Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


passive kleinst-lautsprecher für hintergrundbeschallung, hörabstand ca. 70 cm

+A -A
Autor
Beitrag
the_mod
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Apr 2012, 10:04
hi,

suche passive kleinst-ls mit einer stellfläche möglichst unter 12 * 12 cm zum anschluss an meinen mini-tripath amp (sa-s3). verwendung am pc, videos und hintergrundbeschallung (!) mit musik.

budget rund 100 euro. was wäre hier anzuraten?

lg
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2012, 16:20
Hi,
dazu fällt mir z.B. die Cinema2 von Elac ein. Du weißt aber, dass derartige Winzlinge keinen nennenswerten Bass produzieren können? Falls Du auf den Bass nicht verzichten willst, brauchst Du zusätzlich einen Sub.

Für die Liebhaber von schlecht übersetzten technischen Beschreibungen habe ich beim Googeln nach Deinem Verstärker eben folgendes gefunden:


"Der TA2020 betreibt durch die Generierung einer hohen Schaltsignal-Frequenz auf den Audio-Eingang. Dieses Signal wird durch einen low-pass Inter senden, um eine verstärkte Version des Audio-Eingang wieder zu erhoben. Die Häufigkeit der Wechsel Muster ist verteiltes Spektrum und variert zwischen 100kHz und 1.0MHz, die deutlich über dem 20Hz-20kHz Audio Band.

Ein Merkmal des TA2020 ist, dass keine großen Multi-Pol-Filter, um hervorragende Leistung in Hörtests zu erreichen, meist ein mehr als kritischer Faktor für Performance-Messungen."


[Beitrag von silberfux am 22. Apr 2012, 16:21 bearbeitet]
the_mod
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Apr 2012, 18:36
ja, ist mir bewusst, habe aber aufgrund der tischkonstruktion (querstrebe unten) keinen platz für einen sub. und meistens ist die musik wirklich leise und lediglich als hintergrundbeschallung zum arbeiten gedacht, da ich noch eine separate anlage für "richtiges" musikhören besitze.

was ich noch gefunden habe sind die omnitronic control 1 (paar ab 32 euro, vermutlich müll), behringer 1c (paar ab 55 euro, stellfläche etwas zu groß), canton plus mx.3 (paar ab 110 euro, normal ab 140)...

derzeit hängen am verstärker billigste Dynavox AS 301 boxen.


[Beitrag von the_mod am 22. Apr 2012, 18:42 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2012, 19:20
Ich rate zu den millionenfach verkauften JBL Control 1 (Achtung: nicht "Control One"). Für die Größe haben die einen super Klang und Auflösungsvermögen. Wenn neu zu teuer, auch gebraucht oft zu finden.
the_mod
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Apr 2012, 23:15
hm, sind auch eher zu breit...aber das ist die rückfalllösung. canton plus mx.3 kommen da nicht heran?

sonst noch vorschläge?
Eichendenny
Stammgast
#6 erstellt: 23. Apr 2012, 05:20
Wie wärs mit nem Bausatz? Z.b. CT209AL mit TB Breitbänder, 14x12x13cm, 76€ das Paar und ne kleine Kiste dafür zu basteln sollte ja nicht so schwer sein.
XdeathrowX
Inventar
#7 erstellt: 23. Apr 2012, 06:43

the_mod schrieb:
canton plus mx.3 kommen da nicht heran?

Sorry, hab die Canton nie gehört. Jedoch hab ich bei dem winzigen Mitteltöner so meine Bedenken.

Und dass die JBL doch so "groß" sind hatte ich dann wohl falsch im Gedächtnis.
the_mod
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Apr 2012, 08:21
zumindest rund 15,9 x 14,3 cm stellfläche.
XdeathrowX
Inventar
#9 erstellt: 23. Apr 2012, 08:38
Wenn es rein auf die Stellfläche ankommt: die haben abgerundete Ecken Spaß beiseite: dann sind die wohl zu groß.

Edit: Magnat hat auch so mini-mini Lautsprecher wie Canton im Angebot. Musst du mal im Kinobereich schauen. Ein Freund hat die und ist zufrieden - ich bin leider etwas von meinen großen Standboxen verwöhnt und fand sie nicht so dolle.


