Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Bowers & Wilkins DM14

+A -A
Autor
Beitrag
pixtream
Neuling
#1 erstellt: 24. Feb 2013, 13:03
Guten Tag,

Ich bin auf der suche nach einem Verstärker für die "Bowers & Wilkins DM14"

Ich weiss die Boxen sind nicht die neusten, jedoch sind sie durch einen Zufall in meinen Händen gelandet, und sollen nach einigen Artikeln die ich gelesen habe auch Heute noch einen "relativ" guten Klang haben.

Da ich jedoch nicht wirklich viel Ahnung von Audio-Dingen habe, bin ich relativ ratlos was für ein Verstärker geeignet wäre.


Bei meinen Google recherchen kam nur raus dass sie wohl minimum 100watt pro Box brauchen um den ganzen klang zu "entfesseln"

Empfohlen wurde ein B&K ST-140 105wpc, welcher leider (da auch schon paar jährchen alt) nichtmehr aufzufinden ist.


Deshalb such ich jetzt ein vergleichbaren Verstärker, der nicht allzu teuer ist. (gerne auch gebraucht)

Danke für eure Beratung
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2013, 13:14
Hallo,

wie teuer darf es denn werden? Solide und gute 100-Watt-Verstärker gibt es für unter 150/200 EUR wie Sand am Meer.

Grüße
Frank
pixtream
Neuling
#3 erstellt: 24. Feb 2013, 13:37
Hey,

das klingt ja schonmal gut, so 150 euronen wären n guter Preis. Muss natürlich nicht extrem gut sein die Boxen sind ja auch nicht gerade ne Neuheit

Worauf sollte man sich denn beim Verstärker kauf allgemein achten? gute Hersteller?
Wird ja wohl nicht jedes Sandkorn am Meer gut sein (wenns dazu nen Beitrag gibt bitte verlinken )

Brauch ich ausser Verstärker Boxen und paar kabeln noch was damits klingt?
(Nein, ich hab wirklich keine Ahnung )

Gruss,
Lukas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bowers&Wilkins
Manuel91 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  10 Beiträge
Verstärker für Bowers Wilkins PM1
frank77m am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  5 Beiträge
Vollverstärker für Bowers & Wilkins 685
Lassal am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  10 Beiträge
Bowers und Wilkins 683 Alternativen
chris_m. am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  21 Beiträge
Bowers Wilkins CM9 und NAD355
cbmobil am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung Bowers & Wilkins 601
pesma_ am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  6 Beiträge
Bowers & Wilkins CM10
buzibua am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  19 Beiträge
Monitor Audio oder Bowers & Wilkins?
peter_m16 am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  25 Beiträge
Bowers & Wilkins und Rotel Kombi ?
Eugenzz am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  3 Beiträge
Receiver für meine Bowers & Wilkins 685
BoZZard am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.125