Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufempfehlung Stand LS bis 6000.- (neupreis)

+A -A
Autor
Beitrag
deranti
Stammgast
#1 erstellt: 22. Nov 2012, 18:01
nabend,die herren....

sicher ein thema,über das der ein od. andere gern mal sinniert od. davon träumt...

jetzt mal ungeachtet der optik,elektronikkette etc.
was wäre euer erfahrung nach ein zu empfehlendes LS model in der 6000.- (neupreis) klasse?

anvisiert werden eher gebrauche LS bzw. auch vorgänger serien....

was wird damit gehört?
fast ausschl. gitarrenmusik ....... ich sag mal so.....pink floyd bis machine head....iw.pervers..ich weis...


...also hauptsächlich rockige sachen....vernünftige musik also...
daher muss ein solides bassfundament vorzufinden sein....kein zu schmal od. zu analytisch abgestimmter LS....
trotzdem darf der hochton nicht zu kurz kommen....

so......ich zb. denke da mal an eine Focal Electra......1028 be.....zb....

EDIT: Raumgrösse ca. 20-30 qm

eure vorschläge?


[Beitrag von deranti am 22. Nov 2012, 18:23 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2012, 18:16
Nabend zurück


deranti schrieb:
jetzt mal ungeachtet der raumgrösse,form,optik,elektronikkette etc.
was wäre euer erfahrung nach ein zu empfehlendes LS model in der 6000.- (neupreis) klasse?


Ungeachtet der Form, Optik, Elektronikkette bekäme ich hin. Mit ungeachtet der Raumgrösse hätte ich Schwierigkeiten... Wenn Du jetzt mit einem 15 qm Raum kämst, sähe die Situation sicher ander aus als bei 50 qm. Ich wüsste keinen LS, den ich für beide Raumgrößen empfehlen würde - ungeachtet der Preisklasse
deranti
Stammgast
#3 erstellt: 22. Nov 2012, 18:22
....ach ja da war ja was.....hm....ja.....blöd geschrieben.....das wollte ich eigentlich noch entfernen....

erst denken hilft vermutlich auch......

also ich ich würde sagen ein raum zw. 20 und 30 qm.


stimmt...das hast du natürlich recht....ohne dieser angabe.....ist diese frage reichlich sinnlos....danke für den hinweis...
luckyx02
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Nov 2012, 18:34
Ich würde ein paar JBL LX66 nehmen. Gerade für Rockmusik prädestiniert. Eventuell müssen die Sicken der Basschassis gemacht werden. Originale gibt es günstig in USA.
UVP waren Ende der 80er ~2K€ per Paar.


[Beitrag von luckyx02 am 22. Nov 2012, 18:35 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2012, 18:42
Mit gutem Fundament (im Zweifel per eingebautem DSP anpassbar) und transparentem Hochton, evtl (Geschmackssache!) aber relativ analytisch (was auch immer man darunter versteht, ich meine hier einfach "ungesoundet"), ist die KS Digital 2030
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Nov 2012, 18:52
Gebraucht ... aber ganz schwer zu toppen:

Cabasse Albatros V Aktiv Lautsprecher

http://www.ebay.de/i...&hash=item460a516d0b

LG
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Nov 2012, 19:01
Die hatte ich vor ewigen Zeiten mal auf einer Hifi-Messe gehört, im Direktvergleich mit einem Piano.
Ein hervorragender Lsp., fehlt nur noch der DSP, aber da kann man ja heute leicht für Abhilfe sorgen.
Noch etwas runter handeln und dann ist auch noch eine Gehäuseüberarbeitung mit den 6000€ möglich.
Man muss sich schon wundern wie manche Leute mit den guten Stücken umgehen, wirklich Schade drum.

Aber ich bezweifle mal, das der TE sowas sucht....

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Nov 2012, 19:06
Wäre ja schön, wenn die in gute Hände kommen könnten und dem TE ein seeehr breites Lächeln wächst.

