Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Anlage-Beratung" 97% Musik - Budget = Cash Flow - moderne Optik

+A -A
Autor
Beitrag
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Apr 2012, 15:47
Hi,

kurz zu meiner Person: 25 Jahre, Berliner Banker, nichts gespart aber nen hohen CashFlow und Dispo, grundsätzlich keine Ahnung von HiFi-Technik, hab mich hier heute das erste Mal durch die Grundbegriffe gelesen. Budgetvorstellung 2.000-2.500

Hörverhalten:
97% elektronische Musik, alles mp3 vom Laptop/externe Platte, Zugang zur Anlage via AUX :/
2% normales TV-Programm (DVBT), könnte über die Anlage mitlaufen, muss aber nicht
1% Filme vom Laptop, HDMI direkt zum Fernseher (läuft dann leider auch nur über die Fernseh-Lautsprecher)
keine DVDs, Blurays etc. - nutze derzeit nur den Laptop als Quelle, könnte sich aber mal ändern

Status Quo:
Meine Ohren quäle ich seit 6 Jahren mit diesem Monster von LG: http://www.amazon.de...p=1638&creative=6742
Bin natürlich unzufrieden damit, der linke Lautsprecher geht gar nicht mehr, auch wenn ich diesen oder die Kabel tausche. Der Sub ist aus meiner Sicht zu heftig im Vergleich zu den Höhen.

Wohnzimmer hat 20,5m², hier die Bilder:
003
004
005

Wünsche:
- tolle, saubere Klangqualität
- es muss keine Disco-Lautstärke haben, wegen der Nachbarn
- Optik sollte gut ins Wohnzimmer passen
- schön wäre es, alles übers Iphone zu steuern

Fragen:
1) Kann ich irgendwas von dem aktuellen System behalten? Oder eher als defekt bei ebay rein und gut?
2) Ich hab gelesen, als fast reiner Musikhörer reichen Stereo-Boxen? Macht es Sinn, evtl. später doch noch zwei für hinten dazuzukaufen? Ist die Beschallung von allen 4 Seiten nicht besser, wenn man auf der Couch sitzt?
2b) Sollten es doch 4 Lautsprecher werden, möchte ich ungern ein Kabel nach hinten legen, bin etwas von der Schrott-LG-WiFi-Lösung verwöhnt - ist sowas praktikabel?
3) Funktechnik allgemein - ich hatte mal die Vorstellung, alles komplett drahtlos zu gestalten - macht das irgendjemand von euch? Dann übers Heim-Netzwerk oder Airplay?
Ihr seht ja, dass der Laptop bei mir nicht allzu weit von der Anlage entfernt steht, also könnte ich mich auch mit HDMI abfinden.
4) Wie wäre das dann, hab nur einen HDMI-Ausgang am Laptop, einfach ne Weiche kaufen und dann das Bild-Signal an den Fernseher und Audio an den AVR oder beides an den AVR und dann zum Fernseher?
5) Hab keine Zeit/Lust zum Probehören, ich verlass mich auf Euer Urteil und bestell alles online - welchen AVR, Lautsprecher, Kabel würdet ihr empfehlen?
6) Ist nen Center pflicht?
7) Hab ich als absoluter Anfänger überhaupt ne Chance, das alles richtig anzuschließen, ohne die Bude abzufackeln?

Beste Grüße
Arno
MaLoe2401
Stammgast
#2 erstellt: 20. Apr 2012, 16:03

Anlageberater schrieb:
Hab keine Zeit/Lust zum Probehören, ich verlass mich auf Euer Urteil und bestell alles online - welchen AVR, Lautsprecher, Kabel würdet ihr empfehlen?


Das solltest du aber! Niemand hier kann dir sagen was DIR gefällt. Die Geschmäcker sind zu verschieden. Mir gefallen Klipsch, vielleicht sagen diese dir gar nicht zu und du suchst eher etwas in Richtung B&W...

Ansonsten kann es auch passieren, dass du 2000€ in den Sand setzt, beim Onlinekauf hast du zwar Rückgaberecht, aber hast du Lust zig Lautsprecher wieder zurückzuschicken? Dann doch lieber mal wenigstens einen Nachmittag beim Händler verbringen und probehören, meinst du nicht?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Apr 2012, 16:34
Hallo,

bei Musik ist man bei Stereo schon an der richtigen Adresse,

deshalb schlage ich auch eine Stereokonfiguration vor.


