Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktiv-Kompaktlautsprecher für Sonos Connect

+A -A
Autor
Beitrag
saldek
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2013, 15:13
Hallo, ich würde mir gerne eine Sonos Connect kaufen

Ich habe aber nicht so viel Platz für die Lautsprecher, deshalb sollten es Kompakt-LS sein.

1) Mein Wohnzimmer ist 20m² groß.
2) Ich bin kein Audiophiler, liebe aber Musik und es sollte ein ausgewogener satter Klang sein
3) meine jetzigen LS sind 30 x 21 x 19 cm (H x T x B) --> sollten ungefähr auch die neuen Maße sein
4) Ich höre leider alle Arten von Musik Rock, Pop, Singer/Songwriter, Ambient, Klassik

Es sollten schon LS sein die einen gut wegblasen können, trotzdem aber ein ausgewogenes klares Klangbild haben.

Habe z.B. die gefunden: http://www.hifisound...YNAUDIO-FOCUS-110-A/

1700€ sind aber ziemlich teuer. Vielleicht gibt es ja etwas vergleichbares für weniger Geld.
trxhool
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2013, 15:18
Mahlzeit

Was wäre denn mit diese Lautsprechern:

http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_601a.htm

Gruss TRXHooL
roedert
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jan 2013, 16:49
...oder sowas - Erfahrungsberichte finden sich genug im Internet.

http://www.nubert.de/index.php?id=21
XdeathrowX
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2013, 16:54
Ganz klar: Adam A7X
traveller23
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jan 2013, 17:03
Adam ist ein gute Wahl. Die F7 ist neu und preislich etwas günstiger als die A7X. Schaus dir mal an.

Wie hoch ist denn dein Budget?
saldek
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jan 2013, 19:43
Schlimmstenfalls die 800€ oben, aber da habe ich schon Bauchschmerzen. Besser wäre schon darunter.

Die Adam's sind beides Nahfeldmonitore. Kann sich das negativ auf das Klangbild im Raum auswirken? Mein Sofa steht knapp 5 Meter von den LS entfernt.


[Beitrag von saldek am 05. Jan 2013, 20:03 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Jan 2013, 20:29
Hallo,

geht es um ein neutrales Klangbild,
RCF Mytho 8.

Geht es vorzüglich um Rock/Pop oder Electro,
http://www.thomann.de/de/event_20_30_bas_right.htm (natürlich den Linken auch noch dazu^^)

Klassik und Jazz obenauf, Adam A 8x

Druck....Mackie HR 824 MK II

Mit Einmesssytem bei Raumproblemen und problematischer Aufstellung,
JBL LSR 4328 Pak

Gruss
Ralf77
Stammgast
#8 erstellt: 05. Jan 2013, 22:27
Selber noch nie gehört aber nur gutes gelesen über Abacus C2 - sollen für die Größe ein unglaubliches Klangbild abgeben... Sollte aber eventuell mit einem Sub ergänzt werden.

Gruß
Ralf


[Beitrag von Ralf77 am 05. Jan 2013, 22:28 bearbeitet]
saldek
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2013, 13:09
Hm die werde ich mir alle mal anschauen. Gibt es einen großen Unterschied zwischen normalen LS und sog. Nahfeldmonitoren?
Ralf77
Stammgast
#10 erstellt: 06. Jan 2013, 16:15
Nahfeld heißt einfach, dass diese Lautsprecher für eine größere Hörentfernung nicht so geeignet sind - das hängt wohl mit der Leistung zusammen. Je weiter man von den Lautsprecher entfernt sitzt, desto Lauter müssen diese nämlich auch spielen um den identischen Schalldruck an der Hörposition zu erzeugen.

Die C2 ist ja eine sehr kleine Box, daher sind eben auch sehr kleine Endstufen verbaut. Wenn du jetzt 3-4 Meter weg sitzen möchtest und sehr hohe Lautstärken hören möchtest, dann wird dies mit dem Lautsprecher etwas schwierig, da der Bass dann nicht genügend Leistung bekommen kann (vorhandene Leistung genügt dann nicht).

Wenn die Lautsprecher mit einem Sub unterstützt wird, und der Filter die Bassanteile von den Lautsprechern weg hält, dann sieht das schon wieder anders aus. Die Hochtöner/Mitteltöner benötigen deutlich weniger Leistung, somit sind dann auch höhere Pegel möglich.

