Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Hifi Anlage für das Wohnzimmer - 2000€ Budget

+A -A
Autor
Beitrag
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2013, 18:35
Liebe Forianer!

Nun ist es mal wieder soweit: Eine neue Anlage für das Wohnzimmer wird gesucht.

Musikrichtung:
- Umgangssprachliche "Klassik" (Orgel, Chor, Orchester,...)
- 60,70,80er
- Rock, Pop

Das Budget liegt bei ca. 2000 €, gesucht werden 2 Boxen (keine Standboxen!) und ein Verstärker, fakultativ auch ein CD-Spieler, der Plattenspieler soll aber auch wieder angeschlossen werden.
Auf Digitale Kanäle kann verzichtet werden, wobei sich hier eine Einsparung wohl nicht lohnt und auf lange Sicht der Verstärker "alles" können sollte.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jan 2013, 18:57
Hallo Sound_Noob,


2 Boxen (keine Standboxen!)


was versprichst Du Dir davon?

Da ich dazu schon eine - schreckliche - Vermutung habe, bitte hier lesen:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Wie groß ist das zu beschallende Wohnzimmer und wie sollen die LS positioniert werden?

LG


[Beitrag von V3841 am 25. Jan 2013, 18:59 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Jan 2013, 19:43
Hallo,

mit der Positionierung steht und fällt natürlich das gesamte Projekt,

ansonten wäre eine mögliche Kombi,
die Swans M1 oder M1 B , Klasse Lautsprecher, vorzüglich AUCH bei Klassik,

dazu beispielsweise der Audioblock CVR 100, mehr Geräte braucht man eigentlich heutzutage nicht mehr.

Natürlich kann man auch einzelne Komponenten dazukaufen,
die Elektronik ist leicht austauschbar.

Gruss
Markus_Pajonk
Gesperrt
#4 erstellt: 26. Jan 2013, 01:24
Hallo,
hast du mal eine Skizze des Raumes? bzw. kannst du ihn mal ein bisschen beschreiben?
Markus
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 26. Jan 2013, 09:27
Hallo,

eine Möglichkeit von vielen Elac BS 244

AMC XIA

AMC XCDi MK2

Gruß Karl
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jan 2013, 11:03
Guten morgen!

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.
Die Aufstellung wird leider aufgrund der räumlichen Gegebenheiten etwas erschwert, wünschenswert wäre eine rückwärtige Positionierung - was aber wahrscheinlich klangtechnisch nicht der Hit ist.
Eine Skizze werde ich gerne heute Nachmittag hochladen.
Die ELAC Lautsprecher und AMC Receiver von Karl gefallen mir sehr gut.
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Jan 2013, 13:17
Du brauchst keine schreckliche Vermutungen haben - die Tonquelle wird wohl auf unkomprimierte FLAC-Formate bzw. qualitative CD´s hinauslaufen. Mir ist schon bewusst, dass meine alten Vinyls keine berauschende Klangqualität besitzen, jedoch hängt man irgendwie an dem alten Flair...
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Jan 2013, 13:40

Hallo Sound_Noob,


2 Boxen (keine Standboxen!)


was versprichst Du Dir davon?

Da ich dazu schon eine - schreckliche - Vermutung habe, bitte hier lesen:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Wie groß ist das zu beschallende Wohnzimmer und wie sollen die LS positioniert werden?

LG


Ich vermute eine suboptimale Positionierung der LS. Viele Leute glauben, dass man bei Kompaktlautsprechern weniger Schwierigkeiten bei der Positionierung hat.

Die allermeisten Kompaktlautsprecher gehören aber auf Ständer und müssen dann genau so positioniert werden wie Standlautsprecher. Mit den entsprechenden Abständen gem. meiner obigen Info.

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Jan 2013, 13:41 bearbeitet]
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jan 2013, 13:53
Achso, entschuldige bitte, dann habe ich deine Bedenken Missverstanden.

In der Tat wird die Positionierung ein wenig schwierig, denn:

Skizze


Danke!


[Beitrag von Sound_Noob am 26. Jan 2013, 14:03 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 26. Jan 2013, 14:42
Hm, dann wäre zur Zeit die einzig vernünftige Hörposition der rot umrandete Sessel.

skizze_262186

Kannst du Umstellen ?

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Jan 2013, 14:56
Hier eine flexible Möglichkeit, die der ungeklärten Positionierung geschuldet ist:

Cabasse Eole 2 System

http://www.cabasse-audio.de/cabasse_eole.html

Block CVR-100 CD-Internet-Receiver Saphirschwarz

http://www.audioblock.de/CD-Internet-Receiver-Block-CVR-100

Besser wären zwei Cabasse IO-2 + einen Subwoofer, der Spaß kostet aber einiges mehr.

