Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


STEREO Budget: 1150 - AVR + LS 2.0 oder 2.1 erwünscht

+A -A
Autor
Beitrag
hifiliker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2013, 22:24
GESUCHT:

REINES STEREO (2.0 ODER 2:1)

Eckdaten:

Budget:
genau 1150€ (bitte nix darüber angeben , ich weiß selber, dass ich es unendlich hochtreiben kann beim Hifi, aber mehr geht nicht. Eigentlich wollte ich nur für zirka 200€ ein Subwoofer upgrade machen. Mehr geht wirklich nicht und wenn ich dafür nix gescheites bekomm kauf ich mir für 100€ was im Mediamarkt und geb auf. So schlecht ist das Budget nicht für einen Studenten. )

Musik 80% - Heimkino 20%:
(ein gutes Stereo kann für mich auch bei einem Film genügend hergeben)

Musik:
Drum & Bass, House, Minimal, Hip Hop, Dubstep, aber auch ab und zu Charts und vor allem: auch mal so was wie Mattafix, Coldplay, William Fitzsimmons, etc.

Zimmerlautstärke 95% - Party und hohe Pegel 5%images/smilies/insane.gif
Ich will Genuß und möglichst reale Soundwiedergabe, nicht laut sondern leise muss sie gut klingen. (und bitte keine derartigen Bemerkungen: "wie laut Zimmerlautstärke ist, ist immer noch subjektiv etc..." Ich höre so, das zwei Menschen noch normal miteinander reden können. Ab und zu höre ich noch lauter als das, sodass ich leicht die Lautsärke runterfahren muss wenn jemand reinkommt und mit mir spricht)

Raum:
Studentenzimmer mit zirka 12,5 qm (quadratisch)

vorhandene Geräte:
Fernseher (HDMI), Sat Receiver (HDMI), wenn möglich Netzwerkzugang (Airplay/Spotify), Computer (HDMI), Ipod (evtl. Dockingstation)

Probleme:
Zimmernachbarn, also wenn wir vom Budget noch 150 bis 200€ für Kopfhörer einplanen könnten wäre ich SOOOOOOOO dankbar. Ich bearbeite viele Fotos und Videos (Mediendesign) und das oft bis in die Nacht, da kann ich nicht immer mit der Stereoanlage Musik hören und gute Kopfhörer hätten auch zum Reisen einen Vorteil (fahre mehrmals im Jahr zirka 8 Stunden mit dem Zug)

Austellung:
Ich sitze wie gesagt viel am Schreibtisch, der wie es ja sein musste genau an der Wand steht. Außerdem will ich auch ab und zu damit Ferneh oder einen Film mit der Anlage hören, was ich aber mit dem Umstellen der LS geregelt bekommen werde. Wichtig: nicht allzu groß (eher keine Stand LS) und vor allem sollten sie bis zirka 20 oder 30 cm an die Wand dürfen.

Erfahrungen:
habe ich in meinen anderen Posts schon kurz beschrieben, also bitte kurz durchlesen wenns hilft für die Beratung.

Noch kurz zu B&W 686:
Die LS gefallen mir vom Klang und auch vom Design schon mal gut. Ich denke ich bin eher auf der "wärmeren" Seite wenns um den Klang geht. Einzig die Höhen haben mich mit dem Receiver in der Kombination etwas enttäuscht. Konnte es mit dem EQ aber recht gut einpegeln.

Vorangegangene Situation:

Yamaha 473 wird eingeschickt und ist ein Garantiefall. Der Händler kann mir eine Gutschrift erstellen, mit der ich dann kaufen kann was ich will und nicht wieder den Gleichen nehmen muss.

Der Händler bietet folgende Marken an: KREIL

Ich war hier schonmal wegen einer Lösung für den schon gekauften 473 (hatte noch alte Boxen):
KLICK

Nun aber habe ich mich etwas genauer in die Thematik eingelesen und würde nicht nochmal den gleichen Receiver nehmen, außer er wird mir explizit zu den LS empfohlen.

VIIIEEEELEN DANK FÜR EURE ZEIT UND MÜHE

PS: Ich will mehr für die Boxen als für den Receiver ausgeben. In 5 Jahren werd ich spätestens fertig mit Studieren sein und dann kann auch ein 5.1 in Angriff genommen werden. Das heißt der AVR wird wahrscheinlich schneller ausgetauscht, die Boxen sollten dann schon etwas länger halten.
Der AVR darf auch ein 5.1 sein. Würde mich sogar freuen, dann könnte ich mit einem Centerlautprecher und meinen "alten" Quart Boxen ein 5.1 für Filme aufstellen. )


[Beitrag von hifiliker am 22. Jan 2013, 22:48 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2013, 22:58
Hallo!