Zuspieler(vorhanden),

Sonos Connect,
Onkyo A 5 VL,
(weisse) Standlautsprecher.


Mögliche Modelle:

http://www.google.de...s:0,i:64&tx=57&ty=53
Phonar Veritas P5,
PSB Imagine T,
B&W CM 8,
Heco Celan GT 702,
Magnat Quantum 1005,
Canton Chrono SL 580DC,
Monitor Audio RX 8,
usw....


Gruss
Octaveianer
Stammgast
#4 erstellt: 20. Apr 2012, 16:53
Muss es neu sein ?
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Apr 2012, 18:50

MaLoe2401 schrieb:

Anlageberater schrieb:
Hab keine Zeit/Lust zum Probehören, ich verlass mich auf Euer Urteil und bestell alles online - welchen AVR, Lautsprecher, Kabel würdet ihr empfehlen?


Das solltest du aber! Niemand hier kann dir sagen was DIR gefällt. Die Geschmäcker sind zu verschieden. Mir gefallen Klipsch, vielleicht sagen diese dir gar nicht zu und du suchst eher etwas in Richtung B&W...

Ansonsten kann es auch passieren, dass du 2000€ in den Sand setzt, beim Onlinekauf hast du zwar Rückgaberecht, aber hast du Lust zig Lautsprecher wieder zurückzuschicken? Dann doch lieber mal wenigstens einen Nachmittag beim Händler verbringen und probehören, meinst du nicht? ;)


Ist nett gemeint, aber ich habe für gewöhnlich keine freien Nachmittage Könnte höchstens mal mittags schnell zum Media-Markt rüber, aber ich glaube damit ist mir nicht geholfen.
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Apr 2012, 18:51

Audiototal schrieb:
Muss es neu sein ?


Nicht zwingend, bei einem sehr gut erhaltener gebrauchter Technik würd ich drüber nachdenken...
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Apr 2012, 19:02

weimaraner schrieb:
Hallo,

bei Musik ist man bei Stereo schon an der richtigen Adresse,

deshalb schlage ich auch eine Stereokonfiguration vor.


Zuspieler(vorhanden),

Sonos Connect,
Onkyo A 5 VL,
(weisse) Standlautsprecher.


Mögliche Modelle:

http://www.google.de...s:0,i:64&tx=57&ty=53
Phonar Veritas P5,
PSB Imagine T,
B&W CM 8,
Heco Celan GT 702,
Magnat Quantum 1005,
Canton Chrono SL 580DC,
Monitor Audio RX 8,
usw....


Gruss


Erstmal vielen Dank für deinen Beitrag!
Stereo oder nicht, das ist hier die Frage. Wenn ich nur einen Stereo-Verstärker nehme, verbaue ich mir ja die Optionen, das ganze doch nochmal aufzurüsten - für Filme etc..
Was ist denn mit diesem Denon-Receiver hier? http://www.amazon.de...Q/ref=sr_1_1?ie=UTF8

Weiß ist ja an sich sehr edel, ich frag mich nur, ob es dann nicht etwas zuviel Weiß im Wohnzimmer gibt...

Ich finde die Monitor-Boxen ja schonmal ganz sexy http://www.trendhifi.de/343930.html
Bei den Canton Chrono gibts ja diverse, einige auch günstiger --> ohne SL für 460,- http://www.google.de...Pr_HEDQ&ved=0CBMQrhI

Benötige ich dann trotzdem noch Sub und Center? Müsste doch auch ohne gehen, oder nicht?


[Beitrag von Anlageberater am 20. Apr 2012, 19:04 bearbeitet]
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 20. Apr 2012, 19:12
Und noch ne blöde Frage: 80 Watt pro Kanal bei der onkyo? Ist das nicht zu wenig? DIe Lautsprecher haben doch alle um die 200Watt Belastbarkeit?

Wie steht ihr eigentlich zum Thema Komplettanlagen inkl. Kabel etc.? Murks?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Apr 2012, 19:23
Hallo,

in deinem kleinen Raum mit Lautsprechern wie genannt mit ordentlichem Wirkungsgrad wirst du in der Regel zwischen EINEM und zehn Watt benötigen.

Um die doppelte Lautstärke zu erhalten müsste man die zehnfache Leistung einsetzen,

bei 80 Watt also 800 Watt.

