Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Leistungsstarker CD-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
klausjuergen
Stammgast
#1 erstellt: 17. Aug 2016, 11:14
Hallo liebe Leute,

ich bin auf der Suche nach einem CD-Receiver (DVD oder Blue Ray Receiver wäre noch besser).
Ich habe günstig einen gebrauchten TEAC TC-X350i gekauft, der ist aber zu schlapp, also spielt nicht laut genug. Ist mit 2x50W angegeben, aber das heißt ja nichts...
Also verkaufe ich den wieder.
Jetzt ist es für mich natürlich wichtig zu wissen, welches Teil lauter spielen kann?
Schön wäre schon so ein sehr kompaktes Gerät...

Denon RBD-X100?
NAD 715?
Marantz M-CR610?

Danke für Eure Ideen!

Gruß,

kjue
dktr_faust
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2016, 11:45
Was hast Du denn für Lautsprecher? Was heißt denn "nicht laut genug"?
Mit 2x50W solltest Du mit durchschnittlichen Lautsprechern in einem durchschnittlich großen Hörraum mehr Krach hinbekommen als Deine Ohren aushalten.

Grüße
klausjuergen
Stammgast
#3 erstellt: 17. Aug 2016, 11:52
Canton Karat 100, 4Ohm, 89,9 db Wirkungsgrad.
Da kann man auch mal über was anderes nachdenken, aber eigentlich gefällt mir ganz gut, dass sie ein geschlossenes Gehäuse haben, also kein Bassreflex.

Und bei den Angaben der Hersteller bin ich auch immer unsicher. Der kleinste NAD mit 2x25W hat doch mehr Kraft als der TEAC hier...
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2016, 12:45
Hallo,

Jetzt ist es für mich natürlich wichtig zu wissen, welches Teil lauter spielen kann?

TEAC macht folgende Agaben: Ausgangsleistung: 2 x 50 Watt (RMS, 4Ω, 1kHz, 10% THD)

Von 20Hz-20kHz bei 0,05% THD an 8Ohm, was eine vernünftige Angabe wäre, bleiben da vielleicht 2x15W übrig, eher weniger.

Das wäre ein All in One Gerät mit richtig Power Rotel RCX-1500, aber wohl auch als B-Ware zu teuer

LG
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2016, 12:50
Der NAD C715 kann für meine Anforderungen mehr als genug. Man muss auch bedenken, dass NAD die Leistung im Vergleich zu anderen Herstellern sehr konservativ angibt. Wenn du mehr brauchst, solltest du über eine Kombi mit Bluray-Player und Verstärker/Receiver nachdenken.

Wie groß ist dein Raum?
Wie laut ist für dich "laut"?


[Beitrag von JULOR am 17. Aug 2016, 12:51 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2016, 14:50
Aus meiner Sicht wäre die vernünftigste Lösung (falls es darum geht) ein Blu Ray Player und ein Amp wie den Yamaha A-S501.

NAD gibt in der Bedienungsanleitung folgendes an:

Ausgangsleistung Stereomodus 25 W (6 Ohm innerhalb Nennverzerrung)
Dynamische Leistung (IHF) (bei 6 Ohm) 28 W
Gesamtklirrfaktor bei Nennleistung 0,15 %

Es fehlt der Frequenzbereich und die Leistung an 8 Ohm, wundert mich ehrlich gesagt bei NAD, aber da scheint wohl jetzt auch schon geschönt zu werden, soviel zu konservativ

Kann man die Kiste überhaupt noch neu kaufen ?

NAD C715
Mein Ding wäre das nicht, aber hier geht es ja nicht um mich

LG
JULOR
Inventar
#7 erstellt: 17. Aug 2016, 16:27
Neu gibt es den nicht mehr. Meines Wissens auch keinen Nachfolger mit BT, AirPlay oder Netzwerkfunktionen.
Ich habe ihn seit Jahren im Arbeitszimmer mit den Dali Zensor 1.
klausjuergen
Stammgast
#8 erstellt: 19. Aug 2016, 15:21
Danke für eure Beiträge,
das hat mir doch schon recht weitergeholfen.
Aber womöglich anders als man denken könnte:
Ich bin jetzt auf eine andere Lösung umgeschwenkt, nämlich folgende:
Ein Blue Ray Player, der auch CDs spielt, ein Notebook und ein Paar Nubert NuPro A-200 oder Adam Artist A5. Kennt ihr vielleicht vergleichbare Lautsprecher? Sie müssen jedenfalls mehrere Eingänge haben, damit ich Computer und Fernseher gleichzeitig anschließen kann.
Die Lautsprecher möchte ich gebraucht kaufen. Wenn ihr da was wisst...
Gruß,
kjue


[Beitrag von klausjuergen am 19. Aug 2016, 15:30 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 19. Aug 2016, 17:10
Hallo,

da die aktive Nubert nicht nur Endstufen sondern auch ein kleine Vorstufe incl D/A Wandler und mehrere digitale und einen Analogeingang vorhält und obendrein auch noch fernbedienbar ist, ist sie für dich wohl die bessere Wahl. Auch von Sound her ist die nicht schlecht....... die NuPro sind die ersten Nubert welche mich klanglich überzeugen konnten.

