Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Endlich "richtige" Stereoanlage - aber welche?

+A -A
Autor
Beitrag
Musictina
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jul 2013, 12:20
Hallo zusammen!

Ich möchte endlich endlich zu hause eine vernünftige Musikquelle, habe aber bisher wirklich wenig Ahnung. Ich schreibe mal hier so auf, was ich mir bisher nach einigem Lesen hier und anderswo überlegt habe und hoffe dann auf Eure Beratung und Nachfragen.

Anforderungen:
1) guter Klang. Es muss nicht absolutes High-End sein, aber schon was solides vernünftiges. Der Raum ist eher klein und ich werde bei "normalen" Lautstärken hören und eher nicht das ganze Mietshaus beschallen oder eben mit gutem Kopfhörer (hab einen historischen AKG K280 )

2) Bezahlbar... tja, ich weiss, das kann vieles heissen. Ich meine einfach, dass ich eine Anlage möchte, an der ich dann auch Spass habe. Wenn es die erst ab einem bestimmten Betrag gibt, dann ist das eben so. Ich möchte quasi sowas wie die "Golfklasse" haben, aber eben keine Audi A8.

3) Gerne eine Kompaktanlage aus einem Guss. Im Grunde vor allem, weil ich mich nicht genug auskenne, um einzelne Komponenten sinnvoll zu auszuwählen und zu kombinieren. Wenn ich damit aber das Kriterium 1 nicht erfüllen kann, lasse ich mich gerne belehren.

- Musikrichtung: Soul, Rock, R&B, Hiphop, Folk - keine Klassik

4) Gerne erweiterbar mit einem Subwoofer (kein absolutes MUSS)
5) Gerne auch mit Medienserverfunktion, oder zumindest über Wlan einbindbar
6) Falls Punkt 5) nicht gegeben ist, eventuell mit Dockingmöglichkeit für MP3-Player, Ipod etc.
7) Abspielquellen: Hauptsächlich CD; zunehmend auch Kauf-MP3, Web-Radio wäre schick

Habe noch zwei Boxen zu hause stehen, die wohl mal ganz ordentliche Qualität haben. Hat mein Audiophiler Vater mir mal vor Jahren geschenkt. Allerdings sind da sehr untypische alte Anschlusskabel dran. Wäre die Frage, ob man das umlöten kann.



Freu mich auf eure Rückmeldungen.

LG
Tina
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2013, 12:24
Zum letzten Punkt, du kannst die Stecker einfach abklemmen und mit den Kabeln in den Verstärker/die Anlage, sofern dort solche Anschlüsse vorhanden sind.

Nennt sich einfach Lautsprecheranschlüsse.

Das was auf deinen "alten" LS vorhanden ist, sind einfach DIN LS Anschlüsse.
Musictina
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jul 2013, 12:51
Also erstmal danke für den Tipp mit den Kabeln.

Jetzt habe ich "nebenan" im Fred gelesen, dass es vor allem auf die Boxen ankommt als Grundlage des Klangs. Was mache ich jetzt und wie bekomme ich heraus, ob meine wirklich was taugen? Habe ja nix zum anschließen momentan.
Deep6
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jul 2013, 13:01
Kannst ja mal schreiben welche Lautsprecher Du hast (Hersteller, Typ). Falls kein Typenschild vorhanden aussagekräftige Fotos posten.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 10. Jul 2013, 13:02
Hallo,

eine gute Minianlage mit integrierten DAC Netzwerkfähigkeit, Airplay kompatibel etc. wäre die TEAC NP-H 750 für ca 540. Euro

Wie schon gesagt wurde, kannst Du die alten DIN Stecker einfach abschneiden, die Kabelenden abisolieren und nackt an die LS-Anschlüssen anklemmen

http://www.teac-audio.eu/de/produkte/np-h750-92376.html

Gruß
Bärchen
Musictina
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Jul 2013, 13:11
Hallo Bärchen,
danke für die Empfehlung.

Die spielt aber keine CD's ab, oder?

LG
Tina
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2013, 13:17
Ist bereits ein DVD oder BluRay-Player vorhanden?
Der kann meist problemlos an die Teac angeschlossen werden.

Aber wichtiger wären jetzt erstmal die Lautsprecher.
Mit denen steht und fällt der Klang einer Anlage.