Es ist also ein sehr geringer Unterschied zwischen 80,100,120 Watt usw...

Zu der Surroundgeschichte,
bestell dir einfach parallel einen Pioneer VSX 921 und teste gegen den Onkyo A 5 VL ,wenn dir der Pioneer klanglich nicht zu stark abfällt kannst du dir ja den Surroundweg offenhalten.

Einen guten Stereoverstärker kann man irgendwann auch wieder verkaufen,
verbauen muss man sich auf diese Weise also nicht unbedingt etwas auf Lebenszeit.

Ich vermute mal deine Musik ist zum allergrössten Teil als Stereomaterial vorhanden,oder

Für Musik braucht es zwei anständige Lautsprecher,
höchstens noch einen Sub,

alles weitere verbraucht unnötig Geld vom Budget...



Welche Komplettanlagen????


Gruss
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 20. Apr 2012, 19:38
Ok, danke für die Info.

Sorround finde ich schon besser, ab und an seh ich mir ja doch mal nen Film an.

Ich kann zu der Pioneer ja jetzt technisch nichts sagen, aber die Denon, die ich hier im Forum aufgeschnappt habe (link oben) hat doch ähnliche Eigenschaften + das ganze Drahtloszeug - ist das nichts?

Das mit der Komplettanlage war nur so nen Einwurf, aber ich hab schon mitbekommen, dass die Mehrheit hier gegen Systeme von Bose&Co ist...

Wenn ich jetzt selbst weiter nach Lautsprechern suche, was sind denn objektive Qualitätskriterien in den technischen Daten?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Apr 2012, 19:47

Anlageberater schrieb:
Sorround finde ich schon besser,


Qualitativ gleichwertige Setups verglichen??
Oder budgetmässig gleiche Setups??

Nun,

wenn du dich jetzt für Surround entschieden hast (so verstehe ich das jetzt),
dann solltest du den Thread von der Moderation in die Surroundabteilung verschieben lassen oder dort einen neuen Thread starten.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 20. Apr 2012, 19:47 bearbeitet]
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 20. Apr 2012, 20:03
Waaaah

Ich bevorzuge eine Hybrid-Lösung: Sorround-AVR mit zwei guten Lautsprechern, also primär Stereo, nach deinen angeführten Argumenten.
Optional dann zwei mittelprächtige LS für den Rücken, wenns Weihnachtsgeld gibt.

Worauf muss ich achten, um gute Quali zu erkennen? Facts? Testberichte?

Achja, bei den Kabeln noch was beachten?

Danke und Gruss
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Apr 2012, 20:10
oje oje,
jetzt werden auch noch unterschiedliche Lautsprecher im Surroundsetup vermischt,
die 4.0 Lösung an sich wäre ja schon mies genug....

Gute Qualität spiegelt sich tatsächlich in dieser Preislage auch im Preis ab,
Werte und Testberichte sind zwar ganz schön,
aber die eigenen Ohren entscheiden leider was gefällt und was nicht,tut mir leid.

Bei den Kabeln musst du beachten das diese nicht defekt sind,von Ratten zerbissen oder von Früherdenbewohnern durchschnitten wurden.


Gruss
Rüdi74
Stammgast
#14 erstellt: 20. Apr 2012, 21:07

Anlageberater schrieb:
Hi,

kurz zu meiner Person: 25 Jahre, Berliner Banker, nichts gespart aber nen hohen CashFlow und Dispo, grundsätzlich keine Ahnung ....


lol - genau so stellt man sich den Banker vor. Finanzkrise ich komme

Sorry, konnt ich mir nicht verkneifen. Nimms nicht persönlich.

Zum Thema:
Ich denke auch Du solltest mal etwas Zeit und Interesse finden Dich selbst zu informieren. Das ein oder andere Fachgeschäft und nicht bloss den Blödmarkt aufsuchen, ein paar deiner CDs mit nehmen. Geht ja auch Samstags oder nach 18 uhr. Lautsprecher die sauber aufspielen und gut aus sehen gibt es viele.

In dein Wohnzimmer würden ja gut weisse LS passen. Wenn die Hörentfernung bis ca. max. 2,50m liegt und du den alten Verstärker gleich bei ebä entsorgt würde ich an deiner Stelle mal die aktive Geithain RL906 (auf chicen Stands) probieren. Die gibts auch in Esche weiß. Gibt dafür in Berlin auch einen Fachhändler und nach hause kannste Dir die auch bestellen. Bzgl. sauberer Klangqualität werden die wohl einen guten Masstab setzen.