LG
Bärchen
JULOR
Inventar
#10 erstellt: 19. Aug 2016, 17:46
Die Nuberts sind eine gute Idee.
JULOR
Inventar
#11 erstellt: 19. Aug 2016, 17:49
Die Nuberts sind eine gute Idee.
Evtl. noch die XTZ Tune 4: http://www.xtz-deutschland.de/produkte/tune-series
Die kommen mit kostenlosem Dirac DSP.
klausjuergen
Stammgast
#12 erstellt: 19. Aug 2016, 18:01
Die Adam Artist 5 hat meines Wissens auch einen internen D/A Wandler und mehrere Eingänge, fernbedienbar ist sie aber glaube ich nicht, das ist mir aber auch nicht wichtig. Zudem ist sie gebraucht wesentlich leichter zu bekommen als die Nubert.

Aber irgendwie reizt mich die NuPro A-200 auch mehr, ich werde mich mal auf die Jagd machen...

Oft lese ich in Beschreibungen so Sachen wie Desktoplautsprecher usw. Ich wollte damit schon mein Wohnzimmer 25qm, Hörabstand 3m, beschallen. Das sollte doch gehen damit?
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 19. Aug 2016, 19:43
Bei einem Hörabstand von 3m und gehobener Zimmerlautstärke geht das. Pegelorgien sind da na klar nicht drin
klausjuergen
Stammgast
#14 erstellt: 20. Aug 2016, 07:08
Jetzt habe ich einen großen Onkyo Vollverstärker (9511) und ein Paar Canton Karat 100.
Das geht mehr als ausreichend laut. Aber so ähnlich muss es auch wieder spielen können.

Meint ihr, das passt?
klausjuergen
Stammgast
#15 erstellt: 20. Aug 2016, 09:19
Kennt jemand die KEF x300a?
Sind die vergleichbar?
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 20. Aug 2016, 10:32

Das geht mehr als ausreichend laut.


Das definiert jeder anders........
klausjuergen
Stammgast
#17 erstellt: 20. Aug 2016, 15:23
Ja, natürlich, deswegen habe ich meine jetzige Anlage als Vergleich angegeben.
Ich habe ein Paar KEF X300A in meiner Nähe gefunden, die werde ich mal probehören, ob die Lautstärke reicht. Leider haben die nur zwei Eingänge. Gibt es irgendwelche Adapter, dass man mehrere Geräte an einen Eingang bekommt?
Dadof3
Inventar
#18 erstellt: 20. Aug 2016, 15:44
So kleine Lautsprecher können nie wirklich laut. Die A-200 erzielen laut AUDIO maximal 96 dB, viel mehr kann man auch nicht erwarten.

Wenn du es lauter willst, brauchst du größere Lautsprecher oder einen Subwoofer und eine aktive Frequenzweiche.
JULOR
Inventar
#19 erstellt: 21. Aug 2016, 03:19
Klar gibt es verschiedene Adapter. Vielleicht bist du doch mit Verstärker/AVR und größeren Passivlautsprechern besser bedient (s. oben).


[Beitrag von JULOR am 21. Aug 2016, 03:22 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 21. Aug 2016, 12:15

KEF X300A


Sicher kein schlechter Lautsprecher nur ob der wirklich lauter als die Nubert kann, das sei mal dahingestellt. Klein, tief und laut da hat die Physik etwas dagegen. Die Nubert kann recht tief und macht guten Sound. Dies auf Kosten des Maximalpegels, Wenn z.B. die Kef lauter kann, dann dies sehr wahrscheinlich auf Kosten des Tiefganges.

96dB sind übrigens alles andere als leise. Es reicht, um sich Gehörschäden zuzuziehen und für den Ärger mit dem Nachbarn alle mal......
klausjuergen
Stammgast
#21 erstellt: 21. Aug 2016, 15:32
Besten Dank liebe Leute!
Den Rest erledige ich dann ohne eure Hilfe!
Ich berichte, was dabei herausgekommen ist.

Dank und Gruß,

kjue
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Receiver oder CD-Receiver oder?
joese1 am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  13 Beiträge
Suche CD-Receiver
datzi147 am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 28.09.2015  –  3 Beiträge
Receiver+CD-Player gesucht
re4p3r am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  10 Beiträge
CD-Receiver für Aktivboxen
am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  2 Beiträge
NAD CD-Receiver C 715 und Dynaudio Audience 52?
Julius181 am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  17 Beiträge
Receiver
HAQUEE am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  2 Beiträge
Receiver
Thomas am 26.04.2003  –  Letzte Antwort am 01.05.2003  –  15 Beiträge
Leistungsstarker Verstärker für Marantz 2110
AFX114 am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  10 Beiträge
Receiver + CD-Deck (dünn/klein)
nrg* am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  7 Beiträge
Receiver für meine Verhätlnisse
kay86 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Dali
  • XTZ
  • NAD
  • Nubert
  • Rotel
  • Teac
  • KEF
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKent5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.734