Also, das Budget von 1150 Euro muss beinhalten: Kopfhörer, AVR und zwei Lautsprecher?

Ich würde bei wandnaher Aufstellung mal versuchen, die Dali Zensor 1 zu hören. Sehr groß, was aus den Kleinen kommt. Zudem sind die für wandnahe Aufstellung / Wandaufhängung konzipiert. Bei dem Budget könntest du gleich 2 Paar und den Center nehmen.

Als AVR kannst du einen nehmen, der dir optisch und von der Handhabung her zusagt (Menü anschauen!).

Kopfhörer: Hör dir mal den Philips Fidelio L1 an. Den nutze ich sowohl zu Hause am Rechner als auch unterwegs. Tolles Ding.
hifiliker
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jan 2013, 23:08
Hallo Moe78, dein erster Satz hat mich umgehauen.

Ich hab genau mit so einer Antwort gerechnet, weil ich eben schon ein bisschen am verzweifeln war, dass es für 1000 anscheinend wirklich nix gut klingendes gibt.

Ja, im Grunde muss ich um das Geld doch etwas bekommen was es sich zu hören lohnt.

Es tuns auch 100€ Kopfhörer (z.B.: Bose AE2) oder eben die von dir genannten. Diese sollen zum Ausweichen da sein und nicht überragend sein.

Primär geht es um die Lautsprecher - Receiver Kombination

eventuell darfs auch noch ein Subwoofer sein , bei meinem Musikgeschmack glaube ich nicht, dass ich nur mit Regalboxen auskomme


[Beitrag von hifiliker am 22. Jan 2013, 23:11 bearbeitet]
johny123
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jan 2013, 23:51
Regalboxen + subwoofer würde schonmal in die richtige Richtung gehen.
Kef q300
Dali Zensor 1
Kenwood ls-K711


Hier noch paar standboxen die du dir anschauen kannst.
Wharfedale 10.4
Dali zensor 5
Heco aleva 400
Elac FS 67.2

Kombiniert mit einem guten AVR (wenn es unbedingt ein avr sein soll) Bist du gut im Rahmen und hast eine gute Anlage.

Gruß
hifiliker
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jan 2013, 00:05
Hallo,

Danke für die LS Vorschläge.

Wie soll ich ohne Receiver die Boxen befeuern? aktive LS, oder bin ich ganz falsch unterwegs?
johny123
Stammgast
#6 erstellt: 23. Jan 2013, 00:09
Natürlich brauchst du einen Verstärker, ich würde einen Stereo Verstärker nehmen z.b den Onkyo A-5vl kriegt man für um die 300 gebraucht, 400 neu. Hat einen DAC Wandler drin sprich 2 Digitaleingänge (Coax und Optisch).
Markus_Pajonk
Gesperrt
#7 erstellt: 23. Jan 2013, 01:23

hifiliker schrieb:

Danke für die LS Vorschläge.


Hallo,
du solltest dir die genannten Boxen alle auch mal anhören, nicht nur -per online oder Druckprospekt- anschauen. Und vor dem Kauf möglichst in den eigenen 4 Wänden die Boxen probe hören!

Markus
hifiliker
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jan 2013, 01:36
Naja, ich werde ein kleines Problem haben die alle anzuhören. Ich kann nur das Probehören was der Fachhändler hat, ansonsten gibts bei mir in der Nähe nicht wirklich viele Geschäfte die sich auf HIFI spezialisiert haben. Das heißt bei jedem Lautsprecher, der für mich in frage kommt, muss erst einmal gefragt werden ob der Fachhändler diese auch hat zum probehören.

Außerdem habe ich das Problem, dass der AVR ja bei ihm eingeschickt worden ist und er e so nett war mir die 350€ zu versprechen, falls er umgetauscht wird. Mit dem Yamaha war ich nähmlich eigentlich nicht zufrieden. Mich hat die Haptik des Bediensystems ziemlich genervt und klanglich war er auch nicht gerade ein Wunder. Da erwart ich mir zum Beispiel vom Marantz schon etwas mehr.

Ich weiß ich bin jetzt gleich über meiner eigenen Budgetgrenze, aber mit Ausstellerstücken und etwas verhandeln gehts ja vielleicht:

Gefallen würde mir der Marantz 1603 Receiver.
Eventuell mit B&W 686 und einem B&W ASW608.