[Beitrag von XdeathrowX am 23. Apr 2012, 08:40 bearbeitet]
the_mod
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Apr 2012, 10:44
wenn die alternativen von canton und magnat deutlich schlechter sind als die jbl, würde ich letztere nehmen und schauen, wie ich mir auf dem schreibtisch platz mache...

kennt jemand die alternativen oder hat andere?
scater
Stammgast
#11 erstellt: 23. Apr 2012, 11:10
Magnat Needle Alu Sat
Canton CD 10 II


[Beitrag von scater am 23. Apr 2012, 11:15 bearbeitet]
the_mod
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Apr 2012, 11:29
Eigenbau kommt derzeit nicht in Frage.


[Beitrag von the_mod am 23. Apr 2012, 23:01 bearbeitet]
scater
Stammgast
#13 erstellt: 23. Apr 2012, 11:40
Bevor du die nimmst Canton Plus MX.3 schau nach den GX.3
Zwar größer aber billiger

Kommt darauf an wieviel Platz letztendlich da ist
the_mod
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Apr 2012, 11:49
habe ich in die liste aufgenommen. jetzt fehlen mir zur besseren einschätzung noch vergleiche unter den LS...hoffe, dass es unter euch leute gibt, die dazu aussagen treffen können.
To.M
Stammgast
#15 erstellt: 23. Apr 2012, 13:54
Wenn Dir die Mordaunt Short Alumni 2 nicht zu groß sind, dann kannst Du auch die Jamo S 602 in Deine Liste mit aufnehmen.
Gibt auch ein paar recht positive Berichte hier im Forum darüber.

Ich hatte sie auch mal zum testen bei mir.
Sollten meinen Schreibtisch beschallen, was sie auch recht gut gemacht haben.
Da es mir Bauart bedingt "unten rum" dann aber doch zu wenig war, gingen sie zurück.
Hatten letztes Jahr bei Amazon 109€ das Paar gekostet...

Gruß,
Tom

P.S. Ich bin jetzt bei Mordaunt Short Avant 902i gelandet und recht zufrieden damit.

[EDIT]
Leider ist der Preis der Jamo S 602 wieder gestiegen. Ich habe auf die Schnelle nichts unter 139€ (wieder Amazon) gefunden.


[Beitrag von To.M am 23. Apr 2012, 13:57 bearbeitet]
the_mod
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Apr 2012, 23:02
Thx.

Derzeit schaut die Liste von größentechnisch und preislich gerade noch akzeptablen LS wie folgt aus (Preise pro Paar):

- Behringer 1C (55 €)
- Canton CD 10 II (100 €)
- Canton Plus GX.3 (95 €)
- Canton Plus MX.3 (110 €)
- JBL Control 1 (100 €)
- Magnat Needle Alu Sat (60 €)
- Magnat Symbol Pro 110 (90 €)
- Mc Crypt Control (85 €)
- Mordaunt Short Alumni 2 (115 €)
- Omnitronic Control 1 (35 €)

Welche wäre eure klangliche Empfehlung für meinen Einsatzzweck bzw. fehlen hier noch LS?
Hat jemand zwei oder mehrere LS aus der Liste bereits gehört und kann sie gegeneinander abgrenzen?

Danke nochmals für alle Kommentare und Erfahrungen!
XdeathrowX
Inventar
#17 erstellt: 24. Apr 2012, 07:28
Die Behringer 1C und Omnitronic Control1 sind rein optisch Nachbauten der JBL, hat die mal jemand im Vergleich gehört - evtl. zeigt sich diesbezüglich ja ein Schnäppchen auf. Oder sie sind kompletter Murks Ich kenne Behringer nur aus dem PA- / Lichtbereich und dort sind sie öhm bescheiden.

Edith sagt: Wer suchet, der findet: http://www.pa-forum.de/phpBB/viewtopic.php?f=26&t=39764


[Beitrag von XdeathrowX am 24. Apr 2012, 07:32 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#18 erstellt: 24. Apr 2012, 07:35
Also ich würde mir die Canton PlusGX 3 anhören, die Mordaunt Short oder die Magnat symbol Pro 110.


Auch wenn du die LS nur zum leisehören willst, mit einem 80mm messenden Tieftöner geht nicht besonders viel.
Da sind mindestens 10cm angebracht und natürlich die passende Abstimmung.

