Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereolautsprecher bis 300€ für Filme an Pioneer A30

+A -A
Autor
Beitrag
cpromotions
Neuling
#1 erstellt: 26. Mrz 2013, 16:27
Hallo zusammen,

ich würde bei meiner Hifi anlage gerne einen Schritt nach oben machen und ein bisschen aufrüsten.

Aktuell sieht mein Setup so aus:
LG Fernseher über Kopfhörerausgang an
Pioneer A30
Zwei alte Sharp CP-30 Lautsprecher (siehe Foto)
Sharp Lautpsrecher

Hier noch ein Skizze vom Raum:
Zimmer
Der Fußboden ist aus Laminat und Decken sind schräg und mit Holz verkleidet.

Genutzt wird das System in erster Linie zum Filme schauen ca. 80%
Die 20% Musik bestehen aus Rock/Pop/Reggae und Dancehall. (iPod, oder Laptop)

Da der Fernseher kein 5.1 unterstützt kommt im Moment nur eine 2.0 oder 2.1 Lösung in Frage.

Ich finde den Raum sehr schwer einzuschätzen wegen der großen Ecke. Was glaubt Ihr brauch ich da an Leistung und wozu würdet Ihr tendieren 2.0 oder 2.1

Ich hoffe ich hab nichts vergessen und schonmal Danke für eure Vorschläge/Meinungen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2013, 21:37
Hallo,

Lautsprecher haben keine Leistung sondern eine Belastbarkeit die Leistung wird vom Amp erbracht.

Du hast da eine akustisch schwierige Ecke und Aufstellung. Die Dachschräge die von links einerseits für frühe Reflektionen sorgt und, da vermutlich eine Gipskartondecke, einiges vom Bass wegschluckt . Die rechte Box steht frei im Raum. Indirekte Schallanteil von rechts gibt daher nur wenig. Da ein vernünftiges Stereodreieck hinzubekommen ist kaum möglich. da nützen dann auch die besten Boxen nichts....

Wenn du das optimieren möchtest, solltest du den TV und die Lautsprecher unter die Dachschräge und die Couch mit Blickrichtung in die Dachschräge stellen, damit beide Boxen unter gleichen Bedingungen "arbeiten" können. Optimal wäre hier dann auch ein 2.2 System. Zierliche Standboxen oder Kompaktboxen neben dem TV und zwei tief getrennte Subs hinten rechts und links neben dem Sofa die den Bass in die Ecke hineinblasen.

Nur wirst Du das mit deinem Budget so kaum hinbekommen.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Mrz 2013, 21:39 bearbeitet]
cpromotions
Neuling
#3 erstellt: 27. Mrz 2013, 10:58
Erstmal danke für die schnelle Antwort, dass ging ja jetzt echt flott.

Mit der schlechten Raumaufteilung werde ich wohl oder übel leben müssen (Da macht meine Frau sonnst nicht mit ;-))

Würde es sich lohnen die Sharp Lautsprecher durch neue zu ersetzen?
Ich hätte da an die
Heco Metas 300
NuBox 311
oder Wharfedale Diamonds 10.1
Gedacht

Oder wäre ich besser bedient wenn ich mein Budget etwas anhebe und mir ein paar größere Standlautsprecher wie z.B. die Heco Metas 500 anschaffe. Macht diese Überlegung überhaupt Sinn, da mein Pioneer A-30 ja nur 70Watt pro Kanal hat.

Würden mir als Low Budget Lösung vielleicht auch schon Ständer für die LS was bringen? Die Größe ist ungefähr vergleichbar mit den Heco Metas 300. Oder lass ich die lieber auf dem Boden stehen?


Grüße
Tobi
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2013, 13:10
Lautsprecherständer machen, wenn es bei Kompaktboxen bleibt, auf alle Fälle Sinn. der Hochtöner einer Lautsprecherbox sollte sich etwa auf Ohrhöhe befinden. Ob sich der Tausch gegen eine der genannten Boxen lohnt, kannst du letztlich nur mit den eigenen Ohren entscheiden. Ich würde da eher auf gebrauchte Lautsprecher setzten, da gibt es meist mehr Klang fürs Geld. Z.B. sowas:

http://www.ebay.de/i...&hash=item232950d856

Der gleiche Shop hat noch eine top erhaltene Canton Quinto 530 im Angbot ein große Kompaktbox mit amtlichen 26 cm Bass und Mitteltonkalotte für eine kräftige saubere Wiedergabe.

Wenn Du noch ein Standregal für die CD und DVD Sammlung hast, würde ich das als Raumteiler mit etwas Abstand neben die rechte Box stellen, sofern da die holde Weiblichkeit mitmacht

Um den Amp brauchst Du dir keine Sorgen machen. Der hat für die allermeisten Lautsprecher genügend Power. Das gilt auch für Standboxen, die oft sogar weniger Leistung als eine Kompaktbox brauchen.
mattheo_72
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mrz 2013, 13:44
Also wenn es um LS im unteren Preissegment geht und gutem P/L-verhältnis kann ich nur raten auch mal bei Dynavoice vorbeizuschauen (mal googlen - auch hier im Forum).

Ich selbst habe die DM-6 für unter 300Euro!

Nachteil: Probehören kaum möglich - Internet-Versand und das optische ist der Preisklasse entsprechend!

Aber die DM-6 geben auch gut untere Frequenzen wieder - was man nicht glaubt von einer Kompakten. Ob das aber für Filme für Dich reicht....
Allerdings sind LS-Ständer Pflicht. Vielleicht auch mal mit ner Standbox liebäugeln...muss nicht viel teurer werden.

