Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klingen größere LS in kleinen Räumen schlechter...

+A -A
Autor
Beitrag
Comeback
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jan 2013, 13:20
.... als das kleinere Modell der gleichen Serie eines Boxenherstellers?

Angenommen ich hätte einen Raum mit 20 qm. Wäre es sinnvoll z.B. dann eine kleinere Box zu kaufen wie z.B. eine KEF R500 oder würde es klanglich doch Sinn machen eine R700 oder R900 zu kaufen?
Anders gefragt - kann es klangliche (!) Nachteile zu großer Lautsprecher geben bei kleinem Raum?

Bringen kleinere Lautsprecher bei geringeren Lautstärken mehr Klang als größere?

Ist eine Frage die sich mir grundsätzlich stellt.


[Beitrag von Comeback am 01. Jan 2013, 13:23 bearbeitet]
Crashdummy
Stammgast
#2 erstellt: 01. Jan 2013, 13:35
es kann immer zu klanglichen Nachteilen kommen. Und da ist es vollkommen egal ob der Raum oder der Lautsprecher groß
oder klein ist. Auch muß ein großer Standlautsprecher nicht zwangsläufig besser klingen als ein kleiner. Und schon gar nicht
wenn er aus der gleichen Serie stammt. Es gibt also keine pauschale Antwort auf deine Frage.
Bei Lautsprecher ist immer das persönliche Hörempfinden ausschlaggebend. Deswegen sollten Tipps von dritten, auch hier
im Forum, immer nur unter Vorbehalt betrachtet werden.
Du kommst einfach um einen Hörtest nicht herum. Am besten in den eigenen vier Wände.
Und der Lautsprecher, der dort am besten klingt, ist dein persönlicher Testsieger. Der muß mit anderen, auch in Testzeitschriften,
nicht unbedingt übereinstimmen. Auch muß er nicht, bezüglich der Aufstellung und (Raum)Größe, den Vorgaben/Empfehlungen
des Herstellers entsprechen.


[Beitrag von Crashdummy am 01. Jan 2013, 13:49 bearbeitet]
flyingscot
Inventar
#3 erstellt: 01. Jan 2013, 14:16
Ich glaube der TE wollte auf etwas anderes hinaus: Im Allgemeinen sagt man, dass große Lautsprecher nicht gut zu kleineren Räumen passen.

Dies hat den technischen Hintergrund, dass sie meist tiefer in den Basskeller herunterspielen und dort -- in jedem Raum -- Raummoden anregen können. Dies funktioniert um so besser, je dichter sie an irgendwelchen Wänden platziert werden.

Kleiner Raum und freie Lautsprecheraufstellung lässt sich halt nicht gut vereinen. Hinzu kommt noch, dass die Raummoden in kleinen Räumen bei höheren Frequenzen liegen.

Mit Kompakt-Lautsprechern funktioniert es etwas besser, da sie nicht so tief spielen können und dadurch die Raummoden "schlechter" anregen können. Im Idealfall kann sogar eine (schwache) Raummode den Tiefgang einer Kompaktbox verbessern...


[Beitrag von flyingscot am 01. Jan 2013, 14:18 bearbeitet]
Comeback
Stammgast
#4 erstellt: 01. Jan 2013, 14:50
flyingscot hat es schon richtig erkannt.

Mein Raum hat 27 qm und ich überlege nun welche Größe optimal wäre und ob ich mir halt klanglich etwas kaputt mache, wenn ich die LS zu groß wähle. Andererseits will ich ja auch klanglich nichts verschenken. Wenn halt mehr geht, warum dann nicht größer?
Auf der anderen Seite - warum größerere LS wenn evtl. eh noch ein separater Sub ins Spiel kommen würde.
flyingscot
Inventar
#5 erstellt: 01. Jan 2013, 16:15
Naja, 27qm ist ja nicht klein. Wenn du die LS frei stellen kannst, sind Standlautsprecher nicht überdimensioniert. Ich habe hier etwa 4x7m und betreibe ein 5.0-Set mit zwei Front-Standlautsprechern (Monitor Audio RX8). Auf einen Sub habe ich absichtlich verzichtet, der Tiefgang der RX8 reicht mir völlig...

