Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS f. Musik & niedriges Budget

+A -A
Autor
Beitrag
michidaboss
Neuling
#1 erstellt: 12. Jan 2013, 14:53
Hallo liebes Forum,
ich möchte meine alten und sehr günstigen Logitech Aktivlautsprecher ersetzen und suche nach Ersatz! erstmal ein paar Infos:

Raum: Unbenannt
Maße sind 4x5 Meter, das blaue ist ein großes Balkon-Fenster.

Lautstärke: Ich höre meistens etwas über normaler Gesprächslautstärke, das Haus ist sehr hellhörig, daher auch kein krasser Bass, wenn dann nur am Wochenende.

Gebrauch: Fast 90 % Musik, ich höre total Querbeet (RnB; Electro, House, Klassik, Jazz, Soul, Rock, Alternative, Trance, Rap). Ansonsten einen Film pro Woche maximal.

Sound-Quellen: Eigentlich nur PC/Laptop. Und meistens streame ich die Musik über das Internet, die Qualität ist also größtenteils grottig.

Raumposition: Ich wechsle im Raum zwischen Sofa, Sessel und Bett und Schreibtisch beim Hören, also sehr variabel.

Ich habe mich nun einige Zeit hier herumgetrieben und mich auch in Hifi-Geschäften mit den Verkäufern unterhalten, habe auch ein paar Lautsprecher aus interesse probegehört. Besonders in anbetracht dessen, dass ich fast ausschließlich aus dem Internet gestreamte Musik (Youtube, Webradio, Grooveshark etc.) hören werde, lohnt sich m.E. keine teure High-End-Anlage. Wegen der Wohnsituation brauche ich auch keinen erschütternden Bass, auch gucke ich nur selten Filme.

Ich hatte überlegt, die Lautsprecher neben/auf dem Schreibtisch zu plazieren, denn darüber wird auch mein Fernseher aufgehangen. Im moment denke ich an ein Stereo-System, gerne gebraucht. Ich tendiere auch zu einem aktiven System, weil ich mir dann einen Verstärker erspare, was wohl preislich und kabeltechnisch von Vorteil sein könnte. Aber auch große Standlautsprecher finde ich gut, würden optisch passen und hätten von sich aus doch schon genug Bass ohne Subwoofer.

Zuletzt die schwierige Budget-Frage. In meinen Augen macht es kaum Sinn für mich unter den genannten umständen viel mehr als 150 Euro auszugeben. Ich habe mir einige LS angeguckt und treibe mich hier schon länger herum und weiß, wie wenig das ist. Hoffe jedoch, gerade mit euren guten Ratschlägen ein brauchbares gebrauchtes System auswählen zu können, um das beste raus zu holen.

Habt ihr Vorschläge? Bin sehr offen für gute Tips und meine "Vorgaben" sind auch ein bisschen flexibel!
Vielen Dank schon mal für eure Antworten!


[Beitrag von michidaboss am 12. Jan 2013, 14:56 bearbeitet]
fatty01
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2013, 15:20
Bei dem Budget und der Quelle die zugespielt wird (youtube etc) werden es wohl irgendwelche Regallaustrpecher.
Wie wäre es z.b. damit

Hat mein Bruder und klingen garnichtmal so schlecht Zumindest das Preis/Leistungsverhätlniss stimmt meiner Meinung nach
Oder du legst 50€ drauf, auf dein Budget bezogen, und hörst dir mal die 301 an


[Beitrag von fatty01 am 12. Jan 2013, 15:21 bearbeitet]
michidaboss
Neuling
#3 erstellt: 12. Jan 2013, 15:37
Danke erstmal für deine zügige Antwort. Ich habe mir die Lautsprecher im Internet mal angeschaut, beide kriegen ja fast durchweg positives Feedback. Das ist - auch preislich - ein sehr interessanter Vorschlag.

Ich entnehme deiner Antwort, dass du mir aber nicht zu aktiv LS rätst? Wenn ja, wieso? Die Heco LS kommen auf jeden Fall auf meine "Probehören-Liste"!
fatty01
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2013, 15:41
Da werden bestiummt ein paar vpon den Kaufberatungsexperten näheres sagen können bzgl. Aktiven.
Ich selbst bin eher stiller mitleser und habe nochnicht soviele LS untereinander verglichen und gehört.
Bin persönlich aber der Meinung das man halt bei Aktiven etwas eingeschränkt ist weil es dort nicht die Masse an Auswahl gibt wie bei "normalen" LS.
Desweiteren ist meiner Meinung nach ein kleiner Verstärker, auch wenn es nur ein Einsteiger Modell ist eine investition in die Zukunft.
Kannst immer wieder, wenn gewünscht, neue Lautsprecher kaufen und anschliessen. Und wenn du mal ein oder zwei oder gar 3. Ligen höher einsteigst hast du nen Verstärker für eine Zweitanlage.
Blaukomma
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jan 2013, 15:56
Die Victas würde ich keinenfalls nehmen, wenn Gebraucht kauf nicht ausgeschlossen ist!

