Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für sehr kleines 7m2 Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
aroo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jul 2013, 11:50
Moin,
es ist wieder einmal an der Zeit für mich euren Rat zu erfragen. Ich werde in etwa drei Monaten umziehen und werde fortan ein sehr kleines PC/Musik Zimmer und ein Wohnzimmer beschallen müssen.

Mein jetziges Equipment ist stark von Budgetbegrenzungen geprägt, allerdings bin ich noch immer ein Einsteiger in Sachen Audiophilie und brauche nach eigenem Ermessen kein großartig teureres Equipment aus den vierstelligen Bereichen.

Zurzeit betreibe ich einen Thorens TD145 an einem Dual PA5060 und modifizierten Revox Lautsprechern (gekauft vor Jahren hier im Forum, immer noch sehr zufrieden). Zudem habe ich mir vor kurzem eine jahrelangen Traum erfüllen können – einen Technics 1210 MKII. Diese Komponenten möchte ich gerne wieder verwenden, meiner Vorstellung nach wäre es am einfachsten den bisherigen Aufbau ins Wohnzimmer zu stellen und für den Technics neue Komponenten für das kleine Zimmer zu erwerben. Außer natürlich es gibt bessere Alternativen.

Um Nägel mit Köpfen zu machen sind hier die Eckdaten:

Wohnzimmer
Die Anlage wird hier ausschließlich für Musik genutzt. 80% Vinyl, 20% digitale Medien. Musikrichtig hier wird sehr gemischt sein, während meine Frau gerne Indie-Rock (ich glaube jedenfalls, dass es Indie-Rock ist ) hört, höre ich lieber HipHop und Elektronisches. Allerdings hören wir beide zusammen Musik aus den 70ern, Liedermacher, Hörspiele usw. usw. – wie gesagt, sehr dynamisch.

PC/Musik Zimmer
Der PC wird nicht als Quelle angeschlossen werden, lediglich der Technics und hin und wieder ein mp3 Player von Freunden soll angeschlossen werden können. Ebenfalls ausschließlich für Musik (Richtung: HipHop, Elektro).

Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Lautsprecher: ca. 200 EUR
Verstärker: 100 – 200 EUR

-Wie groß ist der Raum?
Wohnzimmer: 24m²
PC/Musik Zimmer: 7,28m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?

Musik/PC Zimmer

PC/Musik Zimmer: Wie man an der Skizze erkennt ist es ein sehr kleines Zimmer, mit einem Fenster, welches in das Zimmer hineinragt. Einziger Aufstellungsort ist entweder der Schreibtisch oder ein Wandregal, bzw. eine Wandhalterung.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Ich habe mir bereits einige Kaufberatungen für kleine Zimmer durchgelesen und es wurden in einem Thread Nahfeldmonitore vorgeschlagen. Konkret Tannoy Reveal 601p oder (auch wenn es kein Monitor ist) DALI Zensor I.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Siehe oben.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung?
Nein.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Noch offen. Nach Recherche habe ich mir folgende gemerkt:
Pioneer A-307 R
Marantz PM
Denon PMA R

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik – HipHop/Elektro.

-Wie laut soll es werden?
Wie für 7m² eben angemessen

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Keine Ahnung.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Siehe vorherige Antwort

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Die bereits vorhandenen Lautsprecher gefallen mir durchweg gut, nur der Bass könnte manchmal noch stärker ausgeprägt sein. Das fällt natürlich vorrangig beim Rap/Elektro auf.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein.

Okay, so viel zu Nägeln mit Köpfen. Falls ihr noch weitere Infos braucht bin ich mehr als bereit weitere Daten preiszugeben.

Vielen Dank und schöne Grüße
Steffen
Observer01
Inventar
#2 erstellt: 06. Jul 2013, 12:10
Hallo,

wenn du die Lautsprecher auf den Schreibtisch stellen willst, kämen vor allem Nahfeldmonitore in Frage. Ich empfehle passive Nahfelder, z.B. Alesis Monitor One II: http://www.thomann.de/de/alesis_monitor_one_ii.htm
Dazu einen Hifi Verstärker, z.B Denon PMA 520 AE: http://www.denon.de/...s&ProductId=PMA520AE

Gruß
Andreas
aroo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jul 2013, 19:53
Moin Andreas,

vielen Dank für deine Antwort. Preislich liegen die genau im Rahmen!

Auf dem Tisch können sie zwar stehen, müssen sie aber nicht. Kann/Sollte man denn passive Nahfelder an die Wand hängen? Der Verstärker gefällt mir schon gut. Wie sieht es denn mit den anderen aufgeführten Verstärkern/Lautsprechern aus, sind die jeweils weniger geeignet?