Bei mir machten die Kompakt-LS als Rears mehr Probleme: Sie regten genau die Quermode bei ca. 85Hz. Die RX8 stehen weiter von den Seitenwänden weg und regen diese Mode nicht oder kaum an...

Wichtig ist aber immer, die avisierten Lautsprecher zu Hause probezuhöhren.


[Beitrag von flyingscot am 01. Jan 2013, 16:21 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Jan 2013, 21:05
Hallo Christian,


Klingen größere LS in kleinen Räumen schlechter als das kleinere Modell der gleichen Serie eines Boxenherstellers?


Lautsprecher einer Baureihe sind sich klanglich zumeist sehr ähnlich. Zumeist bestehen die Unterschiede im möglichen maximalen Schalldruck und der Tieftonwiedergabe.


Anders gefragt - kann es klangliche (!) Nachteile zu großer Lautsprecher geben bei kleinem Raum?


Ich finde die Frage falsch gestellt. Richtig empfinde ich die Frage nach einem für meinen Bedarf (Raum/Lautstärke/Tiefbass) genügenden Lautsprecher.

Warum soll ich mir einen Siebensitzer kaufen wenn ich in der Regel einen Sitz und maximal 4 Sitze brauche, das Auto beim Parken und Abstellen Probleme macht und mehr Geld kostet?


Bringen kleinere Lautsprecher bei geringeren Lautstärken mehr Klang als größere?


Dazu gibt keine allgemeingültige Aussage.

LG


[Beitrag von V3841 am 01. Jan 2013, 21:51 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2013, 10:17

Comeback schrieb:
Bringen kleinere Lautsprecher bei geringeren Lautstärken mehr Klang als größere?


Hallo Comeback,

was verstehst Du unter kleineren Lautsprechern? Haben kleinere Lautsprecher ein kleineres Gehäuse, weniger Chassis, einen niedrigeren Kaufpreis, kleinere Tieftöner, eine geringer zu tiefen Tönen hin ausgeprägte Wiedergabe? Oder meinst Du nur ein kleineres Modell innerhalb einer vorausgewählten Boxenserie eines Herstellers?

Einen Grundsatz kann ich nicht erkennen.

Carsten
Comeback
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jan 2013, 18:19

CarstenO schrieb:

Comeback schrieb:
Bringen kleinere Lautsprecher bei geringeren Lautstärken mehr Klang als größere?


Hallo Comeback,

was verstehst Du unter kleineren Lautsprechern? Haben kleinere Lautsprecher ein kleineres Gehäuse, weniger Chassis, einen niedrigeren Kaufpreis, kleinere Tieftöner, eine geringer zu tiefen Tönen hin ausgeprägte Wiedergabe? Oder meinst Du nur ein kleineres Modell innerhalb einer vorausgewählten Boxenserie eines Herstellers?

Einen Grundsatz kann ich nicht erkennen.

Carsten


Ich meinte die gleiche LS-Serie also z.B. anstatt einer KEF R900 dann eine KEF R700 und weiter herunter.
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 02. Jan 2013, 19:08
Wie groß ist der Raum, in dem die in der Signatur aufgeführten Boxen spielen?
Comeback
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jan 2013, 19:13

CarstenO schrieb:
Wie groß ist der Raum, in dem die in der Signatur aufgeführten Boxen spielen?


27 qm. Die Karat 795 DC stehen 20 cm von der Rückwand entfernt und hören sich ehrlich gesagt super an. Mit dem Klang bin ich sehr zufrieden. Aber ich verbesser mich gerne weiter.
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 02. Jan 2013, 19:19

Comeback schrieb:
27 qm. Die Karat 795 DC stehen 20 cm von der Rückwand entfernt und hören sich ehrlich gesagt super an. Mit dem Klang bin ich sehr zufrieden.


Und was ist das für ein 20 qm-Raum?
Comeback
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jan 2013, 19:21

CarstenO schrieb:

Comeback schrieb:
27 qm. Die Karat 795 DC stehen 20 cm von der Rückwand entfernt und hören sich ehrlich gesagt super an. Mit dem Klang bin ich sehr zufrieden.


Und was ist das für ein 20 qm-Raum?


