Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Stereolautsprecher bis 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Stereo_2.0
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jul 2012, 14:23
Hallo Hififorum,

zurzeit besitze ich das Teufel E400 zum Musik hören und für Games. Da ich mittlerweile das Gefühl habe, dass klanglich etwas fehlt, bin ich nun auf der Suche nach ordentlichen Standlautsprechern.

Vorerst sollen nur 2 StandLS gekauft werden. Da dann auch Filme geschaut werden sollen ist mir ein AV wichtig. Benutzt soll es für 40% Musik, 40% Film und 20% Games. Mein Zimmer misst ca. 12qm.

Probegehört habe ich bisher die Canton GLE 490, die mir gut gefallen hat, aber etwas zu wenig Bass hatte.
Es sollten schon 2 potente LS werden, die auch auf einen Subwoofer verzichten könnten.
Budget liegt bei 500€ pro Lautsprecher + einen AVR.

AVR soll ein Denon 2113 werden.

Hier eine Auswahl von LS die ich mir schon angeschaut habe:
http://www.amazon.de...chwarz/dp/B001F6H02Y

http://www.amazon.de...id=1342705935&sr=1-1

http://www.amazon.de...id=1342707376&sr=1-1

http://www.amazon.de...id=1342707445&sr=1-2

Würde mich interessieren was ihr von den LS haltet. Über andere Vorschläge freue ich mich natürlich auch.


mfg 2.0
Soundfreak85
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jul 2012, 14:48
Wu wolltest lieber mehr Bass, also fliegen die Jamo raus. Und die Klipsch sind sehr schöne Lautsprecher, aber hör und schau dir die auf jedenfall an. Das sind ganz schöne Schränke und das gefällt nicht einem jeden. Zudem sind Hörner klanglich anders und können einem gefallen oder eben auch nicht, ist reiner Geschmack.
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 19. Jul 2012, 14:59

Stereo_2.0 schrieb:
Würde mich interessieren was ihr von den LS haltet. Über andere Vorschläge freue ich mich natürlich auch.

Ich halte alle von dir verlinkten LS für gnadenlos überdimensioniert bei einem 12m² Zimmer.
Empfehlen würde ich das Wharfedale Crystal 3 Set , das zu noch ein kleiner Sub, ist für Filme imho nötig, als Beispiel Canton AS 85.2 SC, gibt aber noch jede Menge andere.

Gruß Karl
Soundfreak85
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jul 2012, 15:23
Ach bei den vorschlägen hatte ich die 12qm glatt überlesen. Dann streich dir die Klipsch aus dem Kopf und auch die GLE werde da nicht zu wenig Bass haben. Ganz im Gegenteil du wirst Dröhnprobleme bekommen.
gtx470PB
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jul 2012, 15:30
Hi,

ich hab die GLE 490 in einem 18qm Raum und bin ganz zufrieden. Der Bass ist genau richtig, nicht zu schlank und kein dröhnen. Na Gut...bei Filmen könnte es schonmal etwas mehr sein, habe keinen Subwoofer.

Vielleicht wäre eine Klipsch Reference RB 61 was für ihn?!
Soundfreak85
Stammgast
#6 erstellt: 19. Jul 2012, 15:33
Früher war ich auch immer auf Standlautsprecher aus, weil die ienfach mehr hermachen. Aber in so einem kleinen zimmer würd ich ernsthaft überlegen auf Kompakte zu setzen und einen oder zwei Subwoofer dazuzustellen.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Jul 2012, 18:41
Wir hatten im Forum mal einen TE der sich mitten in der Beratung recht spontan 2 Canton Subwoofer für je knapp 1000 Euro gekauft hat. Ich glaube der war damit zufrieden. Von Lautsprechern für die Höhen und Mitten hab ich nie wieder was gelesen

Spaß beiseite. Probier mal diese LS:

Magnat Quantum 605

http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher

Die sind schon mal ein ordentliches Stück besser als das was Du hast und werden dein Zimmer genug in Schwingung versetzen.

Wenn Du die dann in ein paar Jahren leid bist, hör Dir bei einem hifi-Händler mal ein paar zum Raum passende LS an, mit denen man dann gut Musik hören kann.

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Jul 2012, 19:02
Hallo TE,

was man dir hier auf die eine und andere Art und Weise versucht klarzumachen ist ,

der Lautsprecher muss auch zum Raum und dessen individueller Akustik passen.

Ein kleiner Raum ist akustisch in der Regel immer schwieriger als ein grosser Raum.