Damit kannst du bei deinem Budget so viel mehr rausholen und auch schon was Hifi-Mäßiges bekommen.

Wenn du große Boxen magst und Platz hast:
http://kleinanzeigen...!!/93081857-172-7614

Spielen im Vergleich zu einem Paar Heco Metas 700 (500€) deutlich besser und sind seehr freundlich zu schlechten Dateien.

Für Kompakte LS mit extrem schönem klang:
ASW Cantius II
siehe hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-295.html

Ein anderer Geheimtipp wär ein Paar Norsk Audio Balitc 90 (für 50€)
Spielen auf dem Niveau der Victa 501 nur der MIttenbereich ist besser. (Neupreis von 1600DM und perfekt verarbeit, nicht so billig wie die Heco Ls)

Ein kleiner einfacher Verstärker wie ein Yamaha AX-530 oder ein Denon PMA- XXX.. je nach Restgeld.

Gibt noch eine vielzahl weiterer sehr guter und günstiger LS mit denen Musik hören wirklich Spaß macht.
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Jan 2013, 16:20
Hallo,

vielleicht ist das ja was für Dich:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2027

Denke aber bitte an eine brauchbare Positionierung:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

LG
michidaboss
Neuling
#7 erstellt: 12. Jan 2013, 19:08
Vielen Dank für die vielen Vorschläge, ich habe mir mal alle LS online angeguckt und ein wenig recherchiert. Eure Vorschläge finde ich top!

Es wird nun jedoch schwierig werden, wirklich ein paar LS zu ergattern, die konkret genannten konnte ich nicht besonders gut finden. Habe eben aber folgendes gesehen:

http://www.quoka.de/...ereoanlage-inkl.html

Das sind doch die zuletzt genannten Kenwood LS, oder? Und dank des CD-Players (mit "Digitalvorverstärker und diskrete Differenzendstufen") kann ich die Lautsprecher doch über den CD-Player an meinen PC anschließen, oder? Klingt für mich gerade nach einem fairen Angebot...

Ansonsten würde ich dann mal weiter nach den anderen Lautsprechern ausschau halten und versuchen, ein schnäppchen zu machen. Bin weiter offen für Vorschläge!

PS.: Kann mir jemand noch sagen, wieso keiner Aktiv-LS vorschlägt? Danke!


[Beitrag von michidaboss am 12. Jan 2013, 19:08 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Jan 2013, 19:40
Kenwood K-711

http://hififabrik.de....shopscript?a=125001


Das sind doch die zuletzt genannten Kenwood LS, oder? Und dank des CD-Players (mit "Digitalvorverstärker und diskrete Differenzendstufen") kann ich die Lautsprecher doch über den CD-Player an meinen PC anschließen, oder? Klingt für mich gerade nach einem fairen Angebot...


Der "CD-Spieler" ist eine aktuelle "Kompaktanlage", daran kannst Du deinen PC anschließen.


PS.: Kann mir jemand noch sagen, wieso keiner Aktiv-LS vorschlägt? Danke!


Das was Du als Aktiv-LS kennst, hat - nach meiner Meinung - mit HiFi-Stereo nichts zu tun. Das sind zumeist (bessere) PC-Lautsprecher (Desktoplautsprecher) oder Nahfeldmonitore zum Arbeiten - beides ist in diesem Forenbereich nicht das Thema.

HiFi-Aktiv-Lautsprecher - die, die Du nicht kennst - schlägt Dir keiner vor, da Sie i.d.R. 4-6stellige Eurobeträge kosten.

LG


[Beitrag von V3841 am 12. Jan 2013, 19:40 bearbeitet]
Blaukomma
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jan 2013, 13:15
Empfehlen kann man natürlich alles,
der erste Einstieg in die Hifi-Aktivboxen ist denke ich der hier:
http://www.fairaudio...sprecher-test-1.html
und das entspricht trotzdem nicht deinem Budget!

