Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher, Verstärker, evtl. Subwoofer primär für PC gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Kadano
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2013, 15:28
Hallo!
Ich suche primär gute Lautsprecher. Bisher verwende ich die aiwa NSX-S112 (Kompaktanlage mit dreifach-CD-Spieler und Doppelkassettendeck), mit dieser bin ich klanglich aber nicht mehr zufrieden. Im Bassbereich werden Details, die ich mit Kopfhörern und bei Anlagen von Freunden gut ausmachen kann, einfach nicht wiedergegeben.
Aufgestellt habe ich diese in den Expedit-Regalen, die ich an der Wand befestigt habe:
http://img502.imageshack.us/img502/3091/ansichteckelinks2.jpg
Die beiden schwarzen Teile in der oberen Kastenreihe sind die Lautsprecher, das Ding in der Mitte das Hauptteil mit den Knöpfen, zu dem von hinten ein Kabel vom Computer führt. Dieser steht auf einem verschiebbaren Computertisch.

Mir reicht es eigentlich völlig aus, vom PC aus Musik zu hören; CD-Spieler etc. brauche ich also nicht unbedingt. Mein PC hat übers Mainboard einen SPDIF-Ausgang sowie Rear-Speaker-Out und Center/Subwoofer-Out, und natürlich den ganz normalen Stereo-Ausgang.

Hier noch ein Bild des Zimmers von oben, falls das wegen Raumakustik wichtig ist:
http://img37.imageshack.us/img37/3346/ansichtoben.jpg
Der schwarze Kasten hat die gleiche Fachgröße wie die weißen, dort wäre es also theoretisch auch möglich, Lautsprecher zu platzieren.

Preislich ist für mich alles bis 2000 Euro zahlbar (für Verstärker, zwei Lautsprecher und einen Subwoofer, falls die Lautsprecher nicht kräftig genug sind). Natürlich zahle ich lieber deutlich weniger, wenn es ohne große Abstriche in der Klangqualität möglich ist. Dabei ist es mir auch egal, wie die Lautsprecher / Verstärker aussehen und wie alt sie sind. Gebrauchtkauf ist mir sogar sympathischer, nur weiß ich da derzeit überhaupt nicht, wonach ich suchen soll, was gut ist etc.
Am liebsten wäre es mir, wenn ich die Lautsprecher und Verstärker wieder in den Regalfächern platzieren kann. Wenn größere Lautsprecher aber ansonsten klar überlegen sind, verwerfe ich diese Idee aber natürlich.
Falls der Wohnort relevant ist: Ich wohne in Wien im 13. Bezirk.


[Beitrag von Kadano am 02. Jan 2013, 15:40 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2013, 15:43
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2013, 15:46

Kadano schrieb:

Preislich ist für mich alles bis 2000 Euro zahlbar (für Verstärker, zwei Lautsprecher und einen Subwoofer, falls die Lautsprecher nicht kräftig genug sind)

Hossa, als ich meine Antwort erstellte, stand da noch € 800.-
Wie groß ist denn dein Raum ?

Gruß Karl
Kadano
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jan 2013, 15:48
Ja, ich habe es dann doch nach oben geändert.
23m², die Form ist allerdings L-förmig (siehe 2. Bild). Die Wände sind, so weit ich weiß, aus Ziegel.
Gebrauchtkauf würdest du gar nicht empfehlen?


[Beitrag von Kadano am 02. Jan 2013, 15:50 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 02. Jan 2013, 15:56
Ok, dann auf ein neues

Den Onkyo lasse ich, der reicht imho locker.
Dazu Swans Speaker M 1

und B&W ASW-610

Gruß Karl
Kadano
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jan 2013, 15:59
Danke schon mal!
Gilt der Preis bei den Lautsprechern immer für zwei Stück oder nur für eines? Auf Amazon steht da nichts zur Stückzahl.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2013, 16:04
Bei der Zensor 1 sind die € 258.- der Paarpreis.
Bei den Swans die € 980.- auch.

Natürlich solltest du dir die LS erst mal anhören, Wien ist ja eine sehr große Stadt, dürfte kein Problem sein.

