Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco LS zum Fernehen?

+A -A
Autor
Beitrag
gtimarkus
Neuling
#1 erstellt: 22. Dez 2012, 12:46
Liebe Gemeinde,

es gab von der Frau endlich grünes Licht und jetzt darf ich mich ein wenig an der Verbessung des Fernsehtons austoben.

Da ich zum Musikhören eine eigene Kette in einem eigenen Zimmer habe, musste ich meine Ansprüche an die Fernsehwiedergabe schon arg runterschrauben, jedoch will ich auf keines der so häufig angebotenen Fertig-Pakete vom Discounter zurückgreifen. Zumahl ich nur Stereoton brauche; kein Sourround o.ä.

Da es zudem noch ein Platzproblem gibt (es kommen wirklich nur Regal-LS in Frage!) und das Budget für ein Paar Schallwandler, einen passenden Amp und einen BlueRayPlayer von der "Regierung" auf 1000€ begrenzt ist, wird's haarig.

Als Amp könnte ich jetzt "günstig" einen sehr gut erhaltenen Cyrus IIIi bekommen, was mir Platzmässig sehr entgegenkommt. Ausserdem kenne ich den kleinen Briten vom Klang her und bin der Meinung, für Fernsehwiedergabe ist das OK (Cyrus-Liebhaber mögen mir verzeihen!) Jedoch kenne ich die Kombi Cyrus an B&W Lautsprechen.

Wie verhält er sich an HECO Lautsprechern (z.B. Metas XT301 oder Music Style 200)?

Ich wohne auf dem tiefsten Dorf und einen Hörtermin bei einem Händler, der HECO in der Vorführung hat, würde für mich bedeuten, dass ich in der Firma einen Tag Urlaub dafür opfern müsste...

Wer kann mir was dazu sagen?

Markus

HECO Metas XT 301Heco Metas XT301
HECO Music Style 200Heco Music Style 200
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 22. Dez 2012, 12:51
Hallo,
da es sich um viel Geld handelt würde ich nicht andere entscheiden lassen. Auch wenn du auf dem Dorf lebst. Händler haben mind. 6 Tage die Woche auf und auch teilweise bis 22 Uhr (in Einkaufszentren). Für eine sinnvolle Investition würde ich die Zeit immer investieren.

Sonst ist es eh egal, was du kaufst. Heco ist eine renommierte Marke und kauf sie dann einfach online. Ob es was subjektiv besseres gibt wirst du eh nicht herausfinden (können).

P.S. Den Cyrus halte ich für hervorragend geeignet um gute Lautsprecher zu betreiben.
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 22. Dez 2012, 14:30
Kannst Du die Regallautsprcher frei auf Ständern wandfern stellen oder müssen die wirklich ins Regal und wandnah positioniert werden?
Malcolm
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2012, 14:35
Aber wenn es doch um TV geht hol Dir doch eine gescheite Soundbar...

B&W Panorama 849€
gtimarkus
Neuling
#5 erstellt: 24. Dez 2012, 10:33
@ Ingo: ich kann zwar Ständer verwenden, eine wandnahe Aufstellung lässt sich trotzdem nicht vermeiden. Regal-LS schreibe ich auch nur aufgrund der Grösse. Das heisst nicht, dass diese dann auch zwingend in einem Regal stehen.

@ Malcom: wenn ich eine Soundbar suchen würde, hätte ich wohl nach einer Soundbar gefragt Das habe ich nun schon von 5 versch. "Fachverkäufern" bei MediaMarkt, Behning, Saturn und Co gehört.Habe auch schon probegehört - überzeugt mich nicht annähernd.

Also ist hier niemand, wirklich niemand, der mir sagen kann wie Heco tendenziell klingt bzw was sie für einen Charakter hat?

Schade...

Markus


[Beitrag von gtimarkus am 24. Dez 2012, 10:36 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 24. Dez 2012, 12:10
Die Heco Metas sind sehr gute Lautsprecher mit leicht warmen Klang. Direkt an der Wand würde ich die aber nicht empfehlen. Falls es wandnah sein soll würde ich zu den Dali Zensor 1 raten die auch direkt an der Wand oder aufgehängt toll funktionieren. Die haben sogar eine integrierte Wandhalterung. Falls es doch die Metas sein sollen, würde ich zu dem orgängermodell Metas 300 raten, welche es bei Redcoon günstig gibt. Der Vorgänger klingt in meinen Augen (Ohren) gleich.