Zirka 1450€

Oder die B&W 685 ohne Subwoofer in Kombi mit dem Marantz 1603.

Zirka 1150€

Klein aber fein. Hat irgendjemand schon einmal diese Kombi, oder vergleichbares von B&W gehört?
Markus_Pajonk
Gesperrt
#9 erstellt: 23. Jan 2013, 02:02
Hallo,
woher kommst du denn?
Markus
hifiliker
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jan 2013, 10:09
Ich komme aus Vorarlberg in Österreich.


[Beitrag von hifiliker am 23. Jan 2013, 10:09 bearbeitet]
hifiliker
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Jan 2013, 11:45
Folgendes habe ich jetzt nochmal nach dem Lesen einiger Posts gefunden:

Receiver die in Frage kommen und mir schon mal gefallen:

X) Marantz 1063 - 550€
Y) Denon 2113 - 420€

Gibt es günstigere Receiver die mich glücklich machen könnten? Ich höre gerne auf Spotify Playlists (für jeden was dabei) wenn ich Besuch habe oder am bearbeiten bin und zu faul bin meine MP3 Sammlung zu sortieren. Deshalb finde ich den Denon auch nicht schlecht. Netzwerkanbindung ist aber nicht verpflichtend, da ich meistens sowieso den Computer am Receiver habe und auch schon eine gute Spotify Remote App am Ipad/Iphone gefunden habe.)

Dazu:

2.1 Sets:
A) B&W ASW 608 + B&W 686 - 900€ (nur möglich wenn Ausstellungsstücke)
B) B&W ASW 608 + Dali Zensor 1 - 710€
C) B&W ASW 608 + Wharfedale Diamond 10.1 - 750€

Setpreise:

X) + A1) = 1450,00€
X) + B1) = 1260,00€
X) + C1) = 1300,00€

Y) + A1 = 1320,00€
Y) + B1 = 1130,00€
Y) + C1 = 1170,00€

PS: eventuell auch mit JAMO 650/660, was preislich kaum einen Unterschied macht, dafür halt von der Größe und vom Pegel mehr sein würde. Den Jamo 660 hab ich ja schon zuhause stehen. Der ist super vom Pegel (fast zu groß mit den B&W 686) aber die Ein/Ausschalt Automatik nervt doch sehr. Der JAMO 650 wäre da vl. ein Kompromiss (etwas günstiger, fast baugleich und an der selben Mehrfachsteckdose auch egal wegen dem Stromverbrauch)
Bin auch aufgeschlossen für günstigere Subwoofer die passen, wie den Gemini. Vl. habt ihr ja sonst noch Vorschläge. Wäre toll wenn jemand ein ähnliches Setup hat und mir etwas über erzählen möchte.

2.0 Sets:
A) B&W 685 - 600€
B) Dali Zensor 5 - 600€
C) Wharfedale Diamond 10.5 - 630€

Setpreise:

X) + A2) = 1150,00€
X) + B2) = 1150,00€
X) + C2) = 1180,00€

Y) + A2) = 1020,00€
Y) + B2) = 1020,00€
Y) + C2) = 1050,00€

Werde heute kurz zum Fachhändler gehen (muss ihm noch den Karton vom Yamaha 473 bringen, damit dieser eingeschickt werden kann) und gleich mal fragen welche LS er denn bestellen könnte, damit ich mal probehören kann.

Wie findet ihr diese Zusammenstellungen? Kennt ihr die beschriebenen LS und könnt ihr mir vl. sagen welche Kombination das meiste hergibt für das Geld? Oder ist es wirklich reine Geschmacksache (klanglich, Design, etc.) und Akustik-abhängig welche am schönsten spielen?

PS: Preislich habe ich bei den Aufstellungen etwas hoch angesetzt, aber unterschätzt mein Verhandlungsgeschick nicht. Ich werde auf jeden Fall nach Ausstellern fragen und versuchen einen möglichst günstigen Setpreis zu erzielen.


[Beitrag von hifiliker am 23. Jan 2013, 12:05 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#12 erstellt: 23. Jan 2013, 13:05
Hallo, grundsätzlich sind alle deine Zusammenstellungen denkbar. Beim Subwoofer könntest du evtl. noch schauen, ob der Händler Sunfire besorgen kann. Velodyne hat auch SEHR gute SUbs anzubieten, und die Marke führt dein Händler offensichtlich.
Warum es aber unbedingt DER Händler sein muss? DU könntest auch mal etwas weiter zu einem anderen fahren, anstatt dich so zu limitieren. Andererseits, wenn der Service stimmt, dann kauf auch da. Gesetz dem Fall, du findest da was für dich.

