Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Budget-Kompaktregallautsprecher fürs Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
DrDaxxy
Neuling
#1 erstellt: 16. Aug 2012, 15:56
Hallo,

ich wurde letztens von meiner Mutter beauftragt, ihre AV-Ausrüstung zu erneuern. In erster Linie wird da ein Röhrenfernseher durch einen neuen Flachbildschirm ersetzt (Digitalreceiver wird auch ausgetauscht), der muss dann natürlich zwingend an die Stereoanlage angeschlossen werden. Ihre momentanen Boxen sind mit einem breiteren Fernseher auch zu groß, also müssen neue her. Budget für diese liegt bei maximal 200€/Paar.

Die Anlage ist eine dreißig Jahre alte Fisher PD-M66 (war glaube ich auch eher ein Einsteigermodell), dazu muss noch ein D/A-Wandler gekauft werden, da der neue Fernseher keinen analogen Audioausgang mehr hat. Gibt es dazu erstmal Kaufempfehlungen, bzw. unterscheiden sich S/PDIF-zu-Cinch-Wandler überhaupt qualitativ? Komme selber eher aus dem Kopfhörerbereich, wo gerne mal D/A-Wandler (bzw. USB-Soundkarten) mit eingebauten KHV verwendet werden, da gibt es ja doch erhebliche Unterschiede.

Das Wohnzimmer ist 24m² groß, ferngesehen bzw. Musik gehört wird aber nur in der rechten Hälfte, und das so 2m entfernt vom Fernseher. Die Boxen dürfen nicht breiter als 19cm sein, da sie sonst zu weit hinterm Fernseher stehen müssten. Da könnte man auf die Idee kommen, Standlautsprecher zu nehmen, die Höhe solcher missfällt meiner Mutter aber, insb. da sie halt aufs TV-Regal müssen.

Klanglich hat meine Mutter etwas eigenwillige Vorstellungen. Wichtig ist ihr eine klare Sprachwiedergabe (vorallem bei alten Filmen); momentan dreht sie dafür die Höhen auf. Dementsprechend möchte sie auch eindeutig höhenbetonte Lautsprecher. Bässe hingegen sind ihr unwichtig, laute Filmeffekte empfindet sie sogar als störend. Auch müssen wir in unserer Wohnung auf Nachbarn Rücksicht nehmen, daher können wir die Lautsprecher nur bei Zimmerlautstärke betreiben.

Meine Mutter schaut deutlich mehr Fernsehen, als sie Musik hört. Wenn sie Musik hört, kommt die entweder vom CD-Player oder Kabelradio vom Digitalreceiver: Hauptsächlich Pop/Rock aus den 60ern/70ern, manchmal aktuelle Popmusik. Metal, Rap, elektronische Musik gar nicht.
In Sachen Fernsehen: Shows, alte Filme (auch viele Schwarzweißfilme), Krimis. Aktuelle Kinofilme oder amerikanische Serien sind eher selten.

Die Anforderungen sind (auch aufgrund der wohl vergleichsweise minderwertigen Tonquellen) recht bescheiden. Trotzdem soll ein "guter" Klang rauskommen - halt nichts verzerrtes oder kreischendes, wie man es in der Preisklasse gut erwischen kann.
Alleine von der Preisklasse, Größe und anscheinend recht guten Bewertungen bin ich auf die Regal-Front/Rearlautsprecher von einigen günstigen 5.1-Sets gekommen, z.B. Heco Victa 201. Bezüglich der Klangfarbe solcher Geräte habe ich aber leider noch nichts gefunden, und meine Mutter hat da ja deutliche Vorzüge.

Habt ihr da Ideen?
Ich denke, dass ich schon alle wichtigen Informationen für die Auswahl gegeben habe, wenn euch aber noch was einfällt sag ich das gern.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Niklas
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Aug 2012, 16:14
DrDaxxy
Neuling
#3 erstellt: 16. Aug 2012, 17:38
Danke, die schauen doch schonmal recht gut aus

Meine Mutter würde trotzdem lieber noch etwas weniger ausgeben (Budget lag ja eigentlich bei höchstens 200€). Habe in einem anderen Thread gelesen, dass die Mordaunt-Short MS 902i ganz gut sein sollen, für etwa die Hälfte. Die scheinen aber zumindest online nirgends mehr verfügbar zu sein?
Hat in die Richtung jemand noch eine Idee?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Aug 2012, 18:21
Hallo,

die MS 902 liefern zu wenig Höhenanteil wenn man deine Beschreibungen ernst nehmen will,

unter 200€ mit starken Höhen schmäler als 19cm,

Canton GLE 420, ohne wenn und aber...

Gruss
DrDaxxy
Neuling
#5 erstellt: 16. Aug 2012, 18:47
Danke, die werden's dann wohl werden
proglodyte
Inventar
#6 erstellt: 16. Aug 2012, 18:54
Nabend!

Ich finde es ja immer merkwürdig, wenn jemand die eigenen Lautsprecher alternativlos empfiehlt, aber ich würde Deiner Ma die Martin Logan Motion 2 hinstellen/an die Wand hängen. Bei mir stehen zwar die großen Motions, aber der Hochtöner ist derselbe... Wenns mit handeln auf etwa 250 runtergeht, ist das bissel Schmerzgrenze schnell vergessen.
Bei Nutzung des Rückgaberechts kann es vorkommen, dass Du ein wenig länger als üblich auf Dein Geld wartest, bin gerade zu faul dies noch in den AGB aufzustöbern.

Grüße
DrDaxxy
Neuling
#7 erstellt: 16. Aug 2012, 19:12
Danke nochmal für den Tipp, schauen wir uns auch nochmal an
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage fürs Wohnzimmer
Rostam79 am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  44 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage + Verstärker Budget 900 ?
Reihensechser am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  12 Beiträge
Suche AV Receiver/Lautsprecher/Sub fürs Wohnzimmer
rico333 am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  11 Beiträge
Neue Anlage(incl. Boxen etc.). mittleres Budget.
JammyL am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  30 Beiträge
Stereoanlage (Verstärker + Boxen) Budget ca. 500?
Marsk am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  53 Beiträge
Kaufberatung neue Stereoanlage/LS
World_Funeral am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  10 Beiträge
weg von kompaktanlage - neue LS müssen her!
Driver am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  38 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage - 1000-1500? Budget
JasonX_1ST am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  5 Beiträge
Low Budget Anlage.
bigjahcop am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  19 Beiträge
30 Jahre alte Boxen mit Digitalreceiver "aufpeppen"?
zoxpilot am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Heco
  • Martin Logan

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitglied*Civer*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.222