Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe für welches 5.1 oder 2.0 System, AV-Receiver ist es wert 800-1000€ zu investieren?

+A -A
Autor
Beitrag
Sarah.454
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jan 2013, 15:56
Habe zurzeit noch ein Paar Pioneer CS 980 an einem 10 Jahre alten Yamaha analog Verstärker und da der nun defekt ist habe ich mir vorgenommen das eine neue Anlage her muss.

Klang;
Ich möchte gerne einen kalten Klang
Raumgröße : 20 m²


Welcher AV-Receiver kling euer Meinung nach kalt. Ich denke die Yamahas klingen mehr kalt und die Denons mehr warm aber was ist mit den Pioneers?

Was ist besser

2x Heco Metas XT 701 Standlautsprecher
Onkyo TX-NR616 7.2 A/V-Receiver schwarz

oder

Teufel Theater 4 Hybrid "5.2-Set"
Onkyo TX-NR616 7.2 A/V-Receiver schwarz

Das Teufel kann man nirgendwo probe hören es wäre noch im budget.
Wie klingen die Heco Victa im Vergleich zu den Metas XT 701?


Welche Zusammenstellung wurdet ihr mir empfehlen?
Sarah.454
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Jan 2013, 15:58
Ich lege viel mehr wert auf den reinen Stereo klang als auf den Film klang. Also soll mehr fürs Musik hören geeignet sein als Filme schauen.

Ich höre Klassik,Jazz,Rock Weniger RnB oder Rap welche Lautsprecher sind dafür passend?


[Beitrag von Sarah.454 am 09. Jan 2013, 16:06 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#3 erstellt: 09. Jan 2013, 16:13
Was ist für dich ein "kalter Klang" ? Und warum ist dir das so wichtig?
Hosky
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2013, 16:18

Ich lege viel mehr wert auf den reinen Stereo klang als auf den Film klang. Also soll mehr fürs Musik hören geeignet sein als Filme schauen.

Dann würde ich das Budget auf möglichst wenige Komponenten verteilen, dh ein Stereosystem.

Grundsätzlich machen der Lautsprecher in Verbindung mit deren Aufstellung und dem Raum den allergrößten Anteil am Klang aus - auch, ob etwas "warm" oder "kalt" klingt. Der Einfluss des Verstärkers liegt irgendwo zwischen gering, vernachlässigbar und nicht vorhanden (das ist aber ein Thema für sich). Daher sollte der größere Teil des Budgets in für Deine Hörgewohnheiten und in Deinen Raum passende Lautsprecher investiert werden, die unabhängig von allen Forumsempfehlungen oder Händlertricks unbedingt vor dem endgültigen Kauf zuhause probegehört werden sollten.

Welche Quellen sollen denn angeschlossen werden?
Sarah.454
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jan 2013, 16:21
Ich habe aus den Pioneer CS980 die Dämmwatte raus geholt diese klangen für mich ohne die Dämmwatte viel besser.

Oder irre ich mich da und das hat nicht mit dem kalten klang zu tun?
Sarah.454
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jan 2013, 16:28
@Welche Quellen sollen denn angeschlossen werden?

Ein HDMI Eingang sollte ausreichen. Mir kommts wirklich auf den reinen Stereo klang an bei der Musikrichtung Jazz,Klassik,Rock tendiere da mehr zum 2.0 System. Was den Verstärker angeht sind reine Stereo Verstärker bei weniger Watt teurer als AV-Receiver woran liegt das?


[Beitrag von Sarah.454 am 09. Jan 2013, 16:28 bearbeitet]
bmwdriver
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jan 2013, 16:48
Hallo,

da ich die Victa hatte und jetzt die Metas, sag ich, vergiss die Victas ganz schnell! Da liegt eine Welt dazwischen.

Würde jetzt behaupten, die Metas klingen eher warm. Sprich bassiger, voller, runder, ......
Kalt würde ich jetzt eher als neutral, analytisch bezeichnen.

Für Jazz und Rock eignen sich die Metas ganz gut. Klassik eher weniger. Wichtig ist vor allem die Aufstellung!
Vielleicht wären die Dali Zensor 5 + Reciever/Verstärker etwas, um bei 2.0 anzufangen.

Bei Recievern zahlst du die Features mit, Video Sektion, HDMI, Tuner, ....

Das ist aber nur meine subjektive, kleine Meinung in der großen Hifi Welt! Es gibt sehr viel und Probe hören ist fast schon Pflicht. Evt. auch 2 oder 3 Paar Boxen nach HAuse bestellen und anhören.


[Beitrag von bmwdriver am 09. Jan 2013, 16:51 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#8 erstellt: 09. Jan 2013, 16:56
Victa und Metas sind warm abgestimmt, wobei die Metas dunkler klingen und keine nennenswerten Patzer aufweisen.

Was für einen kaputten Yamaha hast du, und was für Probleme macht er?
Vielleicht ist es nur eine Kleinigkeit.

