Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage für Zimmer!

+A -A
Autor
Beitrag
TheRaffa*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jul 2012, 12:10
Tag Zusammen!

Ich suche nach einer Anlage mit 4 Lautsprechern, 1 Subwoofer und 1 Verstärker. Diese Anlage wird für Musik verwendet, es wird sehr selten vorkommen dass ich auch mal einen Film gucken werde Ich höre haubtsächlich House, Rap, Hip-Hop und ähnliche elektische Musik, so sollte ordentlich Bass vorhanden sein Mein zimmer ist ca. 20 qm groß, und am liebsten würde ich in jeder Ecke einen Lautsprecher haben. Soooo, das weiß ich alles, aba je weiter ich überlege, desto mehr fehlt mir die ahnung und Erfahrung.... :DDD Mein Budget geht bis 500 € habe aba kein problem damit etwas mehr zu bezahlen (SPAAAREN xD)
Würde mich freuen wenn ich einige Empfehlungen Tipps bekäme ich habe schon mal was geguckt, was ic vllt. als Verstärker nehmen würde : amazon.de
Allerdings möchte ich keinen Fernseher oda so anschließen, sondern nur meinen Lap-Top, Handy, CD-Player sooo, dann hoffe ich mal, dass ihr mir helfen könnt

Danke schon mal im voraus
TheRaffa
Ingo-3
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jul 2012, 12:37
Hallo,

Für 500 Euro eine 4.1 Beschallung..... und dazu einen Mehrkanalverstärker....
Sehr unrealistisch! Es sei denn, du schaust dich auf dem Gebrauchtmarkt um.

Meinst du nicht, dass 2 ordentliche Standlautsprecher mehr hermachen als 4.1?
Ich meine: Dieses Mehrkanal wurde ursprünglich nur für Filme kreiert.
Für Musik gibts das das altbewährte Stereo.

Hättest du in jeder Ecke einen Lautsprecher, so würden sich die Lautsprecher gegenseitig -vorallem- in der Raummitte- auslöschen.

Mittels DSP könntest du zwar alle 4 Lautsprecher verwenden jedoch kostet so ein DSP auch so einiges.

Du sprachst vom Sparen. Wie viel könntest du denn noch drauflegen?
Wie gesagt, überleg es dir nochmal mit der Idee bezüglich des "reinen" Stereos.

MfG
Ingo
TheRaffa*
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Jul 2012, 12:47
Du hast Recht, eig reicht ja Stereo also ich komme bestimmt bis 1000€ Das past schon Aba kannst du mir da irgendwas empfehlen? Denn dann würde ich zu 2 Lautsprechern und einem Subwoofer tendieren, dann halt nen Verstärker,
thx schon mal für die antwort
Ingo-3
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jul 2012, 13:03
Wozu denn ein Subwoofer ^^?

Kauf dir 2 potente Standlautsprecher .

Welche???
-Dein Geschmack muss entscheiden. Da kann dir keiner hier im HiFi-Forum behilflich sein.
Das heisst.. Du solltest dir mal einige Lautsprecher anhören, bevor du kaufst.
Wo wohnst du?, gibts dort einige HiFi-Läden?

Hier so einige, welche für dich interessant sein sollten:

-Heco Celan Standlautsprecher: eher weich im Klang und im Bass
-Klipsch (RF82) gibts bereits um die 700 Euronen für das Pärchen: Stramm im Bass, präzise, hochauflösender Oberton, sehr hoher Wirkungsgrad (das heisst, dass der Lautsprecher bei gleicher Leistung anderer Lautsprecher deutlich lauter ist als die anderen/ 98dB bei 1 Watt gemessen in 1Meter Entfernung. Andere Lautsprecher haben immer etwas um die 88dB Wirkungsgrad.
-Yamaha NS777: Die gibts für ca. 640 Euro fürs Pärchen: Sehr neutral abgestimmter Lautsprecher.
-Nubert ??

MfG
Ingo
ice-tux
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jul 2012, 13:08
Hi!

Ich war früher auch der Meinung, dass Musik "aus jeder Richtung" kommen muss, davon bin ich mittlerweile schon abgekommen. Habe mir dann eine PC-Surroundanlage von Logitec (nicht schimpfen jetzt bitte) gekauft und war anfangs schwer enttäuscht, dass auch hier nur vorne links und vorne rechts Töne rauskamen. Als ich mich dann mit den Einstellungen gespielt habe, bin ich draufgekommen, dass sich das alles nicht so anhörte wie erwartet (3D-Effekt usw.). Bloß die Spiegelung von vorne nach hinten (was du vmtl. vorhast) war einigermaßen akzeptabel.