Sollte es aber doch irgendwie wandfern auf Ständern möglich sein, geht an den genialen Kenwood LS-K711 imo kein Weg vorbei. Schau hierfür mal in der Suchfunktion nach, denn ein Kollege und ich haben die letzten Tage dazu sehr viel geschrieben.

PS: Wie groß ist eigentlich der Raum?


[Beitrag von Ingo_H. am 24. Dez 2012, 12:13 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Dez 2012, 14:25
Hallo,

wenn die LS direkt an die Wand müssen könnte man auch Wandlautsprecher in Betracht ziehen,

http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=358&category=1


Gruss
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Dez 2012, 14:31
Würde an deiner Stelle die Hecos NICHT "blind" kaufen (naja zur Not gibt's ja noch das Widerrufsrecht)
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 24. Dez 2012, 17:27

weimaraner schrieb:
Hallo,

wenn die LS direkt an die Wand müssen könnte man auch Wandlautsprecher in Betracht ziehen,

http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=358&category=1


Gruss


Brauchen dann doch aber zur Unterstützung einen Subwoofer wenn ich mir den Frequenzgang so anschaue oder liege ich da falsch?
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Dez 2012, 20:47
Wandnah könnte man die Denon SC-M39 mit den mitgelieferten Stopfen für die Bassreflexröhren ausprobieren.

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Dez 2012, 23:43

Ingo_H. schrieb:
Brauchen dann doch aber zur Unterstützung einen Subwoofer wenn ich mir den Frequenzgang so anschaue oder liege ich da falsch? :.



Für Fernsehton????

Wenn man bei Actionfilmen den Tisch wackeln lassen möchte wird man generell an nem Sub nicht vorbeikommen,
den Fernsehton verbessern, da muss man aufpassen keine Kompakte mit aufgedicktem Oberbassbereich zu erwischen sonst überdeckt das leicht den wichtigen Sprachbereich.

Gruss
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 24. Dez 2012, 23:58
Dachte ich halt nur, da man da ja auch teilweise Musik mit hört. . Hab meinen TV seit einiger Zeit auch über Kopfhörerausgang mit meiner Stereoanlage verbunden und da schon meine Mordaunt Short vant 914i, die Dali Zensor 1 und die Kenwood LS-K711 dranhängen gehabt. Mit Stimmen hatte ich da bei allen 3 keine Probleme.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Dez 2012, 09:17
Die 914er und die Dali haben ja auch keinen aufgedickten Oberbassbereich,

die Kenwood kenne ich diesbezüglich nicht.

Hattest du Socken in den Kenwood ?????


Gruss
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 25. Dez 2012, 09:40
Wandnah positioniert im 12m2 Raum ja oder mit Watte, aber am besten klingen die wenn man die auf den Ständern so 40 bis 50cm in den Raum zieht. Höre grad auch so und ich bin echt fasziniert wie toll das klingt. Bin nämlich gestern doch zu meiner Mutter gefahren damit die Heiligabend nicht alleine ist und fahr erst nachher wieder zu meiner Freundin. Die Standlautsprecher hab ich gestern mal aus dem Zimmer geschafft und bin echt am überlegen ob ich in Zukunft ausschliesslich so höre, aber das muss ich mir noch überlegen und den Klang vergleichen wenn ich mehr Zeit habe. Im Moment find ich klingt es aber traumhaft für meine Ohren und man würde nie und nimmer auf Lautsprecher für 77-99€/Paar (je nach Farbe) tippen wenn man es nicht wüsste, aber vielleicht bist ja irgendwann mal in der Nähe!

PS: Hab grad übrigends erst deine PN gesehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Heco LS
moq am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  9 Beiträge
Nubert oder Heco? LS ~500?
vinz0s am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  6 Beiträge
Verstärker für Yamaha AVR und Heco-LS
Greenmeat am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  5 Beiträge
Heco Celan 700 LS und Onkyo Verstärker
Spiegelbild am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  17 Beiträge
LS zum MA 400
Nice0906 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  16 Beiträge
nubi, heco, quadral oder canton LS
jochen121 am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  8 Beiträge
Mit Heco Superior 930 zum Surround!?
HasiMaus am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  3 Beiträge
Welche Heco LS passen?
zirkusronny am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  3 Beiträge
Welche Verstärker + Tuner für LS HECO interior 300 ?
js_molina am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
Heco Metas XT 701 oder anderer Stand-LS
CaptainBlaubaer am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • Denon
  • Kenwood
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 119 )
  • Neuestes Mitgliedgob72
  • Gesamtzahl an Themen1.346.028
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.680