Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Leistungsstarker, hochauflösender Verstärker für RF7 MK2

+A -A
Autor
Beitrag
MKII7er
Neuling
#1 erstellt: 25. Aug 2013, 15:14
Hallo liebe Gemeinde,

ich hoffe, dass ihr mir bei meinem folgenden Anliegen helfen könnt.
Und zwar besitze ich seit ca. 2 Monaten die RF7 MK2. Als Verstärker dient ein Advance Acoustic 305 Vollverstärker mit 2x200 Watt, welcher auch meine alten Lautsprecher beschossen hat.
Zuvor besaß ich ca. 3 1/2 Jahre lang die RF7 Classic. Ich finde nun, dass die RF7 MK2 irgendwie dumpfer klingt bei einigen Aufnahmen. Es fehlt einfach dieses hochauflösende, gewisse Etwas. Der letzte Schliff. Die RF7 Classic war zu scharf und der MK2 fehlt irgendwie etwas. Ich war nun in zwei Hifi-Läden. Der Verkäufer des von mir besuchten zweiten Geschäfts bestätigte die Aussage des Verkäufers desersten Geschäfts. Advance Acoustic sei dunkel abgestimmt. Ist das wirklich so?

Denn Pianos hören sich nun viel dumpfer an und auch einige Stimmen.
Auch Yello (The Rythm Divine, The Eye, Zebra) klingt nicht mehr so knackig wie zuvor. Ich weiß wirklich nicht was ich machen könnte..
Meine alten Classic RF7 sind seit ca. 6 Wochen verkauft.

Welchen Verstärker gibt es bis ca. 2000 Euro, der wirklich präzise, hochauflösend und detailverliebt aufspielen kann?
Der auch ordentlich Dampf wie der Advance Acoustic hat..

Liebe Grüße
Sebastian
lumi1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Aug 2013, 15:31
Nun, ich würde sagen, die Sachlage ist eindeutig, du hörst es doch selbst....
Die MK2 sind einfach die "dumpferen" LS, daran ändert auch ein anderer Verstärker nichts, es sei denn er taugt nichts, und hat einen krummen, nach oben verbogenen frequenzgang.
Was erwartest Du von einem neuen, bzw. einfach anderen Amp, daher?
Nimm wieder Deine "alten" Classic, zur Not kaufe sie eben erneut, denn, der LS macht die musik, nicht der Verstärker;
Und wenn Dir dieser neue LS klanglich eben nicht gefällt, wird dies auch kein anderer Verstärker ändern können.
Genug Power hat dein AA auch, um mit diesen sehr "schönen", nicht sehr Verstärker-fordernd konzipierten, LS fertig zu werden.


[Beitrag von lumi1 am 25. Aug 2013, 15:32 bearbeitet]
bapp
Inventar
#3 erstellt: 25. Aug 2013, 15:34
Die Logik verstehe ich hierbei nicht so ganz.
Wenn 2 verschiedene LS an ein und demselben Verstärker unterschiedlich klingen - wieso soll das dann ausgerechnet am Verstärker liegen?
lumi1
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Aug 2013, 15:38
Tja, das ist wahrsheinlich, wie eben fast immer, die Suggestion und Aussage der Schwurbelpresse, und/oder den "Händlern".
Ist ja nix neue heute, natürlich klingen nicht zwei verschiedene LS-Pärchen verschieden, die doch nicht, never, sondern der Amp...
Hahaha, sorry, ist doch genau so.
So verkauft man dem, sorry, potentiellen geprellten Kunden noch einen Amp.
Klingen sie dann immer noch dumpf, was mit absoluter, logischer sicherheit so ist, wars der falsche Amp, usw...
I
Always the same Procedure.

Und schon könnten wir wieder in den Verstärkerklangthread wandern....


[Beitrag von lumi1 am 25. Aug 2013, 15:40 bearbeitet]
MKII7er
Neuling
#5 erstellt: 25. Aug 2013, 15:56
Vielen Dank für die Antworten.
Ich soll wieder die alten kaufen?...

Nunja.. ich weiss nicht.. die MK2 sind schöner... Hab mich schon an deren Aussehen gewöhnt.
Kann man nicht Frequenzweichentechnisch irgendetwas drehen bzw. wenden? Den Hochton ab.. k.A. 13 kHz nach oben irgendwie hochheben?

Bezüglich Verstärker:
Ich dachte nunmal, da sich die Aussagen beider Verkäufer decken, wird wohl schon etwas dran sein.
Mein Problem ist einfach.. RF7 Classic zu scharf und MK2 zu dumpf...

Ich dachte, mit einem Vertstärker, der sehr schön auflöst, kann ich bessere Ergebnisse erreichen.

Liebe Grüße
Sebastian
bapp
Inventar
#6 erstellt: 25. Aug 2013, 16:04
Die Aussagen der Händler der Händler decken sich, weil beide nur dein Bestes wollen, nämlich dir einen neuen Verstärker andrehen.
Kauf dir lieber den für dich richtigen LS - auch wenn's schwerfällt.
lumi1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Aug 2013, 16:08
Sei mal beruhigt, und falle nicht auf diese Schwurbelsprüche herein, ist nur gut gemeint...
Dein AA "löst" genug auf, nicht besser, nicht schlechter, als vergleichbare Leistungsklassen an Amps.
Und es ist wirklich ein grundsolider, stabiler Amp.

