Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha Amp / PSB Alpha B1 / Tascam CD/ Welche Kabel ?

+A -A
Autor
Beitrag
srimatorhead
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2012, 19:09
Hallo,
hab mir jetzt das erste Paar Boxen zum testen bestellt, weitere folgen, jetzt schau ich gerade nach einer gleichwertigen Verkabelung...
Lautsprecherkabel
Chinch

Yamaha Verstärker ax 397
Tascam CD Player/ Tape Combi CD a 500
Technics SL 1200 Plattenspieler
PSB Alpha B1 später im Test Dali Zensor 1

Vielleicht kann mir hier jemand Tips geben, oder ob in dieser Preisklasse wertigere Komponeten
überflüssig sind......der Sound ist immer nur so gut wie die schlechteste Komponente in der Kette !?

Danke schon mal für die Rückmeldungen
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2012, 19:23
Hallo,

Lautsprecherkabel

Cinchkabel

wenn es dir um den Klang geht, ist imho jeder weitere Cent zum Fenster rausgeschmissen.

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Nov 2012, 19:47

Vielleicht kann mir hier jemand Tips geben, oder ob in dieser Preisklasse wertigere Komponeten
überflüssig sind......der Sound ist immer nur so gut wie die schlechteste Komponente in der Kette


Tja, in den Zeiten von Plattenspieler, Bandmaschine und Kassettendeck hatte dieser Spruch mehr Sinn als heute.

Heute sieht die Sache folgendermaßen aus:

Ca. 90% des Klangergebnisses entstehen im Zusammenspiel von Lautsprechern, Lautsprecherpositionierung und Raumakustik.

Das Vermeiden des falschen Verstärkers ergänzt dann das Ganze.

Digitale Quellgeräte spielen eine untergeordnete Rolle, solange die Software von einwandfreier Qualität ist.

Beim Plattenspieler solltest Du auf ein sinnvoll gutes Tonabnehmersystem achten.

In den Lautsprechervergleich solltest Du die Denon SC-M39 und die Heco Aleva 200 aufnehmen.

LG


[Beitrag von V3841 am 22. Nov 2012, 19:50 bearbeitet]
srimatorhead
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Nov 2012, 20:52
die Tonabnehmersysteme sind schon vorhanden, DJ Standart Systeme von Ortofon und Shure, je nach Einsatzgebiet....da wird sich auch wenig daran ändern, insofern sich nicht noch ein dritter 1210er auftut, nur zum Hören...

hab ich mir ja fast gedacht, dass es wenig Sinn macht, da teure Kabel zu verwenden, verstehe eh nicht wie da ein Preispanne bis in die Tausender ensteht !? Kann ich nicht verstehen, vllt. fehlt mir da aber auch der erweiterte Horizont.....
Ja mit den Boxen ist so ne Sache, da ich nicht so viele Modelle testen möchte, wenn die jetzt alle in einem Raum stehen würde und ich könnte vergleichen, dann......aber schicken, testen, zurück....zu viel stress, deshalb die beiden genannten.
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Nov 2012, 20:54
Die Dali muss nah an die Wand um gut zu spielen.
srimatorhead
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Nov 2012, 21:06
werd beides testen, auf dem Regal an der Wand und auf Ständern im Raum. Hab mich zu beiden Boxen fast tod gelesen.....http://www.hifi-regl...pezial_2x4_0_mm2.php
was ist mit sowas, da werden jetzt Klangeigenschaften beschrieben !?
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Nov 2012, 21:10
Wir haben doch geschrieben was passt und das alles andere rausgeschmissenes Geld ist .

Wenn Du zuviel Geld hast, stecke es in die Lautsprecher oder gibs z.B. an ein Tierheim.

Du wirst auch zu Kabel für 1000 Euro den Meter dolle Sachen lesen.


[Beitrag von V3841 am 22. Nov 2012, 21:10 bearbeitet]
srimatorhead
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Nov 2012, 21:15
ja ist ja schon gut , die Frage war auch eher wie kommt es zu solchen Aussagen!?
naja hatte gedacht teuerere Boxen machen an diesem Verstärker wenig Sinn !?
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Nov 2012, 21:23

die Frage war auch eher wie kommt es zu solchen Aussagen!?


Marketing? Aussagen von Opfern von Marketing?


naja hatte gedacht teuerere Boxen machen an diesem Verstärker wenig Sinn !?


Von "teuren" LS sind wir weit, weit weg. Wir bewegen uns derzeit in den absoluten Niederungen von Einsteiger-LS.

Probier die von Dir genannten LS erst mal aus ... es geht aber deutlich mehr in dieser Preisspanne, wenn die LS frei und wandfern auf passenden stabilen Ständern positioniert werden können.

Bei zwangsweiser Positionierung dicht an der Wand ist die Dali aber schwer zu schlagen.