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Nov 2012, 19:20
Hallo,

bei einer Anfrage über LS mit 6k€ Neupreis und dem Hinweis gebraucht kaufen zu wollen schätze ich das Budget einfach mal auf max. 3k€.....
Vllt könnte der TE hierzu Stellung beziehen, vllt sind es ja auch nur 2, oder doch 4 oder 5k€??

Das würde doch schonmal immens einschränken,

eine Backes&Müller BM 2s kostete zwar neu zuletzt fast 9k€,
gebraucht bekommt man diese mit Restgarantie aber für die Hälfte... und die sind auch nicht schmal abgestimmt,
bzw. das kann man dem Geschmack und Raum ja etwas anpassen....

Gruss

Edit meint zu Focal:
http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=2213640951&


[Beitrag von weimaraner am 22. Nov 2012, 19:21 bearbeitet]
leoner
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Nov 2012, 19:29

V3841 schrieb:
Wäre ja schön, wenn die in gute Hände kommen könnten und dem TE ein seeehr breites Lächeln wächst.

LG

Wenn man das so liest könnte man meinen Du verkaufst die Cabasse im der Bucht...

Back to topic:
@deranti:
Hab ich das richtig verstanden...Du suchst LS in der 6.000€-Klasse gebraucht...d.h. natürlich deutlich unter diesem Preis..??
Wenn ja...dann hätte ich doch noch eine Frage...was dürften sie denn jetzt noch kosten...??
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Nov 2012, 19:37

Wenn man das so liest könnte man meinen Du verkaufst die Cabasse im der Bucht...


Ich könnte mit 2 Cabasse MC40 Minorca und einer Cabasse IO 1 behilflich sein, aber das wird den TE nicht glücklich machen.

LG
deranti
Stammgast
#12 erstellt: 22. Nov 2012, 20:30
....ja liebe leut,erst mal besten dank für eure anteilnahme.....

an was hab ich da so gedacht?

@leoner
@weimaraner
....budget so um 3k€.... da hat mich wohl schon einer durchschaut was?

meine bisherigen gedanken dazu.....

wird wohl eher passiv LS,da dieser wohl an meiner Sansui Kombi betrieben werden sollte....vintage bei verstärkern ja,bei LS....ein klares nein,daher fallen LS die älter als 10j sind jedenfalls raus....
kein bock auf def. sicken und so....design....naja.....auch net so mein ding...

- eben an die focal 1027 ggf. 1037
- vl. die vienna acoustic beethoven grand concert
...ist man mit 2500 - 3500 dabei...

alternativen dazu?

od. etwas unterhalb...vom NP ausgegangen...
- ne Monitor Audio GX300

grüsse
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Nov 2012, 20:45
Hallo,

in der Preisklasse bis 6k€ haben mir die Gamut Phi 7 bei meinen Hörtouren am besten gefallen.
Diese gebraucht zu finden wird natürlich sehr schwer, sehr selten und wer sie einmal besitzt..... naja lassen wir den Teil.

Die Gato Audio pm 6 würde ich dir eigentlich als günstige Neuware empfehlen wollen,
sehr warm, allerdings zurückhaltend im Hochton, deshalb bin ich doch wieder skeptisch...nein lieber nicht...

Chario, Sonus Faber,PMC,ATC.... das könnte doch durchaus passen.

Die Monitor Audio GX 300 hab ich übrigens einige Minuten nach der Phi 7 gehört .... sowie auch Elac FS 249, Canton Reference 5.2, Dynaudio Focus 360.... nach der Phi 7 wollte einfach nichts mehr klingen...
Jaja, subjektiv, i know...

Gruss
leoner
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Nov 2012, 10:36
@deranti:
Ok..3.000€ sind eine Ansage...da gibts ne ganze Latte an LS zum Anhören...jetzt gibt es da nur ein kleines Problem...gebrauchte LS anhören...am besten noch vergleichen...gaaanz schwierig...
Wenn dann nur bei größeren Händlern...
...im Audio-Markt hast Du ja bestimmt schon reingeschaut...da gibt es ja einige Händler, wenn auch nicht viele bei Dir in Ösi-Land..
..d.h. ich würde Dir raten dort mal entsprechend nach schicken LS zu suchen und dann beim entsprechenden Händler nach anderen LS im Angebot zu schauen...z.Bsp hier:

Klang-Forum e.K.

