werden im Hochton nie nervig.

Eher das Gegenteil wird man bei den Canton finden. Eher höhenbetont, was im ersten Augenblick frischer klingt, aber auf Dauer auch anstrengend werden kann.

Die Jamos kenne ich nicht.
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 19. Apr 2012, 11:36
Wenn die Canton dann würde ich die 490.2 nehmen auch wenn die teurer sind, aber die sind dafür im Hochton etwas zurückhaltender.

Bis 650€ gibt es übrigends jede Menge Alternativen weswegen ich jedes Hifi-Geschäft in der Nähe mal abklappern würde zum Probehören.
Drumstudio1
Neuling
#5 erstellt: 19. Apr 2012, 12:56
Die Raumabhängigkeit jeder Schallquelle ist mir durchaus bewußt.

Ich kann da aber nicht eindeutig antworten... da bei mir Hifiboxen im Laufe de Monate meist "umherziehen". EIn Raum ist ein Kelleraum mit hohem Reflektionsanteil mit vielen Fließen und kahlen Wänden.

Ein anderer Raum ist genau das Gegenteil. Verwinkellt und viel Holzanteil (Parkett, viele Querbalken etc).

Ein dritter (kleines Wohnzimmer/Arbeitszimmer) Raum ist auch manchmal Spielort der Lautsprecher.

Ich denke vielsagender wäre dies:
Ich liebe Hochton-Dominanz und Tiefbass.

Mitten mag ich lieber subtil ("zurückhaltend", reduziert).
Dies wären die Parameter die ich zur Not bei zu neutral aufspielenden Speakern per EQ vornehmen würde.

Ich bin aber in 2 der 3 Räume meist 4 -5 Meter von den Lautsprechern entfernt.

Ich habe u.a. die Quadral Chromium 50, auch die Elac 80 II... und Magnat Motion 1000 (zu deren Sound möchte ich mich nicht äußern).

Ich würde gerne zusätzlichein Boxenpaar finden, dass mehr Tiefbass bietet als die Quadral und im Idealfall Welten besser klingt als die Magnat und hörbar besser als die Elac..


[Beitrag von Drumstudio1 am 19. Apr 2012, 13:49 bearbeitet]
Octaveianer
Stammgast
#6 erstellt: 19. Apr 2012, 13:12
neu oder auch gebraucht?
Drumstudio1
Neuling
#7 erstellt: 19. Apr 2012, 13:41
Neu, da mir bei manchen Anschaffungen Garantie/Gewährleistung wichtig ist.
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 19. Apr 2012, 14:10

Ich bin unentschlossen zwischen Jamo 608, Canton GLE 490, Heco Celan 500


Hast Du besagte Boxen schon gehört? Wenn ja, was hat Dir nicht, besser od. schlechter gefallen.


Budget ist maximal 650 Euro (für das Stereopaar). Gibt es Alternativen bis maximalst 650 Euro.


Jede Menge, ich zähle mal ein wenig auf: Dali, Wharfdale, Monitor Audio, PSB, ADAM, ELAC, Nubert.....


Jeder Hinweis wäre prima. Auch gerne Statements von Besitzern eines dieser Paare.


Das wichtigste ist u. bleibt, daß Du Dir die Boxen selber anhörst und vergleichst!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Apr 2012, 17:28
Hallo,

bei deinen Klangbeschreibungen hätte ich jetzt auf gebrauchte Quadral Montan verwiesen,
aber Gebrauchte willst du ja nicht.

Klipsch RF 62 wäre das Nächste,

diese beiden Lautsprecher nenne ich auch wegen dem grossen Hörabstand,
da diese etwas gerichteter spielen ,
und es somit etwas weniger Probleme mit dem Reflektionsschall geben wird.

Wenn Beides nicht überzeugt,
übernehme ich von Hifi Tom Nubert ,
die NuBox 481,
halt "normal" abstrahlend,aber das Klangbild für deine vorgegebene Richtung.

Gruss
dharkkum
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2012, 08:09

Drumstudio1 schrieb:

Ich liebe Hochton-Dominanz


Dann sind die Celan definitiv nichts für dich.
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 20. Apr 2012, 08:32

Ich denke vielsagender wäre dies: Ich liebe Hochton-Dominanz und Tiefbass.


Wirkl. Tiefbass bekommst Du bei diesem Budget nicht!


Ich bin aber in 2 der 3 Räume meist 4 -5 Meter von den Lautsprechern entfernt.


Das solltest Du ändern, denn das ist so gut wie bei jedem Lautsprecher kontraproduktiv, hier kann der Raum einfach zuviel reinpfuschen. Sprich Du wirst so nie eine wirkl. gute Wiedergabe erfahren! Noch dazu wenn die Räume eher klein sind. Über Optimierung der Raumakustik würde ich daher auf jeden Fall nachdenken.