Gruß
Steffen
Observer01
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2013, 11:13
Hallo,

ich kann mir nicht vorstellen, daß man die Alesis an die Wand hängen kann. Etwas Platz nach hinten sollte schon vorhanden sein. Hier wird im Zusammenhang mit wandnah oft die Dali Zensor 1 empfohlen.

Wie nah sitzt du vor den Lautsprecher?

Gruß
Andreas


[Beitrag von Observer01 am 07. Jul 2013, 11:13 bearbeitet]
aroo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jul 2013, 11:16
Moin,

ich werde aufgrund der Zimmergröße zu keiner Zeit weiter als 1,50 m von den Lautsprechern entfernt sein
Die Dali Zensor sind mir auch schon in anderen Threads aufgefallen, könnte ich mir auch vorstellen.
Danke und Gruß
Steffen
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2013, 12:06
Hi Steffen

wäre Selbstbau eine Option?
Ich habe da selber für meine 10qm gerade ein Paar Wandlautsprecher hier aus dem Forum(vifantastisch Sat) nach gebaut und bin völlig begeistert.

Für rund 40€ bekommt man hier ganz großes Hifi Kino, das eigentlich in einer anderen Liga spielt

Bei deinem Raum wäre das eventuell eine Möglichkeit um dir nicht die Bude voll zu stellen
aroo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jul 2013, 13:50
Moin,

Selbstbau wäre eine Option - ich müsste aber die Anleitung sehen, um einschätzen zu können, ob ich das überhaupt alles umsetzen kann Hättest du einen Link?

Gruß
Steffen
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#8 erstellt: 07. Jul 2013, 14:22
Nu freilisch mein Gudster

VIFAntastisch

Ich habe die Sat Version von Seite 6 gebaut, weil ich hier auch noch einen Subwoofer rum stehen habe.


ob ich das überhaupt alles umsetzen kann

100% bekommst du das hin


[Beitrag von Steven_Mc_Towelie am 07. Jul 2013, 14:22 bearbeitet]
aroo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jul 2013, 16:59
Moin,

ich habe mir die Anleitung mal angeguckt - tolles Konzept! Allerdings ist das nichts für mich, da die LS bei meinen Malkünsten aussehen würden, wie der Tuschkasten eines Erstklässlers.

Trotzdem vielen Dank.
Steffen
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#10 erstellt: 07. Jul 2013, 17:05
Es gibt da tolle Versionen von mit allerlei Postern usw. auch einfach weiss gestrichen sehen sie auf einer Wand ganz gut aus.............

Aber wie oben schon erwähnt, die Alesis Monitor One würde ich mir an deiner Stelle mal anhören.
aroo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jul 2013, 11:46
Moin,

ich werde mir die Alesis Monitore mal anhören - dafür bedarf es aber einem Verstärker
Sticht einer der vier genannten besonders hervor?

Pioneer A-307 R
Marantz PM
Denon PMA R
Denon PMA 520 AE

Danke und schöne Grüße
Steffen
Observer01
Inventar
#12 erstellt: 08. Jul 2013, 16:29
Hallo,

den Pioneer A-307 R gibts nicht mehr zu kaufen, der kleinste Marantz ist der PM 5004 und kostet um die 250 - 290 €. Von Pioneer käme der A-10 in Frage, kostet ca. 160 €, ist aber eine Plastikkiste.

Solide ist noch der Onkyo-9155 den es aber auch kaum noch zu kaufen gibt.

Eine andere Möglichkeit wäre der Yamaha A-S 300, kostet ca. 230 €.

Klanglich solltest du mit allen Verstärker gut auskommen. Ich persönlich würde den Denon nehmen, da man viel für sein Geld bekommt (vernünftige Verarbeitung, gute Ausstattung).


Gruß
Andreas
aroo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jul 2013, 08:47
Moin Andreas,

vielen Dank für die Antwort, der Denon und der Yamaha gefallen mir beide gut (optisch), ich werde daher mal versuchen den Denon mit den Alesis zu testen.

Ich melde mich wenn ich weitere Fragen habe oder noch weiter Hilfe brauche - wer weiß, vielleicht baue ich mir ja doch noch die VIFAntastischen LS.

Gruß
Steffen
aroo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Aug 2013, 21:48
Moin,

ich muss diesen Thread noch mal ausgraben:

Nachdem ich die DALI Zensor und die Tannoy gehört habe musste ich mir eines eingestehen: Ich kann keine Unterschiede hören.
Daher werde ich mir doch die Vifantastischen LS bauen Habe zudem so viel darüber gelesen und mit Freunden diskutiert, dass ich nun unbedingt ein Paar bauen will. Die Chassis sind bestellt und ich gehe stark davon aus begeistert zu sein

Trotzdem gibt es einige Änderungen bei denen ich nicht weiter weiß:

Für das kleine Zimmer ist soweit alles klar:
Vifantastisch + Dual PA 5060 + Thorens TD145.

