Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman Kardon HK 980 - Suche Empfehlungen für neue Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
gollums_ring
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Nov 2012, 23:36
Liebe Leute,

suche eine Alternative für meinen Harman Kardon HK 980 Vollverstärker. Mich macht dieser Verstärker nicht glücklich, mir fehlt einfach die Bühne. Meine Boxen die ich betreibe sind Magnat Quantum 603. Mit denen ich eigentlich zufrieden bin. Gespeist wird das ganze von einer ESI Jul@ von meinem PC aus und FLAC Musikdateien aus Foobar2000.

Nun wollte ich fragen ob es eine klangliche Verbesserung geben könnte wenn ich mit den NAD C326BEE zulegen würde. Habe noch nie einen NAD spielen gehört und habe auch leider in meiner Nähe keinen HIFI Händler der NAD im Sortiment hat. Musikalisch höre ich eher Rock, Pop, weniger Klassik.

Ich würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 24. Nov 2012, 23:38
Hallo,
für andere eine Entscheidung die auch zum grossen Teil eine Geschmackssache ist zu treffen ist sehr schwer. Der NAD macht schon mehr Bühne, ABER vielleicht macht er Dinge wiederum anders die dir an deinem harman gefallen? Oder vielleicht holst du nicht alles aus deiner Kombi heraus, was möglich ist?
Markus
gollums_ring
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Nov 2012, 23:50
Danke Markus für Deine Antwort.

So richtig überzeugt hat mich der Harman aber noch nie. War ein Schnellkauf nach dem mein Marantz den Geist aufgegeben hatte und auch nicht mehr lieferbar war. (Auslaufmodell)

Was könnte ich denn Deiner Ansicht nach mehr aus meiner Kombi herausholen? Vielleicht bin ich ja Betriebsblind und es hängt garnicht so an dem Verstärker!?
Markus_Pajonk
Gesperrt
#4 erstellt: 25. Nov 2012, 00:45
Hallo,
Aufstellung der Boxen. Oftmals werden diese so aufgestellst wie es möglich ist im Raum ohne sich Gedanken zu machen wo sie am Besten positioniert werden. Hast du davon Bildmaterial, wie es bei dir Aufstellungstechnisch aussieht?

So "einfach kaufen" oder bestellen wie du beim NAD jetzt vorhast ist ja wieder ein Schnellschuss. Sollte der Verstärker es "schuld" sein wie es bei dir klingt, würde ich möglichst viele Verstärker in der preisklasse anhören und möglichst mir ausleihen und zuhause hören. An deiner Kombi.
Markus
gollums_ring
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Nov 2012, 01:25
Hallo Markus,

die Aufstellung der Boxen ist okay. Im Stereodreieck. Habe auch viel experimentiert mit einwinkeln der Boxen etc.. Die Couch auf der ich höre steht auch nicht direkt an der Rückwand des Zimmers. Ich hatte ja mit dem Marantz schon eine tolle Bühne, nur bekomme ich das mit dem Harman nicht hin. Ich frage micht ehrlich warum. Manchmal denke ich der ist kaputt *lach* Garantie hat er leider schon lange nicht mehr. ;-) Oder meine Ohren sind inzwischen schon zu alt. *grins*

Möchte halt die Bühne wie damals, wo ich die einzelnen Instrumente wieder orten kann im Zimmer.

Mhm anhören geht schon mit den Verstärkern. Weiß ganicht was der HIFI Laden bei mir in der Nähe anbietet. Bin mir nicht mal sicher ob die NAD im Angebot haben. Werde mich mal telefonisch erkundigen. Nur ob ich da einen Verstärker geborgt bekomme wage ich zu bezweifeln. Und leider kenne ich niemanden in meiner Nähe der Stereo hört. Die haben wenn überhaupt dann nur Dolby THX oder so was. Das bringt mir dann wenig.

Ich bin auch nicht der, der sich einen Verstärker bestellt und dann wieder zurück sendet.

Aber danke für Deine Gedanken.


[Beitrag von gollums_ring am 25. Nov 2012, 01:26 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#6 erstellt: 25. Nov 2012, 01:30
Hallo,
woher kommst du denn?
Markus
gollums_ring
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Nov 2012, 01:32
Hallo,

Ich komme aus dem Burgenlandkreis Sachsen - Anhalt.

Thomas
Markus_Pajonk
Gesperrt
#8 erstellt: 25. Nov 2012, 01:35
Hallo,
Ok, aber das ist ja nicht so weit von Halle oder Leipzig. Da wird es doch Händler geben mit denen man sprechen kann?
Markus
gollums_ring
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Nov 2012, 01:38
Hallo,

das kann ich versuchen. Werde mich dann mal heute Vormittag ans Telefon setzen und versuchen was zu orgnaisieren. Bin gespann wie so eine Anfrage auf ausleihen ankommt. Die 60 km kann man ja mal fahren. ;-)

Thomas
Markus_Pajonk
Gesperrt
#10 erstellt: 25. Nov 2012, 01:40
Hallo,
nimm den Montag morgen..Sonntags haben die meisten regulär geschlossen.
Markus
AndreasHelke
Stammgast
#11 erstellt: 25. Nov 2012, 01:40
Die Bühne von Verstärkern ist ein reines Fantasieprodukt von HiFi Redakteuren mit mangelhafter Fachkompetenz. Für die Räumliche Darstellung ist fast ausschließlich der Tontechniker und sein Equipment verantwortlich. Der Raum und die Lautsprecher haben natürlich auch einen Einfluss. Aber schon deutlich weniger als die Tontechnik.

