Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bassspezialist mit weichen Höhen für max. 2000 Euro (Paar)

+A -A
Autor
Beitrag
HendrikG
Neuling
#1 erstellt: 23. Jun 2013, 19:50
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Max. 2000 für das Paar

-Wie groß ist der Raum?
kompletter Raum: 4*6 Meter
Hörbereich: 4*4 Meter

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Aufbau Zimmer

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher. Später Zukauf des Center und Rears für Heimkino (möglichst der selben Serie)

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Höhe und Breite egal. Hauptsache nicht viel weiter als 20cm weg von der Wand

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung?
Ja. Zum einen ein Teufel M1200SW und zwei Kef T-2 (sind bestellt)

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Pioneer LX-SC56

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik: Rock, Nu-Metal und House/Dubstep
Filme und Fernseh

-Wie laut soll es werden?
normale Lautstärke reicht. Brauche nicht die Nachbarschaft zu enthalten.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Möglichst sämtliche Töne von Schlagzeug und E-Bass wiedergeben können.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Mag es nicht wenn die Höhen zu aggressiv und spitz sind. Hingegen mag ich es sehr, wenn man jedes winzige Detail hören kann (z.B. Luftholen beim Sänger)
Bass soll schön straff/knackig mit Druck (Punch) im Bereich über 80Hz bis schätzungsweise ca 140 Hz spielen.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Yamaha NS-777: Höhen und Mitten sind meines erachtens sehr gut. Druck im Bass fehlt komplett
Die Kef T-2 habe ich noch nicht gehört, sollten aber die Tage eintreffen. Durch das geschlossene Gehäuse verspreche ich mir genug Punch und Genauigkeit.


-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt
sollten schwarz, möglichst glänzend (z.B. "Klavierlack") sein
Können gerne auch Auslaufmodelle genannt werden.
Lege keinen großen Wert auf Designermodelle oder Ähnliches. Ein sehr gutes Preis/Klang-Verhältnis ziehe ich dem vor!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Jun 2013, 20:00
Hmmm,

hört sich irgendwie nach Heco Celan GT Serie an.....

VG

P.S.: Wharfedale Jade 7
HendrikG
Neuling
#3 erstellt: 23. Jun 2013, 22:18
wie unterscheiden sich die celan gt von der jade 7?

kann man allgemein sagen, dass für mich die größten tieftöner einer serie am geeignetsten sind (also bei den beiden zB die 20cm versionen)?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jun 2013, 10:34
Hallo,
welche der GTs jetzt zusammen mit deiner Lautsprecheraufstellung am besten harmoniert kann man aus der Ferne nicht beurteilen.
Die GT 902 ist im Bassbereich nochmal ein anderer Hammer,
macht aber dann auch früher Probleme in vielen Räumen welche das nicht vertragen,
es kann auch zuviel werden und Dröhnen.
Die Jade sind da etwas unkritischer.

VG
HendrikG
Neuling
#5 erstellt: 24. Jun 2013, 16:26
wie würden die alternativen eine bis zwei preisklassen unterhalb davon lauten?
dann könnte ich mal vergleichen und hören ob sich der mehrpreis lohnen würde
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Jun 2013, 17:07
Wharfedale Diamond
Boston Acoustics
HendrikG
Neuling
#7 erstellt: 30. Jun 2013, 19:42
es wird wohl die Celan GT 902 oder 702 werden.

Kann ich an der Stelle auch fragen, ob ich den den Center und Subwoofer aus der selben Serie nehmen sollte?
Center sollte ebenfalls sehr detailverliebt und klar sein ohne zu spitz und aufdringlich zu wirken.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Jun 2013, 19:57
Hallo,

Center sollte derselben Serie entsprechen, ja .

Subwoofer, ist mischbar....

VG
HendrikG
Neuling
#9 erstellt: 01. Jul 2013, 14:02
muss ich bei der celan gt auf die papiermembran achten?
das ruft bei mir direkt solche schlagwörter wie feuchtigkeit, stabilität, alterungsprozess ... hervor. ist bestimmt quatsch, aber ich möchte auf nummer sicher gehen

mir sind noch folgende LS ins auge gefallen:

focal chorus V beziehungsweise V W serie. da jeweils die 826 oder 836.
vom frequenzgang sollten die doch auch passen, oder sorgt die spitze ab 10kHz für einen spitzen klang? trägt die metallkarlotte des hochtöners evtl. auch noch dazu bei?

und was ich noch gelesen hab ist, dass die focal möglichst weit weg von wänden stehen sollten. ich bin immer davon ausgegangen, dass dies mit den bassreflexöffnungen nach hinten (zur wand) zu tun hat. die gocal hat sie jedoch vorne. kann mich da jemand aufklären?


[Beitrag von HendrikG am 01. Jul 2013, 15:06 bearbeitet]
daribla
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Okt 2014, 20:48
Da ich im neuen Haus eine ähnliche Konstellation und gleiche Ansprüche habe wie der Threadersteller, wollte ich mal fragen, welche Boxen es nun geworden sind, Heco Celan GT 903 oder Focal Chorus 863 und warum. Genau diese beiden Boxen habe ich auch ins Auge gefaßt.
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 11. Okt 2014, 06:43
Als Alternative würde ich da noch Monitor Audio Silver und Focal Aria 926 ins Rennen werfen.

Die Monitor Audio habe ich als bei den Höhen recht zurückhaltend wahrgenommen. Bei der Focal Aria sind die Höhen deutlich präsenter, aber nicht mehr als bei der Celan GT, und außer bei extremen Lautstärken nicht spitz (und das mit den extremen Lautstärken könnte auch am Clipping des Verstärkers liegen.) Im Vergleich zur Focal Chorus spielen die Aria tonal sehr sehr ähnlich, aber deutlich präziser und transparenter und sind den Aufpreis auf jeden Fall wert.
ATC
Inventar
#12 erstellt: 11. Okt 2014, 22:45
Hallo daribla,

ganz klar neu dazugekommen wäre in der Zwischenzeit die Phonar Veritas P4 Next und P6 Next.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für ca. 2000 Euro
CrimsonKing am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2014  –  16 Beiträge
Anlage für Vinyl und FIlme max 2000 Euro
johndoe99 am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.01.2016  –  3 Beiträge
Verstärker + Plattenspieler für zus. max 2000 Euro - Neu oder gebraucht?
jma am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  22 Beiträge
Stereo bis max. 2000 Euro
Dominic1 am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher bis MAX! 2000 Euro
galler_klaus am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  46 Beiträge
Vollverstärker+Lautsprecher für max 2000 Euro kaufen
Sebastianx86 am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  46 Beiträge
Musikanlage für max. 200 Euro
Shivers am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  10 Beiträge
Stereosystem für max. 300 Euro
Shubi am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  23 Beiträge
Neues Stereo Paar für max 2000?
Bl4cKr4iN am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 18.04.2016  –  36 Beiträge
Aktivlautsprecher / Monitore bis 2000 Euro
o_OLLi am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Wharfedale
  • KEF
  • Focal
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.099