Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Rega Brio R

+A -A
Autor
Beitrag
thx1482
Neuling
#1 erstellt: 28. Feb 2013, 01:57
Hallo zusammen,

vor gut zwei Wochen hab ich mir neue Lautsprecher des Typs Kef Ls 50 zugelegt, welche ich zur Zeit mit einem Advance Acoustic Max 150 Vollverstärker betreibe. Mein Händler des Vertrauens hat mir über das Wochenende einen anderen Verstärker (Rega Brio 3) ausgeliehen, damit ich hören kann, ob mir dieser besser gefällt.

Kurzum: Er gefällt besser! Die Kefs hören sich voller an, spielen dynamischer und werden meiner Meinung nach besser ausgespielt.

Jetzt überlege ich noch einen draufzulegen und mir einen Brio R zu bestellen. In anderen Foren liest man allerdings, dass dieser "brummen" soll. Wer von euch hat diesen Verstärker und kann ähnliches beobachten/hören?

Freue mich auf eine Antwort und verbleibe mit besten Grüßen

thx
solarkhf
Neuling
#2 erstellt: 04. Mrz 2013, 09:56
ich kann leider nur abraten. ich bin auf klipsch rf7 classic umgestiegen und höre seitdem von der hörposition (= ca. 3 m von den ls) ein surren aus den hochtönern (links lauter als rechts).

dies wurde auch in anderen foren beschrieben und tritt bei rega brio r im zusammenhang mit höherwertigen boxen auf. bei meinen ls vorgängermodellen (vienna acoustics brandnew) war das geräusch nur in der nähe der ls zu hören.

grundsätzlich war ich - vor dem ls wechsel - mit dem brio aber sehr zufrieden.

gruß
karl-heinz


[Beitrag von solarkhf am 04. Mrz 2013, 10:53 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Mrz 2013, 13:28
Die KEF müßten doch hervorragend an dem AMC-XIA oder an einem Goldenote AP7 spielen, der XIA ist Top verarbeitet und auch vergleichsweise günstig zu haben.

LG


[Beitrag von V3841 am 04. Mrz 2013, 13:32 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2013, 06:28

thx1482 (Beitrag #1) schrieb:
Kef Ls 50 ... Mein Händler des Vertrauens hat mir über das Wochenende einen anderen Verstärker (Rega Brio 3) ausgeliehen, damit ich hören kann, ob mir dieser besser gefällt.

Kurzum: Er gefällt besser!


Warum kaufst Du den Brio 3 nicht einfach? Mich konnte der Brio 3 mit all meinen Boxen überzeugen.
stopherl
Neuling
#5 erstellt: 12. Mrz 2014, 13:53
Wie ist denn die Sensibilität des Laustärkereglers?

Ich überlege nämlich von meiner NAD Kette zu wechseln, da hier u.a. die Bedienung per Fernbedienung unmöglich ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
erfahrung mit rega brio ?
thorstein_ am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  3 Beiträge
Electra 906 / Rega Brio 3 Ausreichend Leistung?
FreddieMercury am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  2 Beiträge
Vollverstärker bis <500 Euro, Rega Brio 3?
askel am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  11 Beiträge
raspberry, wolfson audio, rega dac
*noname123* am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  51 Beiträge
Creek Evo, Rega Brio 3 oder Denon PMA-1500 + LS
rischn am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung
Markus2x am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  2 Beiträge
Advance Acoustic MPP 506 DA vs Rega DAC R
Plasma_tron am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  76 Beiträge
Kaufberatung für AV-R und Standlautsprecher
axton am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  26 Beiträge
Kaufberatung Yamaha R-S700 oder Ähnliche
Bass_hunter am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  32 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher Wohnzimmer zu Yamaha R-N500
Al-Bract am 15.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rega
  • Klipsch
  • Advance Acoustic
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.096
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.529