Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neu Stereoanlage - Meine Idee: Teac CR-H500 + nuBox

+A -A
Autor
Beitrag
ML03
Neuling
#1 erstellt: 30. Nov 2012, 15:03
Hallo zusammen,

ich plane die Anschaffung einer neuen Stereoanlage und dachte mir jetzt nach einer etwas längeren Recherche ich wende mich dann doch mal mit einem eigenen Thread an euch, da ich etwas den Überblick in dem Wald aus Boxen, Verstärker/Receiver und Quellen verloren habe. Ich bin auf dem Gebiet nicht sonderlich erfahren.

Zu meinen Anforderungen: ich bin nicht mit so einem guten Gehör gesegnet, dass ich mich als audiophil bezeichnen würde, brauche also kein High-End; Klassik wird ebenso dabei sein wie etwas mit mehr Power; ich höre Musik nicht so extrem laut; Bass darf er durchaus etwas drin sein; die Kosten lasse ich jetzt mal weg, sollten sich aber in der Region um 500€ bewegen (gestartet bin ich mal bei 250); nur falls möglich, sollte die Anlage nicht so voluminös sein.

Nach dem Tipp eines Freundes, das Teufel recht ok wäre, habe ich dort die Komplettanlage Kombo20 gefunden (250€), danach hat die Kombo 42 (350€) meine Aufmerksamkeit erregt. Bei der Suche ob die Anlagen was taugen, bin ich dann hier im Forum eher auf negative Bewertungen für Teufel gestoßen – ist da in dem Umfang was dran? Wenn ich richtig durchgestiegen bin haben die Teufel-Anlagen starken Bass aber Probleme mit dem Bereich des „Hörgenusses“? Also habe ich mich nochmal etwas auf die Suche gemacht und bin auf die Idee gekommen, es muss ja keine Komplett- Anlage sein, sondern es können ja auch einzelne Komponenten sein.

Zum Thema Verstärker bzw. den Quellen: Was ich gerne hätte wäre auf jeden Fall Radio, AUX ist ja fast überall dran, aber sinnvoll wäre evtl. eine USB-Schnittstelle, so dass der PC auch mal aus bleiben kann.
Bin dann hier im Forum auf den Teac CR-H500 gestoßen, der ja was den Receiver angeht, ziemlich alles erfüllt was ich so gerne hätte.

Bevor ich diese Kompaktanlage gefunden hab, hab ich mir unteranderem schon angesehen:
Sony STRDH130.CEL Stereoreceiver oder Sony STR-DH520 7.1 Surround Receiver (AV-Receiver)
Yamaha RX-V373 5.1 AV-Receiver oder Yamaha R-S300 Stereo Receiver
Pioneer A-20-K Stereo-Verstärker
Was taugt der Teac im Vergleich zu den anderen im Hinblick auf die Klangqualität?

Bei den Boxen bin dann durch verschiedene Threads auf die DALI Zensor 1 oder die nuBox 101 und nuBox 311 gestoßen. Was haltet ihr als Experten von diesen Boxen im Vergleich zueinander oder gäbe es alternative Vorschläge? Wären diese Boxen was Audio-Qualität aber auch Bass angeht für eine mittelmäßige Anlage geeignet? Was die Aufstellung der Boxen angeht, kann ich mehr oder weniger gar nichts sagen, da ich beruflich doch öfters mal umziehen werde und die Anlage mich begleitet. Aber die Boxen auf Ständer setzen sollte kein Problem sein. Was das Stereodreieck angeht wird’s wohl etwas schwieriger. Die lassen sich sicher so anordnen, dass da irgendwo im Raum der beste Punkt gefunden wird, aber da ich doch öfters mal den Platz wechsle wird das wohl nicht optimal. (Hab mir die ganzen zu beachtenden Punkte im Forum zusammengesucht und hoffe, dass ich das soweit alles richtig verstanden habe)

Ich tendiere zu Teac und dann eben eine der beiden nuBox-Boxen (noch ohne Probehören). Würde das prinzipiell zusammenpassen?

Zusammenfassend würde ich sagen, dass ich eine klanglich allg. gute Anlage suche die aufgrund meiner Anforderungen aber explizit nicht High-End sein muss und wohl eher schon gar nicht sein kann.

Möchte mich schon mal bei allen bedanken, die bis hier her durchgehalten haben und würde mich über die ein oder andere Hilfestellung sehr freuen! Seid gnädig mit mir, wie gesagt bin recht ahnungslos bei dem Thema und würde mich anhand der Antworten dann in die entsprechende Richtung weiter damit beschäftigen und zusehen, dass ich alles mal Probehören kann.

Schöne Grüße
Marc
Crashdummy
Stammgast
#2 erstellt: 30. Nov 2012, 15:16

ML03 schrieb:
Hallo zusammen,
Was taugt der Teac im Vergleich zu den anderen im Hinblick auf die Klangqualität?

