Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für quadral chronium style 50

+A -A
Autor
Beitrag
GStar1988
Stammgast
#1 erstellt: 15. Mrz 2013, 10:20
Hey Leute,

Nach dem ich nun seit einiger zeit Geliebten quadral chronium style 50 habe suche ich noch einen passenden Stereo Verstärker. Preislich habe ich absolut keine Ahnung was man für einen guten Stereo Receiver investieren muss daher bin ich für vieles offen. Mental hängen diese an einem avr Yamaha ax-v673 der zwar genug Leistung hat aber das gewisse etwas mit noch im klanglichen fehlt was durch einen Stereo Receiver besser zum Vorschein kommen sollen.

Desweiteren interessiert mich ob es stereoreceiver gibt an dem man auch dann meinen Sub zusätzlich anschließen kann?

Zu allerletzt kommt dann natürlich die frage wie ich Stereo + avr kombinieren kann um sowohl Super Musik hören zu können als auch 5.1 erreiche.

Vielen dank vorab
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Mrz 2013, 22:07
Hallo,

hast du denn jetzt schon irgendeine Komponente oder sind das alles Träumereien?

Wenn noch nichts vorhanden ist,
ein GUTER AV Receiver und fertig,
da es ja auch 5.1 sein soll.

Man kann zwar einen AVR und nen Stereoverstärker kombinieren,
dann braucht man allerdings auch nen AVR mit entsprechendem Pre-Out und beispielsweise nen Denon PMA 1510AE welchen man hier auch NUR als Endstufe anschliessen könnte für den Surroundbetrieb,
und bei Stereo könnte man diesen ganz normal als Vollverstärker betreiben.

Subwoofer geht immer wenn es ein Aktiver ist.....

VG
GStar1988
Stammgast
#3 erstellt: 15. Mrz 2013, 22:29
Hey vielen dank schonmal für deine Antwort wie gesagt vorhanden ist ein avr Yamaha ax-v673, quadral chronium style 50 und ein quadral Sub 88 dv.

Möchte halt gerne die klangqualität bei musik verbessern, dementsprechend suche ich eine Lösung ;-)


[Beitrag von GStar1988 am 15. Mrz 2013, 23:01 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2013, 07:06

GStar1988 (Beitrag #3) schrieb:

Möchte halt gerne die klangqualität bei musik verbessern

Der Yammi ist doch ok, Potenzial zur Verbesserung hat man eigentlich immer, bei der Raumakustik und der Aufstellung

Hier kannst du gerne mal lesen http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

Gruß Karl


[Beitrag von Fanta4ever am 16. Mrz 2013, 07:12 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Mrz 2013, 07:09

GStar1988 (Beitrag #3) schrieb:

Möchte halt gerne die klangqualität bei musik verbessern, dementsprechend suche ich eine Lösung ;-)


Hallo,

dazu müsste man doch wissen WAS du genau verbessern möchtest.
Was prägt deine Unzufriedenheit, das müsste man klären.

Bilder deines Raumes samt Lautsprecher und Hörplatz?

VG
GStar1988
Stammgast
#6 erstellt: 16. Mrz 2013, 09:53
Hmm wie soll ich das am besten mal beschreiben. Mir fehlt so die Ausgewogenheit bei der Musik. Also nicht das ihr mich falsch versteht es klingt schon gut nur noch nicht perfekt. An einem stereoverstärker was ich gestern Abend mal getestet habe aber auch in einem anderen Raum klangen sie ausgewogener. Auch der Bass war bei den Boxen wieder vorhanden. Mit meinem avr klingt der bassbereich nicht so berauschend (vorausgesetzt die Boxen stehen auf large)
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Mrz 2013, 10:38

Mit meinem avr klingt der bassbereich nicht so berauschend (vorausgesetzt die Boxen stehen auf large


Auch wenn diese Erfahrung von einigen Leuten als Einbildung abgetan wird, die gleichen Erfahrungen habe ich auch immer und immer wieder gemacht.

Mit einem guten Stereoverstärker oder AVR, der ordentlich Leistung und eine satte Stromversorgung hat, wird sich in der Regel ein mehr oder weniger verbessertes Klangergebnis einstellen.

