Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker und für Lautsprecher Acron 110c

+A -A
Autor
Beitrag
Shuuk
Neuling
#1 erstellt: 23. Jul 2012, 19:16
Hallo zusammen,

mein Plan ist mein ziemlich mies klingendes Creative Aktiv System an meinem PC im Arbeitszimmer durch eine Kombination von Verstärker, Acron 110c und ggf. einen passenden Subwoofer zu ersetzen.

Die Acron 110c habe ich schon längere Zeit hier rumstehen und würde sie deshalb gerne einsetzen, da sie meiner Meinung nach immer noch einen hervorragenden Klang für die größe bieten.

Ich höre normalerweise in Zimmerlautstärke, bei Partys auch schonmal lauter. Vor allem elektronische Musik von Hip-Hop über Depeche Mode bis hin zu Techno. Der Sound kommt von einer Terratec DMX 6Fire USB Soundkarte an meinem PC.

Mein Budget für dieses Projekt (Verstärker und ggf. Subwoofer) liegt zwischen 200-300 EUR, darf aber auch güstiger sein. Gut wäre ein kompakter Verstärker ist aber kein Muss. Meine Frage ist vor allem ob ein Vollverstärker oder eine reine Endstufe Sinn macht.

Danke schonmal.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Jul 2012, 20:15
Hallo Shuuk,

ich stelle mir die Frage, ob es tatsächlich Sinn macht, die vorhandenen LS in die Überlegungen einzubeziehen.

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Acron_110_C

Je nach Raum könntest du mit den Magnat Quantum 603 oder 605 + einen günstigen - evt. gebrauchten - Verstärker auch ohne einen Subwoofer ein gutes Ergebnis erzielen.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 23. Jul 2012, 20:15 bearbeitet]
Shuuk
Neuling
#3 erstellt: 24. Jul 2012, 07:34
Standlautsprecher kommen auf jeden Fall nicht in frage. Die 603 bekäme ich auf jeden Fall unter, jedoch wäre mir eine Lösung mit den kleinen Acron und einem Subwoofer unterm Schreibtisch lieber.

Ich hätte sogar noch einen Magnat passiv Subwoofer rumstehen, der aus einem sehr alten 5.1 System stammt (http://s14.directupload.net/images/120724/w6vild2t.jpg). Ich weiß jedoch nicht wirklich ob es Sinn macht den einzusetzen.

Ich hatte beim Verstärker schonmal an den Teac A-H 380 gedacht, den gibt es relativ güstig gebraucht / als B-Ware. Gibs da Erfahrungen / Meinungen zu?


[Beitrag von Shuuk am 24. Jul 2012, 07:53 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jul 2012, 11:04
Zum Teac kann ich nichts konkretes schreiben. Teac ist mir in den vielen Jahren meines HIFI-Lebens immer mal wieder über den Weg gekommen, aber seit dem Ende der Tonaband- und Kassettenzeit kam da nichts Überzeugendes was auch mal Bestand hatte. Außerdem meine ich auch mal von Qualitäsproblemen bei den aktuellen Minianlagen von Teac gelesen zu haben.

Vieleicht weis aber jemand aus dem Forum etwas Konkretes.

Die Anpassung von passiven Subwoofern an die Lautsprecher und an den Raum ist nicht einfach. Ich halte das für keinen guten Gedanken.

Du könntest mal versuchen die Acron an einem Tripath-Verstärker zu betreiben. Ich habe meine Hauptlautsprecher auch schon mal mit einem solchen Amp betrieben und war damit sehr zufrieden, mein Luxman funktioniert zusammen mit meinen Lautsprechern aber besser.

Schau mal bei ebay und google unter dem Begriff Tripath, da gibt es eine Menge Möglichkeiten.

Als günstige aktive Subwoofer werden immer mal Geräte von Mivoc empfohlen, meine Ahnung ist diesbezüglich aber nahe Null.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 24. Jul 2012, 17:39 bearbeitet]
Shuuk
Neuling
#5 erstellt: 24. Jul 2012, 17:29
Ich schau mich denke ich mal nach einem ordentlichen gebrauchten Vollverstärker bei ebay um.