Für unser Wohnzimmer wird es nun schwierig, weil min Fru auch Musik im Nebenzimmer haben möchte (:D) Daher würde ich gerne einen Verstärker haben, der zwei Lautsprecherpaare ansteuern kann (auch gleichzeitig). Bevor es angemerkt wird: Ein zweites Lautsprecherpaar habe ich noch nicht (was die Sache ein wenig unberechenbar macht).
Der DENON PMA 720 AE kam mir als erstes in den Sinn - allerdings bezahle ich 100 EUR für ein weiteres LS Paar mehr (im Vergleich mit dem PMA 520). Daher würde ich mir gerne weitere Ideen anhören.
Marantz pm 5004 hat ebenfalls zwei LS Paare im Angebot.

Ist der Denon vernünftig oder sollte dann gleich der Marantz gekauft werden (Budget: -350 EUR)?

Vielen Dank für die erneute Hilfe...ich hoffe wir ziehen bald um
Gruß
Steffen
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 31. Aug 2013, 22:13

Nachdem ich die DALI Zensor und die Tannoy gehört habe musste ich mir eines eingestehen: Ich kann keine Unterschiede hören.


Dann ist es vollkommen Wurst was Du kaufst. Diese Lautsprecher spielen in den hohen Tönen so unterschiedlich wie Tag und Nacht .

Hörst Du evt. nur 128Kbs MP3s ohne relevanten Hochtonanteil? Die Tannoy spielt doch auch wärmer in den Mitten und ein wenig tiefer/voller.

Wie hast Du die Lautsprecher aufgestellt? Vielleicht auf den Boden gestellt?


[Beitrag von Tywin am 31. Aug 2013, 22:14 bearbeitet]
aroo
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Aug 2013, 22:58
Moin,

danke für die Antwort. Ich habe beide Lautsprecher direkt in einem Geschäft gehört und während ich bei mir daheim, wie beschrieben, fast nur Vinyl höre, wurde mir vor Ort angeboten mein mp3 Player anzuschließen. Vor Ort kam mir der Vorschlag sehr sinnvoll vor, da ich die Musik "kannte" - vielleicht war das tatsächlich keine gute Idee meinerseits.

Gibt es sonst noch Ansichten bzgl. des Verstärkers?
Gruß
Steffen
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 31. Aug 2013, 23:01

Gibt es sonst noch Ansichten bzgl. des Verstärkers?


http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

http://www.elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm

http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=4482

http://www.sengpielaudio.com/Rechner-wirkungsgrad.htm

http://www.burosch.de/audio-technik/432-high-end-2012.html

Zwischen zwei extrem unterschiedlich klingenden Lautsprechern hörst Du keinen Unterschied. Aber Du machst Dir Gedanken darüber ob Du diesen oder jenen Verstärker kaufen willst, wobei Klang-Unterschiede zwischen Verstärkern ein konstruktiver Mangel und somit allenfalls subtil und selten sind.

Du solltest - ohne Scherz - besser mal zum Ohrenarzt gehen, gemäß meiner Betriebsärztin haben viele junge Leute Probleme mit dem Hören, was auf Ohrhörer und hohe Lautstärken zurückzuführen ist.

P.S.: Fast alle HiFi-Stereo-Lautsprecher sind nur für den Betrieb von zwei Lautsprechern geeignet. Sie gehen ggf. kaputt oder schalten sich ab, wenn durch den parallelen Betrieb von zwei Lautsprecherpaaren die Impedanz (Widerstand) unter das zulässige Minimum sinkt.


[Beitrag von Tywin am 31. Aug 2013, 23:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Musikanlage für Kleines Zimmer (Low-Budget)
PhilippF. am 17.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.06.2012  –  6 Beiträge
Anlage für sehr kleines Zimmer
1874life am 31.01.2017  –  Letzte Antwort am 01.02.2017  –  4 Beiträge
Kaufberatung für kleines Heimsystem
xezz am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  17 Beiträge
Musikanlage für kleines Zimmer
xANdOs am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  29 Beiträge
Suche Lautsprecher für sehr kleines Zimmer
Linebacker_-_feel_the_defense am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  4 Beiträge
Ersatz für Soundbar: kleines Zimmer, kleines Budget
sevsto am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  30 Beiträge
Guter Klang für kleines Zimmer
christoph84 am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  22 Beiträge
Kaufberatung
unterkirnach am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  5 Beiträge
Kaufberatung kleines Küchenradio (Internetradio?)
ChristianFu am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher für kleines Zimmer (15 qm)
Joanlee am 06.11.2015  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Denon
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitglied-Ditz-
  • Gesamtzahl an Themen1.362.015
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.942