Stereolautsprecher bis 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Xarfay
Neuling
#1 erstellt: 16. Mrz 2015, 21:25
Hallo liebe Leute,

ich bin auf der Suche nach Lautsprechern für mein Wohnzimmer. Der Raum ist ca. 25 m² groß (ggf. steht Ende des Jahres ein Umzug an, evtl. wird es dann größer). Ich besitze einen AV-Receiver - den Denon AVR-X2100W.

Nun würde ich mir gerne 2 vernünftige Standlautsprecher für Stereowiedergabe kaufen mit der Option diese später um 3-5 weitere Lautsprecher zu ergänzen (für Filme). Ich bin nicht übermäßig audiophil, höre aber gern Musik verschiedener Richtungen (Metal, HipHop, Jazz, Rock oder auch mal klassische Musik). Die Aufstellung im Stereodreieck sollte kein Problem darstellen.

Ausgeben würde ich denke ich bis 1000€ fürs Paar, gerne auch darunter. Bis jetzt hatte ich an 2 nuBox 513 gedacht. Bin jedoch für alles offen, die Optik ist allerdings nicht völlig zu vernachlässigen (am besten schwarz).

Wäre es clever die Standlautsprecher über bi-amping anzuschließen bzw. sind Standlautsprecher überhaupt die richtige Wahl für mein Anliegen?

Schonmal vielen Dank!
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 16. Mrz 2015, 21:50

Wäre es clever die Standlautsprecher über bi-amping anzuschließen

Bringt bei einem AVR nix.


bzw. sind Standlautsprecher überhaupt die richtige Wahl für mein Anliegen?

Wie weit sitzt du denn von den LS entfernt?

Ansonsten sind Lautsprecher Geschmackssache.
Hier hilft nur: Selber Probehören in welche Richtung es gehen soll.

Die Nubert sind keine schlechten Lautsprecher, treffen aber meinen Geschmack überhaupt nicht. Das kann jedoch bei Dir anders aussehen.
Darum Probehören.

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 16. Mrz 2015, 22:18
Hallo,


Die Aufstellung im Stereodreieck sollte kein Problem darstellen.


Boxen und Hörplatz sollten möglichst "Abstand" zu Wänden und anderen schallreflektierenden Flächen haben!


Bis jetzt hatte ich an 2 nuBox 513 gedacht.


Wie Georg schon schrieb sind Boxen Geschmackssache. Von Nubert habe ich noch nichts gehört was ich empfehlen würde. NuPro und NuVero kenne ich aber noch nicht.

Mein Vorschlag zum Ausprobieren sind die Dynavoice Definition DF-8, die sich klanglich auch vor sehr viel teureren Lautsprechern nicht verstecken müssen.

Auch die JBL Studio 2X0 könntest Du Dir mal anhören.


Wäre es clever die Standlautsprecher über bi-amping anzuschließen


Am AVR bringt das nichts, da weniger die Endstufen limitieren als die Stromversorgung.


bzw. sind Standlautsprecher überhaupt die richtige Wahl für mein Anliegen?


Ich nutze zu Hause hauptsächlich ein Sat/Sub-System, drei Paar verschieden große Kompaktlautsprecher und die DF-8. Ich mag alle diese LS sehr gerne. Das ist halt alles Geschmackssache, eine Frage der Güte der Raumakustik und der Positionierungsmöglichkeiten.

Z.B. klingen meine sehr kleinen Vroemen La Bambina keinesfalls schlechter als meine recht großen Dynavoice Definition DF-8. Sie klingen anders, ein wenig detailierter und sie können nicht ganz so tief und nicht so laut spielen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 16. Mrz 2015, 23:29 bearbeitet]
Xarfay
Neuling
#4 erstellt: 24. Mrz 2015, 20:32
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten!

Anscheinend stoßen die Nubert generell nicht auf allzu große Begeisterung hier im Forum.