DIe B&W 686 / 685 sind mMn sehr gut, klingen aber etwas anders als die Dali Zensor 1. Die Wharfedale sind auch nicht übel. Es kommt wirklich ganz auf deinen Geschmack an, da kann dir auch keiner helfen. Rein von der Preis-Leistung würde ich das Set Y+B bevorzugen. Aber das Ding ist: Das Setup, was dir am Besten gefällt beim Hören, DAS hat die beste Preis-Leistung. SO einfach ist das. Alles andere ist dann nur ein fauler Kompromiss, der dich auf absehbare Zeit wieder suchen lässt.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#13 erstellt: 23. Jan 2013, 13:19

hifiliker schrieb:
Ich komme aus Vorarlberg in Österreich. :)


Da kenne ich als Händler in Götzis nur www.hifi-madlener.at Was der aber aktuell vorführbereit hat als Alternative musst du telefonisch erfragen.
hifiliker
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Jan 2013, 13:43
Der Velodyne Impact 10 wäre preislich noch unter dem B&W 608...

Die zwei könnt ich doch gleich mal vergleichen.

Der Händler war bis jetzt äußerst kulant und hilfsbereit, konnte ohne "Verkaufsgespräch" sondern eher mit Diskussion und Beratung glänzen.
Ich kenn mich ein wenig aus, da mein Vater schon sein Leben lang Verkäufer ist und ich schon als Kind die Gespräche mitbekommen habe. Es ist wirklich fantastisch wie man sogar im Mediamarkt auf Apple Produkte Rabatt bekommt. (6%)

Kurze Frage noch zum Set Y) + B) meinst du da die Kombi mit oder ohne Subwoofer?

Danke, beim Hifi Madlener frag ich gleich heute noch nach ob er Dali oder Wharfedale führt.


Aja:
Wenn ich auf die Netzwerkeinbindung und auf 5.1 verzichte, gibt es empfehlenswerte Stereo Receiver, die ein Pre Out für den Sub haben und vl. etwas billiger sind?
Moe78
Inventar
#15 erstellt: 23. Jan 2013, 14:07
Könntest du, ja.

WENN du überhaupt einen Sub brauchst. Gerade bei einem Stereo-Setup würde ich dann eher auf z.B. Dali Zensor 5 gehen. Allerdings dann weniger flexibel. Kommt eben auch auf den Raum an, in dem du aufstellen möchtest. Kannst du da mal einige Fotos zeigen und beschreiben, wo genau das Setup hin soll?

Hm... da kenne ich mich weniger aus. Mir würden die neuen Pioneer A50 / 70 gut gefallen. Einen Sub könntest du übrigens auch einschleifen ohne dedizierten Sub-Out am Verstärker, solange der Sub Hochpegel-Ein- und Ausgänge (Lautsprecherterminals) hat und nicht nur Clinch/LFE.
hifiliker
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Jan 2013, 12:24
Großes Lob an den Händler:

Der hat mir jetzt nämlich Folgendes zusammengestellt:

Marantz 1603

B&W 686
B&W ASW 608
Velodyne Impact 10

Bestellt hat er mir die Zensor 1 von Dali und die CM1 sowie die B&W 685 bekommt er nächste Woche wieder ins Geschäft. Über das Wochenende werde ich den Marantz ausführlich testen, sowie die beiden Subwoofer miteinander vergleichen.

Ein wirklich interessantes Set könnte nun so aussehen:

Dali Zensor 1 mit dem Velodyne Sub, was preislich auch die allerbeste Variante für mich wäre.
Außerdem fürs 2.0 die CM 1 von B&W.
Vielleicht bleib ich aber auch bei der B&W ASW 608 mit den B&W 686 Kombination.

Freu mich schon aufs Wochenende
hifiliker
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Jan 2013, 11:24
Geschafft:

Ich habe mich für ein Set entschieden und freue mich schon wahnsinnig bis die LS kommen.

Am Samstag haben wir beim Fachhändler mehrere LS probegehört. Unter anderem war der B&W 686 und auch ein Monitor Audio LS dabei.

Das Set, welches ich nun bestellt habe, sieht folgendermaßen aus:

Pioneer 922
B&W CM1

Der Pioneer hat einen wirklich tollen Klang im Vergleich zum Yamaha 473. Außerdem ist er ein wenig günstiger wie der Marantz und vom Design her passt er besser zu den Hochglanz lackierten B&W CM1.
Ein wirklich gelungenes Setup, mit dem ich es Krachen lassen kann und das mit höchster Präzision.