Anstelle der genannten LS kannst du dir noch die Magnat Monitor Supreme 100 ansehen.
Die hat einen 11cm Tieftöner, einen guten Klang im Hochton, ein für den Preis gut verarbeitetes Gehäuse (Kein Plastik wie bei vielen der genannten) UND: Sie hat auf der Rückseite Einlassungen für Schrauben. Man kann sie also wie eine Wanduhr an die Wand dübeln. Da sie keine Bassreflexöffnungen hat geht das auch ganz gut.

HIer
67 Euro im Internet pro Paar. Im Laden habe ich die für 89 Euro gesehen und gehört.
Das kleine Ding macht Laune.
XdeathrowX
Inventar
#19 erstellt: 24. Apr 2012, 07:40
Den ganzen Fred gelesen? Wirklich den ganzen?
To.M
Stammgast
#20 erstellt: 24. Apr 2012, 08:43
Ich konnte vor kurzem die Canton Plus, ich denke es waren die GX, als Hintergrundbeschaller in einem offenen Wohn/Essbereich hören. Der Radio-Musik spielte leise im Hintergrund, war aber trotzdem gut zu verstehen. Ohne einen Vergleich in dem Raum zu haben, empfand ich die Canton als recht angenehm und als Hintergrund Beschallung nicht nervig.

Gruß,
Tom
the_mod
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Apr 2012, 09:07
ja, die monitor supreme sind ein ganzes stück zu groß bzgl stellfläche...leider.
the_mod
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Apr 2012, 14:15
wenn ich einmal die jbl-imitate von behringer, mc crypt und omnitronic sowie die LS mit mittel-/tieftontreibern unter 100 mm rausnehme, bleiben noch folgende drei. oder wären auch die LS mit etwas kleineren tief-/mitteltönern - wie z.B. die mordaunt - auch geeignet?

- Canton Plus GX.3 (95 €)
- JBL Control 1 (100 €)
- Magnat Symbol Pro 110 (90 €)

bei ähnlichen qualitäten würde ich auch die bevorzugen, die "untenrum" noch am solidesten sind.


[Beitrag von the_mod am 24. Apr 2012, 17:09 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#23 erstellt: 24. Apr 2012, 20:16
Die drei kannst du doch einfach mal Probe hören...
grendia
Stammgast
#24 erstellt: 24. Apr 2012, 20:46
Hallo,

ich habe bei mir die Canton Plus GX im Einsatz. Sind an der Wand montiert, Hörabstand ca. 60-70 cm. Angetrieben von einem Grundig R2000-2 Receiver.

Die Canton haben mir damals deutlich besser gefallen als z.B. die JBL Control 1. Die waren mir zu "amerikanisch" und natürlich auch zu groß. Auflössung der JBL ist durch das "Mehr" an mitten etwas besser, dafür ist die Canton großzügiger bei schlechteren Aufnahmen. Die Höhen sind sehr schön, der "Bass" ist da - natürlich entsprechen schlank.

Bei mir hat sich noch ein passiver Heco Bandpass Woofer dazugesellt. Seit dem habe ich ein "großes" Paar Lautsprecher.

Damit will ich nur sagen, die Qualität des MT/HT ist so gut, dass sich eine Aufrüstung jederzeit lohnt.
XdeathrowX
Inventar
#25 erstellt: 24. Apr 2012, 21:01
Super, dass sich jemand findet, der schon mehrere von denen gehört hat. Ich weise jedoch nochmal explizit auf den Unterschied der JBL Control 1 und JBL Control One hin. Nur die erstgenannten werden in den USA gefertigt und weisen einen hörbar präziseren Klang auf.
Hast du die 1 oder die One gehört?
the_mod
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Apr 2012, 21:14
wo gibt es denn in D die control 1?
brauche nicht die pro inkl. wandhalterung.
grendia
Stammgast
#27 erstellt: 24. Apr 2012, 21:18
Ich habe die 1 gehört. Das sind gute LS. Jedoch haben mir die Canton einfach besser gefallen. Sind etwas "weicher" im Klang. Wahrscheinlich spielt hier auch der geringe Abstand eine rolle. Und die JBL waren mir auch zu groß. Mein Hörraum hat nur ca. 2,5 m². Also echter Nahbereich.
XdeathrowX
Inventar
#28 erstellt: 24. Apr 2012, 21:19
zB bei Amazon, JustMusic, MusicStore, Thomann - die Wandhalterung wirst du wieder los!
the_mod
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Apr 2012, 21:26
bei amazon ist doch die control one...oder ist nur die version ohne wandhalterung immer die "one" und in der pro-version immer die "1"?
XdeathrowX
Inventar
#30 erstellt: 24. Apr 2012, 21:37
bei Amazon hab ich als einziges nicht nachgesehen sondern bin einfach von ausgegangen. Ja, die 1 scheint aktuell Pro im Namen zu tragen und nur inkl. Wandhalterung erhältlich zu sein.