..dort stehen unter anderem:
- ein sehr schönes Paar Audio Physic Virgo V (NP 5.990€) - VK 2.850€ ...die hätte ich mir erst holen wollen...

- Dali Helicon 400 MKII (NP €5938) - VK 3.850€

- Vienna Acoustics Beethoven Concert Grand (NP 4.980€) - VK 2.500€

- Vienna Acoustics Beethoven Baby Grand (NP 3.660€) - VK 2.150€

- oder doch was neues...Aurum ORKAN VIII - NP=VK 3.200€
...zum obligatorischen "Gegenhören" bzw. auf den Boden zurückbringen gibt es da auch genug...zBsp. Chario Acedemy Serendipity für schlappe 27.000€


[Beitrag von leoner am 23. Nov 2012, 10:36 bearbeitet]
deranti
Stammgast
#15 erstellt: 23. Nov 2012, 12:38
...ja in der tat... es ist nicht ganz einfach sich mal so nebenbei durch div. marken/modelle durchzuhören..
gebraucht...fast zu vergessen....

ich hoffe auf die highend 2013.....

audio markt kenne ich natürlich....sind auch regelmässig tolle sachen dabei....halt leider nicht grad "um die ecke"

@leoner
besten dank für deine alternativen/tipps
hatte mal die Vienna ac. mozart gehört.....wahnsinn,was aus diesem kleinen ding rauskam....

@weimaraner
....die gato audio pm 6 sieht doch schon mal sehr fein aus....
...muss mich mir mal anhören...

hatte schon jemand von euch das vergnügen bzw. die möglichkeit eine Pioneer s3-ex zu hören?
http://www.stereo.de/index.php?id=308
hm....viel LS fürs geld?

grüsse

und schönes WE
Markus_Pajonk
Gesperrt
#16 erstellt: 23. Nov 2012, 12:50

deranti schrieb:

hatte schon jemand von euch das vergnügen bzw. die möglichkeit eine Pioneer s3-ex zu hören?
http://www.stereo.de/index.php?id=308
hm....viel LS fürs geld?


Absolut. Pioneer ist oftmals fälschlicherweise bei vielen nicht auf der Liste. Dabei haben sie mit TAD im Rücken einen sehr starken Partner bei der Lautsprecherentwicklung. Die S3 EX hat viel Erbgut von den hevorragenden TAD Lautsprechern mit auf den Weg bekommen.

Anhörenswert, wenn die Möglichkeit besteht!
yahoohu
Inventar
#17 erstellt: 23. Nov 2012, 12:58
Moin,

ich weiss nicht, wie weit Ergoldsbach bei Landshut von Dir weg ist?

Da gibt es am nächsten Wochenende eine Vorführung von Odeon, sogar durch Axel Gersdorf himself

Diese Lautsprecher passen auf Deinen Musikgeschmack wie die Faust aufs Auge. Mir haben sie gerade in dem Bereich richtig viel spaß gemacht.

Gruß Yahoohu
Alex58
Stammgast
#18 erstellt: 23. Nov 2012, 14:29
@deranti

Was die High End betrifft: Auf der letzten Münchener High End eines der absoluten Highlights in meinen Ohren: Lautsprecher aus der GT-Serie von Atohm. Anders als in zahlreichen anderen Vorführungen, wurden sie nicht mit überteuerter Elektronik vorgeführt. Ein kräftiger Vollverstärker und ein CD-Player von Atoll, das war alles.

Nur für den Fall, dass Du die High End in München besuchen solltest und Atohm wieder eine Vorführung macht: Unbedingt anhören! Die große GT 3.0 war, völlig unabhängig vom Preis, für mich einer der absolut besten passiven Lautsprecher, die mir bisher zu Ohren kamen. Und ich hatte schon aus bestimmten Gründen einige preislich viel höhere Lautsprecher zuhause. Natürlich erlauben die akustisch eher schwierigen Messebedingungen kein wirklich abschließendes Urteil.