Gruß
Mattheo

cpromotions
Neuling
#6 erstellt: 27. Mrz 2013, 13:54
Ist jetzt ne blöde Frage, aber zur Sicherheit: Die Canton Quinto 530 sind auch noch Kompaktboxen und würden auf einem Ständer sinn machen?

Das mit dem CD Regal sollte irgendwie machbar sein da finde ich bestimmt passendes.

Mit gebrauchten Boxen hab ich eigentlich kein Problem, nur bin ich ja noch ziemlich grün hinter den Ohren und daher würde ich neue LS am liebsten im Direkten vergleich an meinem amp hören.

Werde mir am besten mal welche unverbindlich bei Amazon bestellen und testen was mir das bringen würde.

Würde dann auch gerne mal testen was die Kombination aktuelle boxen plus Sub bringen würde. Hätte da jemand eine Empfehlung was ich mir mal anhören sollte? Sollte ich da nach einem aktiven oder passiven Sub suchen.

@mattheo_72 ich finde die sehen gar nicht so schlecht aus. Allerdings hätte ich da auch wieder das Problem mit Probehören. Leider ist das hier auf dem Land mit HiFi-Händlern nicht so wirklich üppig :-(

Gruß
Tobi
mattheo_72
Stammgast
#7 erstellt: 27. Mrz 2013, 14:02
Ja - generell gilt: Probehören sollte man schon!

Die Dynavoice gibt´s auch nur (m. W.) im Netz. Da hast Du allerdings 14 Tage Umtauschrecht!

Der bessere Weg wäre schon über eine Hörsession beim Händler. Allerdings bei einem Budget von 300Euro ist die Auswahl doch sehr begrenzt! (und evtl. der Händler wenig motiviert )

Gruß
M.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2013, 14:14

Die Canton Quinto 530 sind auch noch Kompaktboxen und würden auf einem Ständer sinn machen?


Aber absolut


Allerdings bei einem Budget von 300Euro ist die Auswahl doch sehr begrenzt


und wenn ich die Auswahl zwischen der Wharfedale Diamond 10.1 und einer Canton Quinto hätte und etwas "Dampf" für Filme brauche, fällt die Entscheidung nicht schwer..... selbst blind bzw. taub
cpromotions
Neuling
#9 erstellt: 28. Mrz 2013, 11:00

wenn ich die Auswahl zwischen der Wharfedale Diamond 10.1 und einer Canton Quinto hätte und etwas "Dampf" für Filme brauche, fällt die Entscheidung nicht schwer..... selbst blind bzw. taub


OK. Das klingt jetzt schon ziemlich überzeugend ;-) Ich fürchte nur ich werde um Probehören nicht herum kommen. Denn selbst wenn die Canton Quinto um längen besser sind als Die Wharfedale Diamonds 10.1 habe ich immer noch das Problem das ich nicht weiß ob ich da selbst so eine klangliche Verbesserung höre die mir die Ausgabe wert wäre.

Ich habe gestern mal versucht die bestehenden LS auf zwei Stühle zu stellen damit sie die richtige höhe haben. Leider konnte ich da nicht wirklich eine klangliche Verbesserung hören. Liegt das jetzt daran dass der Versuch mit Stühlen einfach zu dilettantisch war? Würden "richtige" ständer da noch einmal ganz anders klingen oder erwarte ich einfach zuviel Veränderung?

Grüße
Tobi
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 28. Mrz 2013, 15:22
Nun, die oben erwähnte Quinto kommt von einem gewerblichen Händler wenn Du sie dir bestellst hast Garantie und Rückgaberecht. Da das Produkt teurer als 40 Euro ist, muss der Händler sogar die Rücksendekosten tragen.... und zu Hause ist das Probehören am sinnvollsten. Das du klanglich eine Qualitätssteigerung erfahren wirst, steht imho außer Zweifel...

Der Versuch mit den Stühlen war schon ok.....
cpromotions
Neuling
#11 erstellt: 02. Apr 2013, 10:35
Ich habe mich jetzt noch einmal ein bisschen umgesehen und ein Paar gebrauchte "Canton Nestor 602" Lautsprecher für 100€ das Paar gefunden.
Was haltet Ihr davon?
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 02. Apr 2013, 12:11
Also vekehrt ist die Nestor nicht, ich würde die Quinto jedoch vorziehen.... Aber das ist jetzt subjektiv..... Der preis ist, wenn der Zustand gut ist, in Ordnung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereolautsprecher + Verstärker bis 300?
mepistho am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  20 Beiträge
Stereolautsprecher bis 300?
rosenkohl am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  15 Beiträge
Stereolautsprecher bis 1000?
Xarfay am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  12 Beiträge
Stereolautsprecher für 300-400?
Dannybhoi am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  14 Beiträge
Stereolautsprecher für ca. 12 qm bis 300~ Euro
Xriscc am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  14 Beiträge
Stereolautsprecher für Pioneer A-757
KimmJoe am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  10 Beiträge
Kaufberatung Standboxen für Pioneer A30
Vojteq am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 25.09.2016  –  5 Beiträge
2 Stereolautsprecher bis 1000?
Stereo_2.0 am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  22 Beiträge
Kaufberatung Stereolautsprecher + Verstärker
Dayman am 04.06.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  10 Beiträge
Standlautsprecher bis 300? für Betrieb an Pioneer A602
totalerBeginner am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Nubert
  • Heco
  • ASW
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.101