Edith sagt: Eindeutigster Hinweis auf die 1 ist der Widerstand von 4Ohm, die One hat 8Ohm.


[Beitrag von XdeathrowX am 24. Apr 2012, 21:38 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#31 erstellt: 24. Apr 2012, 23:13

ja, die monitor supreme sind ein ganzes stück zu groß bzgl stellfläche...leider.

Ja sicher, aber du kannst sie ja vielleicht hinhängen.
Dann stehen sie nicht mehr.
Weil ich kann es immer nicht so richtig nachvollziehen, dass die Möglichkeiten der Aufstellung derart beschränkt sind, dass nur ein 12x12cm Feld frei ist... wie siehts denn auf deinem Schreibtisch aus???

Also bei mir zum Beispiel sind Boxen immer in der Höhe beschränkt... ob nun 12x12 oder 15x20... da muss doch was gehen?
Immerhin beschränkt sich dadurch die Auswahl erheblich... und das wäre schade.
the_mod
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 24. Apr 2012, 23:26
die boxen stehen auf dem schreibtisch...
und dieser ist sehr eng bemessen. muss schon dinge ändern, damit überhaupt eine control 1 drauf passt. in die wand bohren möchte ich eigentlich nicht, zumal der tisch nur 60 cm tief ist...
the_mod
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Apr 2012, 09:17
weitere hinweise & erfahrungen?
Wiley
Stammgast
#34 erstellt: 26. Apr 2012, 11:53
Leider (noch) keine Erfahrungen, aber ich habe vergleichbar Gutes über Cabasse-Kompakt-LS gelesen (Eole).
Die sind aber teurer... mit Glück und Geduld bekommst Du sie gebraucht für gut 100,- pro Stück.
Sowas in der Richtung: LINK
Werden manchmal in Frankreich etwas günstiger angeboten...

Die sollen deutlich besser sein als die meisten der "Brüllwürfelklasse" (hier eher "Brüllkugeln" :D), und davon reden wir ja schließlich, nicht?


[Beitrag von Wiley am 26. Apr 2012, 11:55 bearbeitet]
the_mod
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Apr 2012, 16:16
habe jetzt die canton plus gx.3 zuhause und davor die jbl control one im laden gehört. erstere empfinde ich definitiv als angenehmer. platztechnisch wäre die jbl ohnehin arg problematisch, die canton geht gerade noch so...

bin soweit zufrieden, für unter 90 euro und diese größe spielen die canton wirklich akzeptabel...
XdeathrowX
Inventar
#36 erstellt: 27. Apr 2012, 19:17
Glückwunsch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aktive oder passive Lautsprecher
Lampe2850 am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  6 Beiträge
Bluetooth-Lautsprecher für "volle" Hintergrundbeschallung
kokolorix am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  2 Beiträge
Kleine passive Stereo Lautsprecher für TV gesucht
mikezimmermann am 07.08.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  42 Beiträge
Kompakte, günstige LS für geringen Hörabstand und wandnah?
RobN am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  2 Beiträge
Passive Regal LS für Küche
evs am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  17 Beiträge
[Kaufberatung] Lautsprecher ca. 150? und Plattenspieler ca. 70? für 17m²
apf3l am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  2 Beiträge
Hintergrundbeschallung Esszimmer + Wohnzimmer
der-da am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  3 Beiträge
Aktive Stereo-Lautsprecher für ca. 150?
Impeccability am 17.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  51 Beiträge
Passive 2.1 ?
MacLefty am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  6 Beiträge
Lautsprecher gesucht
CHX1968 am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • JBL
  • Dynavox
  • Mordaunt Short
  • Jamo
  • Sennheiser
  • Omnitronic
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkairogalski
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.505