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Jan 2013, 14:59 bearbeitet]
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Jan 2013, 15:12
Eine Umstellung könnte man in Erwähnung ziehen... Wäre die "2.1 Anwendung" oder das "CinéOle 2.1" ratsamer? Das Problem wäre ja auch hier die Positionierung des Subwoofers... Oder könnte man diesen in die Ecke stellen, natürlich so, dass kein Sofa direkt davor steht und ein gewisser Abstand gewährleistet ist?
Drahtlose Lautsprecher kommen nicht in Frage?

Vielen Dank!


[Beitrag von Sound_Noob am 26. Jan 2013, 15:18 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Jan 2013, 15:19
Du hast ja die Info, wie eine brauchbare Positionierung auszusehen hat.

Ich halte weder von dem Eole Set noch von dem IO Set etwas, da man mit sehr viel weniger finanziellem Aufwand einen besseren Klang generieren könnte, wenn eine brauchbare Aufstellung ermöglicht wird.

Bei suboptimalen Positionierungsmöglichkeiten sind die Kugeln von Cabasse in Verbindung mit einen schnellen/starken Subwoofer eine gute Option.


Drahtlose Lautsprecher


Drahtlose LS gibt es nur mit Batterie- oder Akkubetrieb.

http://www.digital-room.de/video/funk-lautsprecher-akku-test

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Jan 2013, 15:22 bearbeitet]
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Jan 2013, 15:25
Ok, d.h. im Umkehrschluss sollte ich möglichst für bessere Positionierungsmöglichkeiten sorgen, ansonsten "müsste" man auf das Cabasse System zurückgreifen, um mit höherem finanziellen Aufwand guten Klang zu erzeugen...
Eine wirklich perfekte Aufstellung wird aber leider wohl nicht erreicht werden können, von daher sollte das Augenmerk auf Systemen liegen, die auch bei suboptimalen Bedingungen guten Klang produzieren.
Welche Alternativen gibt es da noch?
Wahrscheinlich sollten die Systeme dann einfach mal in den eigenen vier Wänden getestet werden...
Danke!
V3841
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 26. Jan 2013, 15:28
Kannst Du in dem Regal (links und rechts) hinter dem Sofa 1 zwei Dali Zensor 1 oder Dali Mentor Menuet etwa auf Ohrhöhe unterbringen?

Die könnten dann - bei Bedarf - von einem Subwoofer, der in der Nähe positioniert wird, unterstützt werden.


[Beitrag von V3841 am 26. Jan 2013, 15:30 bearbeitet]
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Jan 2013, 15:34
Ja, das wäre kein Problem. Kann man für diese Lautsprecher den Block Receiver http://www.audioblock.de/CD-Internet-Receiver-Block-CVR-100 verwenden?
Der Subwoofer wäre dann wahrscheinlich aktiv - welchen empfiehlst du? Das Gesamtpaket sollte ja harmonieren.
V3841
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 26. Jan 2013, 15:40
Die Dalis spielen an dem Block perfekt. Vielleicht brauchst Du auch gar keinen Subwoofer.

Probiere doch beide erst mal ohne aus. Im HiFi-Bereich gibt es aktuell nur aktive Subwoofer.

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Jan 2013, 15:42 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 26. Jan 2013, 15:45
Eine weitere Alternative ist die Swans M1(S) ... vieleicht passt die ja auch ins Regal.


[Beitrag von V3841 am 26. Jan 2013, 15:47 bearbeitet]
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 26. Jan 2013, 15:46
Ok, wird gemacht. Zur Not könnte man bestimmt den Santorin 21 benutzen.
Dann werde ich folgendes bestellen:

http://www.audioblock.de/CD-Internet-Receiver-Block-CVR-100

http://www.amazon.de/DALI-DK-Zensor-1-schwarz/dp/B0057X5KF0

oder
http://www.loftsound...Paarpreis::2981.html

Wobei die Zensor 1 ausreichen würden?

Vielen Dank für deine Hilfe!
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 26. Jan 2013, 15:52
Das sind alles richtig gute Lautsprecher, welcher Dir besser gefällt und ob das Besser zum Mehrpreis passt

Ich werde demnächst zu hause die Swans M1 und die Cabasse Bora ausprobieren ... mal sehen wie die sich im Vergleich mit dem vorhandenen günstigeren Equipment schlagen.