Das war nur ein allgemeines Beispiel zur grundsätzlichen Problematik. Mir ging es ja um die grundsätzliche Sache und nicht um meinen Raum.
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 02. Jan 2013, 19:26

Comeback schrieb:
Mir ging es ja um die grundsätzliche Sache und nicht um meinen Raum. :.


Junge, nicht die Augen verdrehen. Im Wesentlichen hast Du die Antwort schon längst:


Es gibt also keine pauschale Antwort auf deine Frage.


Dazu gibt keine allgemeingültige Aussage.


Einen Grundsatz kann ich nicht erkennen.



Comeback schrieb:
27 qm. Die Karat 795 DC stehen 20 cm von der Rückwand entfernt und hören sich ehrlich gesagt super an.


Was brauchst Du noch, außer:


Du kommst einfach um einen Hörtest nicht herum. Am besten in den eigenen vier Wände.
Comeback
Stammgast
#14 erstellt: 02. Jan 2013, 19:35
Ich glaube du hast den ein bisschen falsch verstanden. Bleib mal locker

Und beschwert habe ich mich auch nicht bezüglich der Antworten. Ich wollte nur wissen, ob es zur Problematik eine Grundaussage gibt.

Das mit dem Hörtest mir schon klar und hab ich auch in der Vergangenheit so gehandhabt. Bedeutet jetzt für mich aber nur, dass ich, wenn ich das Grundmodell gefunden habe, noch die dazugehörigen unterschiedlichen Größen der entsprechenden Serie testen muss.
Anpera
Inventar
#15 erstellt: 02. Jan 2013, 19:38
Ich glaube eben schon, dass es einen Grundsatz gibt. Dazu muss man einfach mal in die Kaufberatung schaun.
Wenns um kleine Hörräume geht, wird meist von großen Stand-LS abgeraten (mit den Stichworten "Dröhnbass", "kann sich nicht richtig Entfalten" etc.).

Und genau darum gehts denke ich auch:
- das Anregen von Raummoden (wurde ja schon genannt)
- der Sitzabstand von Hörer <-> Lautsprecher muss passen
- auf Grund der Raummoden sollten tiefreichende Stand-LS eher frei gestellt werden

Daher die Beschreibung von Flyingscot ganz gut, denke ich.
Comeback
Stammgast
#16 erstellt: 02. Jan 2013, 19:44
Ich war ja auch mit den bisherigen Antworten zufrieden.


flyingscot schrieb:


Bei mir machten die Kompakt-LS als Rears mehr Probleme: Sie regten genau die Quermode bei ca. 85Hz.


Keine Ahnung wie ich das genau testen sollte. Ich würd eh nur nach Gehör gehen.
johny123
Stammgast
#17 erstellt: 02. Jan 2013, 19:44
Ich klinke mich mal ein und detailiere die Frage, undzwar ob Kopakte Regal LS wie die Quadral Chromium Style 30 im Gegensatz zu anderen Stand LS im gleichen Preissegment wie den KEF iq70 sich besser oder schlechter anhören.

Mal bewusst die Mobilisierung, und die verschiedenen Charakteristiken der LS usw. außen vor gelassen.
CarstenO
Inventar
#18 erstellt: 02. Jan 2013, 19:52

Comeback schrieb:
Bedeutet jetzt für mich aber nur, dass ich, wenn ich das Grundmodell gefunden habe, noch die dazugehörigen unterschiedlichen Größen der entsprechenden Serie testen muss. :prost


Good Luck!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen in kleinen Räumen / Akustik ?
hellmet am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  2 Beiträge
Größere Regal-LS gesucht
Phil98 am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  8 Beiträge
Welches Konzept für Stereo in drei Räumen?
Ringelblume am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  4 Beiträge
Stand LS für kleinen Raum
BillyTheTop am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  15 Beiträge
Sub oder größere LS?
Lauder am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  14 Beiträge
Sound in verschiedenen Räumen
flash72 am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 18.08.2003  –  5 Beiträge
Musik in anderen Räumen
puremind1980 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  4 Beiträge
Suche Kompakte LS für kleinen Raum
TuxDomi am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  19 Beiträge
LS für kleinen Raumbereich bis max. 600?
belanna777 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  13 Beiträge
LS u. Anlage für kleinen Raum
desinteresse am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Canton
  • Quadral
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.649