Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche sehr gute Stereo-Lautsprecher, Klangqualität sollte sehr gut sein

+A -A
Autor
Beitrag
soopertrack
Neuling
#1 erstellt: 19. Jun 2012, 09:26
Hallo und guten Morgen,
ich suche ein paar (sehr)gute Stereo-Lautsprecher. Ich besitze im Moment zwei RFT BR-50 Boxen und bin an sich immer sehr zufrieden gewesen. Da diese nur aber fast 30 Jahre alt sind und sich meine Anforderungen erhöht haben, suche ich zwei neu Stereo-Lautsprecher.
Zur Verwendung: Mein Verstärker ist derzeit ein Onkyo TX-8255, der notfalls auch ersetzt werden kann ;).
An den Verstärker wird entweder mein PC angeschlossen oder ein Allen & Heath Xone:42 Mixer, an dem wiederum zwei Technics MK II hängen. Ich höre vor allem Musik von Platte oder vom PC (meist 320 Kbits) aus den folgenden Bereichen: Electronic, Tech-House, Techno, HipHop, TripHop, Downbeat, Dubstep.
Mir ist wichtig, dass Musik wie z.Bsp. von Amon Tobin (falls es irgendjemandem etwas sagt, wenn nicht hier zwei links: http://www.youtube.com/watch?v=5e7TdS89j5c http://www.youtube.com/watch?v=se7w6pqBBxg&feature=related) oder Tech-House sehr gut klingt. Die Boxen sollten also in allen Klangbereichen sehr gut sein, auch dann wenn man mal etwas aufdreht und ein Runde von 20 Leuten beschallen will ;).
Der Raum ist etwa 21 qm groß und hat eine Höhe von 3,10 m. Preislich, nun ja, also am liebsten so günstig wie möglich, aber mir ist klar, dass ich für Qualität auch zahlen muss. Von daher ist der Preis erstmal egal, wenn die Kohle nicht reicht, wird gespart!
Es wäre sehr nett, wenn der ein oder andere mir was empfehlen könnte! Auch habe ich von den Watt/Ohm Geschichten nicht so viel Ahnung, wenn in diesem Bereich jemand ein paar Infos hätte, wäre ich ebenfalls sehr dankbar!
Danke im Voraus, Gruß Stephan
Rüdi74
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jun 2012, 10:24
ME Geithain RL901 zB.
Ob die "günstig" sind, musst du entscheiden.
hacmac82
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jun 2012, 10:30
Also ohne Preisrange wird das schwierig. Ansonsten die Quadral Aurum Titan VIII können das sicher auch die B&W Nautilus kann da sicher mit.
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2012, 10:32
Auf deinen Musikgeschmack passt eine Klipsch (RF 62, 82) ganz gut. Auch JBL und Cervin Wega wären ruhig mal ein Ohr wert.

Der Onkyo ist soweit ok, aber da kann natürlich bei Bedarf und Budget auch aufgerüstet werden.

Eine sehr gute Kombination fürs Geld wäre auch beispielsweise

XTZ 99.38 mit XTZ A100 D3.

Aber du solltest dein Budget etwas einschränken und ggf. noch etwas mehr dazu schreiben, was dir so sonst so wichtig ist, sonst bekommst du hier jetzt seitenweise Vorschläge, die dir nicht weiterhelfen.


[Beitrag von Eminenz am 19. Jun 2012, 10:33 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 19. Jun 2012, 10:32

hacmac82 schrieb:
Ansonsten die Quadral Aurum Titan VIII können das sicher auch die B&W Nautilus kann da sicher mit.



Der Raum ist etwa 21 qm groß




[Beitrag von Eminenz am 19. Jun 2012, 10:33 bearbeitet]
soopertrack
Neuling
#6 erstellt: 19. Jun 2012, 11:17
Also erstmal Danke für die Antworten! Ich habe mir die genannten Teile alle einmal angeschaut und die Quadral Aurum Titan VIII bzw. die B&W Nautilus sind einfach viel zu teuer und wären glaub ich auch etwas übertrieben ... also zum Preis: pro Box wollte ich zwischen 300 € und 1000 € (äußerste Schmerzgrenze) ausgeben. Bei Geithain hab ich jetzt auf die schnelle keine Preise gefunden, klingt aber auf jeden Fall gut. Vorallem optisch geht das schon voll in meine Richtung. Auch das Angebot von JBL und Cerwin Vega hat mir gut gefallen, wobei ich sagen muss, dass ich nicht so auf die langen, dünnen Standlautsprecher stehe, hat diese Form irgendwelche Vorteile?
Das Problem ist nun, das ich mit den Produktbeschreibungen bzw. mit den ganzen Zahlen wenig anfangen kann. Kann mir da vielleicht jemand ne Seite oder so empfehlen, auf der man sich ein bischen reinlesen kann? Und zweitens: Ich würde die Boxen gern probe hören. Kennt da jemand ne gute Adresse? (deutschlandweit wäre ok)
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Jun 2012, 11:24
Wenn Du noch ein wenig sparst:

http://www.stereopla...a-sphere-312619.html
ctu_agent
Inventar
#8 erstellt: 19. Jun 2012, 11:29
Tja, das kommt davon, wenn "sehr gute LS" angefordert sind.