Ich weiß nicht wie gut andere Subwoofer von anderen Herstellern sind. Mein Santorin 25 funktioniert in meinem Raum perfekt. Man bemerkt ihn erst dann, wenn man ihn ausschaltet. Ich bin aber auch mit dem kleinen Magnat-Subwoofer (siehe Profil) im Schlafzimmer sehr zufrieden.

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Jan 2013, 15:58 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 26. Jan 2013, 16:24
Hallo,

wie groß ist denn der Raum ?

Die Dali Zensor 1 sind nach meiner Meinung (preisbezogen) aussergewöhnlich gute LS, allerdings ist bei etwa 85 Hz Feierabend, da wäre imho ein Sub durchaus angesagt, je nach Raumgröße.

Bei mir spielt die Zensor 1 in der Küche, bei maximal Zimmerlautstärke, da ist natürlich kein Sub von Nöten

Gruß Karl
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Jan 2013, 16:37
Stimmt, guter Einwand
Welchen sub würdest du dann empfehlen?
Der Raum ist ca. 40qm groß, wobei wir meißtens in der "Sofa-Ecke" sitzen, wenn Musik gehört wird.
Danke!

P.s: Kennt ihr einen guten Shop, bei dem man die LS kostenfrei zurücksenden kann, wenn sie nicht gefllen?
Beim Block Verstärker ist dies beim Hersteller anscheinend möglich, bei Thomann auch.
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Jan 2013, 16:39
Sehe ich das Richtig, dass man beim Verwenden vom Santorin 25 keinen Receiver für die Sateliten braucht?

Quelle --> Sub --> (Receiver) --> Sateliten
Markus_Pajonk
Gesperrt
#24 erstellt: 26. Jan 2013, 16:40

Sound_Noob (Beitrag #22) schrieb:

P.s: Kennt ihr einen guten Shop, bei dem man die LS kostenfrei zurücksenden kann, wenn sie nicht gefllen?


Innerhalb 14 Tagen Widerrufsrecht ist das bei allen (eigentlich!!) möglich.
http://www.test.de/Fernabsatz-Porto-zahlt-der-Haendler-4097023-0/
V3841
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 26. Jan 2013, 16:59

Sehe ich das Richtig, dass man beim Verwenden vom Santorin 25 keinen Receiver für die Sateliten braucht?


Nein. Das siehst Du falsch. Ein aktiver Subwoofer verstärkt nur sich selbst.

Was Du gesehen hast sind Hochpegeleingänge, damit man den Subwoofer auch an Lautsprecherausgängen (z.B. LS-Gruppe "B") von Verstärkern ohne Pre-Out/Sub-Out anschließen kannst.

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Jan 2013, 17:33 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#26 erstellt: 26. Jan 2013, 17:05

Sound_Noob (Beitrag #22) schrieb:

Welchen sub würdest du dann empfehlen?

Velodyne EQ-Max 10

Gruß Karl
Sound_Noob
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 26. Jan 2013, 17:47
D.h. der Subwoofer wird an den Receiver angeschlossen, und die Satelitaten "ganz normal" an eben diesen, und die Quelle logischerweise am Receiver.

Vielen Dank! Ich werden dann die Tage bestellen und mich bei Fragen/Problemen melden.
Bis dann!

LG
V3841
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 26. Jan 2013, 18:03

Satelitaten


Die genannten Cabasse IO und Eole sind Satelliten die nur zusammen mit einem Subwoofer genutzt werden können.

Die Dali und die Swans sind Kompaktlautsprecher die auch ohne Subwoofer "mehr oder weniger" vollwertig funktionieren.

http://www.i-fidelit...1-dali-zensor-1.html

http://www.i-fidelit...-menuet/seite-1.html

http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/test_swansm1.shtml

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Hifi-Anlage Budget 2000?
Jahman01 am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  34 Beiträge
Stereo-Anlage für 2000?
Steffen_Grosse am 04.08.2016  –  Letzte Antwort am 05.08.2016  –  13 Beiträge
Stereo-Anlage für max 2000 ?
fk08 am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  105 Beiträge
Anlage fürs Wohnzimmer (2000-3000?)
urpils am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  5 Beiträge
neue Stereo-Anlage 1500-2000 Euro--Help
Griff1 am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  24 Beiträge
Erste Hifi Anlage für 1500-2000?
Jounghifi am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  6 Beiträge
Stereo Anlage fürs Wohnzimmer gesucht
6yxou am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  4 Beiträge
Stereo-Komplettsystem für Wohnzimmer bis 2000?
funkyalex am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  5 Beiträge
Anlage für ca. 2000 Euro
ThommyFei am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  5 Beiträge
Stereo-Anlage bis 2000 Euro
Childerich am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Velodyne
  • Elac
  • Cabasse
  • AMC
  • Block

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042