Die GT 2.0 liegt bei 4000 €/Paar, die größere GT 3.0 ist leider schon doppelt so teuer.

Atohm GT Lautsprecher

Der große Haken bei den französischen Lautsprecher: Es gibt bis jetzt keinen deutschen Importeur und kein Hifi-Geschäft in D hat sie im Angebot. Warum nicht, ist völlig unverständlich. Muss wohl eher an den Modalitäten und Hintergründen eines möglichen Vertriebsgeschäfts als an der Klangqualität liegen. Wie so oft.

Gruß,
Alex


[Beitrag von Alex58 am 23. Nov 2012, 14:35 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#19 erstellt: 23. Nov 2012, 15:16
Also dann würde ich zumindest mal nach einer Aurum Vulkan VIII schielen. Da jetzt eine überarbeitete Version auf den Markt kommt, kann man da vielleicht eventuell etwas günstiger rankommen u. das Thema Lautsprechersuche da ad acta legen.
m00
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Nov 2012, 20:43
hier wurde noch einiges nicht genannt das natürlich nicht fehlen darf

das wären kudos cardea c30, spendor s9e, proac d40r

es gab mal ein gutes angebot der proac aber aktuell leider nicht mehr
kudos und spendor habe ich gefunden

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=4573594846&

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=9697681999&
ingo74
Inventar
#21 erstellt: 24. Nov 2012, 08:33
also ICH würde die lautsprecher kaufen, die in meinem raum mit meiner aufstellung und sitzposition am besten funktionieren
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 24. Nov 2012, 08:43

ingo74 schrieb:
also ICH würde die lautsprecher kaufen, die in meinem raum mit meiner aufstellung und sitzposition am besten funktionieren :L


...und genau das ist die größte Herausforderung bei gebrauchten Lsp.!

Saludos
Glenn
Ralf77
Stammgast
#23 erstellt: 24. Nov 2012, 11:54
Stimme Hifi Tom zu, wenn es denn passive sein sollen, dann käme für mich auf alle Fälle eine Aurum Vulkan 7 oder Vulkan 8 (falls preislich und optisch nötig auch gerne eine Montan 7 oder8) in Frage.

Super Lautsprecher mit absolutem Spassfaktor.

Gruß
Ralf
deranti
Stammgast
#24 erstellt: 26. Nov 2012, 20:38
....wie siehts mit hörerfahrung mit etwas weniger exotischem aus?

- Focal electra 1028/38 be ?
- Pioneer s3-ex ?

mit dem aurums bin ich wohl auch "dabei"....aber optisch....nicht wirklich mein ding...


grüsse
Tricoboleros
Inventar
#25 erstellt: 26. Nov 2012, 23:38
Also, ich habe die Gamut LS für knapp 92000,-€ gehört.

Bei deiner Musikrichtung würde ich dir vorschlagen, einmal ein paar OBs (wie meine) mit Breitbändern anzuhören. Kauf dir dazu einen ordentlichen Sub und du hast alles was du brauchst. Gerade bei kleinen Orchestern und Stimmen sind die BB einfach nur genial..

Liegen aber mit ca 70,-€ weit unter deinem Budget
jd17
Inventar
#26 erstellt: 27. Nov 2012, 09:58

deranti schrieb:
....wie siehts mit hörerfahrung mit etwas weniger exotischem aus?

- Focal electra 1028/38 be ?
- Pioneer s3-ex ?

also die Pioneer ist zumindest alles andere als "weniger exotisch".
nicht sehr verbreitet hier im forum - wie schon angedeutet wurde, haben viele Pioneer nicht auf dem schirm, weil der name nicht "high-endig" genug klingt. traurig aber wahr.


wenn du etwas realistischer an die sache rangehen möchtest - also modelle, die du vielleicht gebraucht auch mal bei dir um die ecke finden und hören könntest, weil zumindest relativ verbreitet:

- B&W 804S (neupreis zwar nur 4200€, sollte aber zu deinen beschreibungen prima passen - vor allem aber passen sie zur raumgröße)
- Dali Helicon 400 MKI/MKII (die MKII wurde schon genannt - da sollten es aber auch eher 30 statt 20qm sein)
- B&W 803S (auch lieber in richtung 30 statt 20qm)
- Dynaudio Focus 360 (tauchte auch schon auf)
- Audio Physic Scorpio II
- Sonus faber Cremona (ohne M)
- Sonus faber Liuto


ich würde dann noch eine neu-empfehlung aussprechen - und zwar die Opera Quinta.
nicht immer ist teuer automatisch besser, und die lautsprecher könnten jedenfalls deinen beschreibungen nach gut passen - und haben zudem ein ausgezeichnetes preis/leistungsverhältnis. mit verhandlung sind die durchaus im 3000€-budget.

grundsätzlich wärst du vielleicht bei den Italienern ganz gut aufgehoben - weimaraner hat ja auch schon Chario und Sonus faber genannt, ich habe dir jetzt konkrete tipps für Opera und Sonus gegeben... auch Chario geht von der abstimmung in eine ähnliche richtung.
du kommst aber nicht daran vorbei, dir die lautsprecher mal anzuhören. das ist bei gebrauchten natürlich schwer, aber ich würde einfach mal alle händler im erreichbaren umkreis anrufen und fragen, was sie so second hand verkaufen - gute händler bieten auch an, dich zu informieren wenn sie ein interessantes gebrauchtmodell mal reinbekommen.


p.s. wenn münchen nichtzu weit ist ginge das vielleicht auch?:
Cremona in BW

Scorpio II in München


[Beitrag von jd17 am 27. Nov 2012, 10:10 bearbeitet]
Melzman
Inventar
#27 erstellt: 27. Nov 2012, 11:21
Wurde zwar hier schon genannt aber hör dir mal die Quadral Aurum Orkan VIII an.
Eine kleine, feine und sehr wohnraumfreundliche Standbox mit einer UVP um die 3000,- €
Gebraucht oder als Aussteller schon wesentlich günstiger zu haben.
Und die Optik ist meiner Meinung nach sehr schick, weil in zig Farbtönen orderbar.

Sie hat einen sensationellen Klang mit ordentlich Reserven für diese Preisklasse.
Für mich persönlich der Überflieger was das P/L Verhältnis angeht.
Ich selbst habe die Vulkan VII.
Wäre die Orkan damals verfügbar gewesen, ich wär mit ihr glücklich geworden.
deranti
Stammgast
#28 erstellt: 04. Dez 2012, 20:45
@jd17
@melzmann
@ ....all ihr netten leut

jungs.....mal besten dank für eure vorschläge ; damit kann ich "arbeiten"

darf ich jetzt mal aber ganz provokant einfach ne "Brot&butter" canton vento 890.2 ins spiel werfen?

seht ihr diese eigentlich auf augenhöhe??

greeeetz
ch
Inventar
#29 erstellt: 04. Dez 2012, 21:36

deranti schrieb:
@jd17

darf ich jetzt mal aber ganz provokant einfach ne "Brot&butter" canton vento 890.2 ins spiel werfen?

seht ihr diese eigentlich auf augenhöhe??

greeeetz


Nicht wirklich...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 05. Dez 2012, 08:16
Moin

Das kann man so pauschal überhaupt nicht sagen, weil zu viele individuelle Faktoren dabei eine Rolle spielen!
Sowas kann meiner Meinung nach nur ein persönlicher Hörtest bzw. Vergleich in den eigenen 4 Wänden klären.
Aber sicher keine individuellen Befindlichkeiten oder sogenannte Tests von Menschen mit "Fledermausohren"!

Wenn Canton für Dein Ohr passen sollte und deinen Geschmack trifft, sind für dein Budget sogar einige Reference Modelle in Reichweite!
Die sollen etwas besser sein als die eng verwandte Vento Serie, ob das in der Realität wirklich zutrifft, musst Du halt selbst herausfinden.

Saludos
Glenn
Hifi-Tom
Inventar
#31 erstellt: 05. Dez 2012, 10:32

....wie siehts mit hörerfahrung mit etwas weniger exotischem aus?