Der "Klangkörper" der B&W hat mir um einiges besser gefallen wie die fast schon chirurgisch neutralen Monitor Audio LS. Würde ich Klassik hören, wären es wahrscheinlich die Monitor Audio geworden, aber der etwas wärmere Klang im Mitten und Tieftonbereich beim B&W gefällt mir wahnsinnig. ( bsplw. bei Coldplay - Don't Panic überzeugt der LS vollends)

Im Vergleich zu den 686 sind die CM1 viel besser im Hochtonbereich. Man merkt deutlich den Unterschied der Serien. Die 686 und die CM1 haben einen ähnlichen Klang im Mitten und Tieftonbereich, wobei die CM1 meiner Meinung nach etwas besser spielt. (mehr Druck und Präzision)
Dieser Eindruck könnte aber auch damit zusammenhängen, dass die Nautilus Technologie im CM1 Hochtöner einfach der Hammer ist. Sie spielt viel klarer und macht mich nur eines: glücklich.

Für meine Musik stellt sich der LS wirklich gut an. Es hat mich fast umhauen als ich Drum and Bass oder Dubstep (ohne Subwoofer) fehört habe. Manche (ach was: ALLLE) Lieder habe ich noch nie so wahrgenommen. Wir hatten kurzzeitig den Velodyne Impact 10 am Pioneer und ich tat mir oft wirklich schwer zu sagen ob dieser jetzt mitspielt oder nicht. Viele Musikstücke spielen gar nicht so tief (unterm Crossover Bereich) dass es wirklich notwendig war den Velodyne einzuschalten. Und wenn ich dann doch noch unbedingt Tieftongedonner will, hol ich mir den Velodyne ganz sicher.

Also ein Tipp für jeden der wirklich viel Musik hört und weniger auf Heimkino aus ist, kein Budget von mehreren tausend Euro hat, aber wirklich gut Musik hören will. Man sollte sich dieses Seutup (für knapp 1300€) einmal anhören und sich noch einmal überlegen, ob es wirklich 5.1 sein muss.

PS: Beim Händler zahle ich jetzt 1300 €.
Wenn ich nun im Inet auf die Suche gehe, finde ich die CM 1 für 419€ das Stück (x2 wären dann 838€) und den Pioneer finde ich auf Amazon für 355€. (Gesamt: 1193€)
Wenn man nun bedenkt, wie viele LS ich ausleihen konnte, ohne nur einmal ein Zögern von den Verkäufern zu hören, die sich wirklich Zeit für mich genommen haben, kulanterweise sogar meinen alten Yamaha 473 (beim MM gekauft) für 350€ genommen haben und mir um diesen Betrag eine Gutschrift gaben und zu meinem Set (mit etwas Verhandlungsgeschick) noch Absorberfüße und LS Kabel, sowie ein HDMI Kabel dazugaben, muss ich wirklich nochmal ein großes Lob an Kreil Audio in Dornbirn aussprechen.
elchupacabre
Inventar
#18 erstellt: 28. Jan 2013, 11:27
Super, so soll es sein, Hauptsache du bist zufrieden.

Freu mich für dich und alle, die den Sound mitgeniessen dürfen.

MFG Manuel
Markus_Pajonk
Gesperrt
#19 erstellt: 28. Jan 2013, 16:32
Viel Spass und danke für deinen Bericht/Feedback!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher, 2.0 oder 2.1
datsoli am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung für 2.1 oder 2.0
kiwi222 am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  4 Beiträge
2.0 oder 2.1? Budget ~200?
Bible_Black am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  3 Beiträge
suche 2.0/2.1 LS und Verstärker
Catweasle1981 am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  26 Beiträge
Passenden AVR für 2.0 oder 2.1
Freakhf am 02.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  4 Beiträge
PC Stereo Anlage 2.0 / 2.1
Kontar am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  6 Beiträge
2.0 Stereo System Kaufberatung
DarkerTimes am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  16 Beiträge
Beratung 2.0/2.1 Regal-/Kompaktlautsprecher für Denon x1200 AVR
*Luzifer* am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  6 Beiträge
Bitte um Kaufberatung für Stereo 2.0 LS
NebenWirkung am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  10 Beiträge
Stereo Sound (2.0/2.1) für Pc und Tv gesucht
grandem am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Heco
  • Wharfedale
  • Pioneer
  • Bowers&Wilkins
  • Bose
  • Elac
  • KEF
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitglied242Alex
  • Gesamtzahl an Themen1.362.245
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.946.980