LG
srimatorhead
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Nov 2012, 21:37
ja gut das ist meine Schlafzimmeranlage, in einem ziemlich kleinen Raum, deshalb wirds auf wandnah hinauslaufen.....
hab halt gedacht es macht kein Sinn, z.B. ne Dynaudio Box an den Yamaha zu hängen, von daher diese Preisklasse, aber vllt. liege ich da auch falsch und verbessert mich gerne....aber die Sachen hab ich jetzt schon und es geht lediglich um eine Ergänzung im betsmöglichsten Umfang und um keine völlig neue Zusammenstellung....wenn die Dali noch Tick größer zu haben wäre, nicht ganz so kompakt, wäre ne feine Sache.... wird eh noch mit nem Sub untestützt zur Not und wenn auch überhaupt umsetzbar in dem kleinen Raum
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Nov 2012, 21:45

.wenn die Dali noch Tick größer zu haben wäre, nicht ganz so kompakt, wäre ne feine Sache.... wird eh noch mit nem Sub untestützt zur Not und wenn auch überhaupt umsetzbar in dem kleinen Raum


Nein bloß nicht ... in einem kleinen Raum schön nah an der Wand oder gar an die Wand gehängt mit der integrierten Aufhängevorrichtung - werden Dir vermutlich die Tränen kommen, wenn Du die Dali hörst.

Bei mehr Platz und freier wandferner Aufstellung wären aber die genannte Denon und die Aleva ganz tolle - bessere - LS.

Die psb empfand ich als nicht schlecht aber vergleichsweise in allen Tonlagen etwas unterbelichtet.

Das ist aber subjektiv (Geschmackssache) und eine Frage von Positionierung/Raumakustik.

LG


[Beitrag von V3841 am 22. Nov 2012, 21:51 bearbeitet]
srimatorhead
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Nov 2012, 21:54
hab die letzte zeit nur über aktive Studiomonitore gehört, von daher bin ich ein flaches und neutrales Klangbild gewöhnt....Räumlichkeit wäre auch was neues für mich.....von daher werden mich die Psb erst mal nicht schocken, aber die abwarten.....vltt. auch einfach beide behalten und je nach Bedarf switchen, kann man am Verstärker ja umstellen...
zum an die Wand schrauben, kann ich nur sagen: ,,mit den Füßen an die Wand"..hab grad den anderen fred gelesen und köstlich gelacht
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Nov 2012, 21:59
Der dortige TE liebt aber seine Kinder offensichtlich sehr und der Spaß hat nicht wirklich gezündet.

zuyvox
Inventar
#14 erstellt: 22. Nov 2012, 23:06
Eigentlich wurde ja schon alles gesagt.
Lautsprecher musst du selbst finden. Die PSB ist bestimmt okay, wenngleich es einige, bereits genannte Alternativen gibt.
Bis 300 Euro gibt es aber noch vieles mehr.
Muss der Lautsprecher diese Maße haben?
Eine Canton GLE 420.1 oder eine 430?
Oder eine Quadral Argentum 320 (sehr günstig für die Klangqualität..)

Nicht so neutral, dafür extrem stimmig: Heco Metas XT 300...

Und als Kabel kann ich die günstigen und qualitativ hochwertigen Modelle von thomann.de empfehlen:
Cordial CFU

Und als Lautsprecherkabel irgendwas günstiges mit 2,5mm Querschnitt aus Kupfer.
10 Meter Rollen gibts ab 10 Euro.
Hier

Gruß
Zuy
srimatorhead
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Nov 2012, 21:57
mit was mache ich die Kabel an Boxen und Verstärker fest und vermeide ein gepfriemel mit offen Kabelenden...was benutzt man da!?
zuyvox
Inventar
#16 erstellt: 27. Nov 2012, 22:34
Moin

Also gut abisoliert (am besten mit einem Abisolierding... so eine Zange) kann man Kabel ganz einfach enthäuten und dann mit Daumen und Zeigefinger verdrillen.
Da franselt dann nichts mehr.

Ansonsten wie oben beschrieben verfahren und Bananenstecker drauf stecken.
Diese kann man in die meisten Lautsprecheranschlüsse am Verstärker anschließen.
srimatorhead
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Nov 2012, 23:19
bananas sind schon da, nur der yamaha hat so beschissenen anschlüsse da geht garnix, da muss man des kabel fies in die ritze rein tüteln.....
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 28. Nov 2012, 23:36


Du musst die roten und schwarzen Kunstoffkappen am Yamaha ganz abschrauben, dann siehst Du kleine schwarze und rote Kunststoffstopfen in den Anschlüssen stecken - die müssen raus, dann kannst Du auch die Bananas einstecken.