Es bleibt, neben dem tausch der LS, nur eines, wsenn du bei den neuen LS bleiben willst:

Entweder schleifst Du einen Equi ein, oder einen digitalen Signalprocessor mit dem selben Zweck.
Das bringt eindeutig hörbare Ergebnisse, evtl. gar noch bessere für Deinen persönlichen geschmack sowie Raumakustik, als du es eh schon von deinen "alten" LS gewohnt bist..


[Beitrag von lumi1 am 25. Aug 2013, 16:09 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#8 erstellt: 25. Aug 2013, 16:10

MKII7er (Beitrag #5) schrieb:
...
Kann man nicht Frequenzweichentechnisch irgendetwas drehen bzw. wenden? Den Hochton ab.. k.A. 13 kHz nach oben irgendwie hochheben?
...

hast du am verstärker so ein kleines drehknöpfchen wo -treble- drübersteht?
MKII7er
Neuling
#9 erstellt: 25. Aug 2013, 16:16

kölsche_jung (Beitrag #8) schrieb:

MKII7er (Beitrag #5) schrieb:
...
Kann man nicht Frequenzweichentechnisch irgendetwas drehen bzw. wenden? Den Hochton ab.. k.A. 13 kHz nach oben irgendwie hochheben?
...

hast du am verstärker so ein kleines drehknöpfchen wo -treble- drübersteht?


Mein Verstärker hat keine Klangreglung.

@lumi1

Kann man denn nicht irgendwas mit der Frequenzweiche machen?
Ich will nämlich nichts in den Signalweg einschleifen.
lumi1
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Aug 2013, 16:18
Von LS Bau, Abstimmung, habe ich (fast) keine Ahnung....
Latsch' mal hier in den LS / Selbstbau Bereich, da sind wahre Freaks, da bekommst Du bestimmt geholfen...
Eine Idee, Frage, ist es auf jeden Fall sicherlich wert.


P.S.
Warum kam ich nicht selbst drauf, Schande über mein Haupt...




[Beitrag von lumi1 am 25. Aug 2013, 16:20 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#11 erstellt: 25. Aug 2013, 16:21
Moin,

versuche mal das Nubert ATM-122, zur Not kannst Du es ja wieder zurückschicken.

Auf jeden Fall erst mal eine Möglichkeit ohne an der Weiche rumzufuckeln.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 25. Aug 2013, 16:22 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#12 erstellt: 25. Aug 2013, 16:24
gut, dann besorg dir ein messmikro und miss mal den frequenzgang im raum ... wahrscheinlich wird er unauffällig sein
dann kannst du das verkaufsfördernde gequatsche vergessen und in ruhe und ohne zweifel musik hören

ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass die ht-hörnchen "schlapp auf der brust" sind oder der AA den Frequenzgang derart verbiegt, letztlich verbleibt möglicherweise eine überdämpfung deines raumes ... oder die verkäufer haben dir einfach mal nen floh ins ohr gesetzt ...
std67
Inventar
#13 erstellt: 25. Aug 2013, 17:24
hi

¨einfach so¨ an der Frequenzweiche was machen kann man nicht. Dazu muss man messen, ausprobieren, probehören, nochmal messen, doch was anderes einlöten......................etc
Zum Schluß das Ganze nochmal im eigenen Hörraumhören, und evtl. messen

Was die Classic anders macht wäre wahrscheinlich ebenfalls gut zu wissen, dann findet es sich leichter nen Mittelweg zwischen beiden LS. Also brauchst noch ne Classic zum messen

Bei Mindaudio macht man dir das, wenn du es bezahlst.
Nimm lieber nen EQ. Sowas ist heute was ganz anderes und viel weiter entwickelt als die grafischen EQs die du von ffrüher kennst, mit ihren paar groben Frequenzbändern

Aber in ¨HighEnd¨ Kreisen immer noch so verpönt wie die Klangregler in der Vorstufe


[Beitrag von std67 am 25. Aug 2013, 17:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Klipsch RF7
plasma09 am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  2 Beiträge
Leistungsstarker Verstärker für Marantz 2110
AFX114 am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  10 Beiträge
Verstärker für Klipsch rf7
Psycho238 am 01.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.11.2015  –  30 Beiträge
Leistungsstarker Verstärker im kompakten Gehäuse?
HifiTux am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  10 Beiträge
Leistungsstarker Verstärker!
badde34 am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  2 Beiträge
Leistungsstarker Verstärker für Nubox 681 gesucht
Tempokamille am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  11 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF7 gesucht
6er-Alf am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  15 Beiträge
Gebrauchtverstärker für Klipsch RF7
wolferl111 am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  3 Beiträge
Suche einen Verstärker für die Klipsch RF7
Waldig am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  23 Beiträge
leistungsstarker stereo verstärker
Misterwasgehtsiedasan am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.809