=)
Gruß Blaukomma
michidaboss
Neuling
#10 erstellt: 13. Jan 2013, 19:35
Das aktive Hifi-Lautsprecher wohl weit außerhalb meines Budgets liegen, habe ich nun verstanden. Ich werd mich jetzt mal so umschauen bei Ebay-Kleinanzeigen, ob ich mal ein gebrauchtes Paar sehe, was gut ist. Ob ich die Fähigkeiten habe, das zu beurteilen, weiß ich nicht. Ich werde mich aber an google, eure Vorschläge und einen eigenen Hörtest halten.
michidaboss
Neuling
#11 erstellt: 14. Jan 2013, 18:59
Hallo nochmal,
habe mich nun für die Kenwood LS-K 711 entschieden und sie heute bestellt. Nun beginnt für mich die Suche nach einem passenden Verstärker.

In Betracht kommt eigentlich nur eine Stereo-Variante, da ich auch in Zukunft nicht auf 5.1 umsteigen möchte. Ich würde auf jeden Fall einen besseren gebrauchten Verstärker bevorzugen, im Vergleich zu einem neuen aber schlechteren.

Genau wie bei LS besitze ich kein besonderes Fachwissen, ich möchte aber schon ein Teil, was den LS gerecht wird. Natürlich finde ich alle Formen von Sonderfunktionen nett (Fernbedienung, Radio, Sleeptimer). Ein Freund von mir hat zu seinem AV-Receiver noch einen 5 € USB-Stick gekauft und kann den nun über sein iPhone/Android Handy bedienen, das fände ich auch sehr interessant.

Preislich würde ich sehr gerne bei 100-150 € bleiben, gerne auch gebrauchte Geräte. Gibt es da irgendwelche Tips? Muss ich mich von all meinen Extrawünschen verabschieden? Ich hab einige Empfehlungen für die Kenwood LS gesehen, ich kann aber nicht so richtig abschätzen, was jetzt wirklich etwas für mich sein könnte oder nicht...

Könnt ihr mir da helfen?

Edit: Achja, evtl. würde ich ja irgendwann mal noch einen Subwoofer dazu kaufen, das wäre auch noch interessant für den Verstärker denke ich.


[Beitrag von michidaboss am 14. Jan 2013, 19:06 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 14. Jan 2013, 22:55
Habe mir letzte Woche eine komlett neue Anlage aus gebrauchten Marantz SR4021 und Marantz CD5001 zusammengestellt, da ich auch mehr Komfort wollte (Sleeptimer, alles über eine Fernbedienung steuerbar, etc.). Der Marantz SR4021 ist zwar ein Receiver, aber ein tolles Gerät und 'nen speziellen Subwoofereingang brauch es auch nicht, da man die meisten aktuellen aktiven Subwoofer einfach über die normalen Lautsprecheranschlüsse mit anschliessen kann. Der SR 4021 ist ein richtig schwerer Brummer mit guter Haptik, genügend Leistung und ich hab für meinen in fast neuwertigen Zustand nur 90€ bezahlt, was aber auch wirklich ein Schnäppchen war, aber bis 150€ solltest Du da schon einen in Topzustand bekommen. Klingt an den Kennies (LS-K711 ) genausogut wie mein NAD C316BEE.

PS: Das Modell davor heißt SR4320 und dürfte sehr ähnlich sein.


[Beitrag von Ingo_H. am 14. Jan 2013, 23:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Lautsprecher, niedriges Budget
Zind am 23.06.2013  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  15 Beiträge
Neue LS f. alten Amp!
jh1477 am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  2 Beiträge
2 Stand-LS f. Onkyo 576 | Budget: ca.500 Euro
Oracle85 am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  10 Beiträge
Neu Anlage zusammenstellen niedriges Budget
DaManu90 am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  16 Beiträge
niedriges Budget, dennoch Boxen gesucht
Tobias_M am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.10.2016  –  35 Beiträge
Kaufberatung LS und AVR f. 23,20 qm (PS3/Filme/Musik)/Aufstellung LS
lindenhof am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 08.05.2014  –  13 Beiträge
Kaufberatung LS und Receiver
Head0r2k10 am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  3 Beiträge
LOW Budget LS und Positionierung
Derbee am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  4 Beiträge
LS nur für Musik
paradise_factory am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  4 Beiträge
Welche kompakten LS für Verstärker Sony TA-F 270?
Hagotto am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Marantz
  • Kenwood
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitgliedscreezy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.778
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.772