ABER: Es ist viel ausschlaggebender, dass die Lautsprecher gut aufgestellt sind, dann geht dir bei reinem Stereo auch nichts ab und klingt zudem noch besser. Ich rede jetzt nicht von echter Quadrophonie, das gabs ja mal wirklich so mit 4-Kanalton, aber heutige Musik hat 2 Tonkanäle. Dadurch lassen sich verschiedene Stereo-Effekte erzielen, zb. dass das Schlagzeug so klingt als ob es eher von links kommt usw. Deswegen ist die Aufstellung hier wichtiger.

Eine Frage die du dir stellen musst: Willst du später vl. mal doch auf Filmsurround aufrüsten oder wirst du immer bei Stereomusik bleiben? Falls das für dich nicht in Frage kommt empfehle ich dir die Idee mit AV-Receiver mal in den Wind zu schlagen. Ein Stereo-Vollverstärker wird dann vmtl. für weniger Geld mehr Leistung bringen und bei deinem Budget würd ich mich sowieso auch auf dem Gebrauchtmarkt umsehen.

Die nächste Frage: Standlautsprecher oder Kompakte mit Sub-Unterstützung. Falls du einen möglichst ausgewogenen Klang willst, solltest du zu Standlautsprecher tendieren. Wenn du so richtig Wumms haben willst eher Kompakte mit Sub.

Wenn ich nach meinem Geschmack gehe, dann will ich manchmal auch so richtig mit dem Bass übertreiben, gerade bei Rap/Raggae. Da klingt neutral in meinen Ohren einfach nur langweilig, aber das musst du für dich selbst entscheiden.


[Beitrag von ice-tux am 14. Jul 2012, 13:20 bearbeitet]
so_und
Stammgast
#6 erstellt: 14. Jul 2012, 13:33
Hallo!

Ich würde dir auch zu Stereo mit großen Stand-LS raten. Dazu einen Zweikanal-Amp.
Und bei dem Budget würde ich auch zu gebrauchten tendieren.

Du solltest aber auch nach Möglichkeit, bevor du dir gebrauchte LS kaufst vorher daheim Probehören.
Bei Amazon hat man 4 Wochen Rückgaberecht, das könntest du dir dabei Zunutze machen.
Und sobald du ein passeden Lautsprecher gefunden hast, versuch diesen gebraucht zu kaufen.
Bei Ebay-Kleinanzeigen z.B. gehen oft mal sehr günstige Sachen her. Weil die Leute gelegentlich keine Ahnung davon haben was sie da verkaufen.

Achte auch darauf, dass deine künftigen Komponenten abstimmungstechnisch zu einander passen.

Und spare nicht an ordentlicher Verkabelung.

MfG so_und
Ingo-3
Stammgast
#7 erstellt: 14. Jul 2012, 13:54
Verkabelung?

Das soll wohl nen Witz sein.

Du willst doch nicht sagen, dass der Threadersteller mehrere hundert Euronen in Kabel"klang" investieren soll? Da kann er sein Geld ja gleich aus dem Fenster werfen. Kabel klingen nur, wenn man diese aus Höhe auf den Boden fallen lässt.
Jetzt mal im Ernst! Kabel sollten einen guten Querschnitt haben. Am besten einen Querschnitt von 4mm².
Du kannst also getrost Kabel von zB Cordial aus dem Thomann bestellen .

MfG
Ingo
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Jul 2012, 14:02
Auch hier hilft sicher das bewährte Allheilmittel für Bassfreaks mit kleinem Geldbeutel:

Magnat Quantum 605

http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher

Onkyo TX-8255-B

http://www.redcoon.d...er-Endstufen#databox

LG Michael

P.S.: Um der Kabeldiskussion vorzubeugen, ein LS-Kabel mit 2,5mm Durchmesser aus reinem Kupfer für 1,40 Euro und alle anderen Kabel maximal für 5 Euro das Stück, erfüllen alle - üblichen - technischen Anforderungen zu 100%.

Wenn man mehr ausgeben will, ist es das Gleiche wie mit Spoilern, Fuchsschwänzen und bunten Lämpchen an Autos und Rollern, es dient der Optik und es hat keine zusätzliche Funktionalität.


