Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Oje ... Anlage um die 1500 € ... nur was?

+A -A
Autor
Beitrag
Helge_W
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2004, 15:17
Hallo,

ich hatte letzte Woche schon einmal gepostet, weil ich eine Sourround-Kombi von Marantz im Auge hatte. Prinzipiell geht es mir aber vor allem um Musik. Nun habe ich mich am WE mit jemandem unterhalten, der viel Ahnung haben sollte. Von Marantz im Allgemeinen und Sourroundsystemen im Besonderen hat er dringend abgeraten. Er empfahl mir, nach einer NAD-Kombination zu schauen; Für meinen Musikgeschmack (überwiegend Pop, aber doch rund ein Drittel Klassik) und meinen Raum (25 qm, Dachschräge, Parkettboden, wenig Möbel) empfahl er darüberhinaus Klipsch LS aufgrund des hohen Wirkungsgrads. Das würde dann zwar alles in allem etwas teurer als die 1500, den Verstärker könne ich aber auch gebraucht kaufen.
Ausserdem hatte ich Gelegenheit, eine Kombination aus Harman/Kardon Festival und Apertura Boxen zu hören, und fands mit Popmusik eher enttäuschend - aber Klassik war ein Traum. Von den Klipsch hieß es, sie seien sehr dynamisch und toll für Rock und Pop, hätten aber aufgrund der verbauten Hörner bei klassischer Musik evtl. Probleme (Klangverfärbungen?).
Was fang ich mit den Infos jetzt an? In meiner Gegend (Karlsruhe) habe ich keinen Händler, bei dem ich diese Lautsprecher probehören könnte ... und wenn ich die Beiträge hier richtig verfolgt habe, scheint das das A und O zu sein ... ?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Aug 2004, 15:27
Hallo,

leider kenne ich spontan keinen Klipsch Händler in deiner Nähe. Aber du solltest dir vielleicht bei Elektronik noch Rotel oder Cambridge Audio näher anhorchen und das kannst du in deiner Region.
Rotel: www.sg-akustik.de
Cambridge Audio www.klingtgut-lsv.de

Markus
Helge_W
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Aug 2004, 15:33
Hallo Markus,

danke für die Info. Bei SG war ich schon - der wollte mir das Sourround-System verkaufen. Er hat auch Monitor-Audio LS, die ich (zumindest dort vor Ort) probehören könnte. Vielleicht wäre es eine Idee, eine Rotel/M-A Kombi auszuprobieren?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Aug 2004, 15:37
Hallo,

mir gefällt die Kombi RA 01/RA 02 von Rotel mit einer Silver S1 von Monitor Audio hervorragend. Alternativ die S5.

Aber wie immer gilt: Vorher anhören! Was mir überragend gefällt muss noch lange nicht dir gefallen.

Markus
dave4004
Stammgast
#5 erstellt: 30. Aug 2004, 17:03
Hallöchen,

ich habe selbst die Klipsch RF-35 an einem H/K Receiver. Mein Raum ist auch eher wenig gedämpft. Bei Popmusik usw. wirst Du mit den Klipsch sicher Deine helle Freude haben.

Bei Klassik ist das so eine Sache.
Im Hochtonbereich finde ich die Wiedergabe doch teilweise etwas aggressiv, ist mir besonders bei: Saint-Saens - "Orgelsymphonie Nr.3, 4.Satz" aufgefallen.
Den Vergleich hatte ich mit einer Canton RC-L, die lösen den Hochtonbereich meiner Meinung nach genauer und weniger aggressiv auf.

Das solltest Du auf jeden Fall versuchen Dir die LS vorher mal zu hören.
Ansonsten sind die Klipsch eine Empfehlung wert.

Gruß

David
meister_lampe
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Aug 2004, 17:53
meine kombi aus nad c370 c541 und b&w cdm1nt (ls) hat (alles gebraucht) genau 1500 eur gekostet - wenns dir (zumindest für den anfang) nicht auf kabel o.ä. ankommt ist das meiner meinung nach durchaus eine überlegung wert.
Helge_W
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Aug 2004, 18:45
So .. jetzt war ich also beim Händler und habe folgendes gehört:
Eine Rotel RCD 1072/RA 1062 Kombi
eine Rotel RCD 02/RA 02 Kombi
mit jeweils Monitor Audio
Silver S8 u S6 und Gold 10
sowie der Linn Katan.

Ich bilde mir ein, dass mir die teure Rotel mit der Gold 10 am liebsten war - leider auch der teuerste Mix. Die günstigere Elektronik kam vor allem an der Gold 10 weicher und weniger klar rüber, die Standlautsprecher S8 u S6 waren im Bass irgendwie aufdringlicher, die S8 fand ich insgesamt weniger plastisch und ausgewogen als die Gold 10 ... speziell dieser Fagott in dem Mozartkonzert war ja schon ein Traum ... und bei den härteren Sachen, die wir gehört haben, hat mir der Bass auch bei dem Kompaktlautsprecher nicht gefehlt. Der Linn Katan dagegen hat überhaupt nicht gepasst - den haben wir schnell wieder weggestellt.
Die RCD 1072/RA 1062 plus Gold 10 würde er mir für 2500 verkaufen, incl. Kabel, aber ohne Ständer. Das sind genau 1000 Euro mehr als ich ausgeben wollte! Für die kleinere Elektronik mit dem selben Lautsprecher wären es dann 2000 ... schon eher zu verkraften ...