Ob dieses Mehr an Klangergebnis, wahrgenommen wird und ob dies eine Mehrausgabe begründet

LG


[Beitrag von V3841 am 16. Mrz 2013, 10:39 bearbeitet]
GStar1988
Stammgast
#8 erstellt: 16. Mrz 2013, 10:50
Naja also mein avr ist ja nicht schlecht habe ja extra etwas größeres genommen. Wenn ich an meinen ersten avr (yamaha boxenset inkl yamaha 5.1 boxen glaube hieß yht-196) denke hat sich das Klangbild um einiges sagen wir 80% verbessert vielleicht auch 90%.
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Mrz 2013, 10:59

ein avr ist ja nicht schlecht habe ja extra etwas größeres genommen.


Genau so bin ich auch vorgegangen. Um Geld zu sparen hatte ich auch zu einem Gerät dieser Klasse gegriffen. Das hat sich als Fehlinvestition erwiesen, da jeder pisselige VSX-527 keinen Deut schlechter spielt.

Wenn ich an "ordentlich Leistung und eine satte Stromversorgung" denke, dann denke ich an Stereoamps ab etwa 800€ und AVRs die über 1000€ kosten. Um Ausprobieren kommt man aber auch damit nicht herum und ob sich das evt. klangliche "MEHR" für den Aufpreis lohnt

Für ca. 200€ bekommt man aber gebrauchte Stereoverstärker dieser Klasse aus den 80er und 90er Jahren. Meine beiden großen Schätzchen möchte ich nicht missen.

LG
GStar1988
Stammgast
#10 erstellt: 16. Mrz 2013, 11:09
Hmm also sagst du ich hatte lieber meinen alten avr behalten sollen und das Geld in einen stereoverstärker stecken sollen? Auf den Gedanken bin ich nämlich leider auch schon gekommen.

Was wären denn passende stereoverstärker bis 1000€ ? Günstige nehme ich natürlich auch gerne entgegen als Empfehlung grins
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Mrz 2013, 11:17
Schau einfach bei den gebrauchten Amps nach einem möglichst hohen Gewicht, einer möglichst hohen Leistungsaufnahme, nach einer möglichst hohen Leistung an möglichst niedrigen Impedanzen, Ausstattung, Zustand, Alter und den ehemaligen Kaufpreis. Wobei Du die Inflation berücksichtigen solltest. DM Preise entsprechen über dem Daumen heutigen Europreisen oder noch mehr.

Wenn Du unbegabt bist und keinen Fachmann zur Hand hast, solltest Du den Gebrauchtkauf beim Händler mit Gewährleitung und Rückgaberecht überlegen.

Ich bevorzuge Luxman der A-Baureihe. Ein Accuphase hat sicher auch seinen Reiz wenn man ihn günstig bekommen kann. Es gibt aber massig Hersteller, Baureihen und Typen und ich schließe für mich nur ganz wenige Hersteller, Baureihen und Modelle aus.

Wenn es ein neues Gerät sein muss, würde ich heute zu AMC greifen.

LG


[Beitrag von V3841 am 16. Mrz 2013, 11:22 bearbeitet]
GStar1988
Stammgast
#12 erstellt: 16. Mrz 2013, 12:01
Was heißt unbegabt ;-) kenne mich im Bereich 5.1 um einiges besser mittlererweile aus. Bei Stereo bin ich ein newbie ;-)
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Mrz 2013, 12:03
Beim Schrauben an Verstärkern.
GStar1988
Stammgast
#14 erstellt: 16. Mrz 2013, 12:18
Bin Informatiker also mit Platinen usw kenne ich mich aus hehe
Calabar
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Mrz 2013, 13:17
Hallo,
ich habe als 2.Anlage einen Pioneer A30 an einem Paar Chromium Style 30.
Eine 'Super Kombi',...hatte vorher einen Yamaha-Stereo Receiver dran,...
der passte für diese Lautsprecher überhaupt nicht.
Der Pio macht deutlich mehr Druck aus dem 'Keller' und klingt vor allem
beim Leisehören phantastisch.
Vorteil: Er kostet nicht die 'Welt' und hat einen Power Amp-Direct Eingang
für alle die trotzdem weiter auch einen AV-Receiver nutzen wollen.