Ich denke wichtig ist das es gut klingt u. Spass macht.


mit dem aurums bin ich wohl auch "dabei"....aber optisch....nicht wirklich mein ding...


Die schauen in echt besser aus als auf den Fotos. Die aktuellen Serien also VIII sind zudem im Vergleich zu früher schöner, wohnraumtauglicher geworden.


darf ich jetzt mal aber ganz provokant einfach ne "Brot&butter" canton vento 890.2 ins spiel werfen?


Letzten Endes eine Frage des persönl. Geschmacks. Mal ab vom persönl. Geschmack hat man mit Canton halt einen Allerweltslautsprecher, also nichts exclusives.
deranti
Stammgast
#32 erstellt: 06. Dez 2012, 20:44
jaaaaaaa....sowaas in der art dachte ich mir schon .....gg...

...muss nicht unbedingt exclusiv sein...habe ich auch noch kein problem damit,wenns klanglich funzt....

.....ne aurum muss ich mir aber trotzdem mal anhören....könnte von stil her passen....
Laser12
Stammgast
#33 erstellt: 08. Dez 2012, 19:22
Moin,

deranti schrieb:

was wird damit gehört?
fast ausschl. gitarrenmusik ....... ich sag mal so.....pink floyd bis machine head....iw.pervers..ich weis...
[...]
...also hauptsächlich rockige sachen....vernünftige musik also...
daher muss ein solides bassfundament vorzufinden sein....kein zu schmal od. zu analytisch abgestimmter LS....
trotzdem darf der hochton nicht zu kurz kommen....

so......ich zb. denke da mal an eine Focal Electra......1028 be.....zb....

EDIT: Raumgrösse ca. 20-30 qm



deranti schrieb:
- eben an die focal 1027 ggf. 1037



deranti schrieb:
....wie siehts mit hörerfahrung mit etwas weniger exotischem aus?

- Focal electra 1028/38 be ?
- Pioneer s3-ex ?

mit dem aurums bin ich wohl auch "dabei"....aber optisch....nicht wirklich mein ding...

Focal 1027/1028/1037/1038 passen schon mal nicht zur Anforderung "solides Bassfundament". Die sind eher "schmal".

Es wäre gut wenn Du mal eine Box hören und beschreiben würdest. Dann können wir ca. Deinen Geschmack verstehen.


deranti schrieb:

darf ich jetzt mal aber ganz provokant einfach ne "Brot&butter" canton vento 890.2 ins spiel werfen?

seht ihr diese eigentlich auf augenhöhe??

Nein.
OliNrOne
Inventar
#34 erstellt: 08. Dez 2012, 22:18
@ Anti

Lass dir keine Ls madig machen....hör dir an und nimm was dir gefällt ! Die neuen .2 Ventos und References sind sehr gute Ls. Wenn sie dir gefallen, wieso nicht....?
Moe78
Inventar
#35 erstellt: 09. Dez 2012, 00:36
@deranti
Wenn ich so sehe, was in deine Profil steht, dann stehst ja anscheinend auf den Canton-Sound...

Mal im Ernst, geh einfach mal zu irgend einem Händler in deiner Nähe und hör was an. Dann kann man auch besser einschätzen, was man dir raten soll.
Da ich Canton nicht mag, weil ich sie nervig höhenbetont finde, bin ich bei B&W glücklich geworden, aktuell mit der 804s.
Die Italienerinnen, die jd und weimaraner dir empfohlen haben, stehen auch auf meiner To-Hear-Liste. Würde mich interessieren, wie du die siehst...

Solltest du in der Nähe von Regensburg vorbeikommen, kann ich dir auch ein kurzes Probehören der 804s anbieten.
rindvieh30
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 09. Dez 2012, 10:51
Hallo zusammen

vielleicht sollte Mann bei der Suche auch darüber nachdenken, wie die Stromgitarre im Original wiedergegeben wird. 12", Pappe, hoher Wirkungsgrad oder ob sich das Gehör nicht an den Klirr des ein oder anderen Konzertes gewöhnt hat.
Dann werden die Lautstärkeanforderungen an klirrarm aufspielende Lautsprecher deutlich höher oder man vermißt eben etwas.

viele Grüsse
Rindvieh
deranti
Stammgast
#37 erstellt: 09. Dez 2012, 21:29
@Laser12

....hm...wär mir jetzt neu das die electra serie "schmal" abgestimmt sein sollte.....hab ich anders in erinnerung....ähnlich der chorus serie.....
aber....wie immer ist alles subjektiv....