OK, Lautsprecher musst Du immer selber hören, nur Dein Geschmack entscheidet. In Betracht kommen bei dem Budget natürlich zahlreiche LS.

Nur eine Auswahl:
KEF Q-Serie
Elac 100er
Heco Metas / Aleva
Dali Lektor
Monito Audio Bronze

Mein persönlicher Favoris in diesem Rahmen: Boston Acoustic A 360
http://www.bostona.eu/de/loudspeakers_floorstanding_a360.php

Ist aber alles subjektiv und abhängig von Raumgröße und Taumakustik.
showtime25
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2012, 11:29
Bin zwar kein "Ossi", glaube aber, dass der Geithain Chef Kiesler u.A. die BR 50 entwickelt hat. Für den Preis gibts mit Glück Passiv Teile, richtig Spaß machen aktive (sehr teuer) von MEG. Bei der Musik sind die aber eigentlich zu teuer.
Bei hauptsächlich Elektronischer Musik kommt vielleicht etwas gutklingendes aus dem PA Bereich in Frage.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Jun 2012, 11:57
Es ging mir mit dem Post darum den TE zum Landeanflug zu bewegen und aufzuzeigen wo z.B. eine Messlatte für einen sehr guten/überragenden LS liegen könnte.

Ich frag mich immer wieder warum nicht mal in Google "Lautsprecher" eingegeben wird? Da stellt man doch in Sekunden fest, was ein "richtig guter LS" so kostet.

Für 300 Euro bekommt man Einsteiger LS der Kompaktklasse und für 1000 Euro sind schon recht passabele Lautsprecher drin, auch Standlautsprecher.

Ich schmeiß mal die:

Dali Zensor 7 (758 Euro)

http://www.auditorium.de/de/Dali-Zensor-7-esche-schwarz_257278

und die:

Dali Ikon 5 mkII (1.098)

http://www.auditorium.de/de/Dali-Ikon-5-mkII-Esche-schwarz_249484

in die Runde.

Ansonsten sollten die Elac 50er und 60er Linie ausprobiert werden. Die Wharfdale Diamond werden bei dem Musikgeschmack vermutlich nicht begeistern können.

Als kostengünstige Alternative können mal Yamaha Standlautsprecher für 200-300 Euro Paarpreis angehört werden. Die spielen die RFT ganz sicher in Grund und Boden und reichen auch für die Raumgröße.

LG

P.S. : @ soopertrack - Wenn Du zufällig über einen Cabasse Händler fällst, kannst Du Dir mal anhören was klanglich, auch für recht kleines Geld möglich ist. Dann kannst Du leichter einordnen, ob ein LS klingt. Die LS sind aber eher nichts für deine Musikrichtung und auch nicht für Partybeschallung gedacht.


[Beitrag von michaeltrojan am 19. Jun 2012, 18:52 bearbeitet]
hacmac82
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jun 2012, 18:49
Partybeschallung und HiFi ist so ein Thema. Ich habe das vor 12 Jahren auch noch mit meiner damals relativ neuen Yamaha Anlage gemacht, mit den Folgeerscheinungen Kratzer und abgeschlagene Kanten. Meine derzeitige Anlage würde ich für eine Partybeschallung nicht mehr hergeben. Aber das musst du selbst wissen, aber 2000 Euro HiFi Lautsprecher einer Party auszusetzen wäre mir zu schade drum.


Ansonsten Vielleicht die Quadral M4 oder M5 oder evtl. etwas kleines von Monitor Audio günstig RS8 noch im Rahmen RX8. Ich finde die legen alle ein passables Bassfundament, und machen spass. Sie sind aber alle 4 sicher keine Analytiker aber ich bin ein Fan von Spassboxen, habe ja selber welche.

Mit ein wenig Verhandlungsglück sind vielleicht auch Quadral Aurum Wotan VIII drinnen.

Ich muss dazu sagen, ich habe alle hier genannten nur in grösseren Räumen gehört. Ob das mit 21qm funktioniert können aber vielleicht andere sagen.



