Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Standlautsprecher bis 400€ Jamo oder Wharfedale oder doch andere?

+A -A
Autor
Beitrag
stipo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Nov 2012, 18:04
Liebe Hifi Gemeinde.
Heute wende ich mich an euch da ich mir erhoffe meine Kaufentscheidung einfacher zu machen.

Vorneweg, ich habe seit ca. 9 Jahren eine Heimkinoanlage von Yamaha. Habe die in den neun Jahren für Heimkino ca. 20x benutzt. Für Musik schon deutlich mehr. Die Klangwiedergabe ist bei dem System nicht so berauschend, hatte bisher aber ausgereicht, aber jetzt möchte ich in Standlsp etwas Investieren.

Ich haben den AVR Yamaha RX-V440RDS (ein etwas Älteres Gerät). Funktioniert tadellos und möchte den vorerst auch behalten.

Ich habe in meine engere Auswahl nach viel Lesereien die Jamo S606 und die Wharfedale Diamond 10.4 genommen.
Beide fand ich auf Ihre Art tolle Lautsprecher. Klanglich zwar Verschieden für mich aber dennoch beide Super. Kann auch daran liegen das ich einen anderen Klang bisher gewohnt war und mir jetzt egal welche LSP ich mir anhöre toll Klingen!!!
Die Aufstellung der Jamo düfte nicht das Problem sein, da zu Seite hin knapp ein Meter Platz auf beiden Seiten ist. Nach hinten ist kein Platz aber der wird glaube ich auch nicht erfordert.

Die Jamo fand ich im Bassbereich besser da mir dieser bei den Jamos mehr erschien, vom Klang her eher die Wharfedale. Auf Bass sowie ein wenig höhere Lautstärke möchte ich nicht verzichten.
Sind die Wharfedale 10.4 im gegensatz zu den Jamo´s wirklich im Bassbereich Benachteiligt oder kann es auch auf den Hörraum zurück zu führen sein!!!

Welche Lautsprecher würdet Ihr i.V. mit dem o.g. AVR eher empfehlen.

Ich denke das die LSP anders an meinem AVR Klingen werden wie im Hörraum da am Wharfedale der NAD und am JAMO die Marantz soweit in Erinnerung angeschlossen waren.

Also bitte um Empfehlung auch anderer Standlautsprecher die ggf. meinen Anforderungen gerecht werden würden (etwas mehr Bass, gute Stimmwiedergabe sowie höhrere Lautstärken) bis max. 400 Euo das Paar.

Achso Sub wird nicht im Einsatz kommen auch nicht später und der AVR soll erstmal bleiben.
Raumgröße ca. 18qm². Wenig Möbeliert, viel Luft!

Vielen Dank vorab.


[Beitrag von stipo am 18. Nov 2012, 20:42 bearbeitet]
stipo
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Nov 2012, 22:32
Hat keiner einen Tipp???
Markus_Pajonk
Gesperrt
#3 erstellt: 18. Nov 2012, 23:10
Hallo,
ich würde die Wharfedale von den beiden genannten nehmen. Aber wichtig ist eigentlich das sie dir gefällt. Ich habe aktuell des öfteren die ein oder andere Canton-Box im Saturn/Media Markt Prospekt gesehen die auch in der 400€ - Liga spielt Eventuell wäre ja das auch was für dich?
Markus
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2012, 08:32
Hallo,

Quadral Rhodium 70

Gruß Karl
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Nov 2012, 11:14
Hallo,

so wie ich dich verstehe stellst du die Lautsprecher nach hinten ziemlich direkt an die Wand.

Das dickt den Bassbereich unnatürlich auf, das verträgt nicht jeder Lautsprecher zusammen mit der vorhandenen Raumakustik,

ich würde hier eine KEF C 5 probieren, dieser gebe ich hier noch die besten Chancen...

Gruss
koenigstiger25
Inventar
#6 erstellt: 19. Nov 2012, 11:31
stipo
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Nov 2012, 19:34
Vielen Dank erstmal.

Einen Wandabstang von ca. 30-50cm werde ich haben.

Sind die Quadral Rhodium 70 Klanglich in der Liga der Wharfedale? Vom Bass her kann ich es mir schon eher Vorstellen?
Muss ich mir ggf. mal Anhören.

Die KEF C5 hat doch einen Horn als HT? ist der Aufdringlich? Wo ist der genau Unterschied zu der C7?
Muss ich auch mal in meine "muss ich noch Probehören" Liste aufnehmen

Wie vertragen die LSP sich denn mit dem genannten AVR? Ist der zu klein?

Kann einer zu den Wharfedale 10.4 im Bassbereich etwas mehr sagen? Ich fand die im Hörraum nicht gerade Bassfreundlich, könnte es an dem Hörraum liegen oder eher an den 125er TT der zu klein ist???

Weitere Vorschläge, gerade i.V. mit dem AVR nehme ich gerne entgegen.


[Beitrag von stipo am 19. Nov 2012, 19:36 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Nov 2012, 19:54
Hallo,

deinen AVR lass mal aussen vor,
da scheidet erstmal in diesem Fall so schnell kein Lautsprecher aus,

30-50cm ist jetzt nicht mehr direkt an der Wand, das ist schon etwas besser.