@Moe78

...canton sound? ....hmmm,stimmt so nicht....es ist meiner meinung nach einfach ein fast konkurenzlos guter/günstiger einstieg in die hifi/heimkino geschichte.....
das macht mich aber noch lange nicht zum fanboy......


@OliNrOne
...die Vento 890.2 muss trotzdem gehört werden.....da bin ich unvoreingenommen

mit dem probehören ist es in meiner gegend nicht so einfach....wird immer mal ab und zu so drinn sein...die händler / studios sind dünn gesäht....

ich denke aber das ich mal bei aurum,focal,b&w,sonos faber & co mal reinhören werde..

insbesondere die b&w 804 / 804 s ...ähm ..ist das der vorgänger?
könnte interessant werden....und gebraucht schon zum akzeptablen preis.....

greeeetz


[Beitrag von deranti am 09. Dez 2012, 21:29 bearbeitet]
Anpera
Inventar
#38 erstellt: 10. Dez 2012, 10:45
B&W, Canton und Heco sind eigentlich immer irgendwo zu finden.
KEF, Quadral und konsorten findet man auch in fast jeder Ecke - besser als nix ist auch MediaMarkt und Saturn etc..

Spuckt Google wirklich keine Hifi-Händler in der Umgebung aus? Müssen ja nicht gleich 5 sein - aber 1, 2 vielleicht 3 wären doch schonmal ein Anfang!
Moe78
Inventar
#39 erstellt: 10. Dez 2012, 11:24

deranti schrieb:
@Moe78

...canton sound? ....hmmm,stimmt so nicht....es ist meiner meinung nach einfach ein fast konkurenzlos guter/günstiger einstieg in die hifi/heimkino geschichte.....
das macht mich aber noch lange nicht zum fanboy......


@OliNrOne
...die Vento 890.2 muss trotzdem gehört werden.....da bin ich unvoreingenommen

mit dem probehören ist es in meiner gegend nicht so einfach....wird immer mal ab und zu so drinn sein...die händler / studios sind dünn gesäht....

ich denke aber das ich mal bei aurum,focal,b&w,sonos faber & co mal reinhören werde..

insbesondere die b&w 804 / 804 s ...ähm ..ist das der vorgänger?
könnte interessant werden....und gebraucht schon zum akzeptablen preis.....

greeeetz

Naja, Fanboy hab ich auch nicht behauptet. Nur wenn dir der GLE-Sound gefällt, dann bezweifle ich halt, dass dir B&W zusagt. Ich habe noch keine Canton gehört, die mir gefallen hätte. Hab aber auch die Topserie noch nicht hören können....
deranti
Stammgast
#40 erstellt: 13. Dez 2012, 19:59
@moe78
würdest du mal beschreiben was genau dir an deiner B&W gefällt,bzw. deinen persönlichen klangeindruck schildern?
.....der preis bei gebrauchtgeräten scheint mir sehr verlockend.....optik passt auch....

den sound den ich suche würde ich mal so beschreiben....

- extreme pegel sind nicht erforderlich.....man hat ja auch nachbarn...
- keine flach od. schmal abgestimmten LS
- solides bassfundament;trockener,präziser,kräftiger bass....schwammiger,ungenauer bass ist schrecklich...
- brillianter,klarer hochton,aber nicht schrill.....hm....vl. was mit bändchen HT?