Für Stereomusik reichen m.E. zwei Front-LS. Wenn du dennoch aufrüsten willst kannst du Dich sehr gut aus dem Geithain Programm bedienen (kleiner oder größer je nach Belieben und Dispo


[Beitrag von Rüdi74 am 20. Apr 2012, 21:18 bearbeitet]
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 20. Apr 2012, 23:13

Rüdi74 schrieb:

Anlageberater schrieb:
Hi,

kurz zu meiner Person: 25 Jahre, Berliner Banker, nichts gespart aber nen hohen CashFlow und Dispo, grundsätzlich keine Ahnung ....


lol - genau so stellt man sich den Banker vor. Finanzkrise ich komme

Sorry, konnt ich mir nicht verkneifen. Nimms nicht persönlich.

Zum Thema:
Ich denke auch Du solltest mal etwas Zeit und Interesse finden Dich selbst zu informieren. Das ein oder andere Fachgeschäft und nicht bloss den Blödmarkt aufsuchen, ein paar deiner CDs mit nehmen. Geht ja auch Samstags oder nach 18 uhr. Lautsprecher die sauber aufspielen und gut aus sehen gibt es viele.

In dein Wohnzimmer würden ja gut weisse LS passen. Wenn die Hörentfernung bis ca. max. 2,50m liegt und du den alten Verstärker gleich bei ebä entsorgt würde ich an deiner Stelle mal die aktive Geithain RL906 (auf chicen Stands) probieren. Die gibts auch in Esche weiß. Gibt dafür in Berlin auch einen Fachhändler und nach hause kannste Dir die auch bestellen. Bzgl. sauberer Klangqualität werden die wohl einen guten Masstab setzen.

Für Stereomusik reichen m.E. zwei Front-LS. Wenn du dennoch aufrüsten willst kannst du Dich sehr gut aus dem Geithain Programm bedienen (kleiner oder größer je nach Belieben und Dispo :D


Auf den Beitrag hab ich nach meiner Steilvorlage gewartet
Finde die Geithain allerdings optisch nicht so sexy.


Nachdem ich jetzt stundenlang recherchiert habe, glaube ich Euch jetzt, dass Stereo besser ist.
Hinzu kommt, dass ich in meinem Wohnzimmer schlichtweg keinen Platz für 4 solche riesigen Standlautsprecher habe...
Die W-Lan / AirPlay-Geschichte wär zwar echt super, aber notfalls würd ich die Daten auch via HDMI übertragen können - aber siehe da, der klangvolle Onkyo hat keinen HDMI-Eingang.
Kompromisslösung wäre jetzt der Pioneer VSX-921 --> diesen dann ausschließlich als Stereo-Verstärker nutzen, weil er HDMI bzw. dieses ganze Airplay-Zeug hat und es einen W-Lan-Adapter für nen 50er dafür gibt.

Oder gibt es einen guten Stereo-Verstärker, der wunderbar mit Fernseher und Laptop kommuniziert (mind. HDMI) ? Ihr wisst schon, mit diesem ganzen AVR-Kram, wie Titelanzeige etc.

Schönes WE gewünscht
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 21. Apr 2012, 00:32

Banker, nichts gespart aber nen hohen CashFlow und Dispo




Um deine Fragen zu beantworten, für Musik reicht Stereo.


Kompromisslösung wäre jetzt der Pioneer VSX-921 --> diesen dann ausschließlich als Stereo-Verstärker nutzen, weil er HDMI bzw. dieses ganze Airplay-Zeug hat und es einen W-Lan-Adapter für nen 50er dafür gibt.


Der Verstärker ist gut, wenn du dich noch nicht festlegen willst ob Stereo oder AV wäre das ein guter Kompromiss, der macht wenn man alles abdreht auch bei Stereo ne gute Figur. Ausstattung und Anschlussmöglichkeiten ist auch alles up to date.

Der Verstärker läuft bei nem Freund mit der Yamaha NS Lautsprecherreihe . Aufstellung ist bei dir aber etwas problematisch , und 4 Stand-LS in das 20m² Zimmer würd ich auch nicht setzen. Über 2 Stück könnte man reden aber dann müsste man stark umstellen.
Ich würde in deinem Fall zu Kompaktlautsprechern auf Ständern raten da musste nix umstellen, bei hauptsächlich elektronischer Musik und für die Raumgröße sollten die Heco Metas 300 (derzeit Ausverkauf bei Redcoon für nur noch 99€) schon nen ordentlichen Job machen. Als Ständer dann Creaktiv Stance. "Mehr" ist später immer möglich.