Gruß
Ralf
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Jan 2013, 18:29
Hallo,

Nahfelder beschreibe ich anderst,
die sind AUCH fürs Nahfeldhören geeignet,

sollten z.B. so abstrahlen das Reflektionen von einem Mischpult vermieden oder minimiert werden,
das Klangbild im Gegensatz zu LS mit 3 oder 4 oder mehr Chassis schon in geringer Entfernung ein homogenes ,geschlossenes Klangbild ergeben,

ausserdem gehen manche aus meiner Aufzählung auch als Midfielder durch....

Gruss
trxhool
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2013, 19:18
...das sehe ich auch so. Die meissten hier aufgezählten Lautsprecher kann man getrost bei 4 und mehr Meter benutzen. Leistungsmässig sind sie passiven Lautsprechern fast immer überlegen, da die meisten Stereoverstärker auch nicht mehr Power haben. Ich habe schon die Tannoy wie auch die Behringer Truth 2030A gehört und die können beide richtig laut.

Gruss TRXHooL
Ralf77
Stammgast
#13 erstellt: 06. Jan 2013, 19:38
Naja, seine Frage bezog sich auf die Abacus C2... (Habe ich zumindest so verstanden). Die ist wohl nicht für große Hörentfernungen + Pegelorgien gedacht, da es ja wirklich eine kleine Box ist.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Jan 2013, 19:50

saldek schrieb:
Hm die werde ich mir alle mal anschauen. Gibt es einen großen Unterschied zwischen normalen LS und sog. Nahfeldmonitoren?


Eigentlich nicht zweideutig.....

Aber das ist ja kein Problem, wir habens verstanden wie du es gemeint hast.

Gruss
Ralf77
Stammgast
#15 erstellt: 06. Jan 2013, 20:09
Da habe ich doch glatt das "alle" überlesen ... Habe von Deiner Erklärung wieder was gelernt


[Beitrag von Ralf77 am 06. Jan 2013, 20:11 bearbeitet]
saldek
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Jan 2013, 22:37
Ich habe noch etwas recherchiert und drüber geschlafen. ich tendiere jetzt doch zu normalen Aktiv Hifi-Boxen.

neben dem Wohnzimmer möchte ich auch LS ins Schlafzimmer stellen und dort ist kein Platz dafür, d.h. sie müssen auf den Kleiderschrank, sind also ca. 2 Meter über mir. Außerdem will ich ja nicht mischen. Wenn der Sound also etwas gepimpt wird soll es mir auch recht sein.

Hat da jemand noch ein paar Angebote?
saldek
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Jun 2013, 16:24
Hallo ich hoffe es kann mir jemand kurzfristig helfen:

wie hier empfohlen habe ich mich für die Adam A7X entschieden.
Diese haben einen RCA Input (Cinch-Kabel mit einem Stecker). Meine Sonos ZP90 hat aber nur 2 analoge Cinch-Ausgänge (dieser rot/weiße Doppelstecker).

Was ich konkret meine: das Kabel ist ein "RCA Digital", bei der Sonos steht "Analog Out". Geht das so? Muss ich mit Qualitätseinbußen rechnen? Sorry für die doofe Frage ;-)

AdamA7X
SonosConnect

Und davon habe ich zwei (eins für jeden Lautsprecher):
RCA Digital


[Beitrag von saldek am 19. Jun 2013, 16:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS für Sonos Connect AMP
philg am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  15 Beiträge
Kaufberatung für Aktivlautsprecher für Sonos Connect
Flipdajunk am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  2 Beiträge
Sonos connect oder wlan Receiver
schwarzti am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  2 Beiträge
Werte für Boxen an Sonos Connect AMP
yeastie99 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  3 Beiträge
Gutes Stereo mit Sonos Connect AMP möglich?
Trawmio am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  12 Beiträge
Yamaha R-N602 vs. Stereo Verstärker + Sonos Connect
christian098 am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  16 Beiträge
Aktiv/Kompaktlautsprecher, 16qm, 800-1000?
Psyla am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  14 Beiträge
suche Lautsprecher für Raumfülle wie bei Kopfhören in 4m Spitzdach, 30qm (für Sonos Connect Amp)
ToMaMD am 13.08.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  14 Beiträge
Kompaktlautsprecher...?
Lord18 am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung Kompaktlautsprecher
benor am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedMatze_84
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.286