Gerade der Bassbereich hat da mehr als nur Tücken,
wenn du möchtest kannst du dazu auch hier im Akustik Bereich des Forums VIEL nachlesen.

Raummoden,Nachhall usw. sollten erste Anlaufpunkte darstellen.

Ein im Bassbereich potenter Lautsprecher regt die Moden eines Raumes stärker an,
das führt meist zu unangenehmen Dröhnen,
der Bass wird unpräzise und matschig .

Aber keine Sorge ,
es gibt auch Standlautsprecher für deinen Raum,
hier z.B.:

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=8154

Gruss
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Jul 2012, 20:01

Probegehört habe ich bisher die Canton GLE 490, die mir gut gefallen hat, aber etwas zu wenig Bass hatte.


Davon ab, dass ich von diesen LS nichts halte, würden diese LS in deinem Zimmerlein einen schier UNERTRÄGLICHEN Bass mit massig Dröhnen produzieren.

Raumakustik ist neben Software, Geschmack, Lautsprechern, Hörvermögen und Hörerfahrung die wichtigste Komponente für einen guten Klang.

Sinnvoll wären für Dich - in deinem Raum - ein paar kleine Kompakt-LS + evt. einen schnellen Subwoofer mit einer möglichst kleinen Membranfläche, den Du dann passend zu deinem Raum und Geschmack einstellen kannst.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 19. Jul 2012, 20:09 bearbeitet]
Stereo_2.0
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 20. Jul 2012, 07:32
Danke für die Antworten.

Die Klipsch Reference RB 61 gefällt mir ganz gut...hatte bisher aber keine Möglichkeit zum Probehören.

Als Unterstützung für diese würde ich mir dann einen Canton SUB 8 kaufen.
Oder sollte ich lieber auf einen kleineren Subwoofer wegen der Zimmergröße zurückgreifen?

mfg 2.0
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 20. Jul 2012, 07:40
Hallo Stereo 2.0,

der AS 85.2 SC hat aktuell die Endstufe vom Sub 8 (200/250W) drin und kostet € 199.-
Den habe ich in meinem 24m² Wohnzimmer und bin voll zufrieden.

Gruß Karl
jd17
Inventar
#12 erstellt: 20. Jul 2012, 11:57
ich würde wegen des kleinen raumes vielleicht eher über einen geschlossenen sub nachdenken...
- Jamo SUB 660
- B&W ASW608
- B&W ASW610
- MJ Acoustics PRO 50 MKII

gebraucht:
- B&W ASW600
- B&W ASW650

bleibt eigentlich immernoch genug geld für ein paar schöne kompaktlautsprecher...
z.b. Monitor Audio RX1, B&W 685 oder Dali Ikon 1 MK2. oder auch viele andere - probehören!


[Beitrag von jd17 am 20. Jul 2012, 11:58 bearbeitet]
Stereo_2.0
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 21. Jul 2012, 08:14
Danke für die antworten,

nach einiger Recherche bin ich zu dem Entschluss gekommen die Klipsch Reference Rb 61 einmal auszuprobieren. Dazu sollen dann 2 von Canton´s AS 85.2 als Bassunterstützung.

Oder würde einer reichen?

Mein Problem ist nun, dass meine ausgesuchten AVR´s (Denon 1713, 2113) keine 2 Subwooferanschlüsse haben. Der Onkyo TX NR 616 verfügt über diese.

mfg 2.0
mroemer1
Inventar
#14 erstellt: 21. Jul 2012, 08:25
Hör sie bei dir im Raum erstmal ohne Sub und entscheide dann ob du wirklich einen brauchst.
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 21. Jul 2012, 09:07

mroemer1 schrieb:
Hör sie bei dir im Raum erstmal ohne Sub und entscheide dann ob du wirklich einen brauchst.

Genau so sehe ich das auch, wenn dir dann etwas fehlt holst du dir erst mal einen und dann siehst du weiter. Mein Raum ist doppelt so groß und mir reicht der eine völlig.

Gruß Karl


[Beitrag von Fanta4ever am 21. Jul 2012, 09:09 bearbeitet]
gtx470PB
Stammgast
#16 erstellt: 21. Jul 2012, 09:14
Hi,

@Der Karl mit welchen Lautsprechern betreibst du den AS 85.2?

Bei meinen beiden GLE 490 reicht mir der Bass für Filme manchmal nicht aus...deswegen bin ich auch auf der Suche nach einem Subwoofer.