Gruß Karl


[Beitrag von Fanta4ever am 02. Jan 2013, 16:07 bearbeitet]
Kadano
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jan 2013, 22:29
Danke für die Information!
Auf der Suche nach einem Geschäft in Wien bin ich auf diese Preisliste gestoßen:
http://www.audiophil...sprecher_10_2009.pdf
Laut dieser haben die Swans M1 eine UVP von 695€. Ist das das gleiche Modell? Bei deiner Quelle wird ja ein Neupreis von 1400€ angegeben.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2013, 08:00
Es ist der gleiche LS und der gleiche Preis, bei deiner Preisliste sind Stückpreise angegeben.

Gruß Karl
Kadano
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Jan 2013, 23:27
Weshalb empfiehlst du nur neue Modelle und keine gebrauchten? In den gepinnten Threads las ich, dass man bei Geräten aus zweiter Hand für die gleiche Qualität erheblich weniger zahlt – ist das nicht mehr aktuell?

Edit: Könnte in der Nähe gebraucht einen Denon PMA 770 und einen 920 kaufen, Preis jeweils 180€. Wie sind die im Vergleich zum Onkyo? Nach kurzem Googlen hab ich nur Gutes über die beiden gelesen, aber leider keinen Vergleich zu heutigen Geräten.


[Beitrag von Kadano am 03. Jan 2013, 23:43 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 04. Jan 2013, 08:41

Kadano schrieb:
Mein PC hat übers Mainboard einen SPDIF-Ausgang

Deshalb habe ich einen Amp genommen, der einen entsprechenden Eingang hat, das geht natürlich auch gebraucht Akai AM-55

Die Swans sind ja "gebraucht" und imho sehr gute LS.

Dazu dann vielleicht ein Velodyne MicroVee als Aussteller.

Das würde ich gerne mal hören

Zu Denon Verstärkern die über 20 Jahre bzw. über 30 Jahre auf dem Buckel haben, sage ich jetzt mal nichts.

Gruß Karl
Kadano
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Jan 2013, 11:54
Der Onkyo ist dem Akai aber klar überlegen, oder verstehe ich da etwas falsch?
Und nach Lektüre der Testberichte und Frequenzgänge der beiden Subwoofer (MicroVee und ASW-610) auf stereo.de verstehe ich nicht ganz, was am MicroVee besser als am 610 sein soll. Er kostet 200-300 Euro mehr, ist kleiner und der Frequenzgang geht anscheinend im niedrigen Bereich nicht so stark.?
(Tut mir leid, dass ich so verwirrt bin)

Ich geh jetzt mal probehören, aber ich vermute, dass ich bei deinem Vorschlag in Beitrag #5 bleiben werde. Danke nochmal!
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 04. Jan 2013, 12:04

Der Onkyo ist dem Akai aber klar überlegen, oder verstehe ich da etwas falsch?

Er ist eben neu, ansonsten wüsste ich nicht warum er überlegen sein sollte.

Tut mir leid, dass ich so verwirrt bin

Kein Problem, das ist normal

Ich geh jetzt mal probehören

Gute Idee, nur so erfährt man die Unterschiede, mit Zahlen vergleichen kommt man nicht weit, ist leider so.

Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für kleine Lautsprecher gesucht
Paschoy am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  3 Beiträge
Lautsprecher (+evtl Verstärker) an PC
prest07 am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  6 Beiträge
Subwoofer gesucht!
mczyz10203 am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  9 Beiträge
Verstärker für Lautsprecher gesucht
alexp32 am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  3 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für PC gesucht
mazu1234 am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  2 Beiträge
PC Lautsprecher gesucht
Stephan902 am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  22 Beiträge
Verstärker (gebraucht/u.U. Klassiker) primär für PC-Dauer-Betrieb.
faleX am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker gesucht (500?)
cargo* am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  3 Beiträge
PC Sound / Stereo Verstärker gesucht
RichardF. am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  9 Beiträge
Subwoofer für Adam F5 um 300? gesucht
xSchnitzlerx am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Bowers&Wilkins
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedscholli123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.233