VG
GStar1988
Stammgast
#16 erstellt: 16. Mrz 2013, 13:26
Soetwas wäre natürlich Ideal vorallem bei dem kleinen preis wobei ih Probleme sehe Kit den 2 x 70 Watt


[Beitrag von GStar1988 am 16. Mrz 2013, 13:26 bearbeitet]
Calabar
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Mrz 2013, 13:33
Hallo nochmal,
naja, dass kommt natürlich immer darauf an, was man hört und in welcher
Lautstärke. Aber ich haben den Pio an meinen Canton 870DC getestet.
Das Teil ist schon ziemlich laststabil und die Chromium Style sind
auch keine Wattfresser, zumal Quadral sicherlich andere Baureihen
hat (z.B. Platinum) welche sich deutlich besser zum Lauthören eignen.

VG
GStar1988
Stammgast
#18 erstellt: 16. Mrz 2013, 13:39

Calabar (Beitrag #17) schrieb:
Hallo nochmal,
naja, dass kommt natürlich immer darauf an, was man hört und in welcher
Lautstärke. Aber ich haben den Pio an meinen Canton 870DC getestet.
Das Teil ist schon ziemlich laststabil und die Chromium Style sind
auch keine Wattfresser, zumal Quadral sicherlich andere Baureihen
hat (z.B. Platinum) welche sich deutlich besser zum Lauthören eignen.

VG



Naja also die chronium habe ich im Vergleich zu den m4 gehört. Mit beiden könnte man ordentlich Pegel fahren nur der hochtonbereich fand ich bei den chronium besser ;-)

Was man hört Hmm ich höre alles ;-) und auch gerne laut grins. Wichtig ist eben das ich dort aber auch noch meinen Sub anschließen kann bis Frequenzen bis 40-50hz
Calabar
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Mrz 2013, 13:48
....ist halt auch Geschmacksache.
Wenn der AV-Receiver als Quelle bleiben soll und ein Verstärker 'eingeschleift'
wird ist der Pio bestimmt mehr als geeignet.
Dann kann der Sub am Receiver 'hängen' bleiben.
Wenn der AV-Receiver aber nicht in der Kette bleiben soll, kann man ja auch
'ne Stufe höher gehen z.B. Pioneer A-50 (Class D) oder mein Favorit
Cambridge Azur 650/651a (den 550a habe ich selber an den Canton)
Das ist schon wirklich sehr feine Elektronik.

Gruss


[Beitrag von Calabar am 16. Mrz 2013, 13:50 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 16. Mrz 2013, 13:51
Der Sherwood RX-772 wäre eine günstige neue Möglichkeit. Ob der sich aber von A10-30 oder VSX527/922 absetzen kann, weiß ich nicht.

Z.B. bei dem folgenden Gerät besteht eine sehr gut Möglichkeit für einen klanglichen Mehrwert:

AKAI AM-67

http://www.ebay.de/i...&hash=item20cfb35d56

LG


[Beitrag von V3841 am 16. Mrz 2013, 13:51 bearbeitet]
GStar1988
Stammgast
#21 erstellt: 16. Mrz 2013, 16:52
also mein yamaha avr soll auf jeden fall bleiben. als wiedergabe quelle habe ich mehrer möglichkeiten. enweder den avr selbst oder eben via meiner multimediafestplatte.

also bleiben folgende geräte zur auswahl wenn ich die avr mal außer acht lasse weil mein yamaha ist gerade mal 3 - 4 wochen in meinem besitz

Pioneer A-30 ca. 250€
Sherwood RX-772 ca. 350€
Pioneer A-50 ca 450€


also preislich wäre das bei allen drei machbar mss ich mir wohl mal die zeit nehmen loszulaufen und die teile zu hören. jetzt ist natürlich die frage wie man dan das ganze verkabelt ob ich 5.1 / 7.2 hören möchte oder eben 2.1 wenn ich zb über meine multimediafestplatte/cd player die musik abspiele?
GStar1988
Stammgast
#22 erstellt: 16. Mrz 2013, 16:57
habe gerademal auf der yamahq seite gescheut.

was wäre denn mit den produkten

Yamaha A-S300 ca 230€
Yamaha A-S500 ca 300€
Yamaha A-S700 ca 430€
V3841
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 16. Mrz 2013, 16:58
Ich würde mir davon keinerlei Verbesserungen erhoffen. Kannst Du diese Kindergartenverstärker mal mit den genannten Akai abgleichen.....