Dazu probiere ich mal den den Mivoc SW1100A für 99,- EUR

Gibs ne Möglichkeit den auch anzuschließen, wenn der Amp keinen Sub-Out hat, ohne den fixen Pegel vom Rec-Out in Kauf zu nehmen?

Gruß und Dank.


[Beitrag von Shuuk am 24. Jul 2012, 17:39 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Jul 2012, 18:02
Das klingt nach einer guten Idee. Evt. greifst Du auch zum Nachfolger

http://www.amazon.de...d=1343151809&sr=1-31

Anschließen kannst Du am Tape-Out oder auch an den Lautsprecheranschlüssen für die "Lautsprechergruppe B"

Hier mal eine Idee für Vollverstärker:

Onkyo-A-9155 (neu 150 Euro)

http://www.redcoon.d...%C3%A4rker-Endstufen

Kenwood KR-A3070 Receiver (gebraucht 60-70 Euro)

http://www.ebay.de/i...&hash=item4ab6c4a39c

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 24. Jul 2012, 18:02 bearbeitet]
Shuuk
Neuling
#7 erstellt: 25. Jul 2012, 20:37
Soo.

Bestellt ist der Mivoc HYPE 10 SW 1100 A-II Subwoofer und grade den Onkyo A-9377 Amp für 178,- EUR neu aber ausgepackt bei ebay ersteigert.

Für den Preis und Neuware (geöffnet) sehr ok. Außerdem habe ich da einen Pre-Out.

Vielen Dank für die Tipps.

Gruß,

Torsten
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Jul 2012, 20:39
Das klingt solide. Berichte mal von deinen Eindrücken, wenn die Anlage eingestellt und in Betrieb ist.

LG
Shuuk
Neuling
#9 erstellt: 27. Jul 2012, 10:46
So die neuen Spielzeuge sind eingetroffen. War erst etwas skeptisch wegen dem günstigen Preis des Verstärkers, aber ist alles in Ordnung. Originalverpackt und neu. Sehr schnelle Lieferung so wie man sich das vorstellt.

Hab jetzt alles eingestellt und bin begeistert. Zur Steigerung zu dem Aktivboxen System von Creative muss ich nicht viel sagen. Der Klang kann nicht ganz mit meiner Wohnzimmer Anlage mithalten, aber das hatte ich auch nicht erwartet.

Dennoch erzeugt der Onkyo einen sehr ausgeglichenen, warmen Klang und die Acron 110c enttäuschen wie erwartet nicht. Der Sub hat ordentlich Dampf. Habe ihn zunächst an den Pre-Out angeschlossen, lief auch ohne Probleme aber da der einen eigenen Pegel hat und ich somit den Sub immer hätte manuell einstellen müssen, bin ich letztendlich über die High Frequence Eingänge rein. Läuft ohne Probleme. Kann ich weiterempfehlen.

Der Amp ist ein wenig überdimensioniert für das System, aber da ich ihn nur 20 EUR teurer bekommen habe als das Einsteigermodell, war es die richtige Entscheidung.

Grüße,

Torsten


[Beitrag von Shuuk am 27. Jul 2012, 10:47 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Jul 2012, 11:04
Gratuliere und viel Spaß mit deinen neuen Anschaffungen.

Überraschend ist immer wieder die hohe Akzeptanz bei dem so preisgünstigen Mivoc.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 27. Jul 2012, 11:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für Acron 400B oder doch ganz neue Boxen?
die-tote-tomate am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 16.11.2014  –  5 Beiträge
Verstärker für Acron 400B Boxen
slime91 am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  6 Beiträge
verstärker (für standls acron 900b) gesucht
baz am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  2 Beiträge
Grünschnabel braucht Hilfe mit Acron 500B Lautsprechern
Skyfall am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  16 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher für Rock?
Hundsfut am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  16 Beiträge
Kaufberatung für Lautsprecher und Verstärker
Freezer1337 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Verstärker und Lautsprecher
stereo126 am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  4 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für Bauwagen
madmax27 am 05.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  31 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher für ~400?
s2ck am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  11 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für "Musikzimmer"
hubsi336 am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mivoc
  • Onkyo
  • Teac
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedprophet4K
  • Gesamtzahl an Themen1.345.966
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.658