Eminenz schrieb:

hacmac82 schrieb:
Ansonsten die Quadral Aurum Titan VIII können das sicher auch die B&W Nautilus kann da sicher mit.



Der Raum ist etwa 21 qm groß


8)

... naja wenn der Preis keine Rolle spielt sollte doch die raumakustische Umbaumassnahme für eine Erweiterung des Hörraums auf 60 qm kein Problem sein
MaLoe2401
Stammgast
#12 erstellt: 19. Jun 2012, 18:56
Bei elektronischer Musik und Partybeschallung solltest du dir mMn unbedingt mal ein Paar Klipsch anhören. Ich verkaufe gerade ein Paar RF-63, wobei ich denke, dass die bei 21qm ein wenig zu groß sind.


[Beitrag von MaLoe2401 am 19. Jun 2012, 19:43 bearbeitet]
Hendrik_B.
Inventar
#13 erstellt: 19. Jun 2012, 19:38
Hmm man könnte bei der Musikauswahl auch gut und gerne Klipsch in die Bahn werfen...

Vielleicht könnte der TE auch mal die Suchfunktion bemühen, denn mittlerweile gibt's ja fast zu jeden Budget den passenden LS, bzw gute Tips für gebrauchte.

Von Klipsch wären diese interessant:

http://www.stereopla...ch-rf-82-329074.html

edit: Jo das die Rf 63 wäre ja auch was


[Beitrag von Hendrik_B. am 19. Jun 2012, 19:41 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 20. Jun 2012, 08:16

Hendrik_B. schrieb:
Hmm man könnte bei der Musikauswahl auch gut und gerne Klipsch in die Bahn werfen...


Siehe Post #4
Hifi-Tom
Inventar
#15 erstellt: 20. Jun 2012, 13:30
soopertrack schrieb:


also zum Preis: pro Box wollte ich zwischen 300 € und 1000 € (äußerste Schmerzgrenze) ausgeben


Bei dem Budget wären neben den bereits genannten z.B. Monitor Audio RX 6 & 8 sowie Quadral Platinum M4 eine interessante Option. Gerade hinsichtl. der 21 qm Raumgröße.
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 20. Jun 2012, 13:41
Ich bringe nochmal die bereits o.ä. XTZ 99.38 ins Spiel. Sie liegt im Budget und hat den Vorteil, dass man sie über steckbare Brücken im Hochton- sowie im Bassbereich individuell anpassen kann.

Bildschirmfoto 2012-06-20 um 15.48.23

Der Bass lässt sich auch optional aktiv betreiben.

Zusätzlich kann man mit den beiden REflexrohren pro Lautsprecher zusätzliche Korrekturen machen.


[Beitrag von Eminenz am 20. Jun 2012, 13:51 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Jun 2012, 13:42
das A und O ist sich mit seinem Lieblingsmusikmaterial Klangeindrücke zu verschaffen.

Nennst du deinen Wohnort bzw. die nächstgrößere Stadt im Umkreis werden dir sicherlich ein Paar Hifi-Studios aufgezeigt wo du (Markenunabhängig) erstmal bissl was hören gehen solltest. bei 2000€/Paar ist der Markt schon sehr groß. Kommen evtl. noch gebrauchte und DIY in Frage wirds dann erst richtig interessant. Gebrauchtkauf lohnt aber mMn nur wenn man die Lautsprecher klanglich auch einordnen kann (wenn man nicht beim Verkäufer probehören kann).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche sehr gute Regallautsprecher für Stereo
kempi am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 10.07.2013  –  11 Beiträge
Suche gute Lautsprecher und Verstärker
Enni1984 am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  3 Beiträge
suche sehr kleine HIFI Stereo Lautsprecher
kurtimwald am 14.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  23 Beiträge
Gute billige Lautsprecher
Schmierhaar0815 am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 10.04.2015  –  38 Beiträge
Suche gute Stereo Anlage
shuremini am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  17 Beiträge
Suche sehr gute 2.1 Lautsprecher
FAntaaa am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  20 Beiträge
Suche sehr gute Musikanlage
Konstantin_Kling am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  32 Beiträge
Suche gute Lautsprecher
Merkur am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  14 Beiträge
Suche MP3-Player (sehr viel Speicher, gute Akkulaufzeit)
DenailX am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  3 Beiträge
Suche SEHR gute Lautsprecher für PC (bis 1500 ?)
CM1611 am 12.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Dali
  • Klipsch
  • Onkyo
  • XTZ
  • Bowers&Wilkins
  • Chess
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.269