Aber die Abspielelektronik hat nur eine Chance etwas zu verändern wenn ein DSP Prozessor an der Arbeit ist um deinem Gehirn etwas vorzugaukeln.

Bei dem was ein klassischer Verstärker tut hat das menschliche Gehör keine Chance irgendwelche Unterschiede festzustellen.
gollums_ring
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Nov 2012, 01:51
Hallo

@Markus
Ich meinte ja Montag. Es ist vielleicht doch schon etwas sehr spät ...

@Andreas

Mir ist das schon klar mit der Bühne. Sie wird künstlich erzeugt oder durch die Aufnahme der Räumlichkeit erschaffen. Mache selber etwas Musik und kenne mich mit dem Getrickse ein wenig aus. >meine Musik<
Nur ist es komisch das mein alter Verstärker die Musik spielte als löse sie sich von den Boxen. Das macht nun mal der Harman nicht. Das verwundert mich halt sehr. Irgendwas ist anders an dem Harman.

Thomas
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 25. Nov 2012, 06:23

gollums_ring schrieb:
Harman Kardon HK 980 ... Magnat Quantum 603. ... Mich macht dieser Verstärker nicht glücklich, mir fehlt einfach die Bühne. ...Nun wollte ich fragen ob es eine klangliche Verbesserung geben könnte wenn ich mit den NAD C326BEE zulegen würde.


Hallo Thomas,

ich kenne sowohl die Magnat Quantum 603

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1780

als auch den Harman HK 980. Ich kann mir schon vorstellen, dass der HK nicht der richtige Verstärker für Deinen Anspruch ist. Ich gehe mal davon aus, dass Du Deine Boxen korrekt aufgestellt hast und so Kleinigkeiten wie Netzphase aller an der Anlage beteiligten Komponenten inkl. PC nachgemessen und ggf. korrigiert hast. Folgende Verstärkermodelle könnten eine Verbesserung darstellen:

Onkyo A-9355, immer noch vereinzelt im Handel zu finden
AMC XIA
NAD C 326 BEE, habe aber selbst nur den C 325 gehört

Grüße, Carsten
Laser12
Stammgast
#14 erstellt: 25. Nov 2012, 10:24
Moin,

hast Du überprüft, ob die Boxen der Engpass sind?
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 25. Nov 2012, 10:26
Dazu hat er schon


Nur ist es komisch das mein alter Verstärker die Musik spielte als löse sie sich von den Boxen. Das macht nun mal der Harman nicht.


geschrieben.
Laser12
Stammgast
#16 erstellt: 25. Nov 2012, 10:43
oh, sorry, da muss wohl doch noch etwas Schlaf aus den Augen gerieben werden
gollums_ring
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Nov 2012, 22:17
Hallo Carsten,

danke für Deinen Kommentar. Boxen sind denke ich gut aufgestellt. Das mit der Netzphase nachmessen habe ich nicht getan, kann mir da ehrlich gesagt keine Vorteile versprechen. (Weiß garnicht wie ich z.B. am Verstärker messen soll wo die Phase hinkommt.) Und danke für die Empfehlung an Verstärkern. Den NAD hatte ich ja schon ins Auge gefasst.

Thomas
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 25. Nov 2012, 22:48

als auch den Harman HK 980. Ich kann mir schon vorstellen, dass der HK nicht der richtige Verstärker für Deinen Anspruch ist. Ich gehe mal davon aus, dass Du Deine Boxen korrekt aufgestellt hast und so Kleinigkeiten wie Netzphase aller an der Anlage beteiligten Komponenten inkl. PC nachgemessen und ggf. korrigiert hast. Folgende Verstärkermodelle könnten eine Verbesserung darstellen:

Onkyo A-9355, immer noch vereinzelt im Handel zu finden
AMC XIA
NAD C 326 BEE, habe aber selbst nur den C 325 gehört

Grüße, Carsten


Hallo Thomas,

ich schließe mich der Meinung von Carsten an, da ich ebenfalls beide Geräte gut kenne.

Ich empfehle Dir gleichfalls den AMC-XIA oder gebrauchte Luxman-Verstärker der L oder A Baureihen. Auch Geräte der Fa. Rotel sind zusammen mit der Q603 empfehlenswert.

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Nov 2012, 09:33 bearbeitet]
gollums_ring
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Nov 2012, 23:08
Danke V3841,

werde mir mal den AMC-XIA im Internet betrachten und vormerken wenn ich am Montag die HIFI Händler telefonisch kontaktiere.

Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon HK 980 Vollverstärker für Canton GLE 490.2 ?
kingofhoop am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  4 Beiträge
Harman Kardon Hk 980 oder NAD C370?
mlb97 am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  17 Beiträge
Harman/ Kardon HK 3270 RDS
passipeter am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  7 Beiträge
Nachfolgemodell gesucht für Harman Kardon HK 670
crouv am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  2 Beiträge
Harman/Kardon HK 3470
HST am 24.04.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  5 Beiträge
Harman Kardon HK 3390
hhhubi am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  2 Beiträge
Harman Kardon HK 3390?
boep am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  43 Beiträge
Harman Kardon / HK 610,620,670
PeteKl am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  3 Beiträge
Harman Kardon Hk 3490 VS Hk 980
snoopy02 am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  6 Beiträge
HK 3390 vs HK 980
Max_aachen am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Onkyo
  • AMC
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedblood1982
  • Gesamtzahl an Themen1.346.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.370