@anpera
händler,gibts ein paar in der nähe .... ein probehören der B&W,Focal und sonus faber sollte iw. drinn sein ....wenn ich mal dazu komm....



vl. gefällt mir mein equipment danach gar nicht mehr ....



lg
Moe78
Inventar
#41 erstellt: 14. Dez 2012, 11:16
@deranti
Ich habe damals die Canton GLE und Chronos gehört, da war mir der Hochton einfach auf Dauer zu nervig. Noch krasser bei den Linn Majik 140, etwas auch bei den Dynaudio Excite. Die B&W haben einen seidigen Hochton, präzisen Bass, das Beste sind aber die Mitten. Voll, rund, einfach
Pegel können die auch, lauter als meine Frau und meine Nachbarn das mitmachen...

Hör dir mal die CM 9 an, ob die in deine Richtung gehen. Die 804s ist in allen Belangen besser, aber ähnlich abgestimmt. Die neue 804di konnte ich noch nicht hören, deswegen die auch mal anhören, könnte dir evtl. besser gefallen weil mehr Höhen.

Oder gleich bei den Italienerinnen umsehen. Sonus Faber usw....
Alex58
Stammgast
#42 erstellt: 14. Dez 2012, 14:07
Die B&W 804 D könnte vielleicht in die richtige Richtung gehen. (Sie liegt mit 7000 Euro über dem Budget, bei etwas Verhandlungsgeschick ist aber sIcher was zu machen).

Ich habe und hatte turnusmäßig schon viele Lautsprecher unterschiedlicher Preisklassen in meinem Wohnraum und die aktuelle 804 mit dem Nautilus-Diamantkalottenhochtöner erwies sich unerwartet als ein besonders ausgewogenes Highlight. Druckvoller, präziser Bass, sehr feine, differenzierte Mitteltonwiedergabe und glasklare Höhen. Ohne vernehmlichen Klirr (die Aufbrechfrequenz der Diamantkalotte liegt mit 70 kHz ohnehin weit oberrhalb des Hörbereichs), ohne schrill zu werden, ohne "steril" zu wirken. Erstaunlich homogenes Abtrahlverhalten. Die Wiedergabe war wie aus einem Guss, die Verarbeitung in Klavierlack schwarz (ohne Aufpreis) superb. Das Vorgängermodell empfand ich mehr "laid back" absgestimmt, braver, mittenbetonter - oder schlicht gesagt, langweiliger.

Die Neue hat ein völlig anderes, für B&W fast ungewohntes Klangbild, ist klarer und frischer im Mittel-Hochtonbereich, wirkt dabei aber nie nüchtern oder zu "analytisch". Kommt mit jeder Art von Musik bestens zurecht, ob über Vinyl oder CD. Allerdings fällt die Preissteigerung gegenüber dem Vorgängermodell recht happig aus. Die Herstellung der Diamantkalotte (unter extrem hoher Temperatur und Druck bilden sich auf einer Trägerschicht Diamantkristalle) gestaltet sich ziemlich aufwändig, aber das ist sicher nicht der alleinige Grund.

Neben der Ikon Akustik Antras (die allerdings doppelt so hoch liegt) einer der ausgewogensten Lautsprecher ohne Kompromisse, den ich zuhause länger in Ohrenschein nehmen konnte.

Wäre einen Hörvergleich allemal wert, auch wenn der Preis nominell einen Riesen darüber liegt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand-LS 2-6T?
bugatti66 am 22.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  24 Beiträge
Kaufempfehlung LS für PC
Oneiros am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  25 Beiträge
Kaufempfehlung für Kompakt-LS bis 400?
nitrogenium am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  15 Beiträge
Kaufempfehlung LS zum Magnat 400
Arcus2 am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  12 Beiträge
Stand-LS bis 200?/Paar
OpaHilde am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  11 Beiträge
Suche Stand LS bis 400?
ChaosRaider am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  9 Beiträge
Stand-LS bis 3000 Euro
majordiesel am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  8 Beiträge
Stand LS bis 500 Euro?
OrtAeonFluxx am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Stand-LS bis 1400?
garry3110 am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  28 Beiträge
Stand-LS Kaufberatung bis 600?
Andrew_g am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Spendor
  • Linn
  • Monitor Audio
  • Dali
  • Dynaudio
  • Canton
  • Sonus Faber
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.588