LG


[Beitrag von V3841 am 28. Nov 2012, 23:37 bearbeitet]
srimatorhead
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Nov 2012, 12:22
haha, ich wollte mich gerade korigieren, hab den krempel jetzt aus dem schlafzimmer raus geholt und ins wohnzimmer (identische räumlichkeit) aufgebaut, ja ich muss sagen da sind überall so kleine kappen drauf, selbst bei den güstigen tannoys =)
srimatorhead
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 04. Dez 2012, 15:48
hmmnn, der urlaub ist rum und eine box ist erst da =( die psb hat einen echt präzisen bass in der klasse und auch die snare kommt sehr präzise, die höhen sind das problem und mir erscheint es subjektiv so als, würden die sehr hohen mitten und der untere höhenbereich sehr present sein, der yamaha an sich, tut seinen teil mit seinen eher kühlen klangbild hinzu.....allerdings gibt es ja noch klangregelung am yamaha und wenn ich da ,,treble´´ raus drehe ein wenig, hab ich immer noch präzise höhen, aber seit langen nicht mehr so zischend und harsch, wie sie auch teilweise hier im forum beschrieben wurden, wenn ich dann noch am loudness regler drehe dann bekomme ich ein recht stimmiges kalngbild zustande......
die dali hab ich jetzt abbestellt weil sie erst bei dali geordert wurde und ich dann auch leider nicht mehr dazu komme sie zu hören....da ich überwiegend elektronische musik höre, und die psb hier sehr präzise arbeit liefert, denke ich werde diese erst mal behalten und wenn sie mir anfagen sollte, auf die nerven zu gehen, gibt es immer noch die option dali......
kann mir jemand was sagen über die klangkurven der regler am yamaha, also weiß auch nicht ob ich mich da richtig ausdrücke, also welche frequenzbereiche da angehoben werden und in welchem verhältniss
Verkabelung bei thomann, quasie auch aus prinzip, weil ich da nur gut erfahrungen bei allem anderen musikalischen angelegenheiten gesammelt habe.....
ja und zum schluß, ein dankeschön an alle, die mit rat zu verfügung gestanden haben
RocknRollCowboy
Inventar
#21 erstellt: 04. Dez 2012, 16:20

kann mir jemand was sagen über die klangkurven der regler am yamaha, also weiß auch nicht ob ich mich da richtig ausdrücke, also welche frequenzbereiche da angehoben werden und in welchem verhältniss


Seite 18 der BDA

Schönen Gruß
Georg
srimatorhead
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 04. Dez 2012, 17:08
...nein meine frage war eher, welche frequenzbereiche werden da angehoben. also funktioniert das letztendlich wie ein 2 band equallizer....ich habe das frequenzband bis zu einem bestimmten wer two es getrennt wird und wird dann quasie alles gleichmäßig angehoben oder in der mitte oder ....
loudness ebenso........
srimatorhead
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Dez 2012, 23:43
....ok eben hab ich nochmal die bedienungsanleitung, genauer studiert. weiß aber auch nicht ob ich sie richtig verstanden habe, egal.......
auf dauer musste ich feststellen, dass die psb alpha entweder mit dem vesrtärker nicht so hamoniert oder von sich aus bestimmte eingeschaften mit sich bringt. auf dauer hat mich das klangbild genervt, es ist zwar sehr detailliert, was ich schon mal sehr positiv und wichtig finde, allerdings sind manche frequenzbereiche so fordergründig, dass manche produktionen einfach scheiße klingen. die box ist spitze für menschen die jazz und klassik hören oder andere musik mit ordentlichen instrumenten und deren natürlichen abildung. was elektronische musik betrifft, da wirds schwierig, minimal gehaltener techno kommt noch gut durch die präzisen bässe, auch gute produktionen im elektronik dub bereich machen spaß, aber vieles überzeugt nicht auf der box, das kann jetzt an der musik liegen und weniger an der box, dass ist mir jetzt schon bewußt, aber nunja...
was mir ganz entschieden fehlt ist brillianz im extrem hochtonbereich, als referenz hatte ich meine mackie monitore, welche hier schon eher bescheiden sind und mein HD25 sennheiser dj kopfhörer, welcher nat. nicht wirklich zu vergleichen ist, aber mein absolutes highlight wenn es um klangbild geht.......
im moment bin ich erst mal unschlüssig wies weiter geht, die hin und her schickerrei ist wohl auch nix für mich.......
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert NuBox 311 vs. PSB Alpha B1
Duis am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  11 Beiträge
Canton GLE 490 oder PSB Alpha B1? / Subwoofer Kaufberatung
Paddy96 am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  8 Beiträge
Vergleich PSB Alpha B 1 Nuline 32
eldermanaiac am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  4 Beiträge
CD / AMP - Verbindung...
MacLefty am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  2 Beiträge
Welchen CD Recorder: Denon, NAD, Tascam, Yamaha?
laminin am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  18 Beiträge
Kaufberatung Verstärker/CD-Player für PSB Image T55
Nanuq am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  5 Beiträge
Hilfe ! TEAC CD-RW890 oder Yamaha CDR-HD1500 oder Tascam 900SL was ratet Ihr mir ?
Stuppibär am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  3 Beiträge
Welche Kabel?
Megafon!! am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  2 Beiträge
Amp & CD: Yamaha vs. Onkyo vs. Denon
whdaniels123 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  2 Beiträge
CD+Amp+Plattenspieler - 600?
hans_mueller am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • PSB
  • Dali
  • Canton
  • Yamaha
  • Quadral
  • Heco
  • Denon
  • Caliber
  • Xentrix

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedPhilvinder
  • Gesamtzahl an Themen1.345.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.423