Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Bowers Wilkins PM1

+A -A
Autor
Beitrag
frank77m
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2014, 11:34
Hallo Forum,

ich habe interesse an der Bowers Wilkins PM1. Und hätte gerne Tips für einen passenden Verstärker. Der Verkäufer hat mir den Rotel RA 12 oder noch besser den Rotel RA 1570 nahegelegt. Mir selbst wurde von den eigenschaften her der neue NAD D 7050 gefallen - insbesondere die größe und die Airplayfähigkeit. Was meint Ihr zum Thema Verstärker und PM1 - woran hängt denn eure PM1 ?

Dann würde mich noch interessieren wie nah zur Rückwand die PM1 gestellt werden kann. Das Bassreflexrohr geht ja nach vorne, da sollte doch eine Wandnahe aufstellung möglich sein.

Vielen Dank vorab für eure Tips !
Der Frank
frank77m
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Jan 2014, 10:40
Sooo - Samstag Ulm - Hifi Kemper

Bowers Wilkins PM1 haben wir nicht da - und dann wurde Sie erstmal schlecht geredet. Macht auf mich irgendwie keinen guten Eindruck. Ging mir in letzter Zeit jetzt schon öfters so - letztens bei ner Skibrille. Die Brille die nicht da ist - ist halt auch garnix ;-)

Dann ging es weiter richtung verstärker ... also von Rotel hält er nix, frage ich mich wieso dann soviel im Laden stand. Dann führte uns der direkte Weg zu Linn - logisch - bei den Preisen von Linn würde ich auch kein Rotel verkaufen. Und mit der Aussage ich habe intersse an der teuren PM1 war wohl klar, Geld ist da :-)

Dazu empfahl er mir dann die Keff LS50. Die lt. Datenblatt weniger Bass kann als die PM1 - aber bei der PM1 meinte er noch ich benötige da dringend noch nen Sub... komisch komisch.

Also zurück zu meiner Frage - Reicht der RA 12 oder doch besser der RA 1570 für die PM1 ?

Wie ist es mit der Wandnahen aufstellung - geht das mit der PM1 ?
DOPIERDALACZ
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jan 2014, 23:25
habe schon sehr lange die PM1 und habe schon paar Verstärker verglichen… bis jetzt haben mich nur Röhren-Amps zufrieden gestellt und ein AYRE

die digitalen Verstärker gefielen mir überhaupt nicht, zu flach das was rauskam… einfach nur glatt

wenn ich eine sehr günstigen nehmen müsste dann einen gebrauchten NAD 316… bekommst schon um 200€

VIDEO NAD + PM1


[Beitrag von DOPIERDALACZ am 07. Jan 2014, 23:28 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2014, 23:38

Das Bassreflexrohr geht ja nach vorne, da sollte doch eine Wandnahe aufstellung möglich sein.


Es ist vollkommen egal ob das Bassreflexrohr nun vorne oder hinten ist: http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html

Entscheidend ist auch nicht der Abstand zwischen Wand und der Gehäuserückwand des LS, sondern der Abstand des Chassis zur dahinter liegenden Wand.

Hör dir die KEF LS50 auch ruhig mal im direkten Vergleich zur deutlich teureren B&W PM1 an, es könnte sich evtl. lohnen.


[Beitrag von mroemer1 am 07. Jan 2014, 23:42 bearbeitet]
frank77m
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Jan 2014, 11:52
Erstmal danke für eure Antworten.

Ist der Rotel RA 1570 ein digitaler Verstärker ? Ich dachte das ist ein Analogverstärker mit Digitaleingang.

Hmm Röhrenverstärker hätte ich bereits daheim, an meiner B&W CM8. Könnte ich also ggf. einfach mal tauschen :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bowers&Wilkins
Manuel91 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  10 Beiträge
AirPlay Verstärker für Bowers PM1
cabfanatic am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  9 Beiträge
Verstärker für Bowers & Wilkins DM14
pixtream am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  3 Beiträge
Vollverstärker für Bowers & Wilkins 685
Lassal am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  10 Beiträge
Bowers und Wilkins 683 Alternativen
chris_m. am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  21 Beiträge
Bowers Wilkins CM9 und NAD355
cbmobil am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung Bowers & Wilkins 601
pesma_ am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  6 Beiträge
Bowers & Wilkins CM10
buzibua am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  19 Beiträge
Monitor Audio oder Bowers & Wilkins?
peter_m16 am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  25 Beiträge
Bowers & Wilkins und Rotel Kombi ?
Eugenzz am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Rotel
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedDragos_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.285
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.503