[Beitrag von V3841 am 16. Mrz 2013, 16:59 bearbeitet]
GStar1988
Stammgast
#24 erstellt: 16. Mrz 2013, 17:18

V3841 (Beitrag #23) schrieb:
Ich würde mir davon keinerlei Verbesserungen erhoffen. Kannst Du diese Kindergartenverstärker mal mit den genannten Akai abgleichen.....



der akai ist jedoch ein uraltgerät wahrscheinlich ist es echt nen top teil aber naja gefallen tut er mir mal so gar nicht sorry
V3841
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 16. Mrz 2013, 17:45
Du hast einen AVR Yamaha ax-v673 für etwa 500 Euro - was meist Du denn was die Yamaha-Verstärker für 300 Euro mehr können?

Sorry
GStar1988
Stammgast
#26 erstellt: 16. Mrz 2013, 17:54

V3841 (Beitrag #25) schrieb:
Du hast einen AVR Yamaha ax-v673 für etwa 500 Euro - was meist Du denn was die Yamaha-Verstärker für 300 Euro mehr können?

Sorry :L




naja die müssen ja nur 2 kanäle verstärken anstatt 7 kanäle usw.

braucht dich nichtz entschuldigen hast wahrscheinlich recht. ach ist doch alles mist
MaLoe2401
Stammgast
#27 erstellt: 16. Mrz 2013, 18:11

GStar1988 (Beitrag #6) schrieb:
aber auch in einem anderen Raum klangen sie ausgewogener


Vielleicht liegt es auch einfach an deinem Raum, dieser beeinflusst den Klang nicht gerade unerheblich.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 16. Mrz 2013, 18:40

MaLoe2401 (Beitrag #27) schrieb:

GStar1988 (Beitrag #6) schrieb:
aber auch in einem anderen Raum klangen sie ausgewogener


Vielleicht liegt es auch einfach an deinem Raum, dieser beeinflusst den Klang nicht gerade unerheblich.


Genau darüber sollte man sich nochmal Gedanken machen!!!!
Man kann keine Verstärkervergleiche in unterschiedlichen Räumen vornehmen,
bisher hat beim Blindtest noch keiner das im SELBEN Raum geschafft.

leider kein Bild der Aufstellung, und keine genaue Angabe was "fehlt".

hast du nen Händler in der Nähe,
dann trag deine Bedenken bezüglich AVR vor und leih dir gegen kaution einen Ausstelleramp übers Wochenende aus,
das sollte kein Problem darstellen.

Wenn du keinen Händler hast, dann gibt es das Internet zum Bestellen.

VG
GStar1988
Stammgast
#29 erstellt: 16. Mrz 2013, 19:38
also ich werde jetzt kommende woche meinen avr sowie die boxen in den gleichen raum aufbauen wo die andere anlage steht mit dem stereoverstärker und werde beides hören sowohl avr als auch den stereoverstärker in dem gleichen raum. werde mich dann wieder melden
GStar1988
Stammgast
#30 erstellt: 18. Mrz 2013, 11:25
ich habe den fehler gefunden. in meiner multimediafestplatte hat er das audio signal umgewandelt anstatt via spdif exakt auszugeben. jetzt klingt es um welten besser. komischerweise klingen mp3's besser als wenn ich eine original cd mit meinem dvd player abspiele und auch via spdif an meinen avr ausgebe. woran kann das denn jetzt liegen?

weiter habe ich im avr den enhancer aktiviert der die fehlende hz zahlen von mp3 hinzufügt die es nur bei wav dateien/ original cd's gibt. mp3 ist ja komprimiert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoverstärker für Quadral Chromium Style
GStar1988 am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  51 Beiträge
Quadral Chromium Style
DelToro am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  32 Beiträge
Verstärker für Quadral Vulkan MK2
undercoverfreak am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
QUADRAL!!
soundfield am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  2 Beiträge
Verstärker bis 500? für Quadral chromium 50 gesucht
Mai*Tai am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  14 Beiträge
Verstärker für Quadral Titan
Zauberer am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  25 Beiträge
Verstärker für quadral Vulkan
reviloss am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  7 Beiträge
Verstärker für Quadral Aurum5
Matze78 am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  3 Beiträge
Verstärker für Quadral Tribun?
analogonaut am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  12 Beiträge
Verstärker für Quadral Titan
Strobelix am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  49 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Denon
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedbatiko
  • Gesamtzahl an Themen1.345.527
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.383