Wie steht ihr eigentlich zum Thema Komplettanlagen inkl. Kabel etc.? Murks?


Überhaupt nicht - eher im Gegenteil - , für einen Raum in deiner Größe wäre eine Denon F107 oder eine Pianocraft 640 (gibts auch mit DVD 840 und Blueray 940 ) durchaus vorstellbar.

Allerdings würde ich wenn der Laptop die hauptsächliche Musikquelle darstellt dann noch eine USB-Interface wie ein Tascam 122 hinzuwählen.

Wenn du dich für sowas entscheidest dann ist erweiterung auf 5.1 erstmal ins Wasser gefallen, das macht aber an sich auch nichts weil diese Kompaktanlagen kann man sich dann immernoch als Zweitanlage ins Schlafzimmer/Büro etc. stellen und man hat über Jahre etwas von.

Wegen der Ipod/Phone-Integration wäre eine Pianocraft hier wohl die Wahl

Die Beipacklautsprecher sind übrigens alles andere als "schlecht", geht da erst mit Boxenpaaren um ca 500€ wirklich besser los. Lautsprecherständer siehe oben

Subwooferausgang wäre auch vorhanden. - Falsch machen kannste damit auf keinen Fall was.

Falls es "mehr" sein soll geht von da aus auch immer etwas, die Pianocraft hat auch genug Leistung um größere Lautsprecher anzutreiben. Auch Lautsprecher viermal so teuer wie die Anlage.


[Beitrag von Detektordeibel am 21. Apr 2012, 00:34 bearbeitet]
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 21. Apr 2012, 11:31
Danke für deinen Beitrag! Die Komplettanlagen finde ich jetzt optisch weniger schön. Und mit Brüllwürfeln auf Säulen kann ich mich auch igendwie nicht anfreunden...

Also den Pioneer oder eine Stereo-Variante mit kabellosem Zugang als Verstärker und dann zwei Standlautsprecher


Über 2 Stück könnte man reden aber dann müsste man stark umstellen


Was soll das jetzt genau heißen und warum ist das nötig? Warum können die nicht neben dem Fernseher stehen? Ich habe gar keine Kapazitäten, irgendwas groß umzustellen.
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 21. Apr 2012, 11:49
Was sagt ihr zu diesem hier?
http://www.t-online-...t--84278/?ref=idealo

Das soll wohl der einzige HDMI-fähige Stereo-Verstärker sein. Da dann noch nen AirPort dran und dann hab ich mein digitales Signal.

Preislich gesehen wohl eher Einsteigerklasse, aber könnte man damit zwei vernünftige Stand-LS befeuern?
gammelohr
Inventar
#19 erstellt: 21. Apr 2012, 11:51
Zu dem Kenwood gibt es nen Thread hier:

click
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 21. Apr 2012, 12:04
Was ist das denn schönes? Stereo mit WiFi und dazu noch in weiß

http://www.amazon.de...id=1335009333&sr=8-1

Was könnt ihr zu der Quali/Leistung sagen im Vergleich zu den oben genannten? Wenn ich zB diese Boxen nehme: http://www.canton.de/de/hifi/chrono/produkt/chrono509.2dc.htm


Hier noch ein anderer mit Wifi, allerdings ziemlich teuer
http://www.meinpaket.de/de/16356027/highlights.html
vanye
Inventar
#21 erstellt: 21. Apr 2012, 13:01
@ Anlageberater
Wenn Du auf Surround verzichten kannst, wäre der Sonos Connect:Amp noch einen Blick wert. Er ist Verstärker und Zuspieler in einem, erfüllt also Deine Anforderung nach iPhone-Steuerung par excellence. Und weiß ist er auch noch. Im Vokabular Deines Berufs: Super ROI

Bei den Lautsprechern schließe ich mich meinen Vorschreibern an. Ums Selbsthören wirst Du wohl nicht herumkommen. Werfe als Vorschlag mal eine gebrauchte B&W 805s in den Raum. Ist zwar eine Kompaktbox, aber klanglich ganz groß, sieht auf ihren Stands sehr stylisch aus und würde mit dem Sonos genau in Dein Budget passen.

