Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


downsizing HGP Dona

+A -A
Autor
Beitrag
rastl
Stammgast
#1 erstellt: 05. Apr 2013, 11:49
Ich muß/möchte meine HGP Dona's (Klassik) durch Kompaktlautsprecher ersetzen, je kleiner umso besser.
Mit Klang, Räumlichkeit, Dynamik und sogar dem Bass bin ich als Leisehörer (Pegelfestigkeit also überhaupt kein Thema) nach wie vor rundum zufrieden. Perfekt wären also Kompakte, die ich blind nicht von den Dona's unterscheiden könnte.
Wegen des Flachbildwahns sollten die LS nicht tiefer als 30cm und die Bassreflexöffnung vorne sein, damit sie direkt an der Wand stehen oder sogar in ein board integriert werden können.
Ohne zu überzeugen ausprobiert habe ich bisher die KEF Q100 und ASW 204, und jetzt gehen mir schon die Alternativen/Kandidaten aus !
Aufgefallen ist mir noch die T+A KR 450, liegt aber eigentlich schon deutlich über Budget.
Hat vielleicht noch jemand ein paar Ideen ?

mfg
rastl
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Apr 2013, 16:18
Hallo,

keine Ahnung wie die HPG klingt, aber Budget und die geplante Positionierung schränken die Auswahl ehedem sehr ein.

Hier einige LS die gut klingen und nahe an der Wand betrieben werden können. Mit der Tiefe schau bitte selbst:

1. Denon SC-M39 mit den mitgelieferten Stopfen für die BR-Öffnungen
2. Dali Zensor 1
3. Dali Lektor 2
4. Dynavoice Definition DX-5
5. Dali Mentor Menuet

VG
rastl
Stammgast
#3 erstellt: 07. Apr 2013, 08:14
Habe im Ringplaneten jetzt eine Elac 182 entdeckt, mit nach unten auf eine integrierte Bodenplatte gerichteter Bassreflexöffnung. Hörte sich vielversprechend an, werde ich mal zu Hause ausprobieren, wenn ich auch die schwarze Version irgendwo preiswert finden kann, handelt sich wohl um ein Auslaufmodell.
rastl
Stammgast
#4 erstellt: 16. Apr 2013, 08:06
Bin jetzt beim Warten auf die Elac 182 und (virtuellem) Beschnüffeln der (zu teueren) T+A KR 450 noch auf ein weiteres Auslaufmodell von T+A gestoßen, die Lignum LGR 10, immerhin auch mit 14 cm TMT, Bassreflexöffnung nach vorne und nur 16,5 cm tief. Aber wohl ebenfalls ein Exot oder hat den hier schon mal jemand gehört ?
rastl
Stammgast
#5 erstellt: 27. Apr 2013, 12:33
Um die Liste mal fortzuschreiben: KEF C3
Allerdings bisher auch selten so einen Verriß gelesen.
rastl
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mai 2013, 07:58
Und noch ein Kandidat von T+A der mit 100 mm TMT bis 50 Hz kommen soll:
CS Mini
Die CS Mini spielen souverän bis oberhalb des Tiefbassbereichs
Betreibt die vielleicht jemand als Stereo main speaker ?
rastl
Stammgast
#7 erstellt: 07. Mai 2013, 14:52
Jetzt kommt ja doch noch einiges zusammen:
Acoustic Energy 301 with front slot port
whathifi review
ALUFOLIE
Inventar
#8 erstellt: 09. Mai 2013, 09:08

rastl (Beitrag #1) schrieb:
Perfekt wären also Kompakte, die ich blind nicht von den Dona's unterscheiden könnte.