Mich würde nun interessieren:
1.) Die Preise, die er (übrigens ohne überhaupt zu verhandeln) angeboten hat, sind ziemlich günstig, wenn die Listenpreise stimmen, die er mir gesagt hat. Stimmt das, oder sind solche Nachlässe eher normal?
2.) Könnt Ihr meine Einschätzung bestätigen - Gold 10 präziser, plastischer, mit weniger ausgeprägtem Bass als die Standlautsprecher der Silver-Serie, und die günstigere Elektronik-Kombi weicher und weniger präzise als die teurere? Der Händler hat das nat. alles brav bestätigt - aber er wird sich hüten, was anderes zu sagen, wenn ich das teuerste Paket bevorzuge ....

Ich bin ja mittlerweile der Meinung, dass ichs hinnehmen kann, wenns nicht "so rumst", dafür Mozart aber "echt" klingt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 31. Aug 2004, 19:36
Hallo,

ich kann deine Einschätzung in Punkto GR 10 zu S6 nachvollziehen. Fast zu 100% Die S8 hingegen hat andere Attribute gegenüber der GR 10. Vielleicht nochmal abschliessend bei dir zuhause hören!

Markus
Helge_W
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Sep 2004, 09:06
Ok - falls ich mich für diese Rotel / M.A. Kombination entscheide, werde ich das nochmal austesten!
Bin jetzt ja umso mehr gespannt auf die Klipsch ... hätte nicht gedacht, dass Stereoanlage suchen richtig Spaß machen kann
anon123
Administrator
#10 erstellt: 01. Sep 2004, 09:17
Hallo,

zu den Preisen: Die Rotel-Komponenten kosten jeweils EUR 900, die Reference Gold 10 (wenn Du die meinst) m.W. EUR 1300/Paar (oder so ähnlich). Macht UVP zusammen EUR 3100. Rotel sagt von sich, sie würden gar niemals nicht zu "Schnäppchenpreisen" anbieten (obwohl man das des öfteren findet), MA scheint sich auch weitestgehend aus dem Schnäppchenwahn heraus zu halten, aber das wird Markus besser einschätzen können.

Aus meiner Sicht scheint der Preis für diese Kombi also i.O., zumal beide Hersteller nicht gerade Schnäppchen-Spitzenreiter sind. Bleibt noch die Hörprobe zu Hause, aber auch ggf. der Vergleich mit Kombis in der gleichen Preisklasse. Für ein Paar solider (und unverzichtbarer) Ständer können übrigens nochmals ca. EUR 200 dazu kommen.

Beste Grüße.
Helge_W
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Sep 2004, 09:26
Yes I know ... für die die er dahatte, wollte er schon 100 ... und die warn optisch nicht wirklich toll ...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Sep 2004, 10:04
Hallo,


Helge_W schrieb:
hätte nicht gedacht, dass Stereoanlage suchen richtig Spaß machen kann :D


Das freut mich sehr! Und weiterhin viel Spass.


MA scheint sich auch weitestgehend aus dem Schnäppchenwahn heraus zu halten, aber das wird Markus besser einschätzen können.


Wie heisst es bei Plus so schön "Dauertiefstpreise" Also irgendwo schon Schnäppchen. Da aber ein Boxenkauf keine"hau-ruck" Aktion sein sollte und man sich ausreichend Zeit lassen sollte wäre eine Politik mit immer neuen Preisen (nach oben sowie nach unten) dieser Thematik vollkommen konträr. Einige Menschen sparen auf was hin und kurz bevor sie sich das erlauben können wird es wieder teuerer.....das ist IMHO nicht wirklich fair.

Wir reden hier immerhin von sehr viel Geld in den allermeisten Fällen.

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Klassik"-Anlage um 1500
fundevogel am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  36 Beiträge
Anlage 1000-1500 Euro
Henning87 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  25 Beiträge
2.1 Anlage für 1500?
19SMEE84 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  2 Beiträge
HiFi Anlage mit Nubert Lautsprechern bis 1500?
piotrkowa am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  53 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage Wohnzimmer 1500?
hassenichjesehn am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 21.07.2013  –  4 Beiträge
Hifi-Anlage für Kneipe um die 1500?
Fritz04 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  8 Beiträge
Anlage für 1500-2000
Holzfäller93 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  3 Beiträge
1500? für eine Anlage
wetzer am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  25 Beiträge
Kaufberatung: Anlage bis 1500 ?
Texess am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  6 Beiträge
1500 - 2000 Euro, nur was ?
maximum89 am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedchickendeluxe
  • Gesamtzahl an Themen1.361.928
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.941.338