Also welche sind vorhanden? Marke und Typ

Schönen Gruß
Georg
Musictina
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Jul 2013, 13:18
Wie bekomme ich den Typ raus? Habe die Teile seit ca. 20 Jahren. Marke dürfte hoffentlich dran stehen...
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 10. Jul 2013, 13:21
Auf der Rückseite ist meist ein Aufkleber, auf dem der Typ und die technischen Daten stehen.

Ansonsten wäre ein Foto mit abgenommenem Frontgitter hilfreich.

Schönen Gruß
Georg
deepimpact
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jul 2013, 13:21
Also am interessantesten wären wirklich die Lautsprecher.
Ist kein Typenschild zu erkennen?
Eventuell kannst du ja ein Foto schießen und hochladen
Musictina
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Jul 2013, 13:25
Danke für Eure Hilfe. Ich gehe heute Abend mal auf die Suche.
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 10. Jul 2013, 13:33

Musictina (Beitrag #6) schrieb:

Die spielt aber keine CD's ab, oder?
"

Richtig. Das ist eine "moderne" Anlage für Netzwerklösungen und Speicherlösungen außerhalb der CD. TEAC hat aber auch noch die CR-H700 im Programm. Eine Minianlage mit Netzwerkfunktion und CD-Player, Airplaykompatibel aber ohne I-Net Radio.

Ein All-in-One der wirklich alles kann wäre der Block CVR 100 http://www.audioblock.de/CD-Internet-Receiver-Block-CVR-100 der ist aber noch eine Preisklasse höher.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 10. Jul 2013, 13:39 bearbeitet]
Musictina
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jul 2013, 14:00
http://www.teac-audi...83948.html?tab=Stage

also hier liest sich das so, als ob auch Internetradio vorhanden wäre
Musictina
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Jul 2013, 19:54
Also die Boxen sind Sony SS-A101 mit 60 Watt und 6 Ohm Impedanz.
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 10. Jul 2013, 21:03
Servus.

Hab mal nach den Lautsprechern gegoogelt, da ich diese nicht kenne.

Die sehen nicht recht hochwertig aus. Könnten Beipacklautsprecher einer günstigen Sony-Anlage gewesen sein.
Dagegen spricht allerdings der mit großer Wahrscheinlichkeit nachträglich angschraubte DIN-Stecker.
Ich hoffe für Dich, dass ich mich irre.
Eventuell kennt ja jemand diese Speaker und schreibt noch was dazu.

Schönen Gruß
Georg
deepimpact
Stammgast
#16 erstellt: 10. Jul 2013, 21:35
Wie lustig, genau nach denen habe ich letztens wegen einem Internet Angebot bei mir in der Stadt gesucht, und kaum Daten gefunden. Sony hat einfach so eine gigantische Produktpalette.
Wenn die Daten, die ich gefunden habe, aber korrekt sind, dann werden diese Boxen mit Sicherheit brauchbar sein.
Wirkungsgrad: 88db
Frequenzgang: 55Hz - 20 KHz

Keine erhabenen Werte, aber für den Einstieg? Was besseres gibts immer, aber da erstmal ein Verstärker her muss tun die es, bis ein paar feine neue Lautsprecher in Reichweite sind
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 10. Jul 2013, 23:03
Nun, die Optik ist bei Boxen eigentlich sekundär. Den Chassis ist es egal, ob sie in einer nackten MDF Kiste oder in einem edlen Furnier sitzen. Und bei den billigen Beipackboxen gab und gibt es immer wieder Ausreißer nach oben. Preiswerte Kisten die erstaunlich gut klingen. Die Sony müssen daher nicht zwangsläufig schlecht klingen.
RocknRollCowboy
Inventar
#18 erstellt: 10. Jul 2013, 23:07

Die Sony müssen daher nicht zwangsläufig schlecht klingen.



Nein, müssen sie auf keinen Fall.
Ich hab unter anderem auch Universum LS hier, mit denen es schon Spaß macht Musik zu hören.
Hochwertig sehen die Universum auch nicht aus.