Gruß
vanye
Detektordeibel
Inventar
#22 erstellt: 21. Apr 2012, 14:06

Anlageberater schrieb:


Was soll das jetzt genau heißen und warum ist das nötig? Warum können die nicht neben dem Fernseher stehen? Ich habe gar keine Kapazitäten, irgendwas groß umzustellen.


Hier paar Grundlagen.

http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/lautsprecherauf.htm

Standlautsprecher brauchen damit sie vernünftig ihre stärken ausspielen können Wandabstand. 20m² sind Standlautsprecher an sich möglich ohne das einen der Bass erschlägt, aber die müsste man dann freier in den Raum stellen, das du im Stereodreieck sitzt die Couch mehr in die Mitte etc. das ist wohl einfach nicht praktikabel. - Klar man kann Standlautsprecher kaufen, und dann die Bassreflexrohre verstopfen, und sie verpolt anschließen aber das ist imho alles irgendwo pfuschig. ^^

Deswegen Kompaktlautsprecher, und die müssen auf Ohrhöhe für ne vernünftige Bühnenbildung und deshalb auf Ständer. - Gute Aufstellung ist für guten Klang wichtiger als der Preis der Lautsprecher. Ansonsten ist das wie nen Porsche kaufen und den bei 60km/h abregeln.


Danke für deinen Beitrag! Die Komplettanlagen finde ich jetzt optisch weniger schön.


Es gibt im Kompaktbereich im oberen Preissegment noch mehr Geräte die optisch in andere Richtungen gehen. - Aber ich kenne deinen Geschmack da nicht.
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 21. Apr 2012, 15:52

vanye schrieb:
@ Anlageberater
Wenn Du auf Surround verzichten kannst, wäre der Sonos Connect:Amp noch einen Blick wert. Er ist Verstärker und Zuspieler in einem, erfüllt also Deine Anforderung nach iPhone-Steuerung par excellence. Und weiß ist er auch noch. Im Vokabular Deines Berufs: Super ROI

Bei den Lautsprechern schließe ich mich meinen Vorschreibern an. Ums Selbsthören wirst Du wohl nicht herumkommen. Werfe als Vorschlag mal eine gebrauchte B&W 805s in den Raum. Ist zwar eine Kompaktbox, aber klanglich ganz groß, sieht auf ihren Stands sehr stylisch aus und würde mit dem Sonos genau in Dein Budget passen.

Gruß
vanye


Thx.

Was sagen die anderen zum Sonos Connect: Amp ? Hat der genug Power für zwei ordentliche Standboxen und wie ist der qualimäßig einzuordnen?

Irgendwie habe ich das Gefühl, das immer irgendwas fehlt. Der hat nun wieder kein HDMI, d.h. TV-Programm kann jetzt nicht drüber laufen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 21. Apr 2012, 18:47
Hallo,

Tv Programm kann doch auch über andere Digitalaus/eingänge wiedergegeben werden,
das braucht absolut kein HDMI.

Deshalb auch der Onkyo A 5VL,
welcher Digitaleingänge bietet.

Den "Connect Amp" unterstütze ich weniger,
in meinen Augen /Ohren eher mässig...
aber vllt passt es ja für dich,
das Teil kann man nun wirklich in jedem Markt begutachten/anhören.

Gruss
Rüdi74
Stammgast
#25 erstellt: 23. Apr 2012, 10:07

Anlageberater schrieb:

Finde die Geithain allerdings optisch nicht so sexy.




Kein Problem, ist ja auch Geschmacksache.
Aber manchmal lohnt durchaus auch ein Blick hinter die Fassade. Auch beim bankern .
pegasusmc
Inventar
#26 erstellt: 23. Apr 2012, 10:38

Anlageberater schrieb:
aber könnte man damit zwei vernünftige Stand-LS befeuern?


Stand-LS ?
Bei der betrachtung deiner Bilder komme ich zum Ergebniss das Du Stand- LS garnicht im Zimmer aufstellen kannst.
Kommt nicht so gut wenn Du beim öffnen der Wohnzimmertür direkt vor einem LS stehst.
Du wirst auch schwierigkeiten mit dem Bass haben, das Zimmer ist zu nackt.

Für die Zimmergröße sind Regal oder Compactboxen besser geeignet.
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 29. Apr 2012, 21:03
019

Moin, hab mich für den Onkyo A-5VL und die Canton SL 580 DC entschieden.