[Beitrag von michaeltrojan am 14. Jul 2012, 14:14 bearbeitet]
TheRaffa*
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Jul 2012, 14:27
Danke für die vielen Antworten
Kann ich als Verstärker den Pioneer A-30-K nehmen, oda gebt ihr mir da Bedenken mit auf den Weg?
Und als Standlautsprecher JBL ES90? Was haltet ihr von den Sachen?
Octaveianer
Stammgast
#10 erstellt: 14. Jul 2012, 14:51
Verkabelung?


Natürlich denn jedes andere Chinchkabel für 19€ zum beispiel wird besser (wobei besser = anders , positiver )klingen als beipack strippen.
Dann schönes LS Kabel 4-6mm2 und Party

Auch ich würde sagen, gutes gebrauchtes. Eigentlich kann man nicht viel verkehrt machen dann. Denn Preis/Leistung stimmt dann aufjedenfall.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Jul 2012, 15:00

Kann ich als Verstärker den Pioneer A-30-K nehmen, oda gebt ihr mir da Bedenken mit auf den Weg?


Es kommt auf die LS an.


Und als Standlautsprecher JBL ES90? Was haltet ihr von den Sachen?


Wie kommst Du bei einem Paarpreis von ca. 600 Euro für die LS mit deinem Budget hin?

Meine Meinung zu den JBL:

Zur Schärfe und zur Verzerrung neigende, nicht sehr präzise Hochtonwiedergabe, geringe Geschwindigkeit, geringe Impusivität, schwacher Oberbass, schwache Mittenwiedergabe, guter Tiefbass. Eher unaufdringliche amerikanische Loudnessabstimmung.


LG Michael
ice-tux
Stammgast
#12 erstellt: 14. Jul 2012, 15:27

michaeltrojan schrieb:
Wie kommst Du bei einem Paarpreis von ca. 600 Euro für die LS mit deinem Budget hin?



TheRaffa* schrieb:
also ich komme bestimmt bis 1000€ Das past schon :D
TheRaffa*
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Jul 2012, 15:47

Audiototal schrieb:

Auch ich würde sagen, gutes gebrauchtes.


Was ist denn für euch gute gebrauchtes?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Jul 2012, 19:00

TheRaffa* schrieb:

Audiototal schrieb:

Auch ich würde sagen, gutes gebrauchtes.


Was ist denn für euch gute gebrauchtes? :D



Hallo,

das hier sollte in die richtige Richtung tendieren:

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=8276

dazu ein gebrauchter Onkyo A5VL ,hat auch Digitaleingänge,

du bist im Budget.

Gruss
so_und
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jul 2012, 14:10

Verkabelung?

Das soll wohl nen Witz sein.

Du willst doch nicht sagen, dass der Threadersteller mehrere hundert Euronen in Kabel"klang" investieren soll? Da kann er sein Geld ja gleich aus dem Fenster werfen. Kabel klingen nur, wenn man diese aus Höhe auf den Boden fallen lässt.


Ich meite nur, dass der Threadersteller keine 1,5mm Alukabel nehmen sollte, wenn er sich für große Stand-LS entscheidet. Deshalb war ja auch von ordentlicher Verkabelung die Rede. Alles andere wäre ja auch unverhältnismäßig.


MfG so_und
TheRaffa*
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Jul 2012, 19:33
Sooo, ich habe da ochmal was gefunden:
http://www.amazon.de...1W41EHMG02S2JJJSPNYX

aund ich möchte gerne einen subwoofer dazu passt der von der leistung, dass er nicht unnötig wäre?

http://www.amazon.de...id=1342380756&sr=8-3

Freue mich auf Antworten
so_und
Stammgast
#17 erstellt: 15. Jul 2012, 20:43
Also meiner Meinung nach kann man gerade als Einsteiger mit den GLE´s nichts falsch machen. Sie bieten ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis.

Beim Sub würde ich dir dringend zum sub 10 von canton raten, wenn es einer aus der Sub-Serie sein muss, denn du hast ja erwähnt, dass du gern etwas mehr Bass magst. Oder schau nach einem AS 125 von Canton, wenn es Canton sein muss. Gerne auch gebraucht.

MfG so_und
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Jul 2012, 20:48
Hallo,

in einem anderen Thread verkauft ein User seine GLE 490.2 für 400€,
die klingen nicht mehr so harsch im Hochton wie die GLE ohne .2
Ich such mal...