Die KEF hat kein Horn, das ist ein Waveguide.

Die C7 hat statt 13er TMT Chassis 16,5er.

Du solltest entweder Lautsprecher vom Händler ausleihen,
oder im Net bestellen und in deinem Raum anhören,
nur so erlebst du keine böse Überraschung.

Gruss
stipo
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Nov 2012, 20:08
Ich muss mal noch schauen. Ich bin nicht so der Freund vom Bestellen und bei nicht gefallen zurück geben! Dann Bestellt man andere, und da steht mann dann und überlegt ob die die man zurück geschickt hat nicht doch besser waren. Wenn einem aber nichts übrig bleibt...

Ich möchte mich aber so auf max. 4 LSP Konzentrieren die ich ggf. mir Anhöre und somit vielleicht schonmal die Hälfte Auszuschliessen. Nicht jeder Händler hat die gewünschten LSP da somit Fährt man hin und her um so evtl. 3, 4, 5 oder MEhr Hersteller sich anzuhören.

Nun stehen auf meiner Liste:

Jamo S606 (hier scheiden sich die Meinungen sehr, ich fand die im Vergl. zu den WF im Tonbereich nicht annähernd so toll aber der Bassbereich war gefühlt besser)
Wahrefedale Diamond 10.4 (hier bin ich mir unsicher ob ich es mir Einbilde das der Tiefton recht gering ist, mag auch Einbildung sein weil man vor sich nen kleinen 125er TT hat, viel. kann hier jemand etwas zu sagen)
KEF C5 (besser ggf. C7 falls ich in der Preisklasse etwas finde)

Ich muss mal schauen welche Händler in Dortmund die KEF am Lager hat. Tondose hat die leider momentan nicht.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#10 erstellt: 19. Nov 2012, 20:11

stipo schrieb:


Ich muss mal schauen welche Händler in Dortmund die KEF am Lager hat. Tondose hat die leider momentan nicht.


Probiere mal www.heimkino-aktuell.de oder www.liedmann.de (Beides an der Grenze zu Dortmund)


[Beitrag von Markus_Pajonk am 19. Nov 2012, 20:12 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Nov 2012, 20:15
Hallo,

du sollst ja gleichzeitig auch nicht nur ein Paar bestellen.....

Gerade eins kannst du leider in einem(mehrere) fremden Hörraum nicht beurteilen,
wie der Bassbereich dann bei dir Zuhause ausfallen wird,
da greift der Hörraum samt Aufstellung zu sehr ins Geschehen mit ein.

Du kannst natürlich durchs Probehören bei Händlern deinen Favoriten ausmachen und diesen dann Ausleihen,
dann weisst du auch genau ob es Zuhause passt oder nicht.


Gruss
stipo
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Dez 2012, 18:44
nach langen hin und her bin ich zu folgenden Entschluss gekommen (oder auch nicht )

Ich schwanke jetzt letztendes zw. Wahrfedale 10.4 und den Quadral Rhodium 70.

Durch unseren momentanen Hauskauf ist das Budget auf max. 400€ gesetzt. Dafür würde ich o.g. beide bekommen.
Des Geldes wegen würde ich eher zu den Quadral greifen, andererseits habe ich Angst das mir die Wharfedale besser zusagen würden!

Ich habe mal eine bitte, kann mir einer den unterscheid der LSP Anhand des Frequenzganges und der Frequenzübergang erläutern:

Frequenzgang
Quadral: 30...46.000Hz
Wharfedale: 38...24.000Hz

Frequenzübergang
Quadral: 250/2.600Hz
Wharfedale: 140/3.600Hz

Was bedeutet das? Wer wäre anhand dieser Daten besser.
Kann man aus o.g. Daten den Tiefbass ersehen?
Diesen möchte ich keinesfalls vernachlässigen und ein Sub kommt nicht in Frage.

Ich kann mir immernoch nicht vorstellen das aus 125mm TT ordentlich Tiefton rauskommen soll wie bei den Wharfedale und die Quadral kann man sich nicht Anhören.

Danke schonmal vorab.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#13 erstellt: 08. Dez 2012, 22:09
Hallo,
sie klingen "anders" und es lässt sich leider Klang, noch Tiefbass daraus ableiten.
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Standlautsprecher - Jamo oder doch Andere ?
Meatfactory-Ruffi am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.12.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung
audiofreaq am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  5 Beiträge
Jamo, Kef oder Wharfedale
Exotika am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  7 Beiträge
Standlautsprecher Kaufberatung
Kurt* am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  16 Beiträge
Jamo D570 behalten oder neue Lautsprecher bis 400 ?kaufen?
verres am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  37 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Standlautsprecher bis 500
Emilio82 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  16 Beiträge
LS Entscheidungshilfe. Wharfedale, Heco, Jamo oder KEF.
Mopp am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  28 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher bis ? 1500,00
westallgäuer am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.08.2015  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für bis 400?
brollek am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  17 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher bis 1500 ?
Annonymus# am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • KEF
  • Wharfedale
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedPhönix12
  • Gesamtzahl an Themen1.345.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.987