Subwoofer für Onkyo A-5VL und MB Quarts

+A -A
Autor
Beitrag
maudencn
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Aug 2012, 16:40
Hallo Leute!

Ich betreibe zwei MB Quart Alexxa S-One Lautsprecher an einem Onkyo A-5VL Verstärker.

Zur Zeit liebäugle ich mit der Anschaffung eines Subwoofers der beim leisen hören von Musik den Bass etwas anhebt aber auch Reserven hat falls es mal etwas lauter wird bei Film und Musik.
Interessant finde ich die XTZ 10.16 und 12.16 Subs, allerdings bin ich mir über die technischen Aspekte noch etwas unsicher.

An den Onkyo können 2 Boxenpaare angeschlossen werden, allerdings ist kein Anschluss für einen Sub vorgesehen.
Kann ich den Sub einfach an die Anschlüsse für das zweite paar Boxen hängen?
Wenn ja A/B R oder L oder egal?
Die Subs besitzen ja jeweils 300W ich hoffe das wäre nicht zu viel für den Verstärker.

Ich hoffe ihr könnt einem Rookie wie mir helfen xD
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Aug 2012, 18:26
Hallo,

gute Lautsprecher hast du,

die Anschaffung eines AKTIVEN Subwoofers stellt keine Hürde für deinen Verstärker dar,
da Aktivsubwoofer eine eigene Endstufe zur Verstärkung verbaut haben,
Anschluss kein Problem.

Probier den Sub Zuhause aus,
wenn es Probleme geben sollte einfach melden,

nicht jede Einbindung eines Subs ist von klanglichem Erfolg gekrönt.

Wenn das mit dem Sub nicht klappt ,kann man es mal mit einem Nubert ATM Modul versuchen.

Gruss
maudencn
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Aug 2012, 08:48
Ok das klingt ja schonmal gut ,

haben die Aktiv Subs auch eine eigene Stromversorgung?

Und um auf den technischen Aspekt zurückzukommen, wie schließe ich den Sub an den Verstärker an?

Schließlich möchte ich das er nicht nur bei R oder L aktiviert wird
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Aug 2012, 09:14
Die Lsp. werden am Onkyo an A angeschlossen, der High Level Input des Subwoofers, sofern vorhanden an B!
Das ist auch üblicherweise in der BDA des Subwoofers beschrieben, es gibt aber auch High/Low Übertrager.
Den Verstärker belastet die Anschlussvarinate nicht, darüber muss man sich also keinerlei Sorgen machen.

Mein Subwoofer Tipp, Jamo Sub 650 oder das fast baugleiche Nachfolgermodell Sub 660.
Die beiden geschlossenen Subwoofer spielen sehr präzise und liefern bei Bedarf für die Größe einen sehr hohen Maximalpegel.
Der Tiefbass ist für einen geschlossenen Sub der Größe enorm, außerdem haben sie eine Raummodenkompensation mit an Bord.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Aug 2012, 10:30

maudencn schrieb:

haben die Aktiv Subs auch eine eigene Stromversorgung?



ja
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Onkyo A-5VL
xXxDavexXx am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  7 Beiträge
KEF IQ9 + Onkyo A-5VL
Franky-LH am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  64 Beiträge
NAD C315 / Onkyo A-5vL
E-Lock am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  39 Beiträge
Onkyo A-5VL oder A-9050
fooness am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  13 Beiträge
Onkyo A-5VL vs Yamaha A-S700
s66 am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  40 Beiträge
gute Standlautsprecher für ONKYO A-5VL
eragon999 am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  15 Beiträge
CD Player zum Onkyo A-5VL
Blazko33 am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  7 Beiträge
Gute Regalboxen an Onkyo A-5VL
Franciskus am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  5 Beiträge
Nad C316BEE oder Onkyo A-5VL
pafnuzzi am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  11 Beiträge
Onkyo A-5VL Welche Kompakt LS?
mietzi250 am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.005 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmarcel580
  • Gesamtzahl an Themen1.398.078
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.620.807

Hersteller in diesem Thread Widget schließen