Wie spielt der AS 85.2? Habe einen 18qm Raum

mfg gtx
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 21. Jul 2012, 09:28

gtx470PB schrieb:
@Der Karl mit welchen Lautsprechern betreibst du den AS 85.2?
Bei meinen beiden GLE 490 reicht mir der Bass für Filme manchmal nicht aus...deswegen bin ich auch auf der Suche nach einem Subwoofer.
Wie spielt der AS 85.2? Habe einen 18qm Raum

Bei mir unterstützt er 2 Magnat Quantum 605, die sind nicht gerade bassarm, bei Musik ist er fast immer aus. Bei Filmen ist das natürlich etwas anderes, da fehlt einfach etwas ohne Sub.

Der Canton spielt nicht gerade sehr tief, also kein Vergleich zu richtigen "Brummern"

Ich denke das hängt stark vom persönlichen Geschmack ab, für mich rummst es schon ordentlich, aber die Gläser im Schrank fallen nicht um

Wenn es gerne etwas mehr sein darf würde ich den Jamo Sub 660 mal testen.

Für € 199.- gibt es nach meiner Meinung kaum Alternativen zu dem AS 85.2 SC.

Gruß Karl
gtx470PB
Stammgast
#18 erstellt: 21. Jul 2012, 09:40
Für Musik würde ich ihn auch nicht benutzen, halt nur für Filme.

Frage ist halt ob er ausreicht...der SUB 8 wäre meine Alternative, kostet mehr, hat eine gleich große Membran mit gleicher Endstufe. Aber er hat mehr Volumen. SUB 10 wäre dann mit Sicherheit wieder zu viel des Guten.

Das die Gläser umfallen brauche ich denke ich mal auch nicht

Ich hatte mal ein Logitech Z5500...der Subwoofer konnte sowas, aber das war es dann auch schon

mfg gtx
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 21. Jul 2012, 09:53
Hallo gtx,

da hilft nix, du musst dir das Teil zu Hause anhören und bei nicht gefallen zurück senden. Ich hatte den Magnat Sub 301a, der war total unpräzise und der Bass hörte sich nicht wirklich gut an, ist halt schwer zu beschreiben.

Dann kam der Nubert AW-441, weil er halt fast überall gelobt wird, aber mir war der AS 85.2 SC lieber, ich hatte beide zeitgleich hier, beim Canton ist der Bass so wie ich es mag, knochentrocken und präzise, bei etwas gehobener Lautstärke vibriert der ganze Fussboden, ist also nicht so das da nichts kommen würde, beim Nubi war es mir zu arg, völlig übertrieben, total unnatürlich wie ich finde.

Das gilt natürlich nur für meinen Raum und der AW-441 ist auch sicher kein schlechter Sub, nur für mich war er eben nicht der richtige.

Gruß Karl
gtx470PB
Stammgast
#20 erstellt: 21. Jul 2012, 10:07
Werde ihn mal die Tage bestellen und schauen was er so drauf hat. Wenn´s mir nicht reicht muss ich mich halt weiter umsehen.

mfg gtx
mroemer1
Inventar
#21 erstellt: 21. Jul 2012, 10:22
Für das Geld vom Nubert bekommst du auch den hier und meiner Meinung nach ist er die besser Wahl:

http://www.mindaudio...virtuemart&Itemid=22
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 21. Jul 2012, 11:13
Ja, der XTZ ist bestimmt super, als der Kauf bei mir anstand war er sogar noch € 50.- billiger, habe aber den 27 kg Brocken bei meiner Gattin nicht durch bekommen

Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereolautsprecher bis 1000?
Xarfay am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  12 Beiträge
Kaufberatung Stereolautsprecher bis 1000 Euro fürs Wohnzimmer
Fuge2905 am 02.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  20 Beiträge
Stereolautsprecher + Verstärker bis 300?
mepistho am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  20 Beiträge
Gebrauchte Stereolautsprecher bis ca.1200?
tom-wuppertal am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  11 Beiträge
Suche Stereolautsprecher + Amp 1000?
mr.[m4st3r] am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  29 Beiträge
Lautsprecher bis 1000 ? / Paar
DerAir am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 27.10.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher Paar 1000-1500.-
fritzz am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  13 Beiträge
Stereoanlage bis 1000 Euro
mik1 am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  16 Beiträge
Verstärker bis 1000?
Baldarama am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  29 Beiträge
Lautsprecherempfehlungen bis 1000 Euro
ralleratata am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Jamo
  • Dali
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Logitech
  • Bowers&Wilkins
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 107 )
  • Neuestes MitgliedHighjumper66
  • Gesamtzahl an Themen1.345.632
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.935