Zu den Anmerkungen:
Ich sitze ca. 4 Meter von den Lautsprechern entfernt. Wenn die Standlautsprecher auf die Entfernung eh keinen Sinn machen, könnte ich mich auch mit Kompakten anfreunden (stößt vermutlich auch bei der Freundin auf mehr Gegenliebe )

Vielen Dank auch für den Tipp mit JBL und Dynavoice. Die Firmen scheinen ja insgesamt recht gut anzukommen. Die Dynavoice Definition DF-8 sind mir aber glaube ich etwas zu riesig. Ich werde mal versuchen jeweils die Kompaktlautsprecher JBL Studio 230 und Dynavoice Definition DM-6 irgrendwo probezuhören. Allerdings habe ich bis jetzt nichts in meiner Nähe gefunden. Vielleicht bestelle ich mir auch ein Paar und probiere sie aus. Welche würdet ihr da bevorzugen (bei o.g. Musikrichtungen)?

Die Kompakten werden ja bei den tieferen Tönen schwächeln. Sollte man einen Sub möglichst von der gleicher Firma kaufen (besser aufeinander abgestimmt?) oder ist das völlig egal?
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 24. Mrz 2015, 20:42

Anscheinend stoßen die Nubert generell nicht auf allzu große Begeisterung hier im Forum.

Das stimmt nicht.
Es gibt hier durchaus viele Fans von Nubert-LS. Mir persönlich (höre viel Rock und Blues) gefallen sie halt nicht so gut. Andere finden sie sehr gut. Darum auch der Tip zum Probehören.


Wenn die Standlautsprecher auf die Entfernung eh keinen Sinn machen, könnte ich mich auch mit Kompakten anfreunden

Bei 4 m Hörabstand machen Stand-LS schon Sinn.


Sollte man einen Sub möglichst von der gleicher Firma kaufen (besser aufeinander abgestimmt?) oder ist das völlig egal?


Völlig egal, falls es doch Kompakte werden sollen.

Gruß
Georg
mathematiker
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Mrz 2015, 20:46
Bei 4 m Abstand und Präferenzen für gute Stereowiedergabe würde ich Dir meiner bescheidenen Meinung nach eher zu ausgewachsenen Standboxen raten (u.U. sogar gebrauchte)... allerdings ohne ausgiebiges Probehören (idealerweise mit deinem Receiver in deinem Raum) geht da wenig, und das ist bei Gebrauchten natürlich ein Problem.

Irgendwelche Markenempfehlungen bringen Dir eher wenig ...

Hartmut


[Beitrag von mathematiker am 24. Mrz 2015, 20:47 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 24. Mrz 2015, 21:00
Hallo,


Ich sitze ca. 4 Meter von den Lautsprechern entfernt. Wenn die Standlautsprecher auf die Entfernung eh keinen Sinn machen, könnte ich mich auch mit Kompakten anfreunden (stößt vermutlich auch bei der Freundin auf mehr Gegenliebe )


diesen Gedanken kann ich nicht nachvollziehen. Warum sollten Standlautsprecher auf 4 Metern Hörentfernung keinen Sinn machen? Ob diese Hörentfernung sinnvoll ist ... ist eine ganz andere Frage.


Allerdings habe ich bis jetzt nichts in meiner Nähe gefunden.


Die DV gibt es nur beim Importeur nach Absprache oder per Versand. Auf der Webseite von JBL gibt es ein Händlerverzeichnis welches man nutzen könnte um einen Händler in der Nähe zu finden.


Vielleicht bestelle ich mir auch ein Paar und probiere sie aus.


Wegen der maßgeblichen Bedeutung der individuellen akustischen Rahmenbedingungen halte ich es für sinnvoll Lautsprecher dort auszuprobieren und zu vergleichen, wo später auch gehört werden soll.


Welche würdet ihr da bevorzugen (bei o.g. Musikrichtungen)?


Sie spielen ähnlich neutral. Ich empfehle "im Falle von Kompaktlautsprechern" die JBL und bezüglich der Standlautsprecher die DV zum Ausprobieren.

Die günstigen und guten JBL Studio 270 sind allerdings schon für 400 Euro zu haben und somit etwa 100 Euro günstiger als die DF-5 von DV.