Ist echt nen Hammer-Sound. Meine Nachbarin, die so freundlich war, die Boxen entgegenzunehmen, war direkt nach ner Stunde am Sturmklingeln

Vielen Dank und LG aus Berlin

Arno
Rüdi74
Stammgast
#28 erstellt: 29. Apr 2012, 21:17
na dann viel Spass beim Mucke hören
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 29. Apr 2012, 21:33
noch ne kurze Frage zu den Lautsprecherkabeln: Ich hab diese jetzt an die HF der Boxen angeschlossen.
Man könnte ja die HF und LF separat anschließen - ist das praktikabel?
XdeathrowX
Inventar
#30 erstellt: 29. Apr 2012, 21:36
Kurze Antwort: Nein
Lange Antwort: nutze mal bitte die Suchfunktion und gib dort "Bi-Wiring" ein

tschau Nachbar
pegasusmc
Inventar
#31 erstellt: 29. Apr 2012, 21:38
Wünsche ich auch.

Aber wie ich in deinem TV sehe :

Reicht es jetzt beim Bänker nur noch zum SCHLÜPPER und Shirt
XdeathrowX
Inventar
#32 erstellt: 29. Apr 2012, 21:41
Sauber

Ich muss ihn ja in Schutz nehmen - is echt warm in Berlin


[Beitrag von XdeathrowX am 29. Apr 2012, 21:41 bearbeitet]
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 29. Apr 2012, 21:44

XdeathrowX schrieb:
Sauber

Ich muss ihn ja in Schutz nehmen - is echt warm in Berlin ;)


So siehts aus
traveller23
Stammgast
#34 erstellt: 29. Apr 2012, 22:05
Schön das du damit Freud hast. Aber denk mal über Lautsprecherabdeckungen nach. Die Aluchassis schauen so richtig angeberisch aus.
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 01. Mai 2012, 16:31

traveller23 schrieb:
Schön das du damit Freud hast. Aber denk mal über Lautsprecherabdeckungen nach. Die Aluchassis schauen so richtig angeberisch aus. :)


Abdeckungen waren ja dabei, die kommen aber in den Keller. Passt schon so.


Noch ne Anfängerfrage:

Ich hab das Gefühl, dass der Bass-Regler des Onkyo gar keine Auswirkungen hat. Kann das sein? Sollte ich irgendwas an meiner Soundkarte (Realtek HD Audio) ändern? Aktuell sind 48.000 Hz Output eingestellt.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 01. Mai 2012, 16:42
Hallo,

mit der Direct Taste die Regler aktiviert/deaktiviert????


Gruss
Lyto
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 01. Mai 2012, 17:08
Hat dein Realtek Hd-Audio nicht auch einen equalizer für den Bass?

vvermutlich ist die Bass Einstellung am Onkyo für die Bassbox? und nicht für die Stand Lautsprecher.

Man kann sich auch noch irgendwo equalizer für den Pc runterladen, wenn es nichts zu finden gibt.
Anlageberater
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 01. Mai 2012, 17:08

weimaraner schrieb:
Hallo,

mit der Direct Taste die Regler aktiviert/deaktiviert????


Gruss


Ay, danke dir!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komponenten Beratung 2.1, Budget 800? (Klipsch, Onkyo)
Josef1996 am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  13 Beiträge
Brauche Beratung bei Hifi-Anlage (max. 450?)
Höllenhund am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  18 Beiträge
Beratung für 2.1 Anlage
vetare am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  7 Beiträge
Beratung für Anlage
Randir_Vithren am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  36 Beiträge
Beratung Player für Anlage
darealmasta am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2011  –  8 Beiträge
Update - Beratung Standboxen für Denon 5.1 Anlage Low Budget ca. 200 Euro
paddi.123 am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  49 Beiträge
beratung
Hänsen am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  5 Beiträge
Beratung!!!
jucybabe am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  3 Beiträge
Lautsprecher beratung
stonerrockfreak am 17.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  27 Beiträge
brauche beratung
BlacK_FoX am 08.04.2003  –  Letzte Antwort am 22.04.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Heco
  • Magnat
  • Onkyo
  • Bowers&Wilkins
  • Kenwood
  • Highscreen

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedKayser51
  • Gesamtzahl an Themen1.345.493
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.522