Wegen des Flachbildwahns sollten die LS nicht tiefer als 30cm und die Bassreflexöffnung vorne sein, damit sie direkt an der Wand stehen oder sogar in ein board integriert werden können.
rastl


Unter den geplanten Aufstellungsvorraussetzungen, wirst du auf keinen Fall einen Klang bekommen, der nahezu an den der HGP heranreicht. Egal, wieviel Geld du letztlich dafür ausgibst.
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Mai 2013, 09:33
Mit nur Lesen kommst Du nicht weiter, da deine geplante - suboptimale - Positionierung weit mehr als die Hälfte des Klangergebnis bestimmen wird. Dazu kommen dann die immensen Einflüsse der Raumakustik und der Hörposition.

In deinem Fall sind also die sonst sehr wichtigen LS eher ein Randthema bezüglich des Klangergebnis. Im Grunde kannst Du jeden halbwegs vernünftigen kleinen LS nutzen, der keine sonderliche Neigung zu tiefen Tönen hat.

Daher meine obigen Empfehlungen. Wobei die Denon evt. auch mit Stopfen - bezüglich deiner geplanten Positionierung - grenzwertig tief spielt. Das Gleiche gilt womöglich für die Lektor 2 und die DX-5. Es wäre großes Glück, wenn die DX-5 bei Dir funktionieren würde.

Du brauchst also nicht in Tests von teuren LS schwelgen, weil die Tests nicht unter deinen akustischen Rahmenbedingungen erfolgten und Dir somit kaum weiterhelfen können.

Eine gute Möglichkeit könnten aktive kleine LS sein, z.B. von Genelec. Die lassen sich weitgehend über Dip-Schalter an die akustischen Bedingungen anpassen.

VG


[Beitrag von V3841 am 09. Mai 2013, 09:36 bearbeitet]
rastl
Stammgast
#10 erstellt: 14. Mai 2013, 13:03
Habe die Elac 182 jetzt ein paar Wochen zu Hause hören und vergleichen können:
Sie sind (natürlich) nicht besser als die (größeren und teuereren) Standboxen HGP Dona, aber gut genug um zu bleiben.
Sie brauchen etwas mehr Lautstärke um ein mit der Dona vergleichbares Fundament zu entwickeln, sind dann in den Mitten/Höhen aber auch etwas präsenter und damit langfristig leider auch etwas anstrengender. Bei TV fällt das noch nicht so auf, wohl aber beim mehrstündigen Hören von (qualitativ wahrscheinlich nicht so guten) DVB-S Radiosendern (Fritz, 1Live, 1Live diggi, on3radio, Rockantenne, dasding), ich habe häufiger als bei den Dona's die Lautstärke nachgeregelt.
Auch die räumliche Abbildung ist noch nicht so homogen und "breit" wie bei den Dona's, insbesondere der sweet spot ist deutlich kleiner. Die Elac's stehen z.Z. allerdings auch noch ein Stück zu hoch (auf den Dona's) und vielleicht kann man hier auch noch etwas mit einer stärkeren Bündelung mittels Elac's JET Dispersion-Control erreichen.
Fazit trotzdem:KLEIN UND FEIN
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unison S2K mit HGP Vola?
TommyL am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  2 Beiträge
S: kompakte, wenn nicht sogar "Mini-" Endstufe
kopfhörer-hörer am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  22 Beiträge
HGP Fuga gekauft. und was nun?
Wolkentreiber am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  3 Beiträge
Kompakte für die Wand
Buchler am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  6 Beiträge
vor - end kombi für HGP Corda Lautsprecher
lebenslagen am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  10 Beiträge
Kompaktlautsprecher
buggix am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  5 Beiträge
Kleiner Raum direkt an der Wand
Phoenix666_ am 15.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  16 Beiträge
Yamaha A-S 2000 ersetzen durch A-S 3000 oder A-S 2100 für Focal 1038 BE2
Mario1411 am 21.12.2014  –  Letzte Antwort am 25.12.2014  –  33 Beiträge
Neue müssen her: Linn Kaba vs HGP Nightingale
randyandy040 am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  4 Beiträge
Kompakte mit Bassreflexöffnung vorn für den Erker im Nahfeldbetrieb
drallex am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • KEF
  • T+A
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.282