Gruss

Gefunden: http://www.hifi-foru...142&postID=last#last


[Beitrag von weimaraner am 15. Jul 2012, 20:50 bearbeitet]
TheRaffa*
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Jul 2012, 09:07
Gebraucht möchte ich eig. nicht Aba ich bin heute bei Mediamarkt und Schossau, da find ich was beim Probehören
Ich möchte auch einen neuen Verstärker, habe auch einen, weiß aba nicht ob ich da einen Subwoofer drannhängen kann http://www.amazon.de...d=1342429568&sr=1-12

Danke, und freu mich auf neue Antworten
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 16. Jul 2012, 10:23
Hallo,

die Lautsprecher sind ja nicht mal ein Jahr alt,
also noch Herstellergarantie,

aber das musst du wissen.

Zum Subwoofer ,
ein Aktivsubwoofer lässt sich in jede Anlage integrieren,
am einfachsten wenn dieser Aktivsubwoofer über High Level Eingänge verfügt.

Gruss
TheRaffa*
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Jul 2012, 12:24
Okay, danke
Ingo-3
Stammgast
#22 erstellt: 16. Jul 2012, 13:18
Wozu denn ein Subwoofer???

Schau dir nochmal meinen Vorschlag an bezüglich der YAMAHA NS777 Lautsprecher!

Ein guter Subwoofer, welcher schön tief geht, präzise spielt und auch mal laut kann gibts nur ab ca. 600€ pro Stück! Der Rest ist meist Käse... glaub mir!

Mit 4x 20cm Tieftönern von den Yamaha LS bist du unter Garantie besser bedient.
Zudem kann dein System dann auch noch lauter.

Wenn du dann mal doch mehr Bass reinhauen möchtest.. Wozu gibt es Klangregler?

Ich meine.. ich möchte dir nichts andrehen, jedoch habe ich die NS555 mit jeweils 16cm Tieftöner.
Es klingt super!
Auch im Bassbereich!

Mit der großen Yamaha stell ich mir das sogar noch bassreicher vor!

Wie gesagt... denk nocheinmal darüber nach!

MfG
Ingo
TheRaffa*
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Jul 2012, 17:01
Sooo, Ingo, du hast Recht
Ich war bei Media Markt, Schossau und Saturn. Bei Saturn standen die gleichen Boxen wie bei Media Markt (nur noch weniger). Ich habe mir bei Schossau 2 Canton angehört (1.Canton GLE 490 und 2. Canton Chrono 507 DC
Dort hat mir Chrono auf jeden Fall eher zugesagt, hat mir viel besser gefallen, viel stärkerer Bass... und bei Media Markt habe ich mir eine Canton und eine JBL angehört (1. wieder canton gle und 2. JBL es 80 bk )
Nun stehe ich zwischen der Canton Chrono 507 DC und der JBL es 80 bk....

Könnt ihr mir eine von den Beiden empfehlen, welche mehr zu meinem Musikstil past und welche meinen Basswünschen näher kommt? Denn ich habe diese ja nicht direkt hintereinander gehört und dann auch eine mit eher elektrischer Musik und die JBL mit Rock`n Roll

Hoffe auf Hilfe


[Beitrag von TheRaffa* am 16. Jul 2012, 17:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Anlage für Zimmer
CDVenom am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  33 Beiträge
Anlage für Zimmer ca 20-25 qm
DHDOMI am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  12 Beiträge
Suche Anlage für mein Zimmer
Flip93 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  8 Beiträge
Anlage für Hip Hop Musik
19SMEE84 am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  5 Beiträge
Suche Anlage für PC, Musik und Film
Snapky am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  7 Beiträge
Ich suche einen Verstärker für meine Neue Anlage.
Nano_Aluminiumgärtner am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  19 Beiträge
Suche Subwoofer für Musik/Filme(80/20) mit Dynaudio Contour 1 400?
stepe1991 am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  10 Beiträge
Anlage fürs Zimmer
Da_Baua am 03.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  9 Beiträge
Anlage fürs Zimmer(20qm) für <400?
setex am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  11 Beiträge
Anlage für WG Zimmer mit knappen Budget
-Waldfee- am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL
  • Onkyo
  • Klipsch
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedJan-KO
  • Gesamtzahl an Themen1.345.697
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.175