Denons klingen üprigens kalt (für Verstärkerklanghörer)!

Ich würde wenn es möglich ist auf jeden Fall wieder einen reihnen Stereoverstärker oder Kenwood RA 5000 nehmen (Stereoverstärker mit HDMI usw.).


[Beitrag von Stereo33 am 09. Jan 2013, 16:59 bearbeitet]
Sarah.454
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Jan 2013, 18:01
Danke für die Hilfe.


Würde jetzt behaupten, die Metas klingen eher warm. Sprich bassiger, voller, runder, ......
Kalt würde ich jetzt eher als neutral, analytisch bezeichnen.


Danke gut zu wissen. Mit Kalt dachte ich an analytischer.



Was für einen kaputten Yamaha hast du, und was für Probleme macht er?

Yamaha AX-396 der lässt sich nicht mehr einschalten nach Weihnachten. Mir wurde gesagt das es am Netzteil liegt.

Der Kenwood RA 5000 sieht Interessant aus hat sogar 2.1. danke für den Tipp.

Leider kann man nicht alle Lautsprecher im Fachmarkt probe hören. Hat jemand Erfahrung mit der Marke Teufel sind deren Lautsprecher auch für Stereo-klang ausgelegt?
Stereo33
Inventar
#10 erstellt: 09. Jan 2013, 18:24
Teufel hat zwar die meist verkauften Standboxen im unteren Preisbereich,
aber so besonders sind sie nicht.

Ich habe neulich ein Test der Magnat Vector 207 gelesen.
Die sollen überragende Preisleistung haben (aber noch nicht gehört).
Die solltest du also in Betracht ziehen.

Die Metas XT 701 sind aber auch eine gute Wahl. Klingen etwas dunkel sonst OK.
Guter Tiefbass.
Sarah.454
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jan 2013, 22:49
Danke die Magnat Vector 207 werde die mir mal genauer anschauen.
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 10. Jan 2013, 08:24

Sarah.454 schrieb:
Mit Kalt dachte ich an analytischer.

nuLine 82

Gruß Karl
bmwdriver
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jan 2013, 17:44
Die Nuberts wären mit diesen Anforderungen, auch wenn teurer, mein Favourit.

Lass uns den Fortschritt wissen. *Neugier*
doclike
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Jan 2013, 18:01
Ich hab auch schon sämtliche Nubert rauf und runter gehört - bis auf die Nuveros, die sind außerhalb meines Budgets.
Die NuLine 82 wären auch mein Tipp, da diese ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben. Der Klang bei Nubert ist sehr neutral. Wo kommst du her? Nubert hat Hörstudios in Aalen und Gmünd. (BaWü)
ThreeDollarChino
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Jan 2013, 18:08
Was Stereoverstärker angeht kann ich dir nur empfehlen einen alten gebrauchten zu kaufen!

Meinen Pioneer A-676 habe ich bei ebay für 200 Euro gekauft und der ist einfach nur Top in Klang und Verarbeitung!
Sowas gutes bekommt man heute neu gar nicht mehr, wenn ich so durch Saturn oder Media Markt gehe!
Vor allem nicht zu dem Preis von 200 Euro..


[Beitrag von ThreeDollarChino am 11. Jan 2013, 18:08 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#16 erstellt: 11. Jan 2013, 18:35
Da ist was dran. Man bekommt für 100-200€ Verstärker die mal 800-1600 DM
gekostet haben.

Allerdings kann man auch Pech haben, Potis, Kontakte und LS-Schutzrelais.
Für jemand der sich nicht auskennt ist das viel Arbeit vor allem in den
verschachtelten Boliden.

Wenn ich nochmal was empfehlen darf: Denon PMA-680R (für 80-130€ zu bekommen).
ThreeDollarChino
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jan 2013, 19:48
Die XTZ 99.44 könnten auch noch in Betracht gezogen werden!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0 (1) System + AV-Receiver mit Option auf 5.1 - Einsteigerklasse
HaRRi88Bln am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  7 Beiträge
Empfehlung 2.0/5.1 für Kenwood AV Receiver
BmW_pOWer91 am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  6 Beiträge
Günstiges Stereo System - 5.1 oder 2.0 Receiver?
blubbl am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  3 Beiträge
AV-Receiver und Stereoboxen, 40qm für 800-1000 Euro
Feedback376 am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  51 Beiträge
Zusammenstellung 5.1 System + AV Receiver
dato2009 am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  3 Beiträge
max 800? 5.1 System
zooon am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 15.06.2009  –  7 Beiträge
Surround-System + AV-Receiver für unter 1000?
Mummel92 am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  3 Beiträge
5.1 receiver zunächst 2.0 < 800 Euro
mike-ekim am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  9 Beiträge
2.0 System gesucht
HankSolon am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2012  –  46 Beiträge
2.0 System für Klassik
bmk90 am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Magnat
  • Nubert
  • Teufel
  • Heco
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.837