leistungsstarker stereo verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Misterwasgehtsiedasan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2015, 16:29
hallo

Ich habe momentan ein paar quantum 655 an einen eher leistungsschwachen verstärker.

Ich dachte ich kauf mir eine potente pa endstufe plus einen equalizer da ich bei manchen lieder den oberbass reindrehen will, um kickbass zu bekommen.

Ist das eine gute idee oder doch lieber beim "hifi" verstärker bleiben ?

Allerdings hab ich etwas bedenken wenn ich z.B +6db bass reindrehe das ich bei einen "normalen verstärker" ins clipping komme.
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2015, 19:11
Was hast du denn für einen Verstärker?
Deine LS haben einen sehr hohen Wirkungsgrad, daher benötigen sie keinen starken Verstärker.


Allerdings hab ich etwas bedenken wenn ich z.B +6db bass reindrehe das ich bei einen "normalen verstärker" ins clipping komme.

Ist das schon passiert?
Eigentlich hört man es am ehesten am Hochton, dass einem Verstärker die Puste ausgeht. Der Hochton verzerrt dann total.


[Beitrag von basti__1990 am 19. Mai 2015, 19:13 bearbeitet]
Misterwasgehtsiedasan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Mai 2015, 19:13
pioneer x-hm70 Leistungsaufnahme 80watt schätze so 2x30watt
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 19. Mai 2015, 19:32
Das ist wirklich nicht der stärkste. und der ist dir zu leise? was willst du denn für Quellen anschließen?
ATC
Inventar
#5 erstellt: 19. Mai 2015, 20:28
Moin,

ein Yamaha RX 797 gibt es für um die 100€,
der ist auftrennbar, hier kann man einen EQ einschleifen, er ist auch stark genug um mal 6db im Kickbassbereich zuzugeben
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 20. Mai 2015, 08:32
Wenn ein LS nicht in der Lage ist Kickbass im gewünschten Maße wiederzugeben,
kann es an folgenden Punkten liegen, LS, Aufstellung, Raum, Sitzplatz, der Amp
respektive die zur Verfügung stehende Leistung ist selten dafür verantwortlich.

Die Frage ist auch, geht es dir wirklich um Kickbass (Bereich ca. 80-200Hz) oder
willst du einfach nur etwas mehr Bass, dafür ist ein Subwoofer besser geeignet.

Ob ein EQ das gewünschte Ergebnis bringt, bleibt abzuwarten, aber probieren
geht über studieren, dafür braucht es aber einen auftrennbaren Vollverstärker,
siehe Beispiel meridianfan, den Kauf einer Vor-Endstufe halte ich für unsinnig.
basti80
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Okt 2017, 14:26
Hallo

das ist zwar ein alter Beitrag, ich habe aber dazu eine Frage.
Der Yamaha RX 797 ist ein leistungsstarker Stereo Verstärker.
Hinten auf dem Gerät steht:
230V 260W

Ich habe einen Pioneer A-777, da steht hinten drauf:
220V 820W

Nun weiß ich auch, dass so ein Verstärker kein Ohmscher Wiederstand wie ein Tauchsieder ist.

Sind die neueren Geräte (Yamaha RX 797) mit digitalen Endstufen bestückt?
Oder warum geht da nur so wenig Leistung in die Netzteile rein?

Und übrigens, die 820W hinten auf meinen A-777 sind keine Hochstablerei. Wenn ich auf A+B gehe, sind ohne weiteres am Leistungsmesser 1000W abzulesen. (nur kurz hab ich das getestet)


[Beitrag von basti80 am 21. Okt 2017, 14:32 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2017, 15:02
Hallo,

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Pioneer_A-777

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Yamaha_RX-797

der Pioneer wiegt etwa 8 Kilogramm mehr als der Yamaha ... solche Gewichtsunterschiede gehen in der Regel zum großen Teil auf das Konto der Stromversorgung/des Trafos.

Der Yamaha Verstärker hat weder Amp-On-A-Chip verbaut noch ein Schaltnetzteil. Das Gerät wurde seit dem Jahr 2006 gebaut und da war moderne Verstärkertechnik bei solchen Geräten noch nicht üblich.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Okt 2017, 15:03 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 21. Okt 2017, 16:56
Hallo,

solche Angaben bedeuten einen Schei... wenn weiter keine Parameter angegeben sind. Die 260W beim 797 sind ein Mittelwert und die 820W beim Pioneer ein Maximalwert, kann man also überhaupt nicht vergleichen.

Der Maximalwert beim RX-797 ist 650W, also nicht ganz so kräftig wie der Pioneer aber für die meisten Anwender wohl mehr als genug.

Yamaha_RX_797

LG
-Leisehoerer-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Okt 2017, 21:13
M.E. ein grundsolides Gerät und allemal empfehlenswert. Das gute Stück hat dazumal als Ersatz für meinen NAD C372 herhalten müssen, als bei diesem - im Rahmen einer Rückrufaktion - die Elkos erneuert wurden.


der Pioneer wiegt etwa 8 Kilogramm mehr als der Yamaha ... solche Gewichtsunterschiede gehen in der Regel zum großen Teil auf das Konto der Stromversorgung/des Trafos.


Immerhin war er in der Lage meine Dynaudio Audience 82 zu unterhalten. Und im Vergleich zum NAD konnte ich keinen hörbaren Unterschied feststellen.

mit frdl. Gruß
Sven
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 22. Okt 2017, 06:40
Individuell genügend kräftige funktionierende HiFi-Verstärker in der Funktion als Verstärker sollten - in einem geeigneten Vergleich - im erzielten Ergebnis nicht unterscheidbar sein.


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2017, 06:46 bearbeitet]
-Leisehoerer-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Okt 2017, 08:14

Individuell genügend kräftige funktionierende HiFi-Verstärker in der Funktion als Verstärker




[Beitrag von -Leisehoerer- am 22. Okt 2017, 08:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leistungsstarker Verstärker für Marantz 2110
AFX114 am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  10 Beiträge
Leistungsstarker Verstärker!
badde34 am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  2 Beiträge
Verstärker
calvin am 24.09.2003  –  Letzte Antwort am 24.09.2003  –  3 Beiträge
Verstärker mit Media Funktionen für Quantum 655
danyasd am 09.06.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  12 Beiträge
Stereo Verstärker/Endstufe
Apel am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  5 Beiträge
Leistungsstarker Verstärker im kompakten Gehäuse?
HifiTux am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  10 Beiträge
Verstärker
donki am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  19 Beiträge
WAS FÜR EINEN VERSTÄRKER BRAUCHE ICH?
basti-2909 am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  10 Beiträge
Verstärker für einen Lautsprecher
M3Tommy am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  18 Beiträge
Verstärker
Thucky am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedMotzkolo
  • Gesamtzahl an Themen1.389.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.487

Hersteller in diesem Thread Widget schließen