Die JBL Studio 280 ist sicherlich der DF-5 über, kostet aber etwa 100 Euro mehr und zu diesem Preis gibt es schon die DF-6 die im Vergleich die Nase vorn haben sollte. Die 290er kosten mehr als die DF-6 und können sich dagegen sicherlich nur schwer durchsetzen.

Das kann man aber alles nur für sich in einem direkten Vergleich zu Hause herausfinden.

Es gibt aber so viel mehr gute Lautsprecher. Noch nicht selbst gehört, aber sehr gut/günstig/preiswert sollen die ganz neuen Klipsch RP sein. Vielleicht ist das auch was für Dich?


Die Kompakten werden ja bei den tieferen Tönen schwächeln.


Das ist Geschmackssache. Es gibt Standlautsprecher die nicht mit den recht großen Definition DM-6 und Studio 230 mithalten können.


Sollte man einen Sub möglichst von der gleicher Firma kaufen (besser aufeinander abgestimmt?) oder ist das völlig egal?


Der SW sollte zu deinem Geldbeutel, Bedarf und deinen akustischen Bedingungen passen. Von welchem Hersteller der ist, spielt dann keine Rolle. Allerdings sind die SW von DV sicherlich einen Blick wert.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Mrz 2015, 01:28 bearbeitet]
ATC
Inventar
#8 erstellt: 24. Mrz 2015, 21:16

Xarfay (Beitrag #4) schrieb:

Ich sitze ca. 4 Meter von den Lautsprechern entfernt.


Moin,

da kann ich eigentlich nur zu Lautsprechern raten welche relativ gerichtet abstrahlen.

So etwas z.B.: http://www.loftsound...Paarpreis::4515.html

Aber auch schon die erwähnte Klipsch RP 160m könnte passen diese ist deutlich günstiger.
Xarfay
Neuling
#9 erstellt: 26. Mrz 2015, 11:27
Hi,

vielen Dank für die Tipps! Ich habe jetzt einfach mal ein Paar JBL Studio 270 bestellt und werde sie zuhause testen. Ich bin gespannt!

Beste Grüße
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 26. Mrz 2015, 18:05

Xarfay (Beitrag #9) schrieb:
Ich habe jetzt einfach mal ein Paar JBL Studio 270 bestellt und werde sie zuhause testen

Im Vergleich zu was ?

LG
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 26. Mrz 2015, 18:22

25 m² groß (ggf. steht Ende des Jahres ein Umzug an, evtl. wird es dann größer


Dann würde ich mit dem Lautsprecherkauf bis nach dem Umzug warten.....
streifenkauz
Inventar
#12 erstellt: 26. Mrz 2015, 22:19
Kompaktlautsprecher, gegebenenfalls in Kombination mit einem Sub, sind wahrscheinlich die bessere Wahl.


[Beitrag von streifenkauz am 26. Mrz 2015, 22:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Stereolautsprecher bis 1000?
Stereo_2.0 am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  22 Beiträge
AV-Receiver + Standlautsprecher für Techno bis 1400?
elysian am 23.09.2017  –  Letzte Antwort am 27.09.2017  –  5 Beiträge
AV-Reciever (+evtl. CD-LW) + 2 Lautsprecher (Metal, HipHop),
benkenobi7 am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  8 Beiträge
Stereolautsprecher für Musik im Wohnzimmer
milakunis am 08.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  3 Beiträge
Suche Soundsystem für PC Rock/Metal/Hiphop
Foooxhound am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  7 Beiträge
Standlautsprecher für Rock / Metal
skydesigner am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  24 Beiträge
2 Standlautsprecher für 1800? mit option auf Surround
luxuspur am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  30 Beiträge
Standlautsprecher für Musik/Filme
granni am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  5 Beiträge
Suche Boxen für Denon X1000 AVR
Isleif am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung: Standlautsprecher bis 500? für Metal und Rock
wisda.noobie am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedMalai
  • Gesamtzahl an Themen1.382.743
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.337.606

Hersteller in diesem Thread Widget schließen