Schönen Gruß
Georg
Musictina
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Jul 2013, 04:40
Hallo zusammen,

das waren keine Beipack-Boxen, sondern wir haben die damals definitiv einzeln gekauft. Ich weiss auch noch, dass die nicht ganz billig waren (also keine 20DM oder ähnliches). Die kamen ohne Stecker. Die Stecker hat mein Vater dran gebastelt, weil unser ebenfalls selbst gelöteter Verstärker eben diese DIN-Anschlüsse hatte.
Und soweit ich mich erinnern kann an die Zeit, wo sie noch im Einsatz waren, hatten die eigentlich einen recht vernünftigen Klang. Kann mich nicht an gröbere Ausfälle erinnern.

LG
Tina
Musictina
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Jul 2013, 13:07
Würde mich immer noch über Input freuen
Musictina
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Jul 2013, 06:43
Also mal konkreter:

Die oben benannte Anlage von TEAC kostet etwa 500€ und hat im wesentlichen die Funktionen auf die es mir ankommt.
Dasselbe gilt auch für dieser hier:
http://www.amazon.de...rds=kompakt+receiver
Denon RCD N-8
Ähnliche habe ich auch von Marantz und Pioneer gesehen...

Gibt es zwischen diesen beiden qualitativ einen Unterschied?
Beide liegen ja in einer ähnlichen Preisklasse.

Könnt ihr mir vielleicht mal so grob eine Vorstellung davon geben, bei welchen Preisen jeweils signifikante Qualitätssprünge zu erwarten sind und wo sich die beiden oben genannten da in etwa einordnen? Und vor allem auch, was sich für einen interessierten Laien lohnt. Ich mag Musik sehr und möchte eine gute Qualität, aber ich werde nicht in den nächsten Jahren den Gegenwert eines Kleinwagens in mein neues Hobby "Hifi" stecken.

Bei Autos oder Fahrrädern kenne ich mich da gut aus, von Musikanlagen habe ich bisher einfach zu wenig Ahnung.


[Beitrag von Musictina am 12. Jul 2013, 06:45 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 12. Jul 2013, 06:55
Hallo,

meiner Meinung nach ein sehr schönes Gerät, mit solider Technik und sehr guter Haptik, Optik ist natürlich Geschmacksache

Marantz M-CR603

Gruß Karl


[Beitrag von Fanta4ever am 12. Jul 2013, 06:56 bearbeitet]
Musictina
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Jan 2014, 17:17
So, jetzt bin ich eine ganze Ecke weiter:

Die Marantz 603 hab ich leider verpasst. Der Nachfolger ist unschön.

Daher habe ich jetzt folgende Varianten in der näheren Auswahl und würde mich über Kommentare - insbesondere zum erreichbaren Klang mit BMR Needles und zur Bedienbarkeit bei der Wiedergabe vom Massenspeicher freuen.

Onkyo TX-8050
Onkyo CR-N 755 (CD-Player inkl)
Pioneer XC-HM81
Denon Kombination aus DNP-F109 und DRA-F109
Yamaha Piano Craft 640 - wobei ich die LS nicht brauche

Im Moment ist mein stiller Favorit die Pioneer, wobei die CR-N 755 deutlich günstiger ist.
The_Boss_
Neuling
#24 erstellt: 27. Mrz 2016, 20:29
Hallo zusammen,
Habe die Anlage jetzt auch im Wohnzimmer. Goebel Hochtöner in der Decke und goebel subwoofer an der Wand. Klang schwach. Auskunft goebel, der Verstärker ist zu schwach. Ok, akzeptiert.
Welche Lautsprecher empfehlt ihr?
Danke
LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage aber welche ?
maettu am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  6 Beiträge
Erste Stereoanlage
Neo092 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  21 Beiträge
Welche ist die Richtige ?
duallebt am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  6 Beiträge
Welche Kompakte-Stereoanlage ?
fendt939 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  4 Beiträge
Neue Stereoanlage - Welche LS
Kiependraeger am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  17 Beiträge
Welche Stereoanlage für Wintergarten. Hilfe!
P1t_Po55um am 22.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  4 Beiträge
Stereoanlage kaufen
*Chiara* am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  2 Beiträge
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Stereoanlage
Mark_Mazhar am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  17 Beiträge
Meine erste richtige Stereoanlage ^^
Paddi1232 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  19 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Onkyo
  • Marantz
  • Block

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.194