Ich habe u.a. die Quadral Chromium 50, auch die Elac 80 II... und Magnat Motion 1000 (zu deren Sound möchte ich mich nicht äußern). Ich würde gerne zusätzlich ein Boxenpaar finden, dass mehr Tiefbass bietet als die Quadral und im Idealfall Welten besser klingt als die Magnat und hörbar besser als die Elac.


Da dann mußt Du eben auf die Chromium 100 sparen.
Drumstudio1
Neuling
#12 erstellt: 20. Apr 2012, 17:32

Das solltest Du ändern, denn das ist so gut wie bei jedem Lautsprecher kontraproduktiv, hier kann der Raum einfach zuviel reinpfuschen. Sprich Du wirst so nie eine wirkl. gute Wiedergabe erfahren! Noch dazu wenn die Räume eher klein sind. Über Optimierung der Raumakustik würde ich daher auf jeden Fall nachdenken.


Vielen Dank für die konstruktiven Vorschläge, von denen es einige gab.
Auch die Späße haben mich erfreut. Ich liebe skurrilen Humor und bin froh, dass auch hier reichlich Humor existiert. Es gibt soviele andere Foren im www mit übertriebener (gespielter) Ernsthaftigkeit oder Pseudo-Seriosität. Da finde ich die Posts hier besser und netter!

Abseits des Humors würde ich allerdings eher ungern meine Lebensgewohnheiten für Boxen des 650- Euro-Budgets verändern wollen... hahaha.

Selbst in anderer Raumumgebung bei mir Zuhaiuse konnte ich bislang stets spezifische Klangcharakteristika des jeweiligen Lautsprecherpaars (böse Zungen würden sagen: "Färbungen des jeweiligen Boxentyps") eindeutig zuordnen/heraushören. Dies gilt freilich nicht für mir fremde Raumumgebungen - das zu behaupten wäre überheblich .

Den Ansatz Haus und Räumlichkeiten um das jeweilige Boxenpaar herum zu bauen bzw. auszurichten finde ich allerdings prima und berücksichtige ihn im nächsten Leben. Im nächsten Leben werde ich bei jedem Umzug die Boxen wegwerfen und durch neue dem neuen Wohnort entsprechende ersetzen... oder den jeweiligen Raum zugunsten jeder Box ausrichten Humor rules!

Die Aussage, dass es für ein 650 Euro-Budget garkeine Speaker geben soll (es kann gerne ein reduzierter Ausverkaufspreis eines älteren Serienmodelles sein, der weit von der UVP abweicht), die etwas mehr Tiefbass entwickeln als die von mir genannten/von mir in Besitz befindlichen Boxen halte ich aber Ernsthaft für etwas gewagt. Selbst die alten Canton Speaker Karat 300 die wir auch Zuhause nutzen - (die hatte ich unerwähnt gelassen hatten mal ca. 1300 DM UVP... meines Wissens around 1987 aber für deutlich!!! weniger erworben) bieten von den genannten Boxen am meisten verfärbungsfreien, unangestrengt!!! aufspielenden Tiefbass. Gut, man könnte argumentieren dass man heute aufgrund der Inflation deutlich weniger bekommt an Sound... und vielleicht auch weil sich Boxen "engineeringtechnisch" vielleicht??? nur unwesentlich oder garnicht??? verbessert haben... Aber das es für 650 Euro unmöglich! sein soll, halte ich für eine gewagte These..

Ich bin natürlich immer noch für jeden konstruktiven Vorschlag - aber ebenso auch spaßigen Vorschlag dankbar.

Humorvoller Gruß in die Runde


[Beitrag von Drumstudio1 am 20. Apr 2012, 19:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultimative Kompaktbox bis 3-400 EURO gesucht
sic1606 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  7 Beiträge
3 Boxenpaare zur Auswahl für Klassik und Jazz (Hilfe!)
Illum1nat0 am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  49 Beiträge
Vollgepackte 12qm fuer ca. 650 Euro beschallen.
el.braddo am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  15 Beiträge
Stereo bis 650?
nEvokaD am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  24 Beiträge
Lautsprecher für Wohnzimmer (3 zur Auswahl)
Genesis4000 am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  11 Beiträge
welcher CD Player? 3 zur Auswahl, gebraucht
evilknievel am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  4 Beiträge
Stereoanlage bis 1000 Euro
mik1 am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  16 Beiträge
Welcher CD Player bis 200 Euro?
Nirabiffics am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  6 Beiträge
Komplettanlage bis 200 Euro
att am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  7 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis ca. 250 Euro
PepeBerlin am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Magnat
  • Nubert
  • Klipsch
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.365