Schöne Grüße
Marc


Mit dem Teac machst du überhaupt nichts falsch. Von allen in deiner Liste genannten, macht der für
mich am meisten Sinn.
Ich persönlich würde ihn mit den MONITOR AUDIO BRONZE BX 2 kombinieren.
Das mußt du dann aber in einem Hörtest rausfinden.
AV-Receiver mit 5.1 und 7.1 würde ich erst gar nicht in die engere Wahl nehmen.
Die sind einfach in jeder Beziehung too much.


[Beitrag von Crashdummy am 30. Nov 2012, 15:16 bearbeitet]
ML03
Neuling
#3 erstellt: 01. Dez 2012, 10:08
Hi Crashdummy,

danke für deine Antwort und die Alternative für die Boxen.
Ich werde mal sehen ob ich die bei einem Händler finde und auch Probehören um einen ersten Eindruck zu bekommen.

Schönes Wochenende
Marc
ML03
Neuling
#4 erstellt: 03. Dez 2012, 20:54
Hallo zusammen,

ich bins nochmal. War gerade bei einem Fachhänder und wollte eigentlich nur mal sehen welche Boxen er da hat etc. Naja dabei bin ich zu einem Probehören der KEf Q300 gekommen und hab mich da einfach mal sngeschlossen und ich muss sagen die Boxen fand ich verdant gut - wie gesagt habe noch keinen Vergleich mit anderen Boxen.

Also die Q300 sind mir definitiv etwas zu teuer aber es gäbe laut Händler ja noch die Q100 und laut Aussage wäre da im Preis durchaus etwas Spielraum. Mir ist dann auch der Gedanke gekommen, dass ich die Boxen doch eine Weile besitzen werde und dass es sich dann durchaus lohnt, etwas mehr zu investieren. Hab ich jetzt auch öfters hier im Forum gelesen, dass der Klang vorwiegend durch di Boxen gemacht wird, da wäre es evtl. sinnvoll an dem Punkt nicht zu sparen.

Naja ... was kann man von denen halten, sind die ihr Geld Wert? Was mich auch interessieren würde, da die Boxen eine Impedanz von 8 besitzen und der Verstärker den ich mir ausgesucht hatte nur 6 Ohm und 40W hat, kommt da bei der Konstelation noch was annehmbares raus? Prinzipiell fehlt ja nur ein Teil der maximalen Leistung, wobei ich mir nicht vorstelle kann, dass ich den Teac sonderlich oft bei voller Lautstärke betreiben will. Oder kann der Teac das Potenail der Boxen, wenn denn vorhanden, gar nicht nutzen, da er dazu dann doch etwas zu preiswert ist?

Würde mich freuen, wenn ihr mir noch mal helfen könnete! Schon mal vielen Dank dafür und allg. für die vielen wertvollen Tipps die man hier findet - bin Anfangs doch etwas blauäugig an die Sache rangegangen.

Gruß
Marc
allomo
Stammgast
#5 erstellt: 03. Dez 2012, 21:24
Mach dir um die Leistung keine sorgen, solange du keine Partys schmeißen willst mal angenommen die KEF haben einen Wirkungsgrad von nur 80 db/1W/1m dann bedeutet das, dass deine Lautsprecher bei nur einem Watt Leistung bereits einen Schalldruck von 80 db in einem Meter Entfernung erzeugen. Das ist locker Zimmerlautstärke
ML03
Neuling
#6 erstellt: 03. Dez 2012, 22:07
Hi allomo,

danke für die Antwort. Ich merke gerade, dass man den Absatz auch anders verstehen kann - mein Fehler. Das mit der Leistung habe ich schon recht gut verstanden, war hier sehr gut beschrieben, trotzdem aber danke für die Hilfe. Aber dort habe ich auch das erste mal die Infos zur dynamischen Leistung gefunden. Die liegt ja laut Tabelle für gute Aufnahmen bei 100W. Hier im Forum hatte ich gelesen, dass der Teac die Impulsleistung durchaus liefern kann. Spielt da die Impedanz in dieser Konstelation eine Rolle? Dann könnte ja der Verstärker zum schwächsten Glied in der Kette werden und die Boxen unnötig sein.

Grüße
Marc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teac A-H500
tofu23 am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher zu Teac AV-H500
volvo445_0 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  2 Beiträge
LeistungsAUFNAHME TEAC CR-H225
hurz8871 am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  3 Beiträge
Marantz CR 401 oder Teac CR-H225
watch-watcher am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  2 Beiträge
NAD C 715 vs. Teac CR-H500 / Heco music colors 100
Peddie am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.06.2011  –  3 Beiträge
Nubox 681 + Yamaha AS 700 + Teac DAC
*Ritchey* am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  6 Beiträge
Kompaktlautsprecher für Teac CR H225
hustinettenbaer am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  4 Beiträge
Alternative zu TEAC CR-H700 ?
Quo am 26.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  7 Beiträge
Frage zu Teac Ag H500 / Standlautsprecher bis 1000?
tourist74 am 09.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  4 Beiträge
Boxen für Teac Cr-H 225
marotoma am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Teufel
  • Sony
  • Nubert
  • Yamaha
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.271 ( Heute: 195 )
  • Neuestes MitgliedCronosKr
